Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Atomkraft Nein Danke - und was jetzt    

Für alles, was sonst nirgends reinpaßt...

Re: Atomkarft Nein Danke - und was jetzt

Postby DerAustralier » Thu 14. Apr 2011, 11:30

ach, macht doch watt ihr volt !
Martin (HZJ75 + VW Iltis)
landcruising.jimdo.com
starklicht.com
Founding member of:
Image
User avatar
DerAustralier

Starklichttechniker

 
Posts: 12360
Images: 1
Joined: Tue 18. Jun 2002, 19:21
Location: Daheim

0 persons like this post.

Re: Atomkarft Nein Danke - und was jetzt

Postby Feldi » Thu 14. Apr 2011, 11:37

landcruiser wrote:Volt, Watt , Ampere, Ohm, ohne mich gibt's keinen Strom.

Na, wer kennt den noch?


"Der Elektrolurch", GONG..nee Guru Guru....wenn ich mich nicht irre.
(dürfte so knappe 30 Jahre her sein :roll: )
Last edited by Feldi on Fri 15. Apr 2011, 09:15, edited 1 time in total.
Feldi (ganz im Süden)

"Die Wirklichkeit ist ein fortlaufender Prozess, der nicht mehr zu stoppen ist." (Harald Lesch)
User avatar
Feldi

 
Posts: 9061
Joined: Wed 5. Nov 2008, 12:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: Atomkarft Nein Danke - und was jetzt

Postby ThomasC » Thu 14. Apr 2011, 11:45

Freiheit für alle Kanufahrer! :brokenbulb:
Politically Incorrect
User avatar
ThomasC
 
Posts: 1310
Joined: Wed 30. Jul 2003, 10:47
Location: TOBLERONE Mountains

0 persons like this post.

Re: Atomkarft Nein Danke - und was jetzt

Postby lexhortensia » Thu 14. Apr 2011, 11:47

Die Unterschiede des Stroms:
Gleichstrom, muss gleich bezahlt werden.
Wechselstrom, kann mit Wechsel bezahlt werden.
Drehstrom, da dreht sich es darum wer ihn bezahlt. :aetsch:
Wende nie Gewalt an, nimm einfach einen grösseren Hammer!
User avatar
lexhortensia
 
Posts: 1222
Joined: Thu 29. Nov 2007, 14:54
Location: Frankfurt

0 persons like this post.

Re: Atomkarft Nein Danke - und was jetzt

Postby white giant » Thu 14. Apr 2011, 12:55

oder man baut einfach ein paar Gummiwalzen in den Asphaltbelag ein und wenn genug Schwung vor ner Ampel / Ortschaft... hat wird man durch die Walzen abgebremst und damit Kleingeneratoren angetrieben.

Vorteil man hat den Strom wo man Ihn braucht - in den Städten
Die Autos sind auch zu was gut.
Technisch????????


Naja doofe Idee so gegen Wochenende - aber egel
Wer ein Leben lang im Schatten läuft,
braucht sich nicht wundern wenn ihn die Sonnenstrahlen nie getroffen haben.
white giant
 
Posts: 291
Images: 0
Joined: Mon 8. Feb 2010, 18:47
Location: Ravensburg

0 persons like this post.

Re: Atomkarft Nein Danke - und was jetzt

Postby ochim1103 » Thu 14. Apr 2011, 14:02

ALI wrote:So ganz unproblematisch ist Geothermie halt auch nicht, siehe Staufen, oder
Basel.


Der Stadtteil "Neubrandenburg Ost" wurde schon zu seligen DDR-Zeiten mittels Geothermi fenrbeheizt...ohne Probleme!

Also, Überlandleitungen für "Windstrom", der von den Windflügeln aus der Nordsee nach Süddeutschland geleitet wird sowie Windflügel stören mich nicht. Da muss halt krätig investiert werden. Aber die Knete ist ja da: 30 Mill. EUr bei den AKW-Betreibern - müssen bloß "sozialisiert" werden..
Schätze, dass die "Batzis" da unten lieber nur viel Industrie aber keine Windflügel haben wollen. Wäre natürlich billiger.
Joachim Fritz
>Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind.<
Kurt Tucholsky (1890 - 1935 (Freitod)),
User avatar
ochim1103
 
Posts: 3961
Joined: Sun 8. Aug 2004, 14:36
Location: Norderstedt, Hedwig-Holzbein

0 persons like this post.

Re: Atomkarft Nein Danke - und was jetzt

Postby Romie » Thu 14. Apr 2011, 14:59

Ähhh - Windflügel zur Stromerzeugung ??? Wer hat Dir denn das erzählt ? :roll:

Jeder weiß doch, dass die Windflügel mit Strom angetrieben werden, damit sich die Erde um sich selbst drehen kann. Wäre doch ungerecht, wenn auf der einen Halbkugel nur immer Dunkelheit wäre - darum sind diese Dinger gebaut worden - hat mit Stromerzeugung doch nix zu tun....

Viele Grüße
Romie
User avatar
Romie
 
Posts: 534
Joined: Tue 4. Jul 2006, 13:02
Location: Hamburg-Bergedorf

0 persons like this post.

Re: Atomkarft Nein Danke - und was jetzt

Postby ALI » Thu 14. Apr 2011, 15:13

Hallo Joachim,
ochim1103 wrote:Der Stadtteil "Neubrandenburg Ost" wurde schon zu seligen DDR-Zeiten mittels Geothermi fenrbeheizt...ohne Probleme!

hier im Südwesten ist der Gips im Untergrund schon ein Problem. Bei uns am Ort konnte ein Großgefängnis wegen Gips im Boden nicht an der geplanten Stelle gebaut werden. Die A81 bei Oberndorf muss alle paar Jahre erneuert werden, da sie durch den Gips wellig wird. Nicht zuletzt Stuttgart 21, hier sollen Tunnels durch Gipsschichten führen, was bei Wassereinbruch für die Tunnel gefährlich werden könnte, siehe Staufen.
ochim1103 wrote:Schätze, dass die "Batzis" da unten lieber nur viel Industrie aber keine Windflügel haben wollen. Wäre natürlich billiger.

Was unsere Industrie angeht, die braucht als „Rohstoff“ Energie, die wir in den Öl produzierenden Ländern kaufen. Auch ihr im Norden habt Rohstoffe die zu Energie verarbeitet werden können, den Wind und das Meer. Die Voraussetzungen für die Energiegewinnung sind bei euch besser als bei uns, warum wollt ihr kein Energielieferant werden?
User avatar
ALI
 
Posts: 9960
Joined: Sun 10. Nov 2002, 01:06
Location: Freie Reichs- und Narrenstadt Rottweil

0 persons like this post.

Re: Atomkarft Nein Danke - und was jetzt

Postby HZJ syttini » Thu 14. Apr 2011, 16:34

Ihr denkt zu kompliziert :-)

Wir ziehen alle in die Landcruiser, eine überschaubare Energiequelle, wenn er läuft, nur noch 12V = ein neunzehntel der bisherigen 230V (oder so). Keine Grundgebühr. Variable Kosten, so wie ich es mir leisten kann. Weniger Warmwasserverbrauch, gesunde Körperreinigung im Bach, frisches Quellwasser. Immer reichlich Fisch und Fleisch wenn man Erfolg hat, sonst ist man halt Vegan. Das ist doch schön.

Und wenn einer über Nacht so eine weisse Stange mit Rotor in deinen Garten gebaut hat, ziehst halt um. Eine Wasserwarnanlage wäre in einem anderen Fall nicht schlecht.

Uns gehts doch gut. Ein Defenderfahrer hat oft ne ölige Bekannschaft, sieht sein Auto oft von unten oder gar nicht - ok, er kann von den Mädels auf den Wandkalendern berichten.

In diesem Sinne: Atomkraft nein Danke und bin ich gespannt, ob die neue Stuttgarter Regierung schnell reagieren und regieren darf.

Grüßle

Andi
"Man braucht keinen vollen Tank, um vorwärts zu kommen!"
Land Cruiser HZJ79 + Toyota MR2 W3 + Mazda 6 MPS
User avatar
HZJ syttini

Bodenseestammtisch

 
Posts: 9631
Images: 1
Joined: Fri 4. Nov 2005, 14:15
Location: Haigerloch

0 persons like this post.

Re: Atomkarft Nein Danke - und was jetzt

Postby RobertL » Sat 16. Apr 2011, 22:03

Der Zusammenhang zwischen Geothermie und Stromerzeugung entzieht sich für Europa (ausser vielleicht Island) leider völlig meinem Verständnis. Wenn mir da jemand mit entsprechenden Links auf die Sprünge helfen könnte! Andernfalls kann man die Beiträge dazu, im Zusammenhang mit dem Ersetzen von Atomkraftwerken, als völlig wertlos einstufen. :D

white giant wrote:oder man baut einfach ein paar Gummiwalzen in den Asphaltbelag ein und wenn genug Schwung vor ner Ampel / Ortschaft... hat wird man durch die Walzen abgebremst und damit Kleingeneratoren angetrieben.

Vorteil man hat den Strom wo man Ihn braucht - in den Städten
Die Autos sind auch zu was gut.
Technisch????????


Naja doofe Idee so gegen Wochenende - aber egel

Rechne mal aus wieviele Gummiwalzen du brauchen würdest um auch nur ein Block eines KKW ersetzen zu können im Grundlastbereich. Und dann wach auf! :lol:
lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 14675
Joined: Thu 24. Oct 2002, 14:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Atomkarft Nein Danke - und was jetzt

Postby Romain » Sun 17. Apr 2011, 09:27

Ob es jetzt zur Stromerzeugung nutzt oder ob die Geothermie dazu beiträgt weniger Strom zu verbrauchen ist für mich nicht primär. Die Stromerzeugung die heute vielleicht noch nicht so ausgebaut ist gewinnt eventuell später an Bedeutung
http://de.wikipedia.org/wiki/Geothermie

Geothermiekonferenz

http://www.geothermie-perspectives.fr/
Auf dieser französischen Seite hat man unten eine Karte wo in Frankreich bis jetzt Firmen sind welche ausgerüstet sind die Erdkruste zwecks Wärmegewinnung anzubohren.
Wenn mich nicht alles täuscht gabs/gibt es in der Provence ein derartiges Unternehmen welches auf HDJ und HZJ79 setzt :wink: Mit schweren LKW's kommt man nicht immer an die vorgesehenen Bohrstellen ran und da hilft ein 4x4 ungemein
Gruss
User avatar
Romain

GSJ15L-GKASKA SUV

Spender
 
Posts: 13829
Images: 0
Joined: Sat 17. Sep 2005, 09:52

0 persons like this post.

Re: Atomkarft Nein Danke - und was jetzt

Postby RobertL » Sun 17. Apr 2011, 21:39

Danke für die Links. Da muss ich mich mal einlesen in das Thema geothermische Stromerzeugung.
lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 14675
Joined: Thu 24. Oct 2002, 14:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Atomkarft Nein Danke - und was jetzt

Postby Feldi » Tue 19. Apr 2011, 12:20

RobertL wrote:Danke für die Links. Da muss ich mich mal einlesen in das Thema geothermische Stromerzeugung.


Vieleicht noch..

Bir mir um die Ecke.
Feldi (ganz im Süden)

"Die Wirklichkeit ist ein fortlaufender Prozess, der nicht mehr zu stoppen ist." (Harald Lesch)
User avatar
Feldi

 
Posts: 9061
Joined: Wed 5. Nov 2008, 12:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: Atomkarft Nein Danke - und was jetzt

Postby GIGANT » Tue 19. Apr 2011, 13:48

es heißt NUKULAR !
SCHNELLSTART - ES GEHT LOS !
User avatar
GIGANT
 
Posts: 1321
Joined: Sat 15. Oct 2005, 14:18
Location: Mils

0 persons like this post.

Re: Atomkarft Nein Danke - und was jetzt

Postby RobertL » Wed 20. Apr 2011, 22:21

Wenn's jemanden interessiert: ich habe von Areva eine Powerpoint Doku die technisch, schematisch zeigt wie die Sache in Fukushima genau abgelaufen ist. Ist recht interessant. Ich verschick das Zeugs auf Anfrage per Mail bei Interesse.
lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 14675
Joined: Thu 24. Oct 2002, 14:58
Location: Wien

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Café Oriental

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 23 guests