Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Batterieproblem HJ60    

1980 - 1989

Batterieproblem HJ60

Postby Guest » Tue 25. Sep 2001, 10:14

Hallo zusammen!
Es begann mit Startproblemen - meine Blitzdiagnose fiel sofort auf die Batterien. Mittlerweile habe ich beide Batterien getauscht - Startproblem besteht noch immer.  Im nächsten Schritt habe ich gemessen, ob die Batterien leergesaugt werden wenn das Fahrzeug steht. Ergebnis: kein Stromfluß.
Als nächstes habe ich die Kontakte am Starter getauscht (die Batterien wurden verdammt heiß beim Startversuch - deutet für mich auf hohen Stromfluß hin)- Ergebnis: Startprobleme bestehen nach wie vor
Nebenbei frage ich mich, in wieweit die neugekauften Batterien defekt sein könnten (auch nach längerer Fahrt =>Batterien sollten doch innerhalb von 1er Stunde wieder soweit aufgeladen sein, daß das Starten bei warmen Motor problemlos möglich ist)
Lichtmaschine lädt (bei 25A ist leider der Meßbereich vom Meßgerät zu ende)

Wer hat noch Tips? Woran kanns liegen, bzw. wie kann ich eindeutig bestimmen, letztendlich auch dem Händler nachweisen, daß die neuen Battreien defekt sind?
LG
Michael
Guest
 
Posts: 3985
Joined: Thu 1. Jan 1970, 02:00
Location: Internet

0 persons like this post.

Batterieproblem HJ60

Postby Guest » Tue 25. Sep 2001, 13:26

hallo michael,
die einzigen probleme,weshalb ich immer mal wieder nicht weiter konnte mit meinem43ziger waren (in 6 jahren3x)schäden an den batterien.immer zusammenbruch eine kammer,vermutlich durch die rüttelei. als ich das letzte mal liegenblieb ,hatte ich an alles gedacht nur nicht an die batterien,die ja relativ neu waren(eine ein 1 die andere 2 jahre).
ob eine batterie eine defekt hat kann jeder boschdienst festellen. auf neuen batterien gibt es in der regel 1 jahr garantie .
was mich auch interessieren würde ,wären angaben über batterien,die die rüttelei besser verkraften(habe schon gummi unter die batterien gepackt)
gruß
pwilhelm
Guest
 
Posts: 3985
Joined: Thu 1. Jan 1970, 02:00
Location: Internet

0 persons like this post.

Batterieproblem HJ60

Postby eberhard » Tue 25. Sep 2001, 14:47

Es gibt eine relativ einfache Möglichkeit, sich einen ungefähren Überblick über den Zustand seiner Batterien zu verschaffen:

1. Schalter für Abblend-Licht (normales Fahrlicht) auf "ON"
2. Zweiter Mann/Frau wird benötigt, der/die jetzt vorglüht.
3. Man selbst stellt sich vors Auto und beobachtet die Scheinwerfer
4. Gehen diese schon beim Vorglühen aus, kann das Zweierlei bedeuten: Entweder, man hat ein "pfiffiges" Auto, welches über eine sinnreiche Einrichtung (Relais) vergessene Scheinwerfer beim Startvorgang eh wegschaltet = dann kann man diese Methode sowieso vergessen. Oder, man hat kein "pfiffiges" Auto, dann bedeutet es, daß die Batterien kaputt oder zumindest gänzlich leer sind.
5. Sollte bis hierhin alles "im grünen Bereich" gewesen sein, dann sollte gestartet werden.
6. Gehen die Scheinwerfer jetzt aus, ist das normal (der Anlasser will immerhin 12Volt mal 180Ampere = über 2kilowatt) GUT wäre, wenn sie nur dunkler würden. Das hiese, die Batterien sind in einem Top-Zustand.  
(Alles gilt natürlich nur, wenn die Leitungsverbindungen als mögliche Fehlerquelle ausschließen!)
Image
__ /__]_______ ....alles Nette wünscht "big E"
[_--_][__][__--_]
((O))_____((O))
Nichts ist unmöööööööööglich...

Bevor ich mich uffreesch, isses mir lieber wurscht!
Image
User avatar
eberhard

offline

 
Posts: 5389
Images: 0
Joined: Fri 8. Jun 2001, 20:00
Location: Südhessen

0 persons like this post.

Batterieproblem HJ60

Postby Pieter » Tue 25. Sep 2001, 15:13

http://www.uuhome.de/william.darden/carfaq.htm

ist eine gute Seite (auf Englisch) mit fast alles was man von Batterien wissen mochte, inklusief einige Testen die man selbst machen kann.

Gute schuttelfeste Batterien kommen von Optima http://www.optimabatteries.com/

Habe die in Holland gesehen, also sind irgendwo vertreted.

MfG,
Pieter - HDJ100, HZJ74
User avatar
Pieter
 
Posts: 553
Joined: Sat 30. Jun 2001, 13:20
Location: Holland

0 persons like this post.

Batterieproblem HJ60

Postby Guest » Tue 25. Sep 2001, 15:13

hallo michael,
mir fällt noch was ein.
schau doch mal nach deinem massekabel und prüf ob es richtig fest ist. rüttelt sich auch gerne los.
gruß
pwilhelm
Guest
 
Posts: 3985
Joined: Thu 1. Jan 1970, 02:00
Location: Internet

0 persons like this post.

Batterieproblem HJ60

Postby eberhard » Tue 25. Sep 2001, 15:30

...und jetzt, wo PWilhelm das Massekabel erwähnt, fällt mir noch folgendes wieder ein:
Auch ich hatte mal unerklärliche Startprobleme. Als Ursache stellte sich dann eine -auf den ersten Blick nicht sichtbar- angerissene Bat.Plusklemme heraus. In der Originalversion ist das Teil aus einer relativ weichen Bleilegierung. Eine handelsübliche Messingklemme behob das Problem.
Anmerkung: Immer Batterie-Pol-Fett verwenden. Gibt's bei Bosch.


(Edited by eberhard at 18:19 am 25.Sep..2001)
Image
__ /__]_______ ....alles Nette wünscht "big E"
[_--_][__][__--_]
((O))_____((O))
Nichts ist unmöööööööööglich...

Bevor ich mich uffreesch, isses mir lieber wurscht!
Image
User avatar
eberhard

offline

 
Posts: 5389
Images: 0
Joined: Fri 8. Jun 2001, 20:00
Location: Südhessen

0 persons like this post.

Batterieproblem HJ60

Postby Pieter » Tue 25. Sep 2001, 17:45

Habe keine Massenkabel erwahnt - genau das ist unmoglich ...............

MfG,
Pieter - HDJ100, HZJ74
User avatar
Pieter
 
Posts: 553
Joined: Sat 30. Jun 2001, 13:20
Location: Holland

0 persons like this post.

Batterieproblem HJ60

Postby Quasimodo » Tue 25. Sep 2001, 20:13

Hallo Michael

Kontrollier mal die Glühkerzen, kann sein das die am A....... sind.

Gruss Lanzi
Moses (unser HJZ, weil er uns durch alle Wüsten führt)
Quasimodo
 
Posts: 35
Joined: Tue 28. Aug 2001, 09:42

0 persons like this post.

Batterieproblem HJ60

Postby Guest » Tue 25. Sep 2001, 23:25

das von quasimodo ist sehr gut
Guest
 
Posts: 3985
Joined: Thu 1. Jan 1970, 02:00
Location: Internet

0 persons like this post.

Batterieproblem HJ60

Postby Guest » Tue 25. Sep 2001, 23:41

hallo netzi,
diesen text und den darüberstehenden kannst du löschen. als ich quasimodos beitrag gelesen habe,fiel es mir wie schuppen von den haaren,dass ouasimodos vermutung wahrscheinlich die richtige ist.
ich wollte noch was dazuschreiben und flutsch war der text schon im forum
gruß
pwilhelm
Guest
 
Posts: 3985
Joined: Thu 1. Jan 1970, 02:00
Location: Internet

0 persons like this post.

Batterieproblem HJ60

Postby Guest » Tue 25. Sep 2001, 23:57

hallo pieter,
erst einmal danke für deinen hinweis.
ja,ja die optima die kenn ich wohl,aber der preis hat mich bisher davon abgehalten (brauch ja schließlich gleich zwei).
gruß
pwilhelm
Guest
 
Posts: 3985
Joined: Thu 1. Jan 1970, 02:00
Location: Internet

0 persons like this post.

Batterieproblem HJ60

Postby Timo » Wed 26. Sep 2001, 01:40

Hallo Leute,

zu den Batterien kann ich zwar leider keine konkreten Lösungsvorschläge machen aber von ein paar Erfahrungen berichten.

Es ist mir schon ein paar Mal passiert, daß ich das Licht angelassen habe und die Batterien waren nach ein paar Stunden tot. Trotzdem habe ich es jedesmal geschafft, den Toyota durch Anschieben/Anziehen wieder ans Laufen zu kriegen. Also vergeßt nicht die Scheinwerfer auszuschalten!

Außerdem haben wir vor kurzem neue Batterien bei unserer tollen Werkstatt gekauft, die aber trotz richtiger Verpolung einen Kurzschluß in einem Hauptkabelstrang verursacht haben (Ja. wir haben die Batterien selbst getauscht). Ergebnis: Batterien im Arsch, neue Batterien gekauft, entsprechende Kabel ausgetauscht....

Daher würde ich diese Arbeiten denen überlassen, denen ich u.U. auch die Schuld in die Schuhe schieben kann...

mfG

Timo



(Edited by Timo at 1:41 am 26.Sep..2001)


(Edited by Timo at 1:44 am 26.Sep..2001)


(Edited by Timo at 1:46 am 26.Sep..2001)
ABSOLUT. LC HJ60 - when in doubt, floor it !
&
LC 78 - der RAMBLER - when you're ready to get serious !
User avatar
Timo
 
Posts: 2386
Images: 0
Joined: Fri 8. Jun 2001, 09:45

0 persons like this post.


Return to Land Cruiser J6 / 60 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests