Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Elektronischer Rostschutz    

Farben, Lacke, Beschichtungen, Unterbodenschutz, Fette, Wachse usw.

Elektronischer Rostschutz

Postby wima4x4 » Tue 4. Dec 2012, 11:08

Hallo,
im letzten Allradlerheft 1/13 findet man auf der Seite 42 eine Anzeige für einen "Elektronischen Rostschutz mit Coupler-tec Rustproof". Es ist auch eine Internetadresse (http://www.xp-edition.ch) der Bezugsquelle angegeben. Hat jemand Erfahrung mit diesem Gerät ???
Grüße,
Wilfried
wima4x4
 
Posts: 59
Joined: Fri 3. Dec 2004, 17:43

0 persons like this post.

Re: Elektronischer Rostschutz

Postby Hase Productions » Wed 5. Dec 2012, 10:54

Erfahrungen mit dem Gerät? Absolut nicht. Aber eine große Skepsis.

Lass es mich mal so sagen:
Wenn es so einfach wäre dein Auto gegen Korrosion zu schützen wäre das der Renner Im Zubehörhandel. Der Hersteller deines Autos hat andere Interessen. Sonst würde dein Auto schon ganz anders behandelt das Werk verlassen.

Erfahrungen mit der Bezugsadresse habe ich. Kann ich nur empfehlen.

Gruß Hase
Der Dampfer und des Schnauferl, HZJ78 und BJ42 - Heavy Metal auf japanisch
http://www.Hase-Productions.de
weis.stefan (? hase-productions.de
User avatar
Hase Productions
 
Posts: 1760
Joined: Thu 27. May 2004, 18:55
Location: Kulmbach / Oberfranken

0 persons like this post.

Re: Elektronischer Rostschutz

Postby RobertL » Wed 5. Dec 2012, 11:47

Nächster Stammtisch am 18.10. ab 18:00 im Gasthaus Mehler


lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13281
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Elektronischer Rostschutz

Postby Flammer » Fri 4. Jan 2013, 21:08

Hallo Buschtaxler, und ein gutes Neues!

Ich hoffte eigentlich auch, dass jemand hier schon Erfahrung mit Coupler Tec hat. Ich bin mir ernsthaft am überlegen, ob ich mir einfach mal so ein Teil kaufen soll. Meine Gedanken:

- Das Gerät ist zwar Teuer, (was mich davon abhält, einfach dreinzuschiessen) aber noch nicht mal halb so teuer wie eine grössere Carrosseriereparatur

- Falls es wirklich funktioniert, werden reparierte Stellen nicht mehr von Rost befallen und, meine Hoffnung,
angegammelte Stellen nicht mehr weiterrosten.

- Anscheinend werden Neufahrzeuge in Salzminen damit ausgerüstet. Falls es nichts nützen würde, würden die doch darauf verzichten?

Soll ich? Soll ich nicht? Bald stehen Skiferien an. Erfahrungsgemäss ist die Karre danach von oben bis unten und in jeder Ritze weiss vom Salz und ein paar Wochen später drückt an den einen oder anderen Stellen wieder der Rost hervor.....
Gruss Patrick

RJ73 Jg. 1990, Trailmaster +50mm - der "Land Kraxler"
blog
User avatar
Flammer
 
Posts: 866
Images: 0
Joined: Wed 15. Aug 2007, 20:30
Location: Ostschweiz

0 persons like this post.

Re: Elektronischer Rostschutz

Postby landcruiser » Fri 4. Jan 2013, 21:14

Mal so am Rande:

Wie hoch ist die Luftfeuchtigkeit in einer Salzmine? :biggrin:
User avatar
landcruiser
 
Posts: 14536
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 22:14

0 persons like this post.

Re: Elektronischer Rostschutz

Postby Flammer » Fri 4. Jan 2013, 21:23

:ka: sags mir, ich war noch nie in einer.... :wink:
Gruss Patrick

RJ73 Jg. 1990, Trailmaster +50mm - der "Land Kraxler"
blog
User avatar
Flammer
 
Posts: 866
Images: 0
Joined: Wed 15. Aug 2007, 20:30
Location: Ostschweiz

0 persons like this post.

Re: Elektronischer Rostschutz

Postby markus_l » Fri 4. Jan 2013, 21:37

Das wäre in der Tat cool, wenn das funktionieren würde.

Wenn man ein wenig auf coupler tec liest, erfährt man, dass es sich um ein anderes System handelt, als das im Link von RobertL diskutierte der elektronischen Opferanode. Klingt irgendwie nachvollziehbar, aber wer nimmt jetzt das Geld in die Hand uns testet das für uns alle :ka:
Und dann bleibt immer noch die nicht zu beantwortende Frage: was wäre ohne gewesen???? :brokenbulb:
markus_l
 
Posts: 89
Joined: Tue 21. Dec 2010, 15:07

0 persons like this post.

Re: Elektronischer Rostschutz

Postby RobertL » Fri 4. Jan 2013, 21:50

Ich würde mir von solchen Systemen und deren Anbietern wünschen dass man einen begleiteten "Benchmark" unter lokalen, zentraleuropäischen Bedingungen macht und diesen dann präsentiert.

Was interessiert mich was sich in Australien bewährt hat bei den Dingern? Oder in irgendeiner Mine? Werden in Australien auch die Strassen gesalzen wie blöd? Friert die Pampe dann an der Karre fest, taut in der Garage wieder ab? Fährt man dort hunderte Kilometer im Salzsprühnebel auf der Bahn? etc, etc. - ihr kennt das ja alles.

So ein Benchmark hätte für einen Anbieter überschaubare Kosten und nach einer Wintersaison weiss man ob das Zeugs was taugt oder nicht! Ich frag mich nur: warum macht das niemand von den Anbietern wenn die Dinger so gut sind? :confused: :ka:
Nächster Stammtisch am 18.10. ab 18:00 im Gasthaus Mehler


lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13281
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Elektronischer Rostschutz

Postby Flammer » Fri 4. Jan 2013, 22:39

Jo, das wäre wirklich interessant. Allerdings glaube ich auch, dass sich die Art der Belastung nicht gross von jener am Strand in Australien unterscheidet. Höchstens, dass der Stahl bei eisigen Temperaturen etwas weniger schnell mit dem Salz reagiert. Wie stark die Belastung im Vergleich mit jener z.B. am Strand ist müsste abgewogen werden. Es wird ja ein 4x4 System für gelegentliche Fahrten z.B. am Strand, ein 4x4 Heavy Duty System für regelmässige solcher Einsätze und ein Extreme Heavy Duty System für permanenen Einsatz unter solchen Bedingungen angeboten. Ausserdem gibts noch ein Mine Specification System.

Also, mal vorausgesetzt es funktioniert, kommt es immer noch darauf an, ob der Fahrzeugbesitzer den Wagen vielleicht 1-2x wöchentlich vom Salz befreit. Wenn nicht, braucht er möglicherweise ein System, das höheren Anforderungen gewachsen ist.
Gruss Patrick

RJ73 Jg. 1990, Trailmaster +50mm - der "Land Kraxler"
blog
User avatar
Flammer
 
Posts: 866
Images: 0
Joined: Wed 15. Aug 2007, 20:30
Location: Ostschweiz

0 persons like this post.

Re: Elektronischer Rostschutz

Postby white giant » Sat 5. Jan 2013, 00:57

Also ob es beim Auto funktioniert hab ich keine Ahnung.
Aber bei der Tiefgaragensanierung (Stahlbeton) wenden wir es im Büro an und es funktioniert dauerhaft. Stromverbrauch für eine ganze Tiefgarage weniger als 1 Strahler.

Hab es im Allradler auch gelesen.

Denkt mich interessant.
Wer ein Leben lang im Schatten läuft,
braucht sich nicht wundern wenn ihn die Sonnenstrahlen nie getroffen haben.
white giant
 
Posts: 290
Images: 0
Joined: Mon 8. Feb 2010, 17:47
Location: Ravensburg

0 persons like this post.

Re: Elektronischer Rostschutz

Postby hannesbj » Sat 5. Jan 2013, 08:56

Also werden wir mal zur Bestellung schreiten - bei dem was in den BJ bereits gelaufen
ist, ist es ja fast ein Schnäppchen.

Ich werde dann jährlich berichten und gegen eine Gebühr von - na lass mal überlegen-
ja jetzt hab ichs -

Schweinshaxe mit Pommes und Bier am Buschtaxitreffen :D
hannesbj
 
Posts: 495
Joined: Wed 15. Oct 2008, 18:55

0 persons like this post.

Re: Elektronischer Rostschutz

Postby Flammer » Sun 6. Jan 2013, 16:49

Mach ich glaub auch so. Ich werd berichten. Bin nähmlich seehr gespannt.....
Gruss Patrick

RJ73 Jg. 1990, Trailmaster +50mm - der "Land Kraxler"
blog
User avatar
Flammer
 
Posts: 866
Images: 0
Joined: Wed 15. Aug 2007, 20:30
Location: Ostschweiz

0 persons like this post.

Re: Elektronischer Rostschutz

Postby riegerh » Tue 8. Jan 2013, 21:39

Hallo!

Elektrochem. Korrosion gibt es, das steht außer Frage; Das unedlere Metall wird dabei aufgelöst. Durch Anlegen einer el. Spannung lässt sich das umdrehen, das unedlere wird nicht mehr aufgelöst. Soweit so gut der Gedanke. Das ganze funktioniert nur unter Anwesenheit eines Elektrolyten, was mit Salzwasser ja sogar gegeben wäre. Wo liegt also das Problem?? In der Praxis der Landfahrzeuge darin, daß der (unerwünschte) Elektrolyt i.d.R. nicht zusammenhängend vorliegt.
Daher müsste jedes Salzwasserlackerl mit eine eigenen Elektrode an das System "angeschlossen" werden.
So funktioniert das leider nur in der christlichen Seefahrt (= Opferanode, die auf jedem Außenborder drauf ist); Meinen Dicken halte ich schön fettig/wachsig/ölig...was den zusätzlichen Vorteil hat, daß der jährlich wiederkehrende Inschinör mehr schaut als angreift...

Grüße,
Herwig

- nur tote Fische schwimmen mit dem Strom!
riegerh
 
Posts: 297
Joined: Tue 7. Jun 2005, 12:22
Location: Graz, A

0 persons like this post.

Re: Elektronischer Rostschutz

Postby EXC450 » Fri 6. Feb 2015, 15:46

hannesbj wrote:Also werden wir mal zur Bestellung schreiten - bei dem was in den BJ bereits gelaufen
ist, ist es ja fast ein Schnäppchen.

Ich werde dann jährlich berichten und gegen eine Gebühr von - na lass mal überlegen-
ja jetzt hab ichs -

Schweinshaxe mit Pommes und Bier am Buschtaxitreffen :D


Flammer wrote:Mach ich glaub auch so. Ich werd berichten. Bin nähmlich seehr gespannt.....



Gibt es hierzu vielleicht Erfahrungsberichte mitlerweilen? :roll:
Unterwegs mit unserem HZJ78
http://www.break-a-way.net/
EXC450
 
Posts: 175
Joined: Tue 28. Jan 2014, 21:45

0 persons like this post.

Re: Elektronischer Rostschutz

Postby Oelprinz » Fri 6. Feb 2015, 19:08

Euch ist schon bekannt, dass eure Batterie mit dem Minus-Pol an der Karosse haengt? Und was das bringen soll und real bringt?

Keinen Cent waere mir das Ding wert.

Gruss
Volker
Oelprinz
 
Posts: 1210
Joined: Mon 14. Feb 2005, 19:32

0 persons like this post.

Next

Return to Beschichtung, Korrosionsschutz, Pflege / Paint, Rust Protection, Care

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 5 guests