Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

AGR beim KDJ 3.0 D4D    

1996 - 2001

Re: AGR beim KDJ 3.0 D4D

Postby hellllli » Wed 12. Nov 2014, 19:43

12HT wrote:Um sinnvoll oder nicht darum geht's nicht.


DAS trifft es wohl am besten! Zum Vergleich der Text dazu in Österreich:

Die Durchführung von Änderungen am Kfz, die die Serienmäßigkeit oder Verkehrs- und Betriebssicherheit beeinflussen können, muss in den Typenschein bzw. in die Einzelgenehmigung eingetragen werden.

Link: https://www.help.gv.at/Portal.Node/hlpd ... 61630.html

Sinnhaftiger Totalschaden in meinen Augen. Da würde ja auch ein Knopf von der Heizungsregelung Grund genug zum Erlöschen der ABE sein...
LG, Stefan
hellllli
 
Posts: 268
Joined: Wed 10. Apr 2013, 21:46
Location: W4tel

0 persons like this post.

Re: AGR beim KDJ 3.0 D4D

Postby Peter und der Große » Thu 13. Nov 2014, 00:54

@Markus
Hallo Markus,

wahrscheinlich hast du sogar recht dabei (so schade das auch sein mag), das Gesamtsystem hat eine Abnahme und jedwede Änderung daran muss erst mal als gut oder böse von hochbezahlten Spezialisten bewiesen werden, selbst wenn sie noch so logisch und/oder harmlos ist. Einen Ölabscheider mit Typenbezogener ABE werde ich wohl nicht finden :lol:

@Stefan
Hallo Stefan

ja, die Serienmäßigkeit, sobald die nicht mehr da ist, ist's nicht mehr geprüft und somit automatisch "böse".
Das Ganze ist umso paradoxer, als dass ich gerade eigentlich vom bösen ABE-losen Steuerhinterzieher und Umweltverpester wieder in's Lager der "Gutmenschen" wechseln möchte. Das scheint mir aber nur genehmigt, wenn ich dafür das Motorsystem so akzeptiere wie gebaut und somit auch akzeptiere, daß mein AGR-Infiziertes Fahrzeug wenig Chancen auf ein Oldtimerdasein hat. Es sei denn, ich höre nun auf damit zu fahren und konserviere ihn ein.

Ich werd's trotzdem tun!
Der Ölabscheider, der wirklich niemandem etwas tut, den kann ich zumindest vor meinem eigenen inneren Schweinehund besser verteidigen als das abgeklemmte AGR.
Ich will's ja auch nur wissen. Wenn +AGR und -KGE die Sache wieder zusauen, dann werde ich die Konsequenzen ziehen. Wenn nicht, wenn's tatsächlich ähnlich sauber bliebe, dann würde ich es so lassen, dann wäre ich (glaube ich) ein klein wenig legaler als ohne AGR, mein (grünes) Gewissen könnte besser schlafen (schließlich habe ich Kinder) und vielleicht kriegt der Große dann doch noch sein "Gnadenbrot" bei mir.
Wer j9-cabrio-t46986.html gelesen hat, kann sich vielleicht vorstellen wie er dann endet.

LG
Peter
User avatar
Peter und der Große
 
Posts: 156
Joined: Fri 31. Jan 2014, 15:43
Location: Pfalz

0 persons like this post.

Re: AGR beim KDJ 3.0 D4D

Postby Suedtaxi » Thu 13. Nov 2014, 08:37

Moin Peter,

also ich bin mir ziemlich sicher, dass du nicht auf dem Schafott enden oder in sonstiger Art geächtet wirst, wenn du in deine KGE einen Oil-Catch-Tank zwischenschaltest.

Mit anderen Worten: Ich glaube nicht, dass du deswegen Probleme bekommst. Im Gegenteil müsste man dir eigentlich einen blauen Umweltengel ans Revers heften :biggrin:

Steht bei mir auch auf der To-do-Liste, dabei hab ich gar keine AGR :wink:

Chris
1994 HDJ80 GX ~ W2A-Intercooler ~ 3" Beaudesert ~ OME HD ~ 2,5" Profender Remote Reservoir ~ Recaros

"The 80 Series is undoubtedly one of the most versatile, reliable and capable off-road vehicles on the market – and yet it's 20 years old!"
User avatar
Suedtaxi
 
Posts: 728
Joined: Wed 28. Jul 2004, 20:41
Location: Landkreis Augsburg

0 persons like this post.

Re: AGR beim KDJ 3.0 D4D

Postby Peter und der Große » Fri 14. Nov 2014, 00:20

Chris...........DANKE!!!!!
Genau so sehe ich das auch!
Vor welchem Kadi wir auch immer irgendwann stehen mögen (und sei es lediglich das eigene Gewissen), solch ein Ölabscheider verschafft mit Sicherheit mehr Milde als ein abgeklemmtes AGR.
(Sofern die Ansaugbrücke damit sauber bleibt :evil:)

Hast du schon einen Plan was du verbauen wirst?

LG
Peter
User avatar
Peter und der Große
 
Posts: 156
Joined: Fri 31. Jan 2014, 15:43
Location: Pfalz

0 persons like this post.

Re: AGR beim KDJ 3.0 D4D

Postby Suedtaxi » Fri 14. Nov 2014, 08:54

Moin Peter,

hab an so was gedacht:

ebay

Gibts in verschiedenen Formen und Farben ...


Viele Grüße


Chris
1994 HDJ80 GX ~ W2A-Intercooler ~ 3" Beaudesert ~ OME HD ~ 2,5" Profender Remote Reservoir ~ Recaros

"The 80 Series is undoubtedly one of the most versatile, reliable and capable off-road vehicles on the market – and yet it's 20 years old!"
User avatar
Suedtaxi
 
Posts: 728
Joined: Wed 28. Jul 2004, 20:41
Location: Landkreis Augsburg

0 persons like this post.

Re: AGR beim KDJ 3.0 D4D

Postby Stephan34 » Fri 14. Nov 2014, 10:17

Hab noch ein Klugsch...tip!
Anbaulage sollte vieleicht mit berücksichtigt werden, bezüglich Kondenswasser bei starken Minustemperaturen!
Bei vereisten Öffnungen oder Schläuchen könnte es selbsterklärend böse Überraschungen geben!

Gruß Stephan
Stephan34
 
Posts: 260
Images: 0
Joined: Sat 14. Sep 2013, 19:42
Location: Main-Taunus

0 persons like this post.

Re: AGR beim KDJ 3.0 D4D

Postby Peter und der Große » Fri 14. Nov 2014, 10:49

Ja ja, schei.... Du ruhig :D
Ich hab' das schon vielfach gelesen...solche Probleme mit Vereisung.
Außerdem sollten solche Ölabscheider, um eine vernünftige Wirkung zu erzielen, Tröpfchengrößen bis hinab zu 0,1um (habe kein "mü" auf dem blöden Pad :lol: ) abfangen können.
Sorry Chris, aber dem Oilcatcher-Tank würde ich das auf den ersten Blick jetzt nicht unbedingt zutrauen.
Wäre mal interessant, wie das Ding im Inneren aufgebaut ist. Konnte aber bisher im Netz keine weiteren Angaben dazu finden.

LG
Peter
User avatar
Peter und der Große
 
Posts: 156
Joined: Fri 31. Jan 2014, 15:43
Location: Pfalz

0 persons like this post.

Re: AGR beim KDJ 3.0 D4D

Postby Peter und der Große » Fri 14. Nov 2014, 11:12

Äh, ja jetzt...sorry!
Der Catch-Tank gibt's ja nicht zurück ins System, von daher ist die Tröpfchengröße ziemlich Wurst. (Zumindest für den Motor, für's gute Gewissen dann wieder nicht :lol:)
Ich war geistig noch beim Abscheider, der die gereinigte Luft wieder in die Ansaugung gibt.

LG
Peter
User avatar
Peter und der Große
 
Posts: 156
Joined: Fri 31. Jan 2014, 15:43
Location: Pfalz

0 persons like this post.

Re: AGR beim KDJ 3.0 D4D

Postby Stephan34 » Fri 14. Nov 2014, 11:42

Moin Peter
habe sowas auch nicht verbaut und schrieb deshalb in "Klugscheissmodus" :)
Die Behälter aus der Pseudotuningabteilung dienen wohl eher, um heißes Luftvolumen (wenig O² Anteil) vom Ansaugtrakt fern zu halten. Zumindestens war das damals mein Gedanke, als ich sowas in meinem Rennmopped verbaut hatte.
Für den Umweltgedanken oder Test, wie in deinem Fall, einen Ölabscheider zu verbauen habe ich auch keinen konstruktiven Gedanken.

Gruß Stephan
Stephan34
 
Posts: 260
Images: 0
Joined: Sat 14. Sep 2013, 19:42
Location: Main-Taunus

0 persons like this post.

Re: AGR beim KDJ 3.0 D4D

Postby 12HT » Fri 14. Nov 2014, 11:58

Der Umwelt würde es guttun das Öl einfach zu verbrennen also es zu lassen so wie es war :-)
Auch das AGR stilllegen tut eher gut, der Rußanteil wird deutlich geringer, der Nox geht hoch.

Gruß Markus
User avatar
12HT
 
Posts: 3882
Images: 0
Joined: Fri 30. Dec 2011, 12:58
Location: 67466 Lambrecht

0 persons like this post.

Re: AGR beim KDJ 3.0 D4D

Postby Suedtaxi » Fri 14. Nov 2014, 20:50

Peter,

der von mir verlinkte Catch-Tank ist denke ich schon dafür gedacht, zwischen KGE und Lufteinlass montiert zu werden. Andernfalls wirste auch klar mit Ärger beim TüV rechnen müssen.

Als ich mich vor ein paar Wochen mal damit beschäftigt habe, bin ich bei Amazon auf einen mit dem verlinkten augenscheinlich baugleichen Tank gestoßen, der laut den Bewertungen sehr gut funktionieren würde. Leider habe ich den Tank bei Amazon nicht mehr gefunden; er war aber in der selben Preisklasse.

Wenn Partikel bis 0,1 µm abgeschieden werden sollen, braucht man aber wohl wirklich was anderes.


Viele Grüße


Chris
1994 HDJ80 GX ~ W2A-Intercooler ~ 3" Beaudesert ~ OME HD ~ 2,5" Profender Remote Reservoir ~ Recaros

"The 80 Series is undoubtedly one of the most versatile, reliable and capable off-road vehicles on the market – and yet it's 20 years old!"
User avatar
Suedtaxi
 
Posts: 728
Joined: Wed 28. Jul 2004, 20:41
Location: Landkreis Augsburg

0 persons like this post.

Re: AGR beim KDJ 3.0 D4D

Postby Peter und der Große » Sun 16. Nov 2014, 01:45

...also, ich muss das jetzt geistig erst nochmal sortieren und bitte um Berichtigung durch die "Wissenden".

Mein (bescheidener) Wissensstand zu dem Thema ist momentan folgender:

Alle Oil-Catcher-Tanks versuchen zumindest Öl und sonstige flüssige Ausscheidungen der KGE zu sammeln, die Luft wird ins "Freie" entlassen, sie haben keinen Anschluss an die Ansaugung. Problem dabei (und möglicherweise deshalb auch TÜV bzw. Zulassungs-Problem), sie füllen sich eben mit der Zeit und bei nicht rechtzeitiger Leerung durch schlafmützige Betreiber, kann es wieder zu "Umweltproblemen" durch "Überlaufen" kommen.

Die "richtigen" Ölabscheider (verbaut in diversen BMW-Benzinern und wahrscheinlich auch anderen) geben die "gereinigte" Luft wieder in's Ansaugsystem, das abgeschiedene Öl (und leider auch alles Andere was da so dabei sein kann) fließt zurück in den Ölsumpf. Dieses geschlossene System weckt wohl bei Ordnungs-, Umwelt-, Technikhütern keine Bedenken.

Ist das so korrekt????

LG
Peter
User avatar
Peter und der Große
 
Posts: 156
Joined: Fri 31. Jan 2014, 15:43
Location: Pfalz

0 persons like this post.

Re: AGR beim KDJ 3.0 D4D

Postby autotechnik-rml » Mon 17. Nov 2014, 09:40

Hallo Peter
ich habe dies bei mir mit dem AGR anders gelöst, da das AGR ventil selbst, aufgrund starker verrussung, bei mir nicht mehr 100% dicht war (Sprich ladedruckverlust)

ich habe das Rückführungsrohr abgenommen, und dort die dichtung entfernt, diese als schablone benutzt und aus einem dünnen aluminiumblech eine neue ohne loch angefertigt.
werde dir später noch ein foto davon zukommen lassen, muss es zuerst schnell suchen ;-)

gruss kevin
"Egal wohin es Sie zieht, der Land Cruiser Zieht mit" - Toyota
User avatar
autotechnik-rml
 
Posts: 327
Joined: Sun 27. Oct 2013, 22:37

0 persons like this post.

Re: AGR beim KDJ 3.0 D4D

Postby autotechnik-rml » Mon 17. Nov 2014, 09:42

ach ja, betreffend dem oil catch tanks, gibt es beides, wichtig ist aber, dass du kein billiger von ebay oder so nimmst, sondern einer mit anständigem öl abscheider, der 2 schläuche hat, einer an das kurbelgehäuse und einer an die ansaugbrücke, dann bekommst du beim tüv keine probleme, da dies die abgaswerte sogar verbessert.

war zumindest bei mir noch nie ein problem, und ich habe in allen fahrzeugen einen drin.
"Egal wohin es Sie zieht, der Land Cruiser Zieht mit" - Toyota
User avatar
autotechnik-rml
 
Posts: 327
Joined: Sun 27. Oct 2013, 22:37

0 persons like this post.

Re: AGR beim KDJ 3.0 D4D

Postby Butterfass » Mon 1. Dec 2014, 12:28

Morsche!

Ich habe das AGR entfernt und er rennt besser. Kurz drauf habe ich noch den Mitteltopf rausgeworfen, da der ziemlich vergilbt war. Jetzt verschluckt er sich immer mal wieder beim Gasgeben, hat das schon jemand beobachtet? Der Turbo läuft auch länger nach, vielleicht fehlt etwas Staudruck?
Grüßle Jörn

Gesendet von meinem C64.
KDJ95 2001
S210 E55 AMG 2000
S124 300TE 4Matic 1991
S124 300TE 4Matic 1992
KR51/1 Schwalbomat
User avatar
Butterfass
 
Posts: 409
Images: 0
Joined: Mon 16. Aug 2004, 16:22
Location: Dexheim (se nabel of se wörld (for mie) nier mainz)

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Land Cruiser J9 / 90 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests