Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

DAS WAR'S DANN!    

...Steckbriefe und kompromittierende Lichtbilder

Re: DAS WAR'S DANN!

Postby niap » Sun 7. Oct 2018, 07:58

wolfriss wrote: - wer hat denn für das NEFZ Verfahren gestimmt: der Bürger oder staatliche Stellen?
- dafür gestimmt, das keine Realbetrieb Messungen notwendig sind: der Bürger oder staatliche Stellen?
- wer hat denn vor 3-4 Jahren noch eine Umweltprämie gezahlt wem man sich einen Diesel Euro 5 zugelegt hat: die Bürgerschaft oder der Staat.
- es gibt Länder wo schon seit Jahrzehnten Realbetrieb Messungen vorgeschrieben sind und man diese Messungen auch mit der Typzulassung überprüft: im führenden Autoland Deutschland oder etwa in Ländern die nicht die Nummer 1 sein sollen

Dein Beitrag hat irgendwie leider keine Aussage, anstatt über Fragen irgendwelche indirekten Andeutungen zu machen schreib doch direkt was du meinst. Aber der Testzyklus ist in der Tat ein schönes Beispiel für den Mechanismus den ich beschrieben habe.
Stell dir mal vor 10 Jahren (da wurde von der Politik begonnen den WLTP zu definieren) noch vor dem VW Diesel-Skandal die Diskussion zu realitätsnäheren Testzyklen vor. Da hättest du genau die Antworten bekommen, die sich auf den letzten 6 Seiten finden: "Gibt es keine dringenderen Probleme?", "Aber die Schiffe/Flugzeuge/.." und dazu "die bestehenden Tests funktionieren doch". In diese Situation als Politiker auf das Thema gegen die stärkste Lobby im Land aufzuspringen ist einfach nicht rational. Es wäre wie man so schön sagt politischer Selbstmord gewesen.

Erst seit der Diskussion und den Messungen nach dem Diesel-Skandal wo gezeigt wurde dass Fahrzeuge im Realbetrieb ein vielfaches des Grenzwert ausstossen können, gibt es doch überhaupt eine öffentliche Diskussion zu dem Thema. Es gab Umweltverbände und grüne Politiker die schon seit Jahren realistischere Testzyklen fordern. Aber hast du Sie gewählt?
niap
 
Posts: 51
Joined: Sat 18. Jun 2016, 17:33
Location: München Süd

0 persons like this post.

Re: DAS WAR'S DANN!

Postby wolfriss » Sun 7. Oct 2018, 15:05

Nein wir müssen 2 Sachen trennen:

Sache 1:
ich wollte nur jene nennen die für mich eindeutig schuldig daran sind, das nun jemand sein Auto verschrotten kann
=> Rubrik Diesel"Affäre" - als ein Teil eines ganzen Szenarios, das nun leider wieder einen Forumskollegen trifft..
Und wenn es in DE politischer Selbstmord ist an der Autoindustrie zu rütteln dann heißt das doch nur das keine Trennung zwischen Staat und späteren möglichen Aufsichtsratposten da ist. Es bleibt aber immer noch dabei: Schuld ist Schuld - warum auch immer.

Sache 2:
ob diese ganze Diesel"Affäre" überhaupt sinnvoll ist dazu habe ich nichts gesagt
da stimme ich in vielen Punkten mit Markus und anderen zu. Das Ganze ist an Theatralik nicht zu überbieten. Wäre es doch nur ein Bühnenstück.

Gruss Wolfgang
wolfriss
 
Posts: 176
Images: 16
Joined: Wed 11. May 2016, 08:34

0 persons like this post.

Re: DAS WAR'S DANN!

Postby JWD » Thu 11. Oct 2018, 10:50

For those who care:

Ein Artikel von Prof. Szibor.

Bereichsübergreifend allgemein zum Thema Grenzwerte und politisch/ideologische Motivationen 8)
Besonders interessant finde ich die Hinweise auf die Aussagen anderer Institute, z.B. des Fraunhofer Institutes Dresden zum Thema Feinstaub.

https://www.novo-argumente.com/artikel/ ... ondermuell
Chut chon
Maik

Neben einem Hund ist ein Buch Dein bester Freund.
In einem Hund ist es zu dunkel zum Lesen.
User avatar
JWD
 
Posts: 3985
Joined: Sun 18. Dec 2005, 22:15
Location: Nordöstliches Ostwestfalen

0 persons like this post.

Re: DAS WAR'S DANN!

Postby Feldi » Thu 11. Oct 2018, 11:56

JWD wrote: z.B. des Fraunhofer Institutes Dresden zum Thema Feinstaub.

https://www.novo-argumente.com/artikel/ ... ondermuell

In der Feinstaub-Debatte, wo von 80 000 Toten im Jahr die Rede war, hatten wir ausgerechnet, dass der Grenzwert von 50 Mikrogramm Feinstaub am Tag, der nur 35 mal im Jahr überschritten werden darf, den eingeatmeten Partikeln einer halben nikotinfreien Zigarette entspricht
:rofl:
Feldi (ganz im Süden)

"Was glaubst Du, was hier los wäre, wenn jeder wüßte, was hier los ist ?"
Image
User avatar
Feldi

 
Posts: 8332
Joined: Wed 5. Nov 2008, 11:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: DAS WAR'S DANN!

Postby Hausmeister » Thu 11. Oct 2018, 12:04

User avatar
Hausmeister
 
Posts: 63
Joined: Mon 24. Sep 2018, 14:22
Location: Ortenaukreis

0 persons like this post.

Re: DAS WAR'S DANN!

Postby Hausmeister » Thu 11. Oct 2018, 12:09

JWD wrote:For those who care:

Ein Artikel von Prof. Szibor.

Bereichsübergreifend allgemein zum Thema Grenzwerte und politisch/ideologische Motivationen 8)
Besonders interessant finde ich die Hinweise auf die Aussagen anderer Institute, z.B. des Fraunhofer Institutes Dresden zum Thema Feinstaub.

https://www.novo-argumente.com/artikel/ ... ondermuell


...richtig gut :rofl:
User avatar
Hausmeister
 
Posts: 63
Joined: Mon 24. Sep 2018, 14:22
Location: Ortenaukreis

0 persons like this post.

Re: DAS WAR'S DANN!

Postby JWD » Thu 11. Oct 2018, 13:42

Ich finde es leider nur im ersten Moment belustigend.

Und wenn man dann noch sieht, wie mit Bürgern, die ihr demokratisches Recht ausüben, im Petitionsausschuß des deutschen Bundestages (08.10.2018) umgesprungen wird, fängt bei meinem Demokratieverständnis einiges an zu bröckeln....
Zum Fremdschämen und dermaßen entlarvend.
An Lengsfelds und Broders Stelle wäre ich aufgestanden und gegangen.
Aber das ist ein gaaaanz anderes Thema :biggrin: sry :wink:
Chut chon
Maik

Neben einem Hund ist ein Buch Dein bester Freund.
In einem Hund ist es zu dunkel zum Lesen.
User avatar
JWD
 
Posts: 3985
Joined: Sun 18. Dec 2005, 22:15
Location: Nordöstliches Ostwestfalen

0 persons like this post.

Re: DAS WAR'S DANN!

Postby robert2345 » Thu 11. Oct 2018, 14:45

Hab ich doch gesagt, dass nach dem Dieselthema (NOx und Feinstaub) dann der große Paukenschlag gegen CO2 also somit auch gegen den Benziner kommt.
Als Einwohner einer deutschen Großstadt würde ich bereits auf die Barikaden steigen, werden doch tatsächlich noch EURO6a,b,c Fahrzeuge aktuell verkauft, die ab 2020 dann in einigen Städte nicht mehr fahren dürfen, somit ist ein solches Fahrzeug nach 1,5J bereits entwertet.
Städteeinwohner bzw. Volksabstimmung wäre in so einem Fall des vernichtens an Wertgegenständen doch nahe. Die Automobilindustrie ist einer der Stützpfeiler Deutschlands ohne den es auf die schnelle nicht geht. Länder wie USA bzw. China haben in der Tech Branche, Deutschland weit überholt und trotzdem schwächt die Politik momentan den eigenen Markt extrem. Ich sehe ein wohlhabendes Deutschland in den nächsten 20 Jahren als nicht mehr gegeben an, da keine Erfindungen oder Know-how ein fortbestehen dieses Wohlstandes und somit Ersatz heutiger Stützpfeiler sicherstellen kann.
Und eInen Verbrennungsmotor ansich würde ich nicht gleich auf das Abstellgleis stellen, wäre doch eine sehr gute Alternative der Wasserstoff. Zwar muß dieser auch mit Energie hergestellt werden (die ein Elektroauto auch benötigt), doch entfallen alle Schwermetalle sowie ihre fragwürdige Gewinnung teilweise durch Kinderarbeit in den Bergwerken um die Akkus zu produzieren. Die Entsorgung der Akkus wird zZ ja garnicht in Betracht gezogen und der Zeitaufwand beim Betankungsvorgang ist gleichzusetzen mit Diesel oder Benzin.

Also weiter Tee trinken!
HILUX Doka 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OME-HD IronmanFoamCellPro, BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET-10, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 4577
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: DAS WAR'S DANN!

Postby dunrai » Thu 11. Oct 2018, 16:49

JWD wrote:For those who care:

Ein Artikel von Prof. Szibor.

Bereichsübergreifend allgemein zum Thema Grenzwerte und politisch/ideologische Motivationen 8)


Hmmm, schwierig wenn so ein Ruheständler außerhalb der Lehre aus Langeweile versucht „Forschung“ zu betreiben und das auch noch publizieren darf. Wo welche Grenzwerte für wen und wie lange etc. gelten und v.a. warum ist jederzeit öffentlich zugänglich. Macht natürlich Arbeit das zu lesen, und so darf jeder HOAX von jedem zitiert und sogar im Fernsehen (Frau Weidel war unlängst so frei)präsentiert werden!
Da sind wir dann wieder bei der verheerenden Asymetrie zwischen der massenhaften Verbreitung von Gerüchten (z.B. hier) und der fehlenden Korrektur.
Geht aber auch ganz einfach: einfach nicht alles glauben was nicht stimmt! :bulb:
Gruß Rainer
GRJ 79 SC
User avatar
dunrai
 
Posts: 107
Joined: Thu 1. Sep 2016, 12:37
Location: 63303 Dreieich

0 persons like this post.

Re: DAS WAR'S DANN!

Postby 1958 » Thu 11. Oct 2018, 16:59

Hab ich doch gesagt, dass nach dem Dieselthema (NOx und Feinstaub) dann der große Paukenschlag gegen CO2 also somit auch gegen den Benziner kommt.


Robert.

Das in Europa immer wiederkehrenden Ideologien die Oberhand gewinnen - das ist leider nichts neues.

Geschichte ist immer nur langweilig :ka:
Die einzige Konstante ist die Veränderung - die Angst ist Ihr Begleiter.
1958
 
Posts: 1249
Joined: Sat 18. Dec 2004, 20:49

0 persons like this post.

Re: DAS WAR'S DANN!

Postby JWD » Thu 11. Oct 2018, 18:37

dunrai wrote:Hmmm, schwierig wenn so ein Ruheständler außerhalb der Lehre aus Langeweile versucht „Forschung“ zu betreiben und das auch noch publizieren darf.



Ist Herr Klingner, der Leiter des Fraunhofer Institutes in Dresden, schon im Ruhestand?

Ansonsten gebe ich dir recht. Einfach nicht alles glauben. 8)
So habe ich sogar meine Kinder erzogen: "Glaubt kein Wort, noch nicht mal mir :wink: "
Chut chon
Maik

Neben einem Hund ist ein Buch Dein bester Freund.
In einem Hund ist es zu dunkel zum Lesen.
User avatar
JWD
 
Posts: 3985
Joined: Sun 18. Dec 2005, 22:15
Location: Nordöstliches Ostwestfalen

0 persons like this post.

Re: DAS WAR'S DANN!

Postby toyotamartin » Thu 11. Oct 2018, 18:45

Übrigens Schiffe: weil das so abgetan wird.... habe heute mit einem Schulkollegen gesprochen ,der ist Kapitän auf einem Donaupassagierschiff: am Tag verbraucht das Schiff nur für Klimaanlage und Heizung und Küche 4000 Liter Diesel,beim Fahren läppische 25000 Liter :cries: zusätzlich....natürlich alles Euro6 und so weiter :rofl:
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 5225
Joined: Mon 28. Jun 2004, 21:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: DAS WAR'S DANN!

Postby dunrai » Thu 11. Oct 2018, 19:21

JWD wrote:
Ist Herr Klingner, der Leiter des Fraunhofer Institutes in Dresden, schon im Ruhestand?


Ne, der nicht, aber die von dir genannte Quelle, die ihn falsch zitiert :biggrin:

Auch der Artikel vom Klingner ist frei verfügbar, ist aber deutlich länger als der zitierte Schnipsel der gerne (auch für Schiffsvergleiche z.B. in Stuttgart :bulb: ) als wissenschaftlicher Beweis für behaupteten Schwachsinn herhalten muss.

Gruß Rainer
GRJ 79 SC
User avatar
dunrai
 
Posts: 107
Joined: Thu 1. Sep 2016, 12:37
Location: 63303 Dreieich

0 persons like this post.

Re: DAS WAR'S DANN!

Postby Olli16 » Thu 11. Oct 2018, 19:33

toyotamartin wrote:Übrigens Schiffe: weil das so abgetan wird.... ...


Das gibt´s auch in kleiner.... :wink:

Laut einer Studie der Uni Stockholm (2001) erzeugt ein Rasenmäher in 1 Std. soviel Schadstoffe wie ein Auto auf 150 km :confused:

Laut einer Untersuchung der Umweltbehörde USA (EPA :wink: ) sind benzingetriebene Gartengeräte zu 9% mitverantwortlich für die Luftverschmutzung.

Wir haben dieses Jahr einen neuen Firmenrasenmäher gekauft. Ich mir privat ebenfalls. Auf beiden Kartons stand drauf: Not for sale in USA and Canada). Könnte also sein, das dort schon Kats bei neuen Rasenmähern vorgeschrieben sind :ka:

In Deutschland werden schon Forderungen laut, dass benzingetriebene Kleingeräte nachgerüstet werden sollten (z.B. IG BAU Brandenburg) :roll: .

Gruß
Olli
VW Taro 4x4, vorher Toyota Stout 4x4, Hilux LN65 4x4, Datsun Pickup 4x2, Hilux 4x2
User avatar
Olli16
 
Posts: 518
Joined: Thu 16. Feb 2006, 22:35
Location: Nordfriesland

0 persons like this post.

Re: DAS WAR'S DANN!

Postby Colt » Thu 11. Oct 2018, 21:55

Olli16 wrote:In Deutschland werden schon Forderungen laut, dass benzingetriebene Kleingeräte nachgerüstet werden sollten (z.B. IG BAU Brandenburg) :roll: .

Gruß
Olli


Es hilft übrigens schon statt dem ollen Zweitaktsprit synthetische Kraftstoffe wie Aspen u.ä. in Motorsägen, Rasenmäher etc zu verbrennen. Das alleine reduziert die Abgase schon deutlich.
User avatar
Colt

DER Schwarzmacher!

 
Posts: 16718
Images: 0
Joined: Sat 9. Sep 2006, 16:42
Location: Taunus

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Die Mitglieder des Forums / Members and Pictures

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests