Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Chiptuning für HDJ100    

1999 - 2008

Chiptuning für HDJ100

Postby coke » Wed 7. Aug 2019, 10:10

Hallo in die Runde,

zum einen würde mich mal interessieren, welche Chips ihr fahrt und wie zufrieden ihr seid? (Gefühlt gibt es ja kaum noch 100er ohne Chip :lol: )

Wie die ein oder anderen hier gelesen haben, hab ich durch Zufall eine unbekannte Chiptuning Box bei mir gefunden. Trotz Einstellmöglichkeiten bin ich aber mit dem Ergebnis nicht zufrieden. Also ist die raus geflogen und ich habe mir zwei weitere Modelle nach Hause kommen lassen:

DTE Power Control für 489,00 €
+41 PS
+ 70 NM
-8% Verbrauch
(ohne Gutachten)
Einbau an der ESP, verlängert die Einspritzdauer

Speed-Buster Box für 489,00 €
+57 PS
+90 NM
-15% Verbrauch
(MIT Gutachten, auch wenn es auf der Website anders steht)
Einbau am Steuergerät

Bevor es eine komische Diskussion wird: Ich will weder einen Rennwagen, noch Vollgas-Orgien veranstalten. Nach meinem Wissen ist der 1HD-FTE wegen "tollen" Emissionsregeln im unteren Drehzahlbereich limitiert worden. Und genau das nervt, denn unter 2.000rpm passiert gefühlt nix. Also ist mein Ziel, von 1.500-2.500rpm, also für die ganz normale Fahrt, durchgängig mehr Kraft zu haben.

Was ich jetzt schreibe ist natürlich subjektiv und nicht professionell gemessen, ausgewertet oder sonst was. Einfach mein Gefühl und meine Er-fahrung: Eigentlich spricht von den Werten und vom Gutachten alles für den Speedbuster Chip. In der Realität sieht es dann etwas anders aus.

Hat der Speedbuster mehr Dampf? Ja! Aber: Erst ab ca. 2.300rpm! Also wenn man dann wirklich mal überholen will und das Gaspedal (beim warm gefahrenen Wagen) durchtritt, merkt man doch, dass beim Speedbuster "mehr geht". Bin Leihe, aber wie ich das verstehe, wird hier - durch den Anschluss am Steuergerät - auch der Ladedruck leicht erhöht. Bitte korrigiert mich, wenn das nicht stimmt. Wie auch immer - im oberen Drehzahlbereich ca. 2.300 - 3.500rpm merke ich mehr Leistung als beim DTE Chip. Unterhalb von 2.300rpm merke ich kaum was. Da mag was - messbar - sein, aber vom Gefühl kommt (fast) nichts an.

Der DTE spricht hingegen fühlbar deutlich früher an. Genau was ich eigentlich will. Schon bei 1.500rpm merke ich, dass der Wagen deutlich besser anspricht und besser zieht. Angenehm ist zudem, dass durch das "mehr an Power" der Wagen oft nicht runter schaltet sondern einfach weiter beschleunigt. Sehr angenehm. Von 1.500-2.500rpm ist durchgängig mehr Power zu Verfügung.

Beide Chips haben zudem verschiedene Einstellmöglichkeiten. Beim DTE kann man verschiedene Jumper stecken und man merkt da auch Unterschiede (zudem könnte man für 149€ den Chip noch bei denen auf dem Prüfstand anpassen/abstimmen lassen). Speedbuster hat neben einem Jumper auch 3 Potis. Ich habe die angeschrieben, da ich nicht einfach an den Potis drehen wollte. Laut Mail: "Bei Ihrem Modell kommt noch eine alte Elektronik zum Einsatz, die komplett auf ihren Motor eingestellt ist. Es sollte nichts weiter umgestellt werden." Ok, dann lass ich das wohl so.

Es gibt noch zwei weitere Boxen, die mich sehr interessieren:
Steinbauer (Einbau ESP, ähnlich DTE)
Unichip (Einbau Steuergerät)

Beide sind in australischen Foren sehr positiv gelobt. Wobei Steinbauer wohl "früher" (also vor 10 Jahren) mal das non plus ultra für den 1HD-FTE war und heute eher zu dem Unichip geraten wird, da dieser individuell abgestimmt werden kann. (Nachteil: In D gibt es keine Anbieter von Unichip.) Kosten aber beide mit um die 1.300€ auch deutlich mehr. Natürlich gibt es auch noch Adonis, aber die sind preislich für mich jenseits von Gut und Böse.

Bin gerade mit Unichip Europe (in UK) im Austausch. Die haben gerade einen UK HDJ100 abgestimmt und verkaufen bald die Box samt Einstellung für den UK 100er. Siehe hier. Ein Video soll folgen. Laut Mail:

+29bhp maximum
+100bhp bei 2500rpm
+140ft lb (=190 NM!?) bei 1500rpm

"...when we road testet we were shocked at the difference.."
Bin auf das Video gespannt.

Verkauft wird der Chip dann mit einem zusätzlichen "Boost Control". Ich weiß, dass die in Down Under gerne verbaut werden. Jedoch fahren die keine VTG Lader. Afaik hatte der anfängliche 100er in EU auch noch kein VTG Lader, der kam erst ab 2001, richtig? Wenn ich das Foto von Facebook anschaue, hat der dortige UK 100er jedenfalls noch die alten Rückleuchten, also auf jeden Fall vor BJ 2003. Funktioniert so ein Boost Control auch mit VTG Ladern?

Wenn sich Unichip Europe auf einen 14/30 Tage Testzeitraum einlässt, werde ich den sehr gerne mal gegen den DTE vergleichen.
HDJ100.
User avatar
coke
 
Posts: 366
Joined: Thu 22. Oct 2009, 16:53
Location: somewhere out there

0 persons like this post.

Re: Chiptuning für HDJ100

Postby Buschschnecke » Wed 7. Aug 2019, 18:22

Servus,

zur Speed Buster Box habe ich ja schon etwas geschrieben! Laut Gutachten sind es auch nur 18Kw an Mehrleistung, bei mir füllt es die "Leistungslücke" die durch den Umbau "gefühlt" entstanden ist. Allerdings fehlt mir ein Vergleich.
Erschreckend finde ich allerdings einen Preisanstieg von 250€ in knapp zwei Monaten :ka:!

Gruß Timo
HDJ 100 Heckverlängerung
LR Defender 90 Tdi "LandRowdine"
Jeep Renegade
Der Unterschied zwischen Existieren und Leben liegt im Gebrauch der Freizeit!
User avatar
Buschschnecke
 
Posts: 230
Joined: Mon 19. Nov 2012, 13:27

0 persons like this post.

Re: Chiptuning für HDJ100

Postby coke » Wed 7. Aug 2019, 19:36

Hi Timo,
dank dir bin ich ja auf den Speedbuster aufmerksam geworden.

Dass das nur 18kw sein sollen, kann ich mir im besten Willen nicht vorstellen. Würde man die überhaupt merken? Wobei mir nicht ganz klar ist, wie das Drehmomentband verläuft und in welchem Bereich die 150kw Serie anliegen!?

Das Gutachten ist auch schon aus dem Jahr 2000. Irgendwie komisch, dass die es 19 Jahre lang nicht hin bekommen, das auf die Website zu schreiben.

Hast du was an der Box verstellt oder hast du eine Idee, wofür die 3 Potis sind?

VG
Timm
HDJ100.
User avatar
coke
 
Posts: 366
Joined: Thu 22. Oct 2009, 16:53
Location: somewhere out there

0 persons like this post.

Re: Chiptuning für HDJ100

Postby Buschschnecke » Wed 7. Aug 2019, 21:21

Hallo Timm,

ich habe es so gelassen, da ich ja zufrieden bin mit der Mehrleistung und das auch noch ohne zusätzliche Rauchentwicklung 8) !

Timo
HDJ 100 Heckverlängerung
LR Defender 90 Tdi "LandRowdine"
Jeep Renegade
Der Unterschied zwischen Existieren und Leben liegt im Gebrauch der Freizeit!
User avatar
Buschschnecke
 
Posts: 230
Joined: Mon 19. Nov 2012, 13:27

0 persons like this post.

Re: Chiptuning für HDJ100

Postby Borsty » Wed 7. Aug 2019, 22:39

Hi Timm
Ich fahre seit langem Chipexpress(o. Eintragung). War eine Empfehlung. Ähnlich wie der DTE nur mehr Leistung laut Angaben. Höchste Stufe und Feintuning auf max. ergibt zwar sehr viel Bums aber auch Rauch bei Volllast. Einbau sehr einfach. An der Pumpe und Batterie. Verstellungen mittels den Jumpern. Fahre meist Stufe 2. Angaben über die Leistung nur was sie auf der HP angeben. Messen habe ich noch nie lassen. Drehzahlband in etwa ab 1500 bis Abriegeldrehzahl. Mit 100km/h ist man ja ca. auf 2000 U/min. Zieht immer schön hoch ohne runterzuschalten. Der Chip ist bei mir drin seit das Adonis rausgeflogen ist. Seit ca. 2013.
Adonis ist extrem komplex für die Installation und greift sozusagen überall ein. Auch am Ladedruckwird da rumgewerkelt. Ich habe es ausgebaut weil dauernd die Motorkontrolllampe anging wenn man Bergauf fuhr und es war mit extrem vielen Stromdieben was ich nicht prickelnd finde verbaut.
Einen Unterschied von Adonis zum Chipexpress war kaum spürbar ausser das eben keine Fehler mehr auftraten.
Gruss Uwe
Borsty
 
Posts: 494
Joined: Mon 11. Feb 2013, 22:03
Location: Home of Emmentaler

0 persons like this post.

Re: Chiptuning für HDJ100

Postby Michaniker » Thu 8. Aug 2019, 08:23

Hallo zusammen,

Dazu hätte ich allgemein auch noch eine Frage.

Fahre einen Land Cruiser HDJ 100 Baujahr 99 mit dem Turbodiesel.
Der Land Cruiser wird fast nur mit Anhänger gezogen ( Gartenbaubetrieb ).

Der LC ist extrem zuverlässig, leider aber auch extrem träge.
Als wir ihn übernommen haben war schon ein Chip drin jedoch nicht angeschlossen. Als ich den Chip angeschlossen habe kam hauptsächlich viel Rauch aber überhaupt keine Leistung mehr. Ich nehme an der Chip wird wohl defekt sein. Chip wird direkt an das ESP angeschlossen.

Hat jemand mit Chip als Zugfahrzeug erfahrungen?

Gruss und Danke
Micha
Michaniker
 
Posts: 20
Joined: Wed 12. Aug 2015, 18:58

0 persons like this post.

Re: Chiptuning für HDJ100

Postby flashman » Fri 9. Aug 2019, 21:41

Ich hab die Speedbuster grade (vor zwei Wochen) für 199 Euro neu über ebay vom Hersteller gekauft. Die tun so, als seien es Testrückläufer - sind aber Neugeräte. Und ja, kommt mit Gutachten.

Hier: https://www.ebay.de/itm/noSEO/153078299590

Die Speedbuster-Box arbeitet aber (wie ja schon perfekt beschrieben) erst ab Vollast, deshalb klappt das auch mit dem Gutachten.

Ein besseres Ansprechverhalten (ohne Umpgrogrammierung vom echten Kennfeld oder kompletten Kennfeldeingriff) schafft u.a. eine "Pedalbox". Die macht nichts anders, als aus dem linearen Signal ein etwas logarithmisches zu machen. Das gaukelt einem mehr Agilität vor, weil schon bei wenig Pedalweg soviel passiert, wie bei viel Pedalweg.

Beim Benziner hat man früher eine größere Drosselklappe verbaut - Die hat bei gleichem Öffnungswinkel schon mehr Luft durchgelassen und das Auto fühlte sich sportlich an. Mehrleistung brachte das, außer im Kopf, meist natürlich nicht. :-)

Ich hab die Box bei mir noch nicht verbaut - Bin gespannt. :biggrin:
Meine Box hat keine Potis mehr!
Mehr über mich, meine Projekte und Hobbys: https://flashman.tv
Mitglied im Weltverband der "sympathischen Menschen und Schokomilchenthusiasten". :glasses:
User avatar
flashman

Dipl. Morologe

 
Posts: 2207
Joined: Fri 6. Oct 2006, 13:33
Location: Berlin

0 persons like this post.

Re: Chiptuning für HDJ100

Postby flashman » Fri 9. Aug 2019, 21:50

Was mich interessieren würde - Bekam der HDJ100 wirklich mal einen VTG Lader? Das wäre bemerkenswert (gut). Denn nachrüsten aus dem Haus Garrett ist scheinbar unmöglich. Die haben keinen VTG Lader mit passendem Kennfeld im Programm. Der GT2560V ist leider zu grenzwertig und der passende GT2871R ist nicht als VTG Version verfügbar. (hier lasse ich mich aber gerne mit Infos füttern, falls ich falsch liege).

Anbei: Einen VTG Lader bitte nicht mit "Boostcontrol" Ventil / Ventilrädchen betreiben. Wenn der Lader nicht, wie bei modernen Fahrzeugen üblich, mittels Unterdruckmodulation von der ECU geregelt wird, sondern per eigenem Ladedruck, dann kann ein Eingriff in diese Steuerleitung zu einem "schwingenden System" führen und der Lader sich überdrehen / zu aberwitzigen Überschwingern führen - was genauso doof für den Motor ist. :-)

Hier ein Tool verlinkt, womit man berechnen kann, welche Volumenströme man so hat.
https://www.dieselperformance.com/page/ ... calculator

Mit den werten schaut man dann in die spezifischen Compressor-Maps, die es zwar für alle Garrett Lader gibt, nicht aber für Toyota (sagt das allwissende Internet bisher).

Nettes Thema. :wink:
Mehr über mich, meine Projekte und Hobbys: https://flashman.tv
Mitglied im Weltverband der "sympathischen Menschen und Schokomilchenthusiasten". :glasses:
User avatar
flashman

Dipl. Morologe

 
Posts: 2207
Joined: Fri 6. Oct 2006, 13:33
Location: Berlin

0 persons like this post.

Re: Chiptuning für HDJ100

Postby Borsty » Sat 10. Aug 2019, 05:50

Modelle mit EURO 3 (glaube ab ca. 2001/2) haben VTG-Lader. Ab und zu gibt es Fehler weil die Mechanik klemmt und der Ladedruck höher geht. Ladedruck ist dann gleich Null.
Chip von Adonis macht sich diese Verstellung zunutze und je mehr Laufleistung je mehr Fehler damit.Soweit ich weiss sind es die Einzigen die dort eingreifen.
Das Problem hatten hier auch schon ein paar Leute ohne so einen Chip. Jedenfalls ist dies überwacht.
Die Hersteller von Boostcontrollern weisen darauf hin nicht für Modelle mit VTG-Lader.
Noch was zu den Chips.
Es gibt viele verschiedene Hersteller die sehr gute Teile machen. Aber auch solche die viel günstiger sind und dann nicht so funktionieren wie sie müssten. Fängt bei Fehlern an die beim Starten den Motor unkontrolliert hochdrehen lassen. Mein Tip daher auf Erfahrungen zurückgreifen die hier jetzt eigentlich nach und nach aufgelistet sind.
Gruss Uwe
Borsty
 
Posts: 494
Joined: Mon 11. Feb 2013, 22:03
Location: Home of Emmentaler

0 persons like this post.

Re: Chiptuning für HDJ100

Postby flashman » Sat 10. Aug 2019, 10:30

Danke für die Info. Verbaut sind ja CT26 und CT20b Lader bei HDJ100 (Rechercheergebnis, bitte korrigieren). Wenn ich mir beide so anschaue, sieht keiner davon nach VTG aus. Gibts da nähere Infos zu Modellnamen? Wie gesagt, für mich als "Turbo-Enthusiast" ein spannendes Thema. Zumal ich die passende Steuerung habe und meinen 1999er sehr gerne Upgraden würde.

Und ja, die VTG Mechanik weist ein höhere Anfälligkeit gegenüber Tuning auf. In der Form, dass überfette schwarze Dieselabgase mit hoher Partikelzahl, diese schneller schwergängig machen können. Die Reparatur ist nur zeitintensiv (ausbauen, zerlegen, reinigen), kostet aber in Eigeninititive nichts.
Mehr über mich, meine Projekte und Hobbys: https://flashman.tv
Mitglied im Weltverband der "sympathischen Menschen und Schokomilchenthusiasten". :glasses:
User avatar
flashman

Dipl. Morologe

 
Posts: 2207
Joined: Fri 6. Oct 2006, 13:33
Location: Berlin

0 persons like this post.

Re: Chiptuning für HDJ100

Postby TheDarkOne » Sat 10. Aug 2019, 10:40

Da ich hier schon die ganze Zeit interessiert mitlese muss ich jetzt auch mal meinen Senf dazu geben.

Ich selber habe einen 2002er HDJ100 und der hat definitiv keinen CT26 Lader drauf sondern einen VTG Lader.
Den CT26 kenne ich noch aus der Supra und der sieht definitiv anders aus!

Es würde mich aber auch mal interessieren ob es für den VTG Lader eine Bezeichnung gibt.

Flashman wo sitzt denn bei dir die Druckdose am Turbo?
Da kann man VTG und Wastgate-gesteuerte Lader gut dran unterscheiden!
User avatar
TheDarkOne

 
Posts: 172
Joined: Thu 19. Jul 2018, 23:12
Location: Lügde

0 persons like this post.

Re: Chiptuning für HDJ100

Postby flashman » Sat 10. Aug 2019, 10:42

Ich habs glaube ich gefunden. Ab dem 5 Gang ATG, scheint ein Garrett-Lader verbaut worden zu sein. Teilenummer 724483-0009 = GTA2359LV. Damit kann ich arbeiten 8)

Bitte mal verifizieren, wenn möglich.

Nachtrag: Druckdose bei VTG sitzt immer in radialer Flucht mit der Gehäusemitte zwischen Verdichter und Turbine. Beim Wastegatloaer sitzt die Dose (Regelstange) längs der Turbinenachse und geht hinten ans Abgas(Turbinen) Gehäuse. Sieht man sehr deutlich.

Kurz mal mit Gimp gebaut:
Image
Last edited by flashman on Sat 10. Aug 2019, 10:48, edited 1 time in total.
Mehr über mich, meine Projekte und Hobbys: https://flashman.tv
Mitglied im Weltverband der "sympathischen Menschen und Schokomilchenthusiasten". :glasses:
User avatar
flashman

Dipl. Morologe

 
Posts: 2207
Joined: Fri 6. Oct 2006, 13:33
Location: Berlin

0 persons like this post.

Re: Chiptuning für HDJ100

Postby coke » Sat 10. Aug 2019, 10:44

flashman wrote:Ich hab die Speedbuster grade (vor zwei Wochen) für 199 Euro neu über ebay vom Hersteller gekauft. Die tun so, als seien es Testrückläufer - sind aber Neugeräte. Und ja, kommt mit Gutachten.

Ich hab die Box bei mir noch nicht verbaut - Bin gespannt. :biggrin:
Meine Box hat keine Potis mehr!


Dann habe ich wohl - etwas - zu viel gezahlt ;-)

Doch, du hast Potis. Hebel einfach mit einem Schraubenzieher mal die Abdeckung auf. Nach meiner Recherche sind das Potis, die man nicht nur leicht verstellt, sondern die man 25x in eine Richtung drehen kann (erst dann kommt der Anschlag bzw. ein kurzes Klacken).

Der CT26 ist mWn der Lader in Australien. Wir in EU haben ab 2003 einen anderen. Name hab ich gerade vergessen. Ist aber ein Garret VTG.
HDJ100.
User avatar
coke
 
Posts: 366
Joined: Thu 22. Oct 2009, 16:53
Location: somewhere out there

0 persons like this post.

Re: Chiptuning für HDJ100

Postby coke » Sat 10. Aug 2019, 10:47

flashman wrote:Ich habs glaube ich gefunden. Ab dem 5 Gang ATG, scheint ein Garrett-Lader verbaut worden zu sein.


Auch schon etwas eher. Hab noch das 4 Gang ATG, aber trotzdem den Facelift! Modellwechsel 2002/2003...
HDJ100.
User avatar
coke
 
Posts: 366
Joined: Thu 22. Oct 2009, 16:53
Location: somewhere out there

0 persons like this post.

Re: Chiptuning für HDJ100

Postby flashman » Sat 10. Aug 2019, 10:50

Danke Euch. Hab meinen Post eben nochmal editiert. (Bild).
Mist, jetzt hab ich wieder einen Floh im Ohr - Laderupgrade :rofl:
Mehr über mich, meine Projekte und Hobbys: https://flashman.tv
Mitglied im Weltverband der "sympathischen Menschen und Schokomilchenthusiasten". :glasses:
User avatar
flashman

Dipl. Morologe

 
Posts: 2207
Joined: Fri 6. Oct 2006, 13:33
Location: Berlin

0 persons like this post.

Next

Return to Land Cruiser J10 / 100 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests