Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Bekanntes AGR Problem mit ein paar Fragen    

2002 - 2009

Bekanntes AGR Problem mit ein paar Fragen

Postby Märtes » Mon 20. Jul 2020, 22:47

Da aus meinem Ladeluftkühler schon sehr lange an den unteren Ecken öl in geringen Mengen austritt und sich dann schön durch Vibration über den halben Motor verteilt, habe Ich hier mal intensiv gelesen und gesucht ob das normal ist oder nicht.
Zwangsläufig bin ich auf die ganzen AGR Problem Freds der letzten 10 Jahre gestoßen und es machte sich Neugier breit wie meine AGR wohl aussehen mag!

Also habe ich mich gestern spontan daran gemacht die AGR/EGR meines 163PS 2004er 1KD J12 auseinander zu nehmen.

Bis auf die SHSV habe ich bisher ja null Probleme, kein weißer Rauch, kein Ölverbrauch, kein Nageln, genug Leistung..... Von daher war ich guter Dinge dass sich die Verschmutzungen in Grenzen halten.

Als ich dann bis zum AGR vorgedrungen war.... naja was soll ich sagen...
Bilder sagen mehr als 1000 Worte

Drosselklappe sieht noch ganz gut aus
Image

Agr Ventil nicht gut!
Image

Ansaugbrücke 5mm dicke Dreckschicht
Image

Nach dem reinigen sieht es schon ganz anders aus
Image

In der Öffnung zur Ansaugbrücke habe ich so gut es ging den Dreck gelöst und mit dem Staubsauger gründlich abgesaugt.

Jetzt habe ich ein paar Fragen zu der ganzen Sache:

- Hat jemand Erfahrung mit der Anwendung von Ansaugsystem Reinigungs Sprays?
Ich würde mir gerne die Arbeit sparen die ganze Ansaugbrücke abzubauen und den Rest der Verschmutzungen so gut es geht mit dem Liqui Moly Reiniger entfernen.

- Ist der Ölaustritt am Ladeluftkühler ein Zeichen dafür dass der LLK undicht ist? Oder ist es einfach nicht normal dass so viel Öl durch den LLK geblasen wird?
Hängt das evtl. mit den Ablagerungen zusammen?

- Auf der Turboladerseite ist natürlich auch der schwarze Motoröl Film zu sehen, ist das normal oder muss ich mir über iwas Sorgen machen?

Hier noch die Bilder vom LLK und Turboeingang.
Turboeingang.
Die Spritzer ringsherum sind vom Unterbodenschutzwax.
Image

Image

Ölaustritt am LLK
Image

Image
Märtes
 
Posts: 211
Joined: Sun 21. Jun 2015, 18:49
Location: Erkelenz

0 persons like this post.

Re: Bekanntes AGR Problem mit ein paar Fragen

Postby harri » Tue 21. Jul 2020, 18:04

Bei meinen TD's war da immer Öl im Spiel. Da ich aber keinen Nennenswerten Ölverbrauch habe, geh ich mal davon aus, daß das normal ist. Sieht bei mir auch so aus, wie bei dir.
Die Ablagerungen kommen vom AGR...


harri
LC J120, Bj. 2003, 265/70 BFG/ AT auf original Alu's, Snorkel, OME FW
User avatar
harri
 
Posts: 450
Joined: Mon 15. Aug 2011, 14:55
Location: Oberösterreich

0 persons like this post.

Re: Bekanntes AGR Problem mit ein paar Fragen

Postby fsk18 » Tue 21. Jul 2020, 19:16

Das AGR ist doch noch in Super Zustand - quasi im Neuwagenauslieferungszustand ...

DAS hier ist von einem 2014er Opel mit 127.000km ...

Image

Image
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de
https://g.page/kfz-technik-sebastian-frys?share
- OFFROAD
- OVERLANDER
- FAHRZEUGDIAGNOSE
NEU - Klimaanlagen - Wartung-Diagnose-Instandsetzung - R134a und R1234yf
NEU - Granulatstrahlgerät für Zylinderköpfe und Ansaugkrümmer - auch zur Ausleihe
User avatar
fsk18
 
Posts: 4273
Images: 0
Joined: Sat 6. Mar 2010, 13:13
Location: München - vorallem im schönen Isental

0 persons like this post.

Re: Bekanntes AGR Problem mit ein paar Fragen

Postby Hydro » Tue 21. Jul 2020, 23:39

Ein Hoch auf die Abgasbehandlung !
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 2554
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 10:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: Bekanntes AGR Problem mit ein paar Fragen

Postby Märtes » Tue 21. Jul 2020, 23:50

Ok dann wird das wohl soweit normal sein mit dem Öl. Habe auch keine wirkliche Vorstellung was daran problematisch sein könnte.

Basti dann bin ich froh dass es bei mir nach 220.000km doch noch recht gut aussieht. Habe heute zufällig gehört dass bei den Opels teilweise auch Drosselklappen einfach abbrechen.

Naja trotzdem würde ich gerne noch was mehr von dem ekelhaften Zeug raus holen.
Der Ansaugsystem Reiniger ist heut schon angekommen, werde das wohl die Tage mal machen.

Diese Ablagerungen sind auf jedenfall ekelhafter als alles was ich bisher so an Öl, Altöl, Farbe, Fett etc. an den Fingern hatte. Selbst mein Weißer Hund ist z.T. schwarz..... keine Ahnung wo der das Zeug abbekommen hat :rofl:
Märtes
 
Posts: 211
Joined: Sun 21. Jun 2015, 18:49
Location: Erkelenz

0 persons like this post.

Re: Bekanntes AGR Problem mit ein paar Fragen

Postby karrizek » Wed 22. Jul 2020, 00:06

naabend,
2004 kaufte ich meinen 1. HZJ78 und ein Meister sagte damals:
AGR heißt:
Ausbauen
Gut reinigen und ab ins
Regal
so hab ich das auch seit damals mit meinen Autos gehandhabt.

so long
karrizek
"keep fighting, Michael"
User avatar
karrizek
Spender
 
Posts: 855
Images: 23
Joined: Tue 21. May 2002, 23:00
Location: Ratingen/Mettmann

0 persons like this post.

Re: Bekanntes AGR Problem mit ein paar Fragen

Postby fsk18 » Wed 22. Jul 2020, 00:10

Märtes wrote: Habe heute zufällig gehört dass bei den Opels teilweise auch Drosselklappen einfach abbrechen.



DAS ist der Grund warum ich den zerlegt hatte ... da brechen europäisch Herstellerübergreifend die Drallklappen aus den Saugrohrmodulen und wandern via Brennraum durch den Turbolader ... :roll: :roll: :roll:
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de
https://g.page/kfz-technik-sebastian-frys?share
- OFFROAD
- OVERLANDER
- FAHRZEUGDIAGNOSE
NEU - Klimaanlagen - Wartung-Diagnose-Instandsetzung - R134a und R1234yf
NEU - Granulatstrahlgerät für Zylinderköpfe und Ansaugkrümmer - auch zur Ausleihe
User avatar
fsk18
 
Posts: 4273
Images: 0
Joined: Sat 6. Mar 2010, 13:13
Location: München - vorallem im schönen Isental

0 persons like this post.

Re: Bekanntes AGR Problem mit ein paar Fragen

Postby Märtes » Wed 22. Jul 2020, 00:12

Karrizek da hast eigentlich recht! Oder der Meister.....
Aber komplett ausbauen mag die Elektronik beim J12 glaub net so ganz.....
Last edited by Märtes on Wed 22. Jul 2020, 00:18, edited 6 times in total.
Märtes
 
Posts: 211
Joined: Sun 21. Jun 2015, 18:49
Location: Erkelenz

0 persons like this post.

Re: Bekanntes AGR Problem mit ein paar Fragen

Postby Hydro » Wed 22. Jul 2020, 00:13

Ach du Kac... Maschinenschaden vorprogrammiert ??
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 2554
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 10:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: Bekanntes AGR Problem mit ein paar Fragen

Postby Cruisero » Wed 22. Jul 2020, 15:58

Hi Märtes!

Bei dem J12 scheint es sich doch um einen 1KD-FTV Motor mit Euro4 zu handeln. Meine Empfehlung ist an dieser Stelle die AGR mit diesem Teil stillzulegen: https://chiptuning.com.au/products-page ... ff-module/

Das Modul meldet der ECU ein funktionierendes EGR-Ventil trotz Stilllegung. Es gibt keine Fehlermeldungen. Bei Euro 4 Varianten des 1KD und 2KD Motors funktioniert es unauffällig und gut. Wir hatten es zuletzt hier im Forum an anderen Stelle: kleine-motorrevision-2kd-ftv-t71941-30.html

Gruß
Frank
HZJ 78 (Bj. 2000), org. Fahrwerk, 265/75 AT, Zusatztank 130L, TF Sidepipe, CC Klappdach, Casemaker Ausbau / HiLux XtraCab 2KD-FTV (Bj. 2008), 235/85 AT auf Dotz Dakar, elektr. FH, mit Aufsetzkabine Willy180
User avatar
Cruisero
 
Posts: 1094
Joined: Wed 6. Feb 2008, 14:46
Location: in Bochum, an der Ruhr!

0 persons like this post.

Re: Bekanntes AGR Problem mit ein paar Fragen

Postby Märtes » Wed 22. Jul 2020, 19:26

Ja genau der Euro4

Das habe ich auch gelesen, da man dort auf der Seite den 163PSer aber nicht auswählen kann bin ich davon ausgegangen dass es nicht passt.
Märtes
 
Posts: 211
Joined: Sun 21. Jun 2015, 18:49
Location: Erkelenz

0 persons like this post.

Re: Bekanntes AGR Problem mit ein paar Fragen

Postby Hydro » Wed 22. Jul 2020, 19:31

Wahrscheinlich ist der kein Euro4
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 2554
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 10:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: Bekanntes AGR Problem mit ein paar Fragen

Postby harri » Wed 22. Jul 2020, 20:46

Es geht ja auch günstiger, mit etwas Blech und so einem Loch das ca. 7 mm Durchmesser hat... : :biggrin:
LC J120, Bj. 2003, 265/70 BFG/ AT auf original Alu's, Snorkel, OME FW
User avatar
harri
 
Posts: 450
Joined: Mon 15. Aug 2011, 14:55
Location: Oberösterreich

0 persons like this post.

Re: Bekanntes AGR Problem mit ein paar Fragen

Postby Cruisero » Wed 22. Jul 2020, 20:51

@Märtes: schick den Aussis die VIN und dann können sie Dir sagen ob das Modul passt.

@harri: Hast Du hierzu eigene Erfahrungen?

Gruß
Frank
HZJ 78 (Bj. 2000), org. Fahrwerk, 265/75 AT, Zusatztank 130L, TF Sidepipe, CC Klappdach, Casemaker Ausbau / HiLux XtraCab 2KD-FTV (Bj. 2008), 235/85 AT auf Dotz Dakar, elektr. FH, mit Aufsetzkabine Willy180
User avatar
Cruisero
 
Posts: 1094
Joined: Wed 6. Feb 2008, 14:46
Location: in Bochum, an der Ruhr!

0 persons like this post.

Re: Bekanntes AGR Problem mit ein paar Fragen

Postby Märtes » Wed 22. Jul 2020, 21:34

Ja stimmt, Euro4 stimmt nicht ganz!
Daran kann es liegen, Original ist er natürlich Euro3. Dank nachgerüstetem Partikelfilter habe ich die Euro3+. Heißt grüne Plakette wie Euro4. Der Motor ist und bleibt aber ja trotzdem Euro3.

Ich bin mir noch nicht sicher ob ich sie stilllege, wenn das jetzt nach 16 Jahren so aussieht geht es ja eigentlich.

Die ganze Sache mit dem Blech und dem "Tuning Steuergerät" habe ich natürlich gelesen. Denke halt noch darüber nach bzw. wie Cruisero schon sagt müsste ich es dann mal abklären ob es beim 163er so funktioniert wie bei den anderen.
Märtes
 
Posts: 211
Joined: Sun 21. Jun 2015, 18:49
Location: Erkelenz

0 persons like this post.

Next

Return to Land Cruiser J12 / 120 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests