Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Alternative Grenzversicherung zu ADAC    

1990 - 1998

Alternative Grenzversicherung zu ADAC

Postby Markicruiser » Sat 1. Jul 2017, 17:46

Hey Leute,
Denke daran einen HDJ80 aus England zu holen. Letzte Woche hieß es beim ADAC ich könnte eine für die Überfahrten auf eigener Achse erforderliche Grenzversicherung in einer Geschäftsstelle abschließen,jetzt erzählt man mir der ADAC bietet so etwas nicht an :mad: :?
Habt ihr eine Alternativ Idee ausser mit Anhänger holen?

Falls jemand ne Idee hat wäre super :lol:

Grüße aus der sonnigen Lombardei :mrgreen:
Markus

Gesendet von meinem SM-N910F mit Tapatalk
Markicruiser
 
Posts: 76
Joined: Wed 12. Oct 2016, 23:40

0 persons like this post.

Re: Alternative Grenzversicherung zu ADAC

Postby frizzz » Sat 1. Jul 2017, 18:54

Also noch ist GB ja in der EU oder?
"Grenzversicherung: Eine Haftpflicht für Fahrzeuge aus Nicht-EU-Staaten

Wenn ein Nicht-EU-Bürger sein Fahrzeug innerhalb der EU bewegt, jedoch keine Grüne Karte besitzt, so muss er eine Haftpflichtversicherung abschließen, die sogenannte Grenzversicherung.

Diese auch „rosa Police“ genannte Versicherung sorgt dafür, dass auch Kraftfahrzeuge von Nicht-EU-Bürgern innerhalb der EU haftpflichtversichert sind. Juristischer Hintergrund der Grenzversicherung ist die Rechtsangleichung innerhalb der EU, die in Paragraph 4 Kfz Hpfl DV, also der Durchführungs-Verordnung bezüglich der Kraftfahrzeug-Haftpflichtversicherung innerhalb der EU, festgelegt hat, dass kein Fahrzeughalter ohne die Grüne Internationale Versicherungskarte die Straßen der EU befahren darf."
Selbst wenn nicht, ist GB Mitglied im "grüne Karten verbund:
https://www.adac.de/infotestrat/unfall- ... geid=48563

Und zu aller Letzt solltest Du das da der ADAC Geschäftstelle mal zeigen:
http://www.arisa-assur.com/Abschluss_Au ... nz_DE.aspx
frizzz

 
Posts: 305
Joined: Tue 19. Jan 2016, 09:14

0 persons like this post.

Re: Alternative Grenzversicherung zu ADAC

Postby Markicruiser » Sat 1. Jul 2017, 19:25

Servus frizzz,
danke für die rasche Antwort. Dann war es ja nur unkompetenter Quatsch was mir die Dame am Telefon erzählt hat...Dann werde ich denen das mal am Tresen zeigen und nochmals darauf Hinweisen, vlt habe ichs ja diesmal mit jemand anderen zu tun

Grüße Markus
Markicruiser
 
Posts: 76
Joined: Wed 12. Oct 2016, 23:40

0 persons like this post.

Re: Alternative Grenzversicherung zu ADAC

Postby kadze » Sun 2. Jul 2017, 15:59

Überführung in der EU auf eigener Achse ist nach meiner Kenntnis nicht vollständig geklärt. Vor allem der Kauf im Ausland und die Verbringung nach DE. Siehe: Fernzulassung.
Ich würde den Verkäufer bitten die alten Kennzeichen dran zu lassen und du schickst sie zurück, wenn du zuhause bist. Vielleicht ist er für ein kleines Aufgeld dazu bereit.
-------------------------------------
Gruß
kadze (Gregor)
-------------------------------------
FZJ80, Ez.95, LPG
User avatar
kadze
 
Posts: 195
Joined: Sat 3. May 2014, 12:33
Location: Offenbach (Main)

0 persons like this post.

Re: Alternative Grenzversicherung zu ADAC

Postby fordfahrer » Sun 2. Jul 2017, 17:59

Hi,
die Kennzeichen müssen sowieso mit übergeben werden, die wollen die hier bei der Zulassung abgegeben haben(jedenfalls bei uns hier). Das Problem ist, dass du als Ausländer keine Haftpflicht in GB abschließen kannst.
Du kannst mit den Schildern fahren, aber eben ohne Versicherung - Riskio.
Alternativ kann man das Ding mit einer Spedition holen lassen - hab ich so gemacht, war preislich OK. So eine schwere Karre auf dem Hänger ist ja auch nicht so der Bringer. Sonst brauchst Du ja auch Flug/Fähre/Diesel/Nebenkosten etc. und es ist schon schöner, wenn man die Karre erst mal zu Hause in Ruhe anschauen kann, bevor man 1500 km am Stück fährt. Hängt natürlich auch von der Location in D ab.
Die Erläuterungen der Grenzversicherung scheinen sich auch Nicht-EU Ausländer zu beziehen.
Richtige Schnapper gibt es aber mE auch GB nicht mehr - trotz des schwachen GBP.
Gruss
Christian
User avatar
fordfahrer
 
Posts: 1057
Joined: Wed 21. Jan 2004, 10:06
Location: D-09573 kurz vor Moskau

0 persons like this post.

Re: Alternative Grenzversicherung zu ADAC

Postby BFL » Mon 3. Jul 2017, 08:45

Moin,

Ich hab letztes Jahr meine Lady mit ADAC-Grenzversicherung auf eigener Achse aus GB geholt und mit allem drum und dran inklusive Abnahme weit weniger als die Hälfte als für ein deutsches Fahrzeug bezahlt. Es gibt definitiv dort drüben noch Schnäppchen, ist aber natürlich Glückssache und Risiko, da man die Grenzversicherung auch schon vorab in Deutschland fahrzeugbezogen ausstellen lassen muss.
Schöne Grüße aus dem hohen Norden.
Reimund
BFL
 
Posts: 85
Joined: Wed 19. Oct 2016, 21:07
Location: Hamburch

0 persons like this post.

Re: Alternative Grenzversicherung zu ADAC

Postby Markicruiser » Mon 3. Jul 2017, 17:22

Denke es wird komplizierter.
Hab beim ADAC zig mal hin und her telefoniert und die Grenzversicherung gibt es aktuell tatsächlich nicht mehr.
Für eine Haftpflichtversicherung muss man sich selbst in UK bemühen und die heißt jetzt Ausfuhrversiucherung.
Glaube das mit der ADAC Grenzversicherung ist nach aktuellsten Stand over.....

Gruß Markus
Markicruiser
 
Posts: 76
Joined: Wed 12. Oct 2016, 23:40

0 persons like this post.

Re: Alternative Grenzversicherung zu ADAC

Postby frizzz » Mon 3. Jul 2017, 18:18

Jetz mal Honig bei de Schafe: Lass Dir die Papiere schicken, mach die Umtragung, und melde das Fahrzeug einfach hier an.
Dann fährst mit den Kennzeichen rüber, montierst die und ab nach Hause.
Noch ist GB ja EU
frizzz

 
Posts: 305
Joined: Tue 19. Jan 2016, 09:14

0 persons like this post.

Re: Alternative Grenzversicherung zu ADAC

Postby thores » Mon 3. Jul 2017, 18:23

frizzz wrote:Jetz mal Honig bei de Schafe: Lass Dir die Papiere schicken, mach die Umtragung, und melde das Fahrzeug einfach hier an.

... ohne TÜV?
Grüße aus der Wetterau........................................
Thomas

Image
User avatar
thores

 
Posts: 9123
Images: 6
Joined: Mon 26. Jan 2004, 12:52

0 persons like this post.

Re: Alternative Grenzversicherung zu ADAC

Postby fordfahrer » Tue 4. Jul 2017, 06:52

Hi,
das geht auf jeden Fall nicht.
Laut StVZO muss zur Anmeldung eine HU und eine Identitätsprüfung (des Fahrzeugs) erfolgen.
Aber vielleicht kannst Du dem Prüfer Deines Vertrauens eine Reise nach GB spendieren... .
Gruss
Christian
User avatar
fordfahrer
 
Posts: 1057
Joined: Wed 21. Jan 2004, 10:06
Location: D-09573 kurz vor Moskau

0 persons like this post.

Re: Alternative Grenzversicherung zu ADAC

Postby frizzz » Tue 4. Jul 2017, 08:22

Hier hat mal einer was geschrieben vor 5 Jahren:
"In England gibts nur eine Zulassungsbehörde, die DVLA. Es gibt weder temporäre, noch Ausfuhrkennzeichen. Das Kennzeichen bleibt ein Leben lang am Auto und wird Dir mit dem Auto verkauft.
Mit dazu bekommst Du die Zulassungsbescheinigung V5. In die trägst Du Dich im entsprechenden Abschnitt als neuer Halter ein. Damit ist der Wagen auf Dich zugelassen! Der Abschnitt für 'Vehicle permanently exported' muß vom Verkäufer ans DVLA eingeschickt werden.
Wenn Du dann eine Versicherungs für das Fahrzeug hast (Deutsche Versicherungen versichern das), kannst Du damit legal von jedem Ort in England zur Fähre fahren.
Den Franzosen ist es egal, wie der Wagen zugelassen ist, solange Du eine grüne Versicherungsbestätigung dabei hast. Belgien kannst Du ignorieren. Was die Deutschen sagen, weiß ich nicht, aber mit englischen Kennzeichen wirst Du dort nicht angehalten.
Wenn Du daheim bist, kannst Du dann ganz normal das deutsche Zulassungsverfahren einleiten."

Ich denke schon, daß der engl. Halter sich da mal erkundigen kann.
Irgendeine Versicherung wird sich finden, wenn Du die Anschlußversicherung in D bei denen machst.
frizzz

 
Posts: 305
Joined: Tue 19. Jan 2016, 09:14

0 persons like this post.

Re: Alternative Grenzversicherung zu ADAC

Postby BFL » Tue 4. Jul 2017, 08:43

...und genau das wäre ja z.B. die Grenzversicherung vom ADAC gewesen, weil es eben nicht jede Versicherung macht. Ausserdem muss in GB noch die Steuer für das Fahrzeug gezahlt werden damit du es auf englischen Straßen überhaupt bewegen darfst. Das dürfte aber kein Problem sein.
Die Frage lautet ja ob irgendeiner eine andere Versicherung kennt, die sowas anbietet.

Gruß Reimund
Schöne Grüße aus dem hohen Norden.
Reimund
BFL
 
Posts: 85
Joined: Wed 19. Oct 2016, 21:07
Location: Hamburch

0 persons like this post.

Re: Alternative Grenzversicherung zu ADAC

Postby BFL » Tue 4. Jul 2017, 08:49

Und das Ganze hat definitiv nichts mit ner Umtragung und Anmeldung des Fahrzeugs in Deutschland zu tun bevor man es rüber holt. Hierzu ist eine Vorführung und Abnahme beim deutschen TÜV notwendig. ;-)
Schöne Grüße aus dem hohen Norden.
Reimund
BFL
 
Posts: 85
Joined: Wed 19. Oct 2016, 21:07
Location: Hamburch

0 persons like this post.

Re: Alternative Grenzversicherung zu ADAC

Postby Marion B. » Tue 4. Jul 2017, 09:33

frizzz wrote:... Ich denke ...


frizzz wrote:... ist aber nicht so dein Ding oder?


:wink:
sent via tapatalk

Grüsse von M.
User avatar
Marion B.
 
Posts: 247
Joined: Mon 9. Mar 2009, 12:29

0 persons like this post.

Re: Alternative Grenzversicherung zu ADAC

Postby Markicruiser » Tue 4. Jul 2017, 14:12

Yep es geht eben um die Anschlussversicherung und da konnte ich keine Alternative zu ADAC finden. Habe bei Arriva nachgefragt, die bietet eben diese Grenzversicherung über den ADAC an aber eben nur über eine örtliche ADAC Geschäftsstelle und bei diesen wurde mir mitgeteilt, dass die diese Grenzversicherung nicht mehr anbieten wollen...,.vlt hat das ja was mit dem bestehenden Brexit zu tun...??
Markicruiser
 
Posts: 76
Joined: Wed 12. Oct 2016, 23:40

0 persons like this post.

Next

Return to Land Cruiser J8 / 80 Series

Who is online

Users browsing this forum: niap and 11 guests