Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Dieselpumpe defekt?    

Light Duty (Bundera/Prado): 1984 - 1996
Heavy Duty: 1984 - heute

Dieselpumpe defekt?

Postby hoshymann » Sun 6. Jan 2019, 17:46

Hallo zusammen!

Unser HZJ 78 (Bj. 2000, knapp 300tkm) weist seit dem Kauf im April 2018 folgendes Fehlerbild auf:
1. Motor springt in warmem Zustand erst nach einigen Sekunden "Orgeln" an. Das heißt er springt jedes Mal an, aber jedes Mal (unabhängig davon ob und wie lange ich nochmal vorglühe) erst nachdem er ein paar Sekunden gedreht wurde. Wenn der Motor dann anläuft haut er eine dicke Rußwolke aus dem Auspuff.
Ist der Motor hingegen kalt, springt er ohne Probleme beim ersten Drehen (natürlich nach dem Vorglühen) an und rußt nicht.
2. Wenn der Motor auf Betriebstemperatur ist (Startautomatik ist aus) und man im Stand das Lenkrad einschlägt bricht die Drehzahl stark ein. Das geht soweit, dass man beim Rangieren immer auf dem Gas stehen (oder das Standgas erhöhen) muss, damit der Motor nicht ausgeht.
3. Ansonsten läuft der Motor rund, zuverlässig und problemlos.

Unser versierter Toyota Händler hat die Dieselpumpe in Verdacht an diesen Symptomen schuld zu sein und schlägt vor diese überholen zu lassen.

An sich könnte man den Wagen problemlos so weiter fahren, bis die Probleme gravierender werden. Allerdings werden wir den HZJ im April nach Canada verschicken und dann für mehrere Jahre den Amerikanischen Kontinent bereisen. Unsere Befürchtung ist daher, dass uns die Pumpe in Nordamerika verrecken könnte und wir dann dort (neben den üblichen Schwierigkeiten, die das Liegenbleiben auf der Reise mit sich bringt) Probleme hätten eine Werkstatt zu finden, die sich mit Dieselfahrzeugen ausreichend auskennt um die Dieselpumpe instand zu setzen oder zu tauschen.

Klingt also, als wäre es clever die Pumpe vor Reiseantritt instand setzen zu lassen.
Allerdings tun wir uns mit den dafür wohl fällig werdenden 1500-2500€ etwas schwer. Zumal wir nicht mal sicher wissen, ob die Dieselpumpe Probleme hat und Grund für die beschriebenen Symptome ist.

Habt ihr schon Erfahrungen mit defekten Dieselpumpen gemacht? Und passen unsere Fehlerbilder zu einem solchen Problem?
Oder habt ihr andere Erklärungen für die Symptome?


Vielen Dank und beste Grüße!
Mark
hoshymann
 
Posts: 19
Joined: Sat 2. Jun 2018, 13:14

0 persons like this post.

Re: Dieselpumpe defekt?

Postby JWD » Sun 6. Jan 2019, 18:15

Moinsen Mark,

es gibt für einen Defekt an der Einspritzpumpe sicher nicht "DAS" Symptom.
Dazu ist diese viel zu komplex bzw. die Funktion von viel zu vielen Parametern abhängig.
Ich mußte meine gerade revidieren lassen (beim 80er) weil ich von einer Sekunde auf die andere
kein Standgas mehr hatte. Doof bei nem Automaten.... :(
Schuld war übrigens das sogen. Dehnelement, welches für die Kaltstartanreicherung zuständig ist.
Das Teil hatte sich zerlegt und aus dem Inneren meiner ESP Kleinholz gemacht.
Ein Wunder, dass der Karrn überhaupt noch lief.

Wenn hier im Forum keiner ein ähnliches Problem hatte, würde ich mir unbedingt eine zweite od.
dritte Meinung einholen. Meine Empfehlung wäre z.B. Frans von AAI.
Chut chon
Maik

Neben einem Hund ist ein Buch Dein bester Freund.
In einem Hund ist es zu dunkel zum Lesen.

"Der Wahnsinn, wenn er epidemisch wird, heißt Vernunft"
User avatar
JWD
 
Posts: 4135
Joined: Sun 18. Dec 2005, 22:15
Location: Nordöstliches Ostwestfalen

0 persons like this post.

Re: Dieselpumpe defekt?

Postby walter1961 » Sun 6. Jan 2019, 19:55

Servus
Kann auch sein, dass Luft ins System kommt. Die Membran der Pumpe am Dieselfilter geht schon mal kaputt. Mal den Dieselfilterkopf tauschen, ich hatte auf meinen Reisen einen einfacheren ohne Heizung in Reserve dabei, passt auch vom Dyna, alten Hilux usw.
LG
walter1961
 
Posts: 137
Joined: Mon 8. Apr 2002, 20:01
Location: Graz

0 persons like this post.

Re: Dieselpumpe defekt?

Postby AndreasHirsch » Wed 9. Jan 2019, 21:18

Nun, dann braucht Du doch nur mal den Filter kurz überbrücken, um das auszuschließen.
Aber ESP ist einfach eine Spezialistensache.
An meinem ehemaligen HZJ78 musste bereits bei 175.000 km die Hauptwelle getauscht
werden wegen Abnutzung.
Im übrigen war das Auto nach der Revision ein anderes.
GRuß aus Berlin
AndreasHirsch
AndreasHirsch
 
Posts: 1631
Images: 0
Joined: Mon 23. Jul 2001, 10:57
Location: Berlin

0 persons like this post.

Re: Dieselpumpe defekt?

Postby hoshymann » Wed 9. Jan 2019, 22:51

Vielen Dank für die vielen Antworten!

Klingt ja, als wäre das mit der Dieselpumpe nicht abwegig :think:
Eine weitere Meinung würde ich natürlich gerne einholen.
@JWD: Wer ist Frans und was ist AAI? :oops:

Auf den Dieselfilterkopft ist bisher noch niemand gekommen.
@walter1961: Meinst du das Teil 23380-17470?
Zum Testen müsste doch ein Überbrücken des Filters funktionieren, wie AndreasHirsch es vorgeschlagen hat, oder?
hoshymann
 
Posts: 19
Joined: Sat 2. Jun 2018, 13:14

0 persons like this post.

Re: Dieselpumpe defekt?

Postby JWD » Thu 10. Jan 2019, 12:11

Moinsen Mark,

du schriebst doch, ein versierter Toyotahändler hätte schon die Situation begutachtet.
Da sollte man eigentlich davon ausgehen, dass er Filterkopf und Luft im System geprüft hat.
Auf blauen Dunst die Überholung der ESP vorzuschlagen, würde bei mir kein
Vertrauen auslösen....

Frans ist der sehr versierte Ansprechpartner bei AAI.
Er ist auch hier im Forum aktiv.

https://www.landcruiseradventure.nl/all-american/

Am besten, Du schreibst ihm eine Mail mit der kurzen Problembeschreibung und bittest um
einen Telefontermin - oder um einen Termin bei ihm im Haus.
Chut chon
Maik

Neben einem Hund ist ein Buch Dein bester Freund.
In einem Hund ist es zu dunkel zum Lesen.

"Der Wahnsinn, wenn er epidemisch wird, heißt Vernunft"
User avatar
JWD
 
Posts: 4135
Joined: Sun 18. Dec 2005, 22:15
Location: Nordöstliches Ostwestfalen

0 persons like this post.

Re: Dieselpumpe defekt?

Postby RobertL » Thu 10. Jan 2019, 13:35

Versiert beim abzocken diese Werkstatt... :biggrin:
Nächster Stammtisch am 31.1. ab 17:30 im Gasthaus Mehler
lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13486
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Dieselpumpe defekt?

Postby Hase Productions » Fri 11. Jan 2019, 07:22

Hallo Robert,

ohne zu Wissen welchen Beitrag du kommentiert hast, gibt es in diesem Threat schon zwei Möglichkeiten wen du meinst.
Ist nicht optimal. So gerät evtl. der Falsche in Verruf.

Zumal auch nicht ganz klar ist was am Anfang der Geschichte genau passiert ist.

Derlei Äußerungen sind im Internet immer mit Vorsicht zu genießen.


Geht nicht gegen dich persönlich.
Hier hat es nur gerade so schön gepasst.
Das soll mehr ein Anstoß für alle sein, nochmal kurz darüber nachzudenken was man gerade postet.

Gruß Hase
Der Dampfer und des Schnauferl, HZJ78 und BJ42 - Heavy Metal auf japanisch
http://www.Hase-Productions.de
weis.stefan (? hase-productions.de
User avatar
Hase Productions
 
Posts: 1771
Joined: Thu 27. May 2004, 18:55
Location: Kulmbach / Oberfranken

0 persons like this post.

Re: Dieselpumpe defekt?

Postby walter1961 » Fri 11. Jan 2019, 11:28

Servus
Ja das Teil meinte ich. Sicher wird das Überbrücken des Dieselfilters funktionieren, ich hätte allerdings Bedenken, ungefilterten Diesel an die Pumpe zu lassen.
walter1961
 
Posts: 137
Joined: Mon 8. Apr 2002, 20:01
Location: Graz

0 persons like this post.

Re: Dieselpumpe defekt?

Postby JWD » Fri 11. Jan 2019, 12:53

walter1961 wrote:Servus
Ja das Teil meinte ich. Sicher wird das Überbrücken des Dieselfilters funktionieren, ich hätte allerdings Bedenken, ungefilterten Diesel an die Pumpe zu lassen.

Dann hängst du den Schlauch halt in einen Kanister.
Chut chon
Maik

Neben einem Hund ist ein Buch Dein bester Freund.
In einem Hund ist es zu dunkel zum Lesen.

"Der Wahnsinn, wenn er epidemisch wird, heißt Vernunft"
User avatar
JWD
 
Posts: 4135
Joined: Sun 18. Dec 2005, 22:15
Location: Nordöstliches Ostwestfalen

0 persons like this post.

Re: Dieselpumpe defekt?

Postby mana » Fri 11. Jan 2019, 18:28

Kann ich verstehen, aber wenn du den Cruiser warm gefahren hast und dann für einige Minuten diese Brücke probierst sollte nicht viel passieren.
Um ganz sicher zu gehen kannst du auch einen Filter z. B. Mann WK32/7, dazwischen stecken. Ihn setzt du an Stelle des originalen Filters, allerdings solltest du die Schläuche mit guten Schlauchschellen fest ziehen.
Ich nutze diesen Filter grundsätzlich als Vorfilter, es funktioniert also.
Mein Kumpel meinte ich solle endlich mal erwachsen werden!
Ich hab´s probiert- war langweilig!
User avatar
mana
 
Posts: 2647
Joined: Wed 26. Jun 2002, 11:29

0 persons like this post.

Re: Dieselpumpe defekt?

Postby hoshymann » Fri 18. Jan 2019, 21:10

Hallo zusammen,

vielen Dank, dass ihr weiterhin so fleißig diskutiert habt.
Nachdem wir nun Tage lang hin und her überlegt haben, wollte ich nochmal die Antworten auf meine Frage lesen und war ganz erstaunt, dass noch so viele dazu gekommen sind. Das ist super!

Auf diese Werkstatt lasse ich eigentlich nicht gerne etwas kommen. Der Chef dort ist spezialisiert auf ältere Land Cruiser und kennt die Teile in und auswendig. Dort fahren regelmäßig Land Cruiser aus der ganzen Republik und darüber hinaus vor und auch wir haben bisher die Erfahrung gemacht, dass Herr Többen mit seinen Bewertungen und Diagnosen bisher immer richtig lag.
Nachdem all dies gesagt ist; Die Diagnose mit der Dieselpumpe hat er gemacht aufgrund unserer Fehlerbeschreibung dem Ausbleiben von Erfolg nach den Maßnahmen, die wir selbst bisher unternommen haben:
- Servopumpe zurück bauen (die Feder war durch Unterlegen einiger Unterlegscheiben vorgespannt worden um mehr Druck für eine einstmals verbaute Hydraulik-Winde zu erhalten)
- zusätzlichen Dieselfilter ausbauen
- zusätzlichen Trabold Ölfilter ausbauen
Selbst an der Pumpe "herumgespielt" oder andere Komponenten ausgeschlossen hat die Werkstatt bisher aber nicht.

Darum eben unsere Bedenken bei einem solch kostspieligen Eingriff.
Wir möchten einfach vorher testen was wir können.

Das mit dem Ersetzen des Dieselfilters durch so ein kleines Kunststoff Teil halte ich schon mal für eine gute Idee. Solche habe ich noch rumliegen und werde das vielleicht sogar noch dieses Wochenende testen.
Sobald es Neuigkeiten gibt, melde ich mich.

Was meint ihr ansonsten dazu die Dieselpumpe nur neu einstellen zu lassen? Oder macht man das nur nach einem Tausch/Wiedereinbau?


Vielen Dank für euren Beistand!
Mark
hoshymann
 
Posts: 19
Joined: Sat 2. Jun 2018, 13:14

0 persons like this post.

Re: Dieselpumpe defekt?

Postby JWD » Fri 18. Jan 2019, 21:18

Martin Többen weiß auch meiner Meinung nach, was er tut.
Und erst recht sein Mechaniker mit dem italienischen Namen 8)
Chut chon
Maik

Neben einem Hund ist ein Buch Dein bester Freund.
In einem Hund ist es zu dunkel zum Lesen.

"Der Wahnsinn, wenn er epidemisch wird, heißt Vernunft"
User avatar
JWD
 
Posts: 4135
Joined: Sun 18. Dec 2005, 22:15
Location: Nordöstliches Ostwestfalen

0 persons like this post.

Re: Dieselpumpe defekt?

Postby Toyobruder » Sat 19. Jan 2019, 08:27

hoshymann wrote:Fehlerbeschreibung dem Ausbleiben von Erfolg nach den Maßnahmen, die wir selbst bisher unternommen haben:

- zusätzlichen Trabold Ölfilter ausbauen


... diesen Schritt kapiere ich nicht. Hat doch nichts mit der ESP zu tun...??

Kennst du das Angebot von Tourfactory bezüglich der ESP?

Viel Erfolg!

Toyobruder
Toyobruder
 
Posts: 496
Joined: Sat 7. May 2005, 16:22
Location: Passau

0 persons like this post.

Re: Dieselpumpe defekt?

Postby hoshymann » Sat 19. Jan 2019, 23:13

Toyobruder wrote:
hoshymann wrote:Fehlerbeschreibung dem Ausbleiben von Erfolg nach den Maßnahmen, die wir selbst bisher unternommen haben:
- zusätzlichen Trabold Ölfilter ausbauen

... diesen Schritt kapiere ich nicht. Hat doch nichts mit der ESP zu tun...??

Das ist richtig, aber durch den Trabold Filter sinkt der Öldruck im Motor und somit war ein Einfluss auf den Motorlauf nicht ganz auszuschließen.


Toyobruder wrote:Kennst du das Angebot von Tourfactory bezüglich der ESP?

Nein, das Angebot von Tourfactory kannte ich nicht. Gefunden habe ich jetzt im aktuellen Katalog, dass man eine überarbeitete Pumpe für 1850€ (plus 1000€ Pfand) bekommt und seine alte dann nach dem Tausch zurück schicken kann (um die 1000€ Pfand zurück zu bekommen). Ist das das Angebot, das du meinst?
Ist natürlich interessant, da man sich die lange Standzeit spart.
Müsste mal abklären, was der Tausch der Pumpe dann noch oben drauf kosten würde. Vermutlich wäre man dann preislich irgendwo innerhalb der Spanne, die mir für den herkömmlichen Weg genannt wurde (1500-2500€).
Auf einen "Einbau auf Probe" werden die sich nicht einlassen, oder? Wenn ich die Pumpe jetzt kaufe, 10 Km fahre und feststelle, dass meine Symptome unverändert sind, werde ich sie nicht wieder zurückgeben können, oder?
Danke auf jeden Fall für den Tipp!


JWD wrote:Martin Többen weiß auch meiner Meinung nach, was er tut.

Danke für deine Bestätigung. Das hilft mir doch sehr :)
hoshymann
 
Posts: 19
Joined: Sat 2. Jun 2018, 13:14

0 persons like this post.

Next

Return to Land Cruiser J7 / 70 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 28 guests