Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Einbauort Sinus Wechselrichter    

Alles über Ausrüstung und Zubehör

Einbauort Sinus Wechselrichter

Postby pikipiki » Wed 29. Jul 2020, 18:55

Moinsen
Benötige mal eure Ideenfindung.Haben seit kurzem Pedelecs und wollen diese unterwegs laden. Suche jetzt einen geeigneten Einbauort für den Wechselrichter. Die Batterien sind im Motorraum.Der Weg der Kabel soll ja so kurz wie möglich sein.
Ideen?
Liebe Grüsse Markus
pikipiki
 
Posts: 459
Joined: Fri 4. Mar 2011, 11:18
Location: Schleswig-Holstein ( Dithmarschen )

0 persons like this post.

Re: Einbauort Sinus Wechselrichter

Postby pikipiki » Wed 29. Jul 2020, 19:09

Habe schon überlegt das irgendwie steckbar zu machen und dann bei Bedarf das Teil in den Motorrad zu legen?
pikipiki
 
Posts: 459
Joined: Fri 4. Mar 2011, 11:18
Location: Schleswig-Holstein ( Dithmarschen )

0 persons like this post.

Re: Einbauort Sinus Wechselrichter

Postby BJ Axel » Wed 29. Jul 2020, 19:20

Welche Leistung hat der WR?
Power-Trax.de - Ingenieurbüro, Sonderfahrzeugbau, Hydraulik-, PTO-, Berge- & Energiesysteme vom Quad bis zum LkW, hybride Bordnetzsysteme - 18 Jahre Forumsmitglied
BJ Axel

hochzufrieden

 
Posts: 4887
Joined: Sat 26. Jan 2002, 15:29
Location: Donauwörth

0 persons like this post.

Re: Einbauort Sinus Wechselrichter

Postby pikipiki » Wed 29. Jul 2020, 20:03

Denke 500 Watt Sinus sollte reichen
pikipiki
 
Posts: 459
Joined: Fri 4. Mar 2011, 11:18
Location: Schleswig-Holstein ( Dithmarschen )

0 persons like this post.

Re: Einbauort Sinus Wechselrichter

Postby pikipiki » Wed 29. Jul 2020, 20:17

Blöd ist halt nur wenn ich das Teil in den Motorraum lege kann ich nicht während der Fahrt laden
pikipiki
 
Posts: 459
Joined: Fri 4. Mar 2011, 11:18
Location: Schleswig-Holstein ( Dithmarschen )

0 persons like this post.

Re: Einbauort Sinus Wechselrichter

Postby belgier.ch » Wed 29. Jul 2020, 21:46

Hast Du ein Bild vom Innenraum?

Ist so, etwas schwierig.

500W find ich etwas mager und kauf einen echten Sinuswechselrichter.

Du musst nur das Pluskabel nach hinten ziehen und das minus geht vom Chassis.
Gruss
Felix
User avatar
belgier.ch
 
Posts: 252
Images: 11
Joined: Sat 17. Jun 2017, 23:12
Location: in der Schweiz

0 persons like this post.

Re: Einbauort Sinus Wechselrichter

Postby Michi070166 » Wed 29. Jul 2020, 23:38

Um ebikes zu laden würde ich mir so ein Ding nicht einbauen.
https://powerbutler.de/
Grüße vom Fuzzymobil, Michi.
Die beste Erfindung nach dem Differentialgetriebe ist die Differentialsperre.
Image
User avatar
Michi070166

Fuzzymobil

 
Posts: 1236
Images: 8
Joined: Sun 11. Sep 2011, 17:00
Location: Mittelhessen

0 persons like this post.

Re: Einbauort Sinus Wechselrichter

Postby BJ Axel » Thu 30. Jul 2020, 08:07

500W ziehen 50A in der Spitze. Wenn Du 16mm² verwendest kann der sogar im Heck plaziert werden.
Im Motorraum ist der WR wegen der Temperaturen definitiv fehl am Platz.
Power-Trax.de - Ingenieurbüro, Sonderfahrzeugbau, Hydraulik-, PTO-, Berge- & Energiesysteme vom Quad bis zum LkW, hybride Bordnetzsysteme - 18 Jahre Forumsmitglied
BJ Axel

hochzufrieden

 
Posts: 4887
Joined: Sat 26. Jan 2002, 15:29
Location: Donauwörth

0 persons like this post.

Re: Einbauort Sinus Wechselrichter

Postby TheDarkOne » Thu 30. Jul 2020, 08:35

Was steht denn für eine Wattzahl auf dem Ladegerät deines Fahrrads mit elektrischem Hilfsmotor?

Wie Axel schreibt, die Kabel ausreichen dimensionieren und dann in den Kofferraum, ich würde aber sowohl Plus wie auch Masse direkt zur Batterie ziehen und die Masseleitung NICHT einfach an die Karosse Schrauben.
User avatar
TheDarkOne

 
Posts: 240
Joined: Thu 19. Jul 2018, 23:12
Location: Lügde

0 persons like this post.

Re: Einbauort Sinus Wechselrichter

Postby pikipiki » Thu 30. Jul 2020, 08:52

Moinsen
Fahrrad mit elektronischen Hilfsmotor hört sich gut an.Von diesem Ladegerät speziell für E Bikes hab ich auch schon gehört aber die Teile sind auch nicht günstig und wenn man 2 verschiedene Akkus hat benötigt man nochmals einen anderen Lader.
Dachte halt das der Weg vom Motorraum bis nach hinten ganz schön weit ist......wenn das kein Problem ist bei entsprechenden Querschnitt des Kabels würde mir diese Variante besser gefallen.
500 Watt Sinus reichen auf jeden Fall zum aufladen.
Wenn wir schon mal dabei sind , habt ihr eine Empfehlung für mich?
pikipiki
 
Posts: 459
Joined: Fri 4. Mar 2011, 11:18
Location: Schleswig-Holstein ( Dithmarschen )

0 persons like this post.

Re: Einbauort Sinus Wechselrichter

Postby eberhard » Thu 30. Jul 2020, 09:20

pikipiki wrote:Wenn wir schon mal dabei sind , habt ihr eine Empfehlung für mich?

JA - vergiss den Wechselrichter und nimm die empfohlenen Akku-Lader!
Falls der WR verreckt, hast du gar nichts mehr.
Bei ZWEI Akku-Ladern hast du dagegen 100%-ige Redundanz! :methusalem:
Image
__ /__]_______ ....alles Nette wünscht "big E"
[_--_][__][__--_]
((O))_____((O))
Nichts ist unmöööööööööglich...

Bevor ich mich uffreesch, isses mir lieber wurscht!
Image
User avatar
eberhard

 
Posts: 5407
Images: 0
Joined: Fri 8. Jun 2001, 20:00
Location: Südhessen

0 persons like this post.

Re: Einbauort Sinus Wechselrichter

Postby Michi070166 » Thu 30. Jul 2020, 10:15

pikipiki wrote:Moinsen
Fahrrad mit elektronischen Hilfsmotor hört sich gut an.Von diesem Ladegerät speziell für E Bikes hab ich auch schon gehört aber die Teile sind auch nicht günstig und wenn man 2 verschiedene Akkus hat benötigt man nochmals einen anderen Lader...

stimmt nicht
https://powerbutler.de/collections/adapterkabel

ja ist schon gut, ich weiß ja du willst gerne so ein Wechselfuzzy haben. Aber DC auf AC und wieder auf DC wandeln geht mir gegen den Strich. Will jetzt gar nicht wissen wie viel Energie dabei hops geht. :ka:
Grüße vom Fuzzymobil, Michi.
Die beste Erfindung nach dem Differentialgetriebe ist die Differentialsperre.
Image
User avatar
Michi070166

Fuzzymobil

 
Posts: 1236
Images: 8
Joined: Sun 11. Sep 2011, 17:00
Location: Mittelhessen

0 persons like this post.

Re: Einbauort Sinus Wechselrichter

Postby quattro » Thu 30. Jul 2020, 11:44

Ich habe einen 300W Wandler,
(Ich glaube, der hat mal etwas mehr als 100 Eier gekostet)
damit lade ich einen 500Wh Akku von Bosch.
Der Wandler zieht dabei max. 14 A aus der Bordbatterie.
Der Boschlader mit Zigarettenstecker war mir auch zu teuer.
Den Wandler hatte ich.
Lade bevorzugt beim Fahren, aber bei 200Ah Lifepo4 auch im Stand kein Problem.
HJ60 `87, Sprinter 316 4x4 `15
User avatar
quattro
 
Posts: 714
Joined: Mon 21. Jun 2004, 22:07
Location: Odenwald

0 persons like this post.

Re: Einbauort Sinus Wechselrichter

Postby Lender » Thu 30. Jul 2020, 12:20

Wir haben einen kleinen 150W WR, der reicht für die Staubsauger-Akkus und Zahnbürste.
Die Staubsaugerakkus werden mit einem 40W-Ladegrät geladen. Der Stromverbrauch waren etwa 4.1A vor dem WR. Hat also rund 20% Verlust das ganze.
Gruess Leon
Lender
 
Posts: 479
Joined: Mon 12. Nov 2018, 14:25

0 persons like this post.

Re: Einbauort Sinus Wechselrichter

Postby GRJ78 » Thu 30. Jul 2020, 12:30

Würde versuchen, direkt von 12V zu laden. Möglichkeiten gibt es ja...
GRJ78
 
Posts: 1273
Joined: Tue 8. Jan 2019, 11:42

0 persons like this post.

Next

Return to Ausrüstung / Equipment

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 50 guests