Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

3-Liter D4D im Land Cruiser 79...ist das die Lösung?    

Light Duty (Bundera/Prado): 1984 - 1996
Heavy Duty: 1984 - heute

3-Liter D4D im Land Cruiser 79...ist das die Lösung?

Postby netzmeister » Thu 18. May 2017, 16:57

Der mächtige 1HZ, diese Dampfmaschine von einem Saugdiesel mit seinen 4,2 Litern und den 6 Töpfen, ist seit seiner Einführung im Jahre 1990 das Maß aller Diesel-Dinge im Land Cruiser 70: Groß, unkaputtbar und mit seinen verhältnismäßig mageren 130 PS recht konservativ ausgelegt (eben auf Haltbarkeit), ist er zur Legende geworden. Und das nicht nur bei den Industriekunden: Auch die Fernreisenden haben sich sehr gerne auf diese Maschine verlassen.

Nun geht die Ära des 1HZ in Europa zu Ende: Extrem hat unlängst einen der letzten HZJ7x ausgeliefert, sehr viel mehr werden es aufgrund der Abgasbestimmungen wohl nicht mehr werden. Der Traum-Ersatz, wenn auch ein teurer, ist natürlich der famose 4,5-Liter V8-Turbodiesel 1VD-FTV. Eine weitere (und im Gegensatz zum V8 in Deutschland locker-leicht erhältliche) Alternative ist natürlich auch der GRJ, bestückt mit dem ebenso grandiosen 4-Liter V6 Benziner. Aber: Nicht jeder Fernreisende wünscht sich einen Ottomotor.

Im Toyota-Regal gibt es aber noch eine andere, etwas kleinere Maschine, die deutlich striktere Emissionsrichtilinien erfüllt: Den 1KD-FTV, den 3-Liter 4-Zylinder Commonrail-Turbodiesel-Direkteinspritzer. Dieser bodenständige Industriemotor wurde und wird im Land Cruiser Prado J9 und J12, im Hilux und in einigen anderen Fahrzeugen (und Booten...und Kühlaggregaten...und Gabelstaplern...) verbaut. Letztes Jahr kam mit dem 1GD-FTV zwar der Nachfolge-Motor auf den Markt, aber der KD-Motor wird weiter produziert.

Wenn man sich das alles so durch den Kopf gehen lässt, mag einem die Frage in den Sinn kommen, ob der KD-Motor nicht vielleicht auch eine Alternative für den Land Cruiser 70 wäre. Sicher: Er hat 1,2 Liter weniger Hubraum, 2 Zylinder weniger, es ist deutlich mehr Elektronik im Spiel und das ganze System ist auch anfälliger für minderwertige Kraftstoffqualitäten...nicht zu vergessen die Probleme mit den Injektoren. Dennoch: Der KD ist ein solider Motor und er hat mehr Power. Das Problem dabei: Der KD wurde ja nicht umsonst aus dem europäischen Programm genommen: Euro 6 ist damit nicht mehr möglich.

Der südafrikanische Land-Cruiser-Spezialist N1 4x4 hat diesen Gedanken in die Tat umgesetzt und präsentiert den "KDJ79" auf den jetzt gerade stattfindenden Nampo Harvest Days in Bothaville. Ich bin gespannt auf die ersten Fahrberichte - und wann sich der erste deutsche Land-Cruiser-Spezialist an die Umrüstung wagt!
Attachments
2017-05-18 N14x4.jpg
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 22872
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 01:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Re: 3-Liter D4D im Land Cruiser 79...ist das die Lösung?

Postby holefire » Thu 18. May 2017, 17:51

Ist der kD Motor nicht der mit den berüchtigten Injektorenproblem? Ansonsten finde ich die Idee schon interessant.
Aberglaube bringt Unglück
User avatar
holefire
 
Posts: 507
Joined: Mon 28. Jan 2013, 13:52
Location: Lichtstadt im Holzland

0 persons like this post.

Re: 3-Liter D4D im Land Cruiser 79...ist das die Lösung?

Postby George » Thu 18. May 2017, 18:41

holefire wrote:Ist der kD Motor nicht der mit den berüchtigten Injektorenproblem? Ansonsten finde ich die Idee schon interessant.

Der 1KD-FTV passt von der Charakteristik her gut zu den J7 aber leider hatte er je nach Version Probleme mit den Saughubsteuerntilen, Injektoren und Dichtungen. In den J12 sind Motorschäden recht häufig. Es hat auch BT User erwischt.
Die Frage ist ob diese Probleme nun endlich abgestellt wären oder man weiter mit den gleichen Problemen rechnen muss?
Ich würde auf jeden Fall lieber den 1GR-FE im J7 kaufen.

Grüsse
George
 
Posts: 5355
Joined: Sun 10. Jun 2001, 19:03

0 persons like this post.

Re: 3-Liter D4D im Land Cruiser 79...ist das die Lösung?

Postby der 7er » Thu 18. May 2017, 18:53

Ich fahre den 1KD-FTV ja nun seit 7 Jahren im J15 spazieren und war (als großer Fan der 1HX-Motorenfamilie) anfangs sehr skeptisch gegenüber diesem "modernen" Motor. Bislang spult er seine Tkm 25 pro Jahr jedoch völlig störungsfrei ab. Hier wäre ich also inzwischen etwas entspannter.
Allerdings dürfte spätestens dieser Motor dem ja nur für 280Nm ausgelegten R151-Getriebe in kürzester Zeit den Garaus machen :wink:

Gruß, Mario
User avatar
der 7er
 
Posts: 746
Joined: Sun 9. Mar 2003, 21:34

0 persons like this post.

Re: 3-Liter D4D im Land Cruiser 79...ist das die Lösung?

Postby fsk18 » Thu 18. May 2017, 20:34

Nein nicht. Laut Toyota soll der KD nicht ohne Immensen Aufwand auf Euro6 und höher zu trimmen sein. Deswegen auch die Neukonstruktion GD. Dieser GD soll oder war wohl angedacht, überall in jeder (Nutz)Fahrzeugeserie früher oder später zum Einsatz kommen. GD soll GlobalDiesel heißen.

Ich persönlich würde nicht zum 3.0er KD greifen ... Ausser es schenkt mir einer einen ...
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de

BANNER-Batteries und HORNtools-Stützpunkt *BANNER JumpStarter-AKTION*

Ersatzteile OEM und Aftermarket für ALLE Marken
User avatar
fsk18
 
Posts: 3421
Images: 0
Joined: Sat 6. Mar 2010, 12:13
Location: München - vorallem im schönen Isental

0 persons like this post.

Re: 3-Liter D4D im Land Cruiser 79...ist das die Lösung?

Postby xsteel » Sun 21. May 2017, 22:03

Angesichts der enormen Leistung, gerade was des Drehmoment anbetrifft, hab ich mir schon vor 10 jahren Gedanken gemacht den 3,0 Liter Diesel des X5 BMW in meinen HZJ75 zu verpflanzen.
Zeitmangel ........ des weiter zu verfolgen.
Und die Einschränkung dass des dann halt nix is für Afrika usw.

Sigi
User avatar
xsteel
 
Posts: 1094
Images: 0
Joined: Wed 28. Feb 2007, 16:32
Location: 82229 Seefeld

0 persons like this post.

3-Liter D4D im Land Cruiser 79...ist das die Lösung?

Postby RobertL » Sun 21. May 2017, 23:02

Wir hatten heuer im Februar in Tanger Med einen Polen getroffen, der so einen Motor in seinen Patrol gepflanzt hatte. Der war wohl auch in Nordafrika recht zufrieden damit. Zulassungstechnisch wäre das bei uns unmöglich zu realisieren denke ich.
Nächster Stammtisch am Donnerstag, 9.11.2017 ab 17:30 im Gasthaus Mehler
http://www.gasthaus-mehler.at/


lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 12135
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: 3-Liter D4D im Land Cruiser 79...ist das die Lösung?

Postby franksch » Sun 21. May 2017, 23:48

holefire wrote:Ist der kD Motor nicht der mit den berüchtigten Injektorenproblem? Ansonsten finde ich die Idee schon interessant.


Ich nicht. Es ist doch schlicht egal, ob neuere Diesel-Motoren wegen der Injektoren Probleme haben, oder wegen der Saug-Hub-Steuerventile.
Entscheidend ist der Schaden, der entsteht, wenn da was aus dem Ruder läuft.

Und haben anscheinend nicht so wenige "Lehrgeld" bezahlt.

Wollte ich nicht, ab einem Zeitpunkt X.....fand ich Benziner eigentlich geiler... :D

Hab die Entscheidung nie bereut.

GrussFrank
franksch
 
Posts: 133
Joined: Mon 29. Apr 2013, 09:06

0 persons like this post.

Re: 3-Liter D4D im Land Cruiser 79...ist das die Lösung?

Postby HZJXX » Mon 22. May 2017, 06:17

In Zeiten wo die meisten Nutzfahrzeuge nur noch 2-2.4l Motörchen haben mag man das für eine gute Lösung ansehen. Aber einen J7 mit dem Motor vom J9 (D4D) hätte man schon 2000 haben können. Für die Idee bin ich damals hier fast gesteinigt worden, weil ein Motor für ein Nutzfahrzeug muss ja der aktuellen Technik 15 Jahre hinterher sein um von den Hardcorefans akzeptiert zu werden. Jetzt passt es ja...
Für eine Großkraftwagenfreie City ohne PKWs über 2 t zul.GGW
Der Trend geht zum kleinen umweltfreundlichen Zweit- oder Drittauto -- Unser Automobilindstrie und der echten Geländewagen zuliebe
HZJXX
 
Posts: 223
Joined: Wed 31. Jan 2007, 15:19

0 persons like this post.

Re: 3-Liter D4D im Land Cruiser 79...ist das die Lösung?

Postby Feldi » Mon 22. May 2017, 07:51

xsteel wrote:Angesichts der enormen Leistung, gerade was des Drehmoment anbetrifft, hab ich mir schon vor 10 jahren Gedanken gemacht den 3,0 Liter Diesel des X5 BMW in meinen HZJ75 zu verpflanzen.
Zeitmangel ........ des weiter zu verfolgen.
Und die Einschränkung dass des dann halt nix is für Afrika usw.

Sigi

.....oder den V8-Diesel M67D44 :D
Feldi (ganz im Süden)

"Was glaubst Du, was hier los wäre, wenn jeder wüßte, was hier los ist ?"
Image
User avatar
Feldi

 
Posts: 7767
Joined: Wed 5. Nov 2008, 11:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: 3-Liter D4D im Land Cruiser 79...ist das die Lösung?

Postby TomB » Mon 22. May 2017, 08:00

xsteel wrote:Angesichts der enormen Leistung, gerade was des Drehmoment anbetrifft, hab ich mir schon vor 10 jahren Gedanken gemacht den 3,0 Liter Diesel des X5 BMW in meinen HZJ75 zu verpflanzen.
Zeitmangel ........ des weiter zu verfolgen.
Und die Einschränkung dass des dann halt nix is für Afrika usw.

Sigi


Klar hat der 75er das stabilere Getriebe, aber wetten wenn du die über 500nm Drehmoment niedrigtourig drauf los lässt hat das sofort ein Ende? :wink:
User avatar
TomB
 
Posts: 5743
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: 3-Liter D4D im Land Cruiser 79...ist das die Lösung?

Postby xsteel » Mon 22. May 2017, 08:08

Die ersten Autos mit diesem Motor gab es nur mit Automatik! BMW konnt kein Schaltgetriebe auftreiben welches des Drehmoment verkraftet hätte. Später gabs dann Schalter, aber mit reduziertem Drehmoment.
und des lag irgendwo bei 390-410 Nm.
Erst ab 2003 ging es dann über 500Nm.
User avatar
xsteel
 
Posts: 1094
Images: 0
Joined: Wed 28. Feb 2007, 16:32
Location: 82229 Seefeld

0 persons like this post.

Re: 3-Liter D4D im Land Cruiser 79...ist das die Lösung?

Postby TOYODA » Tue 6. Jun 2017, 21:46

Dann möchte ich mich auch nocheinmal beteiligen,
Genau diese Idee und den Gedanken habe ich bereits im Oktober 2015 im unten genannten Thema geäußert, hat jedoch niemanden interessiert.




Re: Land Cruiser 70 erhält signifikante Sicherheits-Updates
Beitragvon TOYODA » Mi, 21. Okt 2015, 12:41

Der j7 wurde doch auch schon von extrem mit einem Elektromotor bestückt. Dies ist sicherlich ein Exote.

Was spricht denn dagegen, insbesondere bei der ohnehin stattfindenden motorenumstellung, den j7 für Europa mit dem GD Motor auszustatten. Einen GDJ76 / 79 ect. Wäre optimal. Über die Karosserie der Runden 15er muss man dann nicht mehr diskutieren, das Fahrzeug wäre auch endlich schneller und wirtschaftlicher unterwegs als die Wanderdünen mit den hzj Motoren.
Alles wäre verfügbar und bereits im Regal....also los.
New Toyota Land Cruiser.
I am my only rival.
New Toyota Land Cruiser.
I am my only rival.
TOYODA
 
Posts: 204
Joined: Tue 12. Feb 2008, 13:49

0 persons like this post.

Re: 3-Liter D4D im Land Cruiser 79...ist das die Lösung?

Postby netzmeister » Wed 7. Jun 2017, 08:18

Es hat ja auch jetzt bis auf wenige offensichtlich niemanden interessiert. ;-)
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 22872
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 01:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Re: 3-Liter D4D im Land Cruiser 79...ist das die Lösung?

Postby Onkelchen » Wed 7. Jun 2017, 08:49

TOYODA wrote:das Fahrzeug wäre auch endlich schneller und wirtschaftlicher unterwegs als die Wanderdünen mit den hzj Motoren.



Wenn sich Agilität und Wirtschaftlichkeit ausschließlich durch den Motor ergeben würde, viellecht.

Allerdings bleiben Gewicht, Form, viele Große Lager in den Getriebe und Achsen usw. trotzdem vorhanden und zerren auch weiterhin an der Leistung des Motors.

Du kannst ihn zwar durch Mehrleistung flotter machen, aber gleichzeitig deutlich wirtschaftlicher wird kaum gelingen - der enegiezerrende Kasten um den Motor rum bleibt ja.

Ein Motor, der im PKW, Van oder Hilux agil läuft wird im J78 oder J79 schnell zur nächsten "saufenden Wanderdüne" eingebremst.

Meiner Meinung nach ist die - derzeit - bessere Lösung bereits da und nennt sich GRJ.

"derzeit" deswegen, weil man nie weiß, was sich die Politik als nächsten einfallen lässt.
Momentan jedenfalls gehe ich davon aus, dass die "Dieselaussperrpolitik" auch J7 mit GD-Motor betreffen würde.

Viele Grüße
Onkelchen
2 Starrachsen, 4 Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS.


Vertrau auf Allah!
Aber binde vorher Dein Kamel an. ;-)

(arabisches Sprichwort)
User avatar
Onkelchen
 
Posts: 14741
Joined: Sun 21. Sep 2003, 17:52
Location: BaWü, ganz am Rand

0 persons like this post.

Next

Return to Land Cruiser J7 / 70 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 20 guests