Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

CT26 Rebuild    

Alles technische, was sonst nirgends paßt

Re: CT26 Rebuild

Postby HJ61-Freak » Sun 11. May 2014, 12:03

So, das neue, verbesserte Verdichterrad ist angekommen (Bezug über die Firma Dietrich GmbH). Gleich vorneweg: Gewichtsmäßig gibt es nicht viel zu gewinnen, der Unterschied beträgt gerade mal 7 g (34 g neu gegenüber 41 g alt bzw. original). Zwischenzeitlich habe ich aber herausgefunden, dass angeblich der Läufer (Turbinenrad) samt Welle aus dem Turbo des SUPRA auch in den CT26 passen soll. Der Läufer (nicht auch die Welle) besteht beim SUPRA-Turbolader komplett aus Keramik und wiegt nur einen Bruchteil des schweren Stahlläufers beim CT26. Hier ließe sich sicherlich noch eine Menge im Hinblick auf ein schnelleres Ansprechverhalten gewinnen.

Die Unterschiede zwischen den beiden Verdichterrädern sind offensichtlich: Das alte Verdichterrad hat 2x 5 Schaufeln, das neue hat 2x 6 Schaufeln. Die Schaufeln selbst sind auch leicht anders geformt, vor allem am Ende mit dem geringeren Radaußendurchmesser. Was aber besonders auffällig ist: Der zentrale Kegel, in welchem sich die Bohrung für die Welle befindet und an welchem die Schaufeln sitzen, ist vor allem zum größeren Raddurchmesser hin deutlich schlanker ausgeführt als beim Originalteil. Damit wird das Volumen zwischen den jeweiligen Schaufelblättern beim neuen Verdichterrad deutlich größer.

Ich werde jetzt erstmal die Rumpfgruppe komplett mit dem Reparatursatz und dem neuen Verdichterrad zusammensetzen und dann die Rumpfgruppe zum Feinwuchten schicken. Danach wird der Turbolader komplett zusammengesetzt, wobei ich noch den originalen elbow einsetzen werde. Ich will erstmal nur ermitteln, wieviel das neue Verdichterrad bringt.

Nachfolgend ein Foto zur Gegenüberstellung altes und neues Verdichterrad.

Gruß

Florian
Attachments
Verdichterräder Vergleich 1.jpg
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 4049
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: CT26 Rebuild

Postby RinaMat » Sun 11. May 2014, 18:07

Whooow - das gefräste Teil hat ja eine komplett andere Geometrie! Das kann ja (grob geschätzt, bei gleichen Druck/Drehzahlverhältnissen ) bis zu 20% mehr Volumenstrom erreichen! Da wird dann schon interessant, ob das Laufzeug (Welle) das Moment übertragen kann, wenn du das System ausreizt!
Ist das jetzt das Kinugawa-Teil (sieht stark danach aus)? Preis?
Mat
"LandCruiser" FJ40 12H-T Bj.78 fürs Gelände (2009 - ?)
"Avensis" T25 1AD-FTV Bj. 08 für die Straße (2012 - ?)
OBSOLET: CarinaE T19U 7A-FE '95 (2001-2012), LandCruiser LJ70 2L-T '89 (2003-2009)
User avatar
RinaMat
 
Posts: 2797
Joined: Fri 28. Nov 2003, 21:02
Location: AUSTRIA/NÖ

0 persons like this post.

Re: CT26 Rebuild

Postby Just 8 » Sun 11. May 2014, 19:44

RinaMat wrote:Ist das jetzt das Kinugawa-Teil (sieht stark danach aus)? Preis?


...sieht exakt danach aus - http://www.ebay.com/itm/Billet-Turbo-Co ... 1272366234
...viele Grüße

Just 8 (Jule & Stef)
Just 8
 
Posts: 421
Joined: Mon 15. Apr 2013, 18:33
Location: Rheinische Tiefebene

0 persons like this post.

Re: CT26 Rebuild

Postby HJ61-Freak » Sun 11. May 2014, 21:09

Es steht nur "KIS" und eine Nummer auf dem Verdichterrad drauf. Gekostet hat das Teil bei der Dietrich GmbH 175,00 € brutto. Ich habe allerdings mit der Dietrich GmbH ein Komplettpaket bestehend aus Verdichterrad und Feinwuchten der Rumpfgruppe vereinbart. Kann also sein, dass das Verdichterrad einzeln etwas teurer ist.

RinaMat wrote:Da wird dann schon interessant, ob das Laufzeug (Welle) das Moment übertragen kann, wenn du das System ausreizt!

Wo sollte das Problem liegen? Der Läufer kann ein bautechnisch durch die Turbine festgelegtes maximales Drehmoment auf die Welle und über diese auf das Verdichterrad übertragen. Wenn das Verdichterrad der Welle ein zu hohes Kraftmoment entgegen setzt, dann dreht sich das Ganze halt nicht ausreichend schnell und der Luftstrom reißt ab. Ich mach mir eher über das Axiallager Sorgen: Denn was hinten an Luft rausgedrückt wird, muss vorne erstmal angesaugt werden.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 4049
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: CT26 Rebuild

Postby RinaMat » Sun 11. May 2014, 21:27

HJ61-Freak wrote:Wo sollte das Problem liegen?


Nun, ich nehme an du verbaust ein anderes Verdichterrad, um höhere Füllung der Zylinder zu erreichen, also auch um die Motorleistung zu erhöhen? Durch den dadurch entstehenden höheren Abgasvolumenstrom erhöht sich normalerweise das durch die Turbine auf die Laufwelle übertragene max. Moment - das ja auch nötig ist, um den höheren Volumenstrom an Frischluft überhaupt erst zu erreichen. Sollte ich da falsch liegen?
Die Läuferwelle wie auch die Klemmung des Verdichterrades kann jedenfalls kein beliebig hohes Moment übertragen (ganz schön unnützer Satz) ....

An die erhöhte Kraft aufs Axiallager hatte ich noch gar nicht gedacht, ein guter Einwand!
Mat
"LandCruiser" FJ40 12H-T Bj.78 fürs Gelände (2009 - ?)
"Avensis" T25 1AD-FTV Bj. 08 für die Straße (2012 - ?)
OBSOLET: CarinaE T19U 7A-FE '95 (2001-2012), LandCruiser LJ70 2L-T '89 (2003-2009)
User avatar
RinaMat
 
Posts: 2797
Joined: Fri 28. Nov 2003, 21:02
Location: AUSTRIA/NÖ

0 persons like this post.

Re: CT26 Rebuild

Postby La4200 » Sun 11. May 2014, 22:14

CT26-> Supra 330 PS

Sollte passen ;-)

Mit dem Serienturbo sind ca. 450 Ps drin. Da würde ich mir wenig sorgen machen über das Drehmoment an der Welle des Turbos bei den Drehzahlen eines Dieselmotors.
Toyota Hilux 3L-T 8)
User avatar
La4200
 
Posts: 1466
Images: 0
Joined: Mon 25. Aug 2008, 15:07
Location: Nierstein Deutschland

0 persons like this post.

Re: CT26 Rebuild

Postby RinaMat » Mon 12. May 2014, 20:26

@La
Supra mit 330PS ist die MKIV (JZA80) - die hatte ZWEI dieser Turbos drin!
Hach, 2JZ-GTE R6 Biturbo, einfach schön!
Dennoch hast du womöglich recht ...
Mat
"LandCruiser" FJ40 12H-T Bj.78 fürs Gelände (2009 - ?)
"Avensis" T25 1AD-FTV Bj. 08 für die Straße (2012 - ?)
OBSOLET: CarinaE T19U 7A-FE '95 (2001-2012), LandCruiser LJ70 2L-T '89 (2003-2009)
User avatar
RinaMat
 
Posts: 2797
Joined: Fri 28. Nov 2003, 21:02
Location: AUSTRIA/NÖ

0 persons like this post.

Re: CT26 Rebuild

Postby La4200 » Tue 13. May 2014, 14:54

Gut dann eben MR2 Turbo 3s-GTE mit 245Ps Serie mit einem CT26.
Oder Supra Ma70 mit 7M-gte

Schööne Motörchen! Un da gehen bei beiden auch ca 400Ps Yeah! ;-)
Toyota Hilux 3L-T 8)
User avatar
La4200
 
Posts: 1466
Images: 0
Joined: Mon 25. Aug 2008, 15:07
Location: Nierstein Deutschland

0 persons like this post.

Re: CT26 Rebuild

Postby fipsicola » Tue 13. May 2014, 16:33

nein, bitte last die finger von dem supraverdichterrad.
ist von der leistung nicht das selbe...
grüße
philipp
fipsicola
 
Posts: 1317
Images: 0
Joined: Sun 14. May 2006, 20:24

0 persons like this post.

Re: CT26 Rebuild

Postby isegrim » Tue 13. May 2014, 17:04

Es gibt von Kinugawa zwei verschiedene Verdichterräder, eines für den Supra und eines für den HD-T.

Aber woher hast Du Deine Erkenntnis, wenn ich fragen darf, da mich das Thema auch beschäftigt, mir leider nur die Zeit fehlt.

Gruß
Dirk
User avatar
isegrim
 
Posts: 1285
Images: 154
Joined: Wed 9. Nov 2005, 09:10
Location: Im Wald bei Babenhausen

0 persons like this post.

Re: CT26 Rebuild

Postby MBPetersen » Thu 15. May 2014, 10:25

Ein Diesel fährt mit Luftüberschuss, so etwa 2,5 fach über stöchiometrischem Bedarf, also extrem mager.
Benziner fährt eher bei Lambda eins, oder etwas unterstöchimetrisch, bei 0,9 oder so bei Vollast.
Du brauchst also 2,5 mal mehr Luft für den Dieselmotor....
Ein "400PS" Kompressorrad kann also passen, aber das ist absolut ein Schuss ins blaue.

Habe mit Kinugawa auch Kontakt gehabt, und einfach mal explizit nachgefragt.
Er kann dir für den 12HT ein Garret Kompressorrad liefern das etwa 50% mehr Volumendurchsatz bringt, wenn du auf hohe Leistung aus bist, oder ein anderes von Billet (?) wenn du etwas mehr Leistung und etwas mehr Drehmoment unten rum willst.

Stimmen seine Daten? Keine Ahnung, hab ich nicht probiert. Kommt sicherlich auch auf die gesamtabstimmung an. Auf jeden Fall werden die Tests gemacht haben, und werden daraus sicherlich die besten Geometrien ausgewählt haben.

Also besser in jedem Falle, als blind ins Blaue irgendetwas auszuwählen.
Und wie gesagt, normalerweise geht ein hoher Volumenstrom mit Verlust von leistung "untenrum" einher, wenn du keine VTG verbaust. (oder so eine moderne Stossaufladung, Twin Scroll, oder sowas). Es fehlt einfach an Turbinenleistung abgasseitig.
Alternativ kannst du den Lader einfach höher drehen lassen (so wie man es macht wenn man einfach die Druckdose verstellt), damit bist du im Zweifelsfall besser bedient wenn du es nicht übertreibst und nur 10-15 % draufpacken möchtest.

MFG
Volker
MBPetersen
 
Posts: 437
Joined: Tue 7. Feb 2012, 00:33
Location: Hamburg

0 persons like this post.

Re: CT26 Rebuild

Postby HJ61-Freak » Fri 16. May 2014, 19:34

MBPetersen wrote:Und wie gesagt, normalerweise geht ein hoher Volumenstrom mit Verlust von leistung "untenrum" einher, wenn du keine VTG verbaust. (oder so eine moderne Stossaufladung, Twin Scroll, oder sowas). Es fehlt einfach an Turbinenleistung abgasseitig.

Grundsätzlich gebe ich Dir recht. Man muss aber bedenken, dass die Geometrie des originalen Verdichterrades im CT26 am 12H-T vor fast 30 Jahren einmal berechnet wurde. Heute hat man durch die deutlich preiswertere und zugleich auch deutlich leistungsfähigere Computerhard- und -software deutlich exaktere Methoden, um die Geometrie eines Verdichterrades optimal zu bestimmen. Auch die Bearbeitungsmethoden und die verfügbaren Materialien sind bestimmt besser als vor 30 Jahren. D.h., unabhängig davon, was turbinenseitig noch an Steigerungen möglich ist, kann ein aktuell berechnetes Verdichterrad deutlich effizienter ausfallen.

Allgemein gilt der CT26 in seinen verschiedensten Varianten als sehr stabil und zuverlässig. Mit einem Ladedruck von 0,55 bar ist deutlich unterfordert, mit 1,5 bar jedenfalls noch nicht überfordert.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 4049
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: CT26 Rebuild

Postby HJ61-Freak » Sun 25. May 2014, 15:53

So, der Turbolader samt optimierten Verdichterrad sitzt seit gestern wieder an Ort und Stelle. Gestern Nachmittag sollte es eigentlich zur Testfahrt gehen, doch die Batterien waren leer (zu lange gestanden und Sohnemann hat zu oft das Licht angemacht und die Hupe betätigt). Also mussten über Nacht die Batterien geladen werden. Heute war es dann soweit: Ist ja irgendwie immer eine gewisse Anspannung vor dem ersten Motorstart vorhanden, wenn man elementare Teile des Antriebs zerlegt hat. Aber alles ist gut gegangen: Der Turbo dreht wie er soll und liefert ordentlich Druck.

Das optimierte Verdichterrad macht sich insoweit positiv bemerkbar, als dass der Turbo merklich besser anspricht, der Ladedruck deutlich flotter aufgebaut wird. Ob der maximale Ladedruck bei niedrigerer Motordrehzahl anliegt, konnte ich noch nicht so richtig feststellen, da ich dazu eine ordentlich lange Steigung brauche. Rein subjektiv würde ich allerdings sagen, dass der maximale Ladedruck etwas früher anliegt, vielleicht 50 bis 100 U/min.

Das Feinwuchten der Rumpfgruppe hat übrigens nichts ergeben, sprich es war so wie zusammengebaut alles ok.

Ein letztes Problem besteht noch: Der Dichtungsflansch zwischen Turboladergehäuse und Ölvorlauf-/Ölrücklaufleitung ist nach wie vor undicht, es tritt dort bei Betrieb ganz wenig frisches Motoröl aus. Ich vermute, dass die Stehbolzen es hinter sich haben, weil ich die Schrauben nicht fester anziehen kann. Da muss ich also nochmal ran.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 4049
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: CT26 Rebuild

Postby RinaMat » Sun 25. May 2014, 20:17

HJ61-Freak wrote:Das Feinwuchten der Rumpfgruppe hat übrigens nichts ergeben, sprich es war so wie zusammengebaut alles ok.


Was heißt das? Du hast ja ein ANDERES Kompressorrad verbaut! Sollte auch in diesem Fall kein Wuchten nötig sein, dann stimmt meine Aussage: wenn jedes einzelne Teil ausgwuchtet ist, ist auch der Gesamtaufbau i.O. ...
Mat
"LandCruiser" FJ40 12H-T Bj.78 fürs Gelände (2009 - ?)
"Avensis" T25 1AD-FTV Bj. 08 für die Straße (2012 - ?)
OBSOLET: CarinaE T19U 7A-FE '95 (2001-2012), LandCruiser LJ70 2L-T '89 (2003-2009)
User avatar
RinaMat
 
Posts: 2797
Joined: Fri 28. Nov 2003, 21:02
Location: AUSTRIA/NÖ

0 persons like this post.

Re: CT26 Rebuild

Postby HJ61-Freak » Sun 25. May 2014, 20:58

RinaMat wrote:Sollte auch in diesem Fall kein Wuchten nötig sein, [...]

In diesem, sprich meinem Fall war kein Wuchten nötig. Das neue Verdichterrad war bereits gewuchtet, trotzdem hat man mir seitens der Firma Dietrich GmbH, über welche ich das neue Verdichterrad bezogen habe, zum Feinwuchten der fertig montierten Rumpfgruppe geraten. Es kommt wohl immer mal wieder vor, dass nach dem Zusammenbau der Rumpfgruppe trotz einzeln gewuchteter Teile das Gesamtkunstwerk leicht unwuchtig ist. Ich wollte diesbezüglich kein Risiko eingehen und das Komplettangebot (Verdichterrad + Feinwuchten) war absolut in Ordnung.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 4049
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Allgemeine technische Diskussionen / General Tech Discussion

Who is online

Users browsing this forum: Moraira48 and 14 guests