Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Andere Sichtweise zu Hybrid- und Elektroautos    

Für alles, was sonst nirgends reinpaßt...

Re: Andere Sichtweise zu Hybrid- und Elektroautos

Postby Peter_G » Thu 19. Jul 2018, 08:39

http://www.msn.com/de-de/finanzen/top-s ... ocid=ientp

Bob Lutz meint, dass vor allem Fanatiker das Tesla Model 3 kaufen.................
HiLux Revo Duty Doka 2.4 mit Ortec Top Cover und BFG AT 265/70 17
User avatar
Peter_G
 
Posts: 2568
Joined: Mon 13. Aug 2012, 12:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: Andere Sichtweise zu Hybrid- und Elektroautos

Postby TomB » Thu 27. Sep 2018, 06:52

Und hier ein weiteres Update https://reneweconomy.com.au/tesla-big-b ... nce-38273/

Kurz gesagt hat die Batterie selbst die kühnsten Hoffnungen übertroffen. Erstens wurde sie in einem Zeitrahmen fertiggestellt in dem noch kein anderes Kraftwerk errichtet werden konnte. Innerhalb von 10 Monaten statt 3 Jahren wie progositziert. Zweitens funktioniert sie nicht nur, sondern sogar excellent. Entgegen den Behauptungen der Kritiker hat sie den besten Return on Investment. Für den Betreiber bringt sie in nur einem Jahr 25 Millionen $ AUS ein, mehr als 1/4 des Kaufpreises, was einen ROI innerhalb von 3-4 Jahren vermuten lässt bei einer Garantiedauer von 10 Jahren, die Batterie wird also vermutlich mehr als das doppelte ihrer Kosten in Revenue generieren. Wer von uns hätte nicht gerne eine Verzinsung von über 7% auf eingesetztem Kapital und das auch noch garantiert? Gleichzeitig sanken die Kosten für die Kunden für FCAS um 90%. Sprich extreme Win-Win Situation, besser geht eigentlich kaum.

TomB wrote:News zur Tesla Batterie die ja allethalben so gerne belächelt wurde:
https://reneweconomy.com.au/the-stunnin ... ery-63917/

“In the first four months of operations of the Hornsdale Power Reserve (the official name of the Tesla big battery, owned and operated by Neoen), the frequency ancillary services prices went down by 90 per cent, so that’s 9-0 per cent.

“And the 100MW battery has achieved over 55 per cent of the FCAS revenues in South Australia. So it’s 2 per cent of the capacity in South Australia achieving 55 per cent of the revenues in South Australia.


Das kam auch dem Konsumenten zu gute:

Various estimates have put the cost savings to consumers from the FCAS market alone at around $35 million, just in the first four months of its operation.

That’s a pretty good bang for the buck for the estimated $50 million investment by the South Australia government
. South Australia is the only state that has experienced a decline in FCAS prices over the past few months.


Halloo? In 4 Monaten? Sollte das so weitergehen wär der ROI in weniger als einem halben Jahr erreicht. Wer hat hier nochmals gleich vorgerechnet, dass die Batterie nie, aber auch gar nie rentieren könnte und dass da mal wieder nur öffentliche Gelder verbrannt würden? Fällt mir grad nicht ein wie die Person hätte noch falscher liegen können. Die Konsumenten profitieren massivst von ihrer Investition und bekommen das eingesetzte Geld wohl irgenwas zwischen 20ig und 40igfach zurück.

The fact that the Tesla big battery has been able to puncture the FCAS pricing bubbles created by the gas cartel illustrates how even small additions to capacity – and new dispatchable technologies – can change the equations and market dynamics.

Tesla is doing more than that: It is also changing the way the market operators and participants are thinking about the grid, and underlying the case for new rules to be developed to ensure that their assets are properly recognised by the market.


Wenn ich Energieversorger in DE wäre, würde ich wohl sofort ne Monsterbatterie hinstellen und massig Kohle machen damit.

Es verwundert jedenfalls kein bisschen, dass die anderen Regionen Australiens relativ neidisch zu Südaustralien hingucken und alle daran sind ähnliche Projekte aufzustellen.
User avatar
TomB
 
Posts: 6546
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: Andere Sichtweise zu Hybrid- und Elektroautos

Postby TomB » Thu 27. Sep 2018, 07:04

Feldi wrote:
TomB wrote:Gut, dass die Kommunikation rein nur Netzwerkseitig sein muss sagt ja auch niemand. Es hindert ja niemand 2 Stationen die 10cm oder 10km auseinander liegen sich per Protokoll abzusprechen, oder?

Eben, daher
Bestes Beispiel dafür sind die Wechselrichter für Inselanlagen. Da lassen sich ja auch mehrere zusammenschalten, aber die werden extern gesteuert und einer gibt den Takt vor. Wollte man die nur netzseitig syncronisieren, wird's eigentlich nur erst warm und dann hell.


Deswegen wäre es einer Diskussion wesentlich zuträglicher, wenn Du erst mal liest, was andere schreiben, statt sie mit irgendwelchen links zu bombardieren. - ENDE -

Hab mir das ganze nochmals durch den Kopf gehen lassen. Am Anfang steht ein Netzwerkverbund aus verschiedenen Energie Herstellern und Verbrauchern. An diesen werden nun weitere "Generatoren" im Sinne von Batterien angeschlossen, diese synchronisieren sich mit dem bestehenden Netz, das ist ein völlig normaler Vorgang, der von jeder USV gemacht wird. Und das ist auch schon der springende Punkt: Das Netz gibt die Frequenz (Takt) vor. Jede Anlage die zusätzlich dazukommt orientiert sich daran. Wenn nun eine Anlage FCAS liefert, dann heisst das, dass sie nicht nur sich am Takt orientiert sondern ihn auf ein definiertes Niveau korrigiert (sowohl Takt wie auch Spannung). Diese Services werden von den Energiebetreibern angeboten sprich es ist klar, welche Anlage vorgibt damit Master ist. Die anderen Anlagen regeln einfach lokal nach. Das war bisher so und wird auch mit den Wechselrichtern so bleiben. Sprich es gibt eigentlich keine Änderung und damit kein Problem. Wo liege ich falsch mit meinen Überlegungen?
User avatar
TomB
 
Posts: 6546
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: Andere Sichtweise zu Hybrid- und Elektroautos

Postby TomB » Thu 27. Sep 2018, 08:39

Der Artikel könnte für dich interessant sein https://electrek.co/2016/12/19/tesla-fi ... st-safety/


George wrote:Betreffend den Akkus mir Riesenkapazität:
Ich bin gespannt auf den ersten Brand eines solchen Akkus. Wie grösser die gespeicherte Energie und grösserer Packungsdichte und kompaktere Bauweise, desto grösser die Zerstörungsgewalt.
Wir haben einmal testweise einen kleinen LiPo Akku mit mechanischer Gewalt behandelt. Die Stichflamme war sekundenlang 2m hoch.
Und eine Havarie ist schnell passiert mit Akkus.
Hohe Umgebungstemperatur und eine defekte Akkuzelle schaukelt die Akkuinnentemperatur beim Laden bis zum Zerstörung hoch. Ein Brand ist je nach Material nicht leicht zu löschen.
Auch ein (zu) hoher Entladestrom/Kurzschlussstrom wird seine Auswirkungen haben.
Das Zerstörungspotential kann enorm sein.
Aber wahrscheinlich gibt es da schon ein paar Sicherheiten um sowas möglichst zu verhindern. Das werden nicht nur ein paar Temperaturfühler und angepasste Ladekennlinie sein.
Aber vielleich hat unsereins zu viele Bedenken und lässt sich wegen früherer erfahrungen nicht so schnell in euphorische Stimmung bringen..... :ka:
Die meisten Leute machen sich erst Gedanken, wenn was passiert und der Schaden da ist.

Gruss
User avatar
TomB
 
Posts: 6546
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: Andere Sichtweise zu Hybrid- und Elektroautos

Postby RobertL » Thu 27. Sep 2018, 22:06

TomB wrote:Entgegen den Behauptungen der Kritiker hat sie den besten Return on Investment. Für den Betreiber bringt sie in nur einem Jahr 25 Millionen $ AUS ein, mehr als 1/4 des Kaufpreises, was einen ROI innerhalb von 3-4 Jahren vermuten lässt bei einer Garantiedauer von 10 Jahren, die Batterie wird also vermutlich mehr als das doppelte ihrer Kosten in Revenue generieren. Wer von uns hätte nicht gerne eine Verzinsung von über 7% auf eingesetztem Kapital und das auch noch garantiert?

Mhhm - es widerstrebt mir eine Antwort zu schreiben, aber ich kann solchen kompletten Schmarrn einfach nicht unkommentiert stehen lassen.

Wer Revenue (also Umsatz) in irgendeine Relation zu Anschaffungskosten/Kapitaleinsatz setzt und einen ROI herleitet, hat von Betriebswirtschaft aber so richtig GAR NIX verstanden. Ein ROI ergibt sich NICHT aus dem Verhältnis von Kapitaleinsatz zu Umsatz/Jahr sondern aus dem Verhältnis von Kapitaleinsatz zu Gewinn/Jahr. :roll:

Wenn ich mit irgendeiner Kapitalinvestition (nach Steuern und Kosten) nie Gewinn mache, dann gibt es auch nie einen positiven ROI, egal wieviel Umsatz (vor Steuern und Kosten) ich damit mache.

Aber Hauptsache von "Shorts" bei Tesla Aktien wichtig rumschwätzen! :brokenbulb: :brokenbulb:
Shyce nochmal - und DU willst uns die Welt erklären... :cries: :cries:
Nächster Stammtisch am 16.12. ab 11:00 in KB - X-Mas Barbecue
lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13341
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Andere Sichtweise zu Hybrid- und Elektroautos

Postby TomB » Fri 28. Sep 2018, 04:20

Wo hab ich denn behauptet ich sein ein Betriebswirtschafter? Ich entschuldige mich natürlich in aller Form wenn ich den Begriff falsch angewendet habe. Allerdings sehe ich bei einem Energiehersteller der Energie aus Wind verkauft auch nicht wahnsinnige Aufwände zur Leistungserstellung, er muss ja nix für den Wind zahlen. Die Batterie selber bedient sich offenbar selber kaum aus dem Netz sprich Energieankaufskosten gibts so gut wie nicht. Neben minimalsten Personalaufwänden (für die Windgeneratoren, weniger für die Batterie) sind die einzigen Aufwände wären somit Kapitalaufwände. Sprich der Unterschied zwischen Umsatz und Gewinn sind wenige Prozente :wink:

Argumentum ad hominem scheint ganz dein Ding zu sein. Da solltest du mal drüber nachdenken.
User avatar
TomB
 
Posts: 6546
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: Andere Sichtweise zu Hybrid- und Elektroautos

Postby 12HT » Fri 28. Sep 2018, 08:13

Könntet ihr euch net mal wieder im Ton zusammen nehmen?
Ist grad wieder nicht so prickelnd was ihr hier treibt...

Gruß Markus
User avatar
12HT
 
Posts: 3498
Images: 0
Joined: Fri 30. Dec 2011, 11:58
Location: 67466 Lambrecht

0 persons like this post.

Re: Andere Sichtweise zu Hybrid- und Elektroautos

Postby TomB » Fri 28. Sep 2018, 08:43

Hab mich bemüht, offenbar nicht wirklich mit Erfolg :wink:
User avatar
TomB
 
Posts: 6546
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: Andere Sichtweise zu Hybrid- und Elektroautos

Postby Feldi » Fri 28. Sep 2018, 10:47

RobertL wrote:Wer Revenue (also Umsatz) in irgendeine Relation zu Anschaffungskosten/Kapitaleinsatz setzt und einen ROI herleitet, hat von Betriebswirtschaft aber so richtig GAR NIX verstanden. Ein ROI ergibt sich NICHT aus dem Verhältnis von Kapitaleinsatz zu Umsatz/Jahr sondern aus dem Verhältnis von Kapitaleinsatz zu Gewinn/Jahr. :roll:

Pedant! :lol: :wink:
Feldi (ganz im Süden)

"Was glaubst Du, was hier los wäre, wenn jeder wüßte, was hier los ist ?"
Image
User avatar
Feldi

 
Posts: 8349
Joined: Wed 5. Nov 2008, 11:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: Andere Sichtweise zu Hybrid- und Elektroautos

Postby Thaiguy » Sun 30. Sep 2018, 10:55

So, jetzt ist der Trottel erst mal ruhig gestellt. Vielleicht wirds nun doch noch was mit dem Modell 3.
Thaiguy
 
Posts: 643
Joined: Sun 23. Oct 2016, 15:57

0 persons like this post.

Re: Andere Sichtweise zu Hybrid- und Elektroautos

Postby xsteel » Sun 30. Sep 2018, 13:13

:rofl: :rofl:
Thaiguy wrote:So, jetzt ist der Trottel erst mal ruhig gestellt. Vielleicht wirds nun doch noch was mit dem Modell 3.
User avatar
xsteel
 
Posts: 1838
Images: 0
Joined: Wed 28. Feb 2007, 16:32
Location: 82229 Seefeld

0 persons like this post.

Re: Andere Sichtweise zu Hybrid- und Elektroautos

Postby TomB » Sun 30. Sep 2018, 13:15

Thaiguy wrote:So, jetzt ist der Trottel erst mal ruhig gestellt. Vielleicht wirds nun doch noch was mit dem Modell 3.


Keine Ahnung wovon du sprichst, Musk wird CEO bleiben und ihm ists auch zu verdanken, dass das Model 3 die Konkurrenz (nicht nur Verbrenner) komplett verdrängt hat. Die deutschen Hersteller haben grad Umsatzeinbrüche wie noch nie in den Staaten. Und es ist auch klar, dass niemand anderes das so hinbekommen hätte. Nur dank seiner Besessenheit ist Tesla heute da wo sie sind, ansonsten wären sie wohl den Weg von Fisker oder Faraday Future gegangen.

Man muss Musk nicht mögen, wenn man ihn aber als Trottel bezeichnet zeigt das höchstens die eigene Inkompetenz Leistungen anderer anerkennen zu können.

Image
User avatar
TomB
 
Posts: 6546
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: Andere Sichtweise zu Hybrid- und Elektroautos

Postby RobertL » Thu 4. Oct 2018, 20:40

RobertL wrote:Ganz meine Rede! Und es geht auch um intelligente Raumplanung und intelligente Verkehrs-/Tarifkonzepte. Das habe ich hier schon mehrfach angemerkt. Ist aber den Elektroauto-Fetischisten egal - denen geht's nur um Batterietechnik, Reichweite und Dichte des Ladestationennetzes..... :roll: :roll:


Der Standard wrote:Flächenwidmung und Öffis
Viel bewegen ließe sich klimaschutztechnisch auch, würden Umwelt- und Klimapolitik in die Raumplanung einbezogen. Bekämen Einkaufszentren und Gewerbeparks auf der grünen Wiese keine Bewilligung mehr, würden Ortskerne verdichtet und Wege zu Einkauf und Arbeit verkürzt. Je nach Intensität in der Umsetzung beträgt das Einsparungspotenzial an THG in diesem Sektor – inklusive Ökologisierung der Pendlerpauschale, Anpassung der Grundsteuerbefreiung von Verkehrsflächen et cetera – zwischen 220.000 und 440.000 Tonnen. Sie werden von den Bürgern mehrheitlich positiv eingeschätzt – sofern gleichzeitig das Öffi-Angebot im ländlichen Raum massiv verdichtet und der Preis für Zeitkarten gesenkt wird.

https://mobil.derstandard.at/2000088380942/Gutachten-fuer-Hofer-empfiehlt-Tempo-100
Nächster Stammtisch am 16.12. ab 11:00 in KB - X-Mas Barbecue
lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13341
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Previous

Return to Café Oriental

Who is online

Users browsing this forum: muelli and 34 guests