Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Bremsleitungen Hinten    

1999 - 2008

Bremsleitungen Hinten

Postby Borsty » Sun 6. Jan 2019, 12:39

Hi Zusammen
Da ich ja Radlager Hinten tauschen musste hatte ich auch die Bremsleitungen getrennt damit man das Zeuchs demontieren kann.
Gut nach 2 Wochen siffen beide Anschlüsse zu den Gummischläuchen hin. Ursache fand ich nicht unbedingt heraus. Sieht Alles soweit gut aus. Mit viel Rostlöser konnte man sie auch gut lösen und dennoch sind sie jetzt undicht geworden. Komischerweise dauerte es fast 14 Tage und jetzt tropft es schon fast wenn man die Zündung einschaltet.
Versuche abzudichten gingen auch schief. Es sifft der Leitung entlang und nicht am Gewinde. Würde sagen etwas am Konus oder so stimmt nicht mehr.Konus abschneiden, neuer Konus pressen war auch Reinfall. Wahrscheinlich liegts an den Schläuchen.
Hier die Liste was ich bestellt habe falls es Jemand auch mal erwischt. Mache gleich Alles Neu. Leider auch Diffsimmerring wie ich festellte. Kosten um die 90$. In der Schweiz gute CHF 350.- und für die Leitung NO 4. Werksbestellung 6 Wochen :rofl:
1 90179-22016 NUT (FOR DRIVE PINION COMPANION FLANGE REAR)
2 90311-38066 SEAL, OIL (FOR FRONT DIFFERENTIAL CARRIER)
3 41214-26010 SLINGER, FRONT AXLE DRIVE PINION OIL
4 90430-10074 GASKET(FOR BRAKE ACTUATOR), RH/LH
5 90401-10015 BOLT, UNION(FOR CLUTCH MAS CYL TO FLEX HOSE TUBE), RH/LH
6 90947-02F26 HOSE, FLEXIBLE(FOR REAR LH)
7 90947-02F25 HOSE, FLEXIBLE(FOR REAR RH)
8 47324-60242 TUBE, REAR BRAKE, NO.4
9 47325-60182 TUBE, REAR BRAKE, NO.5
10 47393-60060 INSULATOR, BRAKE TUBE HEAT
11 47491-22020 PLUG, HOLE(FOR REAR SUSPENSION ARM)
12 90468-08035 CLIP

Gruss Uwe
Borsty
 
Posts: 452
Joined: Mon 11. Feb 2013, 21:03
Location: Home of Emmentaler

0 persons like this post.

Re: Bremsleitungen Hinten

Postby Detlef123 » Mon 7. Jan 2019, 15:20

Wenn es eh ein paar Tage dauert, wäre Amayama oder PartSouq eine Alternative. Beides funktioniert bestens.
Detlef123
 
Posts: 144
Joined: Thu 1. Sep 2016, 14:40

0 persons like this post.

Re: Bremsleitungen Hinten

Postby Borsty » Mon 7. Jan 2019, 17:59

Hi
Joo, habe es bei Partsouq bestellt. Sonntag bestellt. Kommt schon am Donnerstag. Besser als Toyota. :aetsch: :rofl:
Hoffe dann ist mal wieder ein bisschen Schluss.
Gruss Uwe
Borsty
 
Posts: 452
Joined: Mon 11. Feb 2013, 21:03
Location: Home of Emmentaler

0 persons like this post.

Re: Bremsleitungen Hinten

Postby Borsty » Wed 9. Jan 2019, 22:21

Hi Zusammen
Material schon Heute gekommen. Die Alten sind wirklich wie es scheint zum einmaligen öffnen und nie wieder dicht gedacht. Umantelte Kupferleitungen die gegenüber der Überwurfmutter einen viel zu kleinen Konus haben. Habe bei der Alten nochmals am Verteilstück einen Versuch gemacht und nach meinem Gespür ist es fesr genug, aber trotzdem undicht. Zieht man noch mehr fest wird es etwas dichter und dann mit noch ein bisschen fester ist es gleich wieder undicht und wenn man es raus dreht hat die Überwurfmutter den Konus schon platt gemacht und nicht die Leitung liegt auf dem Konus sondern gleich der Bund der Mutter.
Ich versuche noch Aussagekräftige Bilder zu machen. Mein Mechaniker wie auch ich sind der Meinung das die hinteren Leitungen nur zum einmaligen Gebrauch taugen. Vom sehr schlechten lösen wie hier im Forum schon beschrieben mal abgesehen. Mein Tip jetzt mit den neuen Leitungen. Nur von Hand bis es nicht mehr geht, dann mit dem Schlüssel einen halben Umgang anziehen und schon den Entlüftungsvorgang beginnen. Nur Zündung ein und Entlüften auf reicht ja schon .Wird feucht maximal noch ein Viertel nachziehen. Hat so jetzt funktioniert und in 5 Tagen schaue ich nochmals nach. In 350k ist es dann wieder soweit Radlager und gleich Leitungen zu tauschen :rofl:
Gruss Uwe
Borsty
 
Posts: 452
Joined: Mon 11. Feb 2013, 21:03
Location: Home of Emmentaler

0 persons like this post.

Re: Bremsleitungen Hinten

Postby Borsty » Sat 12. Jan 2019, 20:26

Hi Zusammen
Wie versprochen die Bilder. Leider kommt das mit dem Handy und Nahaufnahmen nicht so gut wie ich dachte. Naja, das wesentliche sieht man.
Image

So sah es nach dem ersten Mal lösen aus. Eigentlich soweit gut hätte man besser hingeschaut und gesehen das schon von Werk verbaut die Überwurfmutter Vorne leicht aufgedrückt war.

Image


So sah es dann leider aus als ich es nochmals demontierte.
Die Überwurfmutter hatte am Rand schon Fresspuren weil sie noch mehr aufgedrückt wurde und leider sieht man es auch nicht genau genug das der Konusteil noch Kleiner geworden war obwohl ich nicht zu fest angezogen habe.
Im Prinzip stand die Überwurfmutter schon im Grunde auf. Die Aussenseite hat leider keine Funktion in diesem Prinzip, sondern die konische Wölbung ist am Gegenstück um die Bohrung rum und drückt in die Leitungsbohrung.
Alles dicht mit Neu und ja nie mehr was daran machen und wenn, mache ich die Leitungen mit anständigen Rohren und nicht diesem Weichkupferzeuchs und Gummiüberwurfmuttern.
Gruss Uwe
Borsty
 
Posts: 452
Joined: Mon 11. Feb 2013, 21:03
Location: Home of Emmentaler

0 persons like this post.


Return to Land Cruiser J10 / 100 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 17 guests