Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

3D Drucker sind eine feine Sache    

Alles bis zur 6. Generation des HiLux (bis 2004) bzw. 3. Generation des 4Runner (bis 2002)

Re: 3D Drucker sind eine feine Sache

Postby RinaMat » Fri 29. Jun 2018, 15:21

RobertL wrote:Ja eh!! :rofl: Wieviele Spritzguß CAD Modelle hast du schon selbst gebaut die dann auch passgenau waren?? Geht ganz einfach.... :roll:

Keines. Aber 3D Druck, um den geht es hier nämlich. Und so ein einfaches Teil passt spätestens beim 2. Ausdruck. Wir machen in der Firma unseren Prototypenbau selber mit dem 3D Drucker, und so einfache Gehäue sind mit einem Werkzeug wie in deinem Beispiel wohl kaum zu vergleichen?
Mat
"LandCruiser" FJ40 12H-T Bj.78 fürs Gelände (2009 - ?)
"Avensis" T25 1AD-FTV Bj. 08 für die Straße (2012 - ?)
OBSOLET: CarinaE T19U 7A-FE '95 (2001-2012), LandCruiser LJ70 2L-T '89 (2003-2009)
User avatar
RinaMat
 
Posts: 2819
Joined: Fri 28. Nov 2003, 22:02
Location: AUSTRIA/NÖ

0 persons like this post.

Re: 3D Drucker sind eine feine Sache

Postby muelli » Fri 29. Jun 2018, 16:08

Ich mach eigentlich alles was ich brauche und es nicht "fertig" gibt, mit FreeCAD. Hab auch für den Lux schon einiges gemacht, das auch (aus ABS) schon geraume Zeit im Allwettereinsatz ist. Hält bisher.
Hilux 2016 X-Cab, OME leicht/mittel
muelli
 
Posts: 680
Joined: Tue 6. Sep 2016, 11:52

0 persons like this post.

Re: 3D Drucker sind eine feine Sache

Postby RobertL » Fri 29. Jun 2018, 16:39

muelli wrote:Ich mach eigentlich alles was ich brauche und es nicht "fertig" gibt, mit FreeCAD. Hab auch für den Lux schon einiges gemacht, das auch (aus ABS) schon geraume Zeit im Allwettereinsatz ist. Hält bisher.
Top - sehr cool! Die Möglichkeiten dieser Technik sind enorm, da wird sich noch sehr viel tun!
lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 14263
Joined: Thu 24. Oct 2002, 14:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: 3D Drucker sind eine feine Sache

Postby quadman » Fri 29. Jun 2018, 19:07

....scannen geht schneller als neu zeichenen.
Dann noch das Firmament in der passenden Farbe eingelegt und gut ist. Besser als Lack. Finde ich.
Daher die Frage warum in weiss.

Aber alles gut - danke für das Zeigen der Ablage, prima!



Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer, Webasto Standheizung, Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty
User avatar
quadman
 
Posts: 4508
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: 3D Drucker sind eine feine Sache

Postby Colt » Fri 29. Jun 2018, 21:21

Stefan, die Faden heißen Filament, da ist deine Rechtschreibkorrektur durch gegangen. Ich brauche ab und zu im Job Bauteile aus dem 3D Drucker. Wir haben einen recht alten Fadenspritzer, da sind die Bauteile nicht kompakt bzw dicht. Die sind voller Zwischenräume. Ist das mittlerweile besser? Ich lasse mir wenn's drauf ankommt meistens SLS Teile aus PA machen. Das kostet heute auch nicht mehr sooooo viel. Wäre mal interessant wie das Niveau heute mit dem diversen Druckern ist.

DAS wäre doch mal ein Workshop fürs BTT! 8)
User avatar
Colt

DER Schwarzmacher!

 
Posts: 17311
Images: 0
Joined: Sat 9. Sep 2006, 17:42
Location: Taunus

0 persons like this post.

Re: 3D Drucker sind eine feine Sache

Postby muelli » Fri 29. Jun 2018, 21:41

Also dicht wurde das schon vor Jahren, ich hab auch mit einem uralten Selbstbaudrucker schon Plastikflaschen gedruckt, die dicht waren.... Das muss ein Einstellungsproblem oder Defekt bei euch sein.
Hilux 2016 X-Cab, OME leicht/mittel
muelli
 
Posts: 680
Joined: Tue 6. Sep 2016, 11:52

0 persons like this post.

Re: 3D Drucker sind eine feine Sache

Postby quadman » Fri 29. Jun 2018, 21:43

Filament - muss man manuell korrigieren...
Ja, aber schwer zu realisieren, der Workshop.
Aber am nächsten Tag wäre der Druck ja sicher fertig ;-)


Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer, Webasto Standheizung, Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty
User avatar
quadman
 
Posts: 4508
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: 3D Drucker sind eine feine Sache

Postby Colt » Fri 29. Jun 2018, 21:59

muelli wrote:Also dicht wurde das schon vor Jahren, ich hab auch mit einem uralten Selbstbaudrucker schon Plastikflaschen gedruckt, die dicht waren.... Das muss ein Einstellungsproblem oder Defekt bei euch sein.


Für einen Ingenieur gibt es wirklich dicht eigentlich eh nicht. Das ist dann immer nur ein Spiel mit Druck und Molekülgröße.... :redbiggrin: Das Problem sind bei dem über zehn Jahre alten Teil die Schichtdicken und die Packung, die war damals einfach noch nicht soweit. :ka:
User avatar
Colt

DER Schwarzmacher!

 
Posts: 17311
Images: 0
Joined: Sat 9. Sep 2006, 17:42
Location: Taunus

0 persons like this post.

Re: 3D Drucker sind eine feine Sache

Postby TimHilux » Sat 30. Jun 2018, 09:01

Hab mich ja noch nicht wirklich ernsthaft mit 3D Druckern beschäftigt aber da scheint sich ein weites Feld auf zu tun. Gerade bei Ersatzteilen, die es so evt gar nicht gibt oder die aus Elfenhaar geflochten sind.
Im Internet gibts durchaus schon fertige Ersatzteile zum runterladen (ich denke hier zB an den Rahmen des Schaltsacks beim Lux oder so)

https://www.yeggi.com/q/toyota+hilux/

Tim
Hilux 2012, 2.5l Schalter, Ortec Minicamp, 31x10.5, OME, Rasta-Rockslider und Tankschutz, Asfir UFS Motor, ARB Towbar, BearLock, Solarpad und ein paar andere elektrische Spielereien, ARB Sperre vorne, ES Snorkel.

"Nur weil etwas Fakt ist, muss es noch lange nicht stimmen!" (Nadine)
User avatar
TimHilux

Sternzeichen Sandmann

 
Posts: 6372
Images: 12
Joined: Sun 4. Dec 2011, 16:39
Location: Taubenreuther

0 persons like this post.

Re: 3D Drucker sind eine feine Sache

Postby steffen_k » Sat 30. Jun 2018, 17:00

Hallo zusammen,

ich habe jetzt seit drei Jahren einen 3D-Drucker den ich aus einem open-source-Projekt nachgebaut habe.

http://the-sparklab.de/

Mittlerweile kosten Bausätze nur noch 100,-€, da muss man sich aber ein klein wenig mit der Materie beschäftigen.

Den Aufbau der Bauteile (Anzahl der Wände = "Perimeter", Böden und "Decken", sowie die Menge und Art der Füllstruktur = "infill") kann ich in meinen Slicer (Software die das Volumenmodell in Schichten und Linien zerlegt), frei auswählen. Bei kommerziellen Produkten kann man da meist nur schnell oder genau auswählen.

Die Formen für die Tiefziehwerkzeuge :

post838937.html?hilit=tiefziehwerkzeug#p838937

habe ich "voll" gedruckt, das dauerte pro Teil ca. 90 min.

Es gibt eine Plattform für 3D-Druckmodelle wo es jede Menge Bauteil auch für Toyota gibt:

https://www.thingiverse.com/search?q=to ... 79a9cf007a

Wenn es wirklich Interesse gibt, kann ich mal den Buschmeister fragen ob er noch einen Timeslot auf dem BTT frei hat um das Thema "3D-Drucken" vorzustellen.

Gruß Steffen
steffen_k
 
Posts: 274
Joined: Wed 3. Dec 2014, 21:52

0 persons like this post.

Re: 3D Drucker sind eine feine Sache

Postby Colt » Sun 1. Jul 2018, 23:34

Beim kurzen stöbern habe ich sogleich was gefunden was aktuell sinnvoll wäre:

https://www.thingiverse.com/thing:294680 :saucool:

Workshop fände ich gut... 8)
User avatar
Colt

DER Schwarzmacher!

 
Posts: 17311
Images: 0
Joined: Sat 9. Sep 2006, 17:42
Location: Taunus

0 persons like this post.

Re: 3D Drucker sind eine feine Sache

Postby Tanki » Wed 19. Sep 2018, 11:48

Hallo,

leider habe ich den Workshop verpasst, daher meine Frage(n)

Ich würde mir auch gerne einen 3D Drucker zulegen wollen, möchte aber keinen selber bauen.
Wenn es gut funktioniert würde ich es vielleicht auch gewerblich nutzen wollen
Da ich bisher noch garnichts damit zu tun hatte, wollte ich mal nachfragen, was vielleicht empfehlenswert wäre.
Ein genaues Anforderungsprofil habe ich noch nicht, ich würde gerne Ersatzteile für diverse Haushaushaltsartikel nachbauen oder verbessert herstellen könnten. Z.B. brechen beim Wischsauger immer mal wieder diverse Teile ab (ich glaube das ist Absichtlich so gebaut) diese Teile würde ich gerne verbessert nachbauen wollen. Da zum Drucker auch sicherlich auch eine Software gehört, bitte ich das mit zu betrachten.

Also was für mich wichtig ist:
-Geringe Betriebs/Wartungskosten
-Hohe Festigkeit - wichtiger wie Optik
-einfach zu bedienen - das Gerät als auch Software
wenn Möglich auch ein grosser Bauraum (300mm x 300mm x 300mm)

Welches Gerät oder Hersteller wäre denn empfehlenswert, bzw.wäre zu meiden ?
Wieviel Geld muss man für so ein Gerät in die Hand nehmen, bzw. mehr Geld "lohnt" sich nicht.
Wo steht was brauchbare zum Einlesen ? Es gibt ja viele Internetseiten, aber steige ich (noch) nicht durch, welche gut und brauchbar sind und welche nicht...

Vielen Dank schon mal für Eure Hilfe

Jörg
Image
User avatar
Tanki
 
Posts: 489
Joined: Sat 19. Sep 2015, 19:56

0 persons like this post.

Re: 3D Drucker sind eine feine Sache

Postby muelli » Wed 19. Sep 2018, 15:20

Beim Bauraum von 30x30x30cm wird es eng zu realistischem Preis.

ANsonsten kann ich zum Prusa i3 MK3 raten, den gibt es auch fertig aufgebaut und kalibriert.
Hilux 2016 X-Cab, OME leicht/mittel
muelli
 
Posts: 680
Joined: Tue 6. Sep 2016, 11:52

0 persons like this post.

Re: 3D Drucker sind eine feine Sache

Postby Tanki » Tue 16. Oct 2018, 01:06

Vielen Dank für die Antwort,

nach zahlreichen Videos bin auf den BCN3D Sigma R19 gestoßen, der bei Tests doch meistens relativ gut weg kam.
Bin aber total unsicher...ich muss da noch mehr lesen.
Der Prusa i3 MK3 liest sich auch nicht schlecht, ich finde aber das insgesamt irgendwie immer noch viel nachgebessert muss....

VG Jörg
Image
User avatar
Tanki
 
Posts: 489
Joined: Sat 19. Sep 2015, 19:56

0 persons like this post.

Re: 3D Drucker sind eine feine Sache

Postby Tanki » Tue 13. Nov 2018, 01:04

So,
nun ist der da...
ist doch was anderes geworden...


DSC_0002.JPG


DSC_0003.JPG


DSC_0015.JPG


DSC_0014.JPG


Jetzt muss ich nur mit dem CAD Programm (ich wollte mich mal an Fusion360 entschieden) und dem Slicer (Ideamaker war dabei) anfreunden. und dann kann es losgehen...
Image
User avatar
Tanki
 
Posts: 489
Joined: Sat 19. Sep 2015, 19:56

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to HiLux, 4Runner ( - 2004)

Who is online

Users browsing this forum: 2mwalter and 11 guests