Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Dachlast J4    

...und natürlich auch BJ, J2 und J3...also 1951 - 1986

Dachlast J4

Postby BlueSky » Wed 21. Aug 2019, 12:31

Weil wir uns ein Dachzelt auf den BJ45 packen wollen aber im Fahrzeugausweis keine Dachlast eingetragen ist, hab ich mich an Toyota gewandt und erfahren, dass das Werk keine Dachlast vorsieht, da das Dach abschraubbar ist.

In der Schweiz ist es nun so, dass im Fall, das der Hersteller eine Dachlast nicht explizit verbietet, 50 kg eintragungsfähig sind. Das sorgt zumindest dafür, dass ich den Träger dauerhaft montiert lassen kann.

Eine höhere Dachlast ist nur eintragungsfähig, wenn ein Träger mit Hilfsgestell und Verstärkungen gebaut wird.

Wie ist das in Deutschland geregelt? Stört Ihr euch nicht dran?
„Finde das, was du liebst. Und begnüge dich niemals mit etwas Geringerem.“
Steve Jobs
User avatar
BlueSky
 
Posts: 184
Joined: Wed 13. May 2009, 18:47
Location: Chläggi

0 persons like this post.

Re: Dachlast J4

Postby cruisermaddin » Wed 21. Aug 2019, 12:46

Hallo,

Hm, nein eigentlich nicht. Ich habe jahrelang einen stabilen ´Tausendfüssler´Dachträger mit samt DZ und Alukiste spazieren gefahren. Das hat niemanden gestört, bzw. keiner hat es hinterfragt. Das Dach und dessen Regenrinne oder der Hardtop sind in keinster Weise in Mitleidenschaft gezogen worden.

Grüße

P.S. Schönes Auto hast Du da zusammengeschraubt!
Martin
"Ohne Heu kann das beste Pferd nicht furzen." Carlo Pedersoli
User avatar
cruisermaddin
 
Posts: 3677
Joined: Sun 15. Feb 2004, 14:38
Location: Oberpfalz

0 persons like this post.

Re: Dachlast J4

Postby oribi » Wed 21. Aug 2019, 13:18

Im Gegenteil! Es gibt gar keine Vorteile wenn man es eintragen lassen würde. Man hat eine Maximalzuladung pro Fahrzeug. Die und nur die gilt für Zulassung und Polizei (eigentlich noch unter Beachtung der Lastverteilung auf Hinter- und Vorderachse). Bei Versicherungen kommt im Zweifelsfall (Unfall oder Schaden) noch die grobe Fahrlässigkeit hinzu, die nachzuweisen wäre. Wichtig ist und bleibt die Ladung (also auch den Dachträger und alle Aufbauten und Lasten) ordentlich zu sichern.
oribi
 
Posts: 102
Joined: Wed 17. May 2017, 21:03

0 persons like this post.

Re: Dachlast J4

Postby BlueSky » Wed 21. Aug 2019, 14:05

Unsere MFK (TÜV) ist sehr eigen. Dachte ich trage die 50 kg ein, denn im Fahrzuegausweis steht explizit unter Dachlast "keine". Demnach dürfte ich nicht mal mit einem Träger rumfahren. Wenn es blöd läuft machen sie mir da stunk.
Hatte das schon mal mit einem Defender und einem rad auf der Haube. Was in D eingetragen war, war in der Schweiz eine Todsünde und nicht eintragungsfähig.

Ich hab keine Sorge bzgl. der echten Traglast sondern eher wegen unserer sehr eigenen Prüfer und ggfs. Polizisten.
„Finde das, was du liebst. Und begnüge dich niemals mit etwas Geringerem.“
Steve Jobs
User avatar
BlueSky
 
Posts: 184
Joined: Wed 13. May 2009, 18:47
Location: Chläggi

0 persons like this post.

Re: Dachlast J4

Postby BlueSky » Wed 21. Aug 2019, 14:06

Danke Maddin :-)
„Finde das, was du liebst. Und begnüge dich niemals mit etwas Geringerem.“
Steve Jobs
User avatar
BlueSky
 
Posts: 184
Joined: Wed 13. May 2009, 18:47
Location: Chläggi

0 persons like this post.


Return to Land Cruiser J4/J5 / 40 Series/50 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests