Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

13-pol Stecker PKW / WoWa    

My Car, my Castle!

Re: 13-pol Stecker PKW / WoWa

Postby WolfgangK » Thu 23. May 2019, 12:10

Mike, Du hast geschrieben: 'Natürlich liegt (wie bei vielen "voll" beschalteten Steckdosen ab Werk) auf Pin 10 (Ladeleitung) bei laufendem Motor keine Spannung an.'

Weiss jemand, warum das so ist? Warum liegen auf Pin 10 keine geschalteten 12V an?

An meinem Ranger ist das genauso, obwohl das ja nach Norm eigentlich eine 2,5mm Ladeleitung sein sollte.

Bevor Du Pin 9 mit 10 verbindest würde ich in der Dose am Fahrzeug auf jeden Fall das Kabel an Pin 10 entfernen (falls überhaupt vorhanden). Pin 9 (Dauerplus) sollte übrigens mit 20A vom Fahrzeug abgesichert sein.

Mir erschliesst sich aber nicht so ganz der Sinn mit der Verbinderei. Du kannst doch gleich die 12V Dauerplus von Pin 9 nehmen? Warum muss das noch mit Pin 10 verbunden werden?

Wolfgang
WolfgangK
 
Posts: 298
Joined: Wed 18. Jul 2007, 10:31
Location: D-Tübingen

0 persons like this post.

Re: 13-pol Stecker PKW / WoWa

Postby mm » Thu 23. May 2019, 16:16

Hallo Wolfgang,
habe heute nach langer Kriechöleinwirkzeit tatsächlich die Steckdose lösen können.
Wie vermutet, an Ladeleitung ist kein Kabel.... an Dauerplus aber zum Glück ein 2,5mm². Ich werde die Ladeleitung auf Dauerplus zusammenlegen und gut is…. Das mache ich dann in der Steckdose, da ist mehr Platz und die Klemme ist frei.
Mike
mm
 
Posts: 228
Joined: Tue 30. Jun 2009, 18:43
Location: 56357

0 persons like this post.

Re: 13-pol Stecker PKW / WoWa

Postby mm » Fri 24. May 2019, 15:45

Sooo….fertich.
In dem Kabelbaum an der Steckdose war noch ein Kabel, habe ich heute erst bei hellem Licht gesehen. Es war ebbes kürzer abgeschnitten und mit Schrumpelschlauch isoliert. Konnte ja evtl die Ladeleitung sein. Sie stellte sich aber nach Durchmessen ebenso spannungslos dar...
Ich habe jetzt in der Steckdose 9 + 10 gebrückt.
Natürlich passten da keine 2 Kabel rein. Ich habe dann ein 2,5mm² Installationskabel flachgekloppt und dann um einen Nagel "gerundet". Das passte dann auch in den verbleibenden Schlitz in der 9er Klemme.
An der Dose liegen 12,8V, bei laufendem Motor 13,7V an. Für die Länge eigentlich passabel. Aber ich werde bei der nächsten Nutzung mal unter Last messen.
Die Änderung habe ich in der Bedienungsanleitung bei den Sicherungen handschriftlich vermerkt !!
Trotzdem interessiert mich, wo die damals den Dauerplus abgegriffen haben.. :ka: .
Auf jeden Fall funktionierts jetzt endlich :wink:
Michael
mm
 
Posts: 228
Joined: Tue 30. Jun 2009, 18:43
Location: 56357

0 persons like this post.

Re: 13-pol Stecker PKW / WoWa

Postby Detlef123 » Sun 1. Sep 2019, 18:44

Die 12.8 und 13.7V liegen ohne Last immer an, egal wie dünn das Kabel ist. Ein Messgerät zieht nur einen minimen Strom, somit kaum Spannungsabfall auch nicht mit 100m Kabel. Ja, das einzig Sinnvolle ist die Messung unter Last, wobei die Last bekannt sein muss. Also kombinierte Messung Ampere und Spannung. Die Spannung misst du an der Batterie und an der Dose, der Abfall soll gering sein.

Ich an deiner Stelle möchte unbedingt wissen, woher die 12V Dauerplus kommen und wo die Sicherung sitzt. Du kannst ja einfach mal eine Sicherung nach der anderen ziehen und die Spannung im Auge behalten. Es würde mich nicht wundern, wenn die einfach eine bestehende Sicherung angezapft haben. Ist diese zu stark, kann das Kabel abfackeln. Ist sie korrekt dimensioniert aber auch anderweitig (original) belastet, kannst du sie nicht voll nutzen und sie knallt, wenn die Originallast auch benutzt wird.

Wie hast du das mit der Masse gelöst? Pin 3, 11 und 13 dürfen hängerseitig keinesfalls verbunden werden, sonst kann ein Kabel abfackeln.

Du hast eine Mover Batterie und lädst sie nicht während der Fahrt? Das finde ich unglücklich. Ein Ladekabel an Pin 10 ist doch kein grosser Aufwand und dann im Hänger an die Batterie.

Den Pin 9 habe ich bei meinem Auto direkt von der Batterie genommen und dann zuerst direkt in einen Batteriewächter eingespeist. Der schaltet ab, wenn Spannung zu tief. Das beruhigt extrem, alles was dran hängt, kann die Batterie nicht leeren: 240V Converter, Standheizung, 12V Dosen und eben Pin 9.
Detlef123
 
Posts: 179
Joined: Thu 1. Sep 2016, 15:40

0 persons like this post.

Re: 13-pol Stecker PKW / WoWa

Postby thores » Sun 1. Sep 2019, 19:29

Ich empfehle den Workshop „Solar und Bordelektrik“ am Freitag auf dem BTT
Grüße aus der Wetterau........................................
Thomas

Image
User avatar
thores

 
Posts: 10029
Images: 6
Joined: Mon 26. Jan 2004, 13:52

0 persons like this post.

Re: 13-pol Stecker PKW / WoWa

Postby SchiffschlepperKDJ95 » Sun 1. Sep 2019, 19:54

Die Innenbeleuchtung und sonstige Kleinverbraucher an Dauer-Plus anschliessen. Kühlschrank auf Ladeleitung legen.
Das Problem kein Autohersteller beschaltet die Ladeleitung. Ich habe bei meinem LC 9 von der Lichtmaschine die Signalleitung auf ein Relais gelegt, so habe ich eine Ladeleitung. Der grosse Vorteil: Wenn der Motor steht wird der Kühlschrank vom Auto getrennt und die Autobatterie wird nicht leergezogen. Bei bestimmten Autos reicht ein Tankstop und schon läuft das Auto nicht mehr.
Ich habe im WoWa die Superlösung: Eine Stromverteilung von Schaudt CSV 409A. Der Wohnwagen verhält sich wie ein Wohnmobil, also wenn Auto-Motor läuft wird der Kühlschrank betrieben und die Batterie im WoWa geladen dazu werden die 12Volt erhöht auf eine Ladespannung. Die Innebeleuchtung und Wasserpumpe werden abgeschaltet.
Wenn der Motor steht: Kühlschrank wird abgeschaltet, der Rest im WoWa wird aus der Batterie vom WoWa versorgt.
Bei 230 Volt wird der Wohwagen darauf versorgt und die WoWa Batterie geladen.
KDJ95D4D BJ2002 Anhängelast 3,5t+++++RAV4 2WD Die 2 ungleichen Brüder
SchiffschlepperKDJ95
 
Posts: 62
Joined: Mon 16. Oct 2006, 23:54

0 persons like this post.

Re: 13-pol Stecker PKW / WoWa

Postby mm » Sun 1. Sep 2019, 21:06

Hallo zusammen,
danke für Euer Interesse.
Ich habe die für mich erforderliche Minimalverkabelung gewählt.
Ich fasse mal zusammen.. Die im WoWa eingebaute 45er Batterie wird NUR für den Mover genutzt. Geladen wird immer über das eingebaute Ladegerät von Truma dauernd auf dem Stellplatz und zu Hause ca. 1 Tag beim Kühlschrankvorkühlen vor der Nutzung. Batterie wird im Winter ausgebaut und mit meinen Modellbahnbatterien im Keller bei Laune gehalten.
Bei 12V Versorgung dann mit Leitung mit 2,5qmm über gebrückte Kemme 9 / 10 in der Steckdose. Bedenken wegen Batterientladung bei Pausen habe ich da keine bei ca 130Ah... Im WoWa ist der Kühli serienmäßig mit 10 Amp abgesichert, somit interessiert mich die Absicherung im Auto wenig. (Der Tip mit dem Sicherungsziehen ohne Verdacht ist bei einem J15 sehr zeitaufwendig. Dutzende...)
Ich vermute, dass da noch die Bordsteckdose auf der Ladefläche mit dranhängt. Werde ich mal testen.
Michael
mm
 
Posts: 228
Joined: Tue 30. Jun 2009, 18:43
Location: 56357

0 persons like this post.

Re: 13-pol Stecker PKW / WoWa

Postby Detlef123 » Tue 3. Sep 2019, 09:03

10 A Sicherung im WoWa heisst nicht, dass die Sicherung im Auto bedeutungslos ist. Angenommen deine 9/10 Leitung wurde an einer 20 A Sicherung am Auto abgenommen und diese bedient serienmässig und nur gelegentlich einen Verbraucher von 15 A im Auto. Dann geht deine Installation so lange gut, bis mal beide Verbraucher gleichzeitig maximalen Strom ziehen. Das kann jetzt sein oder in 1 Jahr, Zeitbombe.

Vielleicht wurde die Verkabelung aber intelligent gelöst und du hast kein Problem. Ohne Check weisst du das schlichtweg nicht.
Detlef123
 
Posts: 179
Joined: Thu 1. Sep 2016, 15:40

0 persons like this post.

Re: 13-pol Stecker PKW / WoWa

Postby mm » Tue 3. Sep 2019, 09:18

Hallo Detlef,
ich wüsste jetzt nicht, was da noch Dauerplus bekommten könnte von diesem Kabel.
Jetzt bin ich auch neugierig geworden, welche Sicherung dazu gehört. Vllt habe ich es in der Sicherungsbelegung auch übersehen....Bettlektüre :wink:
Michael
mm
 
Posts: 228
Joined: Tue 30. Jun 2009, 18:43
Location: 56357

0 persons like this post.

Re: 13-pol Stecker PKW / WoWa

Postby Lender » Tue 3. Sep 2019, 09:58

Also wenn Pin 10 ab Werk über eine 2.5mm2 angeschlossen wurde, wird diese mit max. 25A abgesichert sein. Wenn nun in der AHK Pin 9 und Pin 10 gebrückt sind, ist das der Sicherung und dem Kabel egal. Die Sicherung erlaubt max. 25A, ob diese nun nur über Pin 10 gehen oder auf 100 Pins verteilt werden ist der egal. Sie löst aus sobald mehr als 25A insgesamt fliessen! Wichtig ist, dass alle Kabel ab Pin 9 und Pin 10 und auch die Brücke, mind. 2.5mm2 haben. Erst ab der 10A Sicherung kann man auf 1mm2 reduzieren.

Kurzes Bsp. Die Sicherung beträgt 20A und an der Hängt das ABS welches im Regelbetrieb, also bei einer Vollbremsung, 18A zieht. Nun greift man vor dem ABS Strom für den Kühli ab, dieser braucht 5A. Läuft nun der Kühli und man macht eine Vollbremsung, kommt man kurz auf 23A und die Sicherung fliegt. Dem Kabel etc. passiert nichts, aber das ABS und der Kühli sind tot.
Also nix mit Zeitbombe (sofern der Querschnitt stimmt)

Die AHK wird vermutlich eine eigene Sicherung haben, weshalb im Überlastfall auch nur die Dose tot ist.
Gruess Leon
Lender
 
Posts: 173
Joined: Mon 12. Nov 2018, 14:25

0 persons like this post.

Re: 13-pol Stecker PKW / WoWa

Postby Detlef123 » Tue 3. Sep 2019, 12:26

Mit Zeitbombe meinte ich genau das von Lender beschriebene Szenario: es geht lange gut, dann plötzlich knallt die Sicherung.

So wie ich das lese, ist es nicht sicher, ob Pin 10 AB WERK verkabelt wurde. Falls ja, wird Pin 10 eine eigene Sicherung haben. Falls nein, ist es unsicher.
Detlef123
 
Posts: 179
Joined: Thu 1. Sep 2016, 15:40

0 persons like this post.

Previous

Return to Anhänger, Wohnkabinen, Ausbau / Trailer, Camper, Interior

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests