Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Empfehlungen für den Norden von Norwegen    

Alles rund um die Reise

Empfehlungen für den Norden von Norwegen

Postby HJ61-Freak » Mon 30. Dec 2019, 16:47

Nachdem wir 2018 auf Island waren, soll es 2020 nach Norwegen gehen. Da wir, wie auch auf Island, ein Car-Sharing machen werden, sind wir auch bei nur drei Wochen Urlaub in der Lage, den äußersten Norden Norwegens anzusteuern. Allein es stellt sich die Frage: Was lohnt es sich anzusehen?

Vielleicht ist hier jemand, der Erfahrung mit Norwegen hat und gerne eine Tipp loswerden möchte.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer, 35x12,5R15 auf 8,5x15 ET -35, pneumatische gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros m. Schwingkonsolen, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 4440
Joined: Tue 6. Nov 2007, 21:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: Empfehlungen für den Norden von Norwegen

Postby Bernd SH » Wed 22. Jan 2020, 19:18

Lofoten lohnen immer. Vom Nordkap sind viele enttäuscht. Senja soll auch sehr schön sein. Das wird mein nächstes Ziel sein. Aber nicht direkt im Sommer, sondern Ende September wenn man auch Chancen auf Polarlichter hat.

Die Seite kann ich empfehlen:

https://www.nasjonaleturistveger.no/de/routen
Bernd SH
 
Posts: 10
Joined: Tue 14. Jan 2020, 13:47
Location: Eckernförde

0 persons like this post.

Re: Empfehlungen für den Norden von Norwegen

Postby oribi » Wed 22. Jan 2020, 20:17

http://oribi.de/Seiten/fotos/europa/norwegen/2010_norwegen/index.html

Die Insel Senja ist eine Reise wert. Natürlich Lofoten. Nördlicher lohnt eine Reise nur bedingt.
Zügige Anreise über Schweden und langsam von Tromso gen Süden wäre mein Vorschlag
oribi
 
Posts: 239
Joined: Wed 17. May 2017, 21:03

0 persons like this post.

Re: Empfehlungen für den Norden von Norwegen

Postby zucki » Wed 22. Jan 2020, 23:58

Wunderschöne Bilder Oribi! Vielen Dank fürs Teilen.

Gruss Z :D
zucki
 
Posts: 91
Joined: Fri 27. Jun 2014, 10:37

0 persons like this post.

Re: Empfehlungen für den Norden von Norwegen

Postby HJ61-Freak » Thu 23. Jan 2020, 11:20

Zunächst einmal vielen Dank für die Tipps sowie die tollen links! Tromso war auch für mich so ungefähr der nördlichste Punkt, den ich mit drei Wochen Reisedauer angepeilt hätte.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer, 35x12,5R15 auf 8,5x15 ET -35, pneumatische gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros m. Schwingkonsolen, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 4440
Joined: Tue 6. Nov 2007, 21:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: Empfehlungen für den Norden von Norwegen

Postby ChristianNO » Tue 19. May 2020, 07:47

Moin

Norwegen dürfte sich für 2020 erledigt haben.

Die aktuellen Einreisebeschränkungen gelten bis 20.08 und ein Diskussionspapier diese bis 01.01.2021 zu verlängern
liegt seit gestern auf dem Tisch.

Mvh

Christian
ChristianNO
 
Posts: 784
Joined: Mon 5. Mar 2012, 10:24

0 persons like this post.

Re: Empfehlungen für den Norden von Norwegen

Postby Lundi » Tue 19. May 2020, 08:08

Das ist nach Botschaftsinformationen so nicht ganz richtig:
Die norwegische Regierung hat am 15. Mai die Reisewarnung, Quarantänevorschriften und Einreisebegrenzungen bis 20.8 verlängert. Gleichzeitig wurde verkündet, dass je nach der weiteren Entwicklung der Pandemie am 15.6 eine Ausnahme für Einreisende aus den nordischen Ländern kommen könnte. Am 20.7 könnte dann eine Ausnahme für weitere nahliegende europäische Länder, darunter Deutschland, angekündigt werden.
https://www.norway.no/de/germany/norwegen-germany/aktuelles-veranstaltungen/aktuelles/korona/
User avatar
Lundi
 
Posts: 101
Joined: Mon 22. Jul 2013, 19:43

0 persons like this post.

Re: Empfehlungen für den Norden von Norwegen

Postby ChristianNO » Tue 19. May 2020, 09:34

Das ist richtig.....wird aber im Wesentlichen nur Familen und Arbeitnehmer betreffen, da nach HEUTIGEM Status
eine 10tägige Quarantäne bleiben wird. Für die Quarantäne ist eine Adresse nötig, wobei Bewegungen innerhalb der
Kommune erlaubt sind.....über Kommunegrenzen hinaus nicht.

Wenn es also ein relativ ortsfester Urlaub werden soll.....zumindest in den ersten 10 Tagen, dann wird das gehen.


Was das genau bedeuten wird, wird der 20.7. bringen.
ChristianNO
 
Posts: 784
Joined: Mon 5. Mar 2012, 10:24

0 persons like this post.

Re: Empfehlungen für den Norden von Norwegen

Postby ChristianNO » Fri 20. Nov 2020, 12:26

Moin

Nur mal nen kurzes Update der aktuellen Situation

Wer nach Norwegen will, muss einen negativen Corona-Test vorweisen, der bei Einreise nicht älter als
72h sein darf.

Danach geht es dann für 10 Tage in ein zugewiesenes Quarantänehotel. Im laufe der 10 Tage gibt es dann
zwei weitere Corona-Tests.

Die Quarantäne kann nicht umgangen werden.

Unkostenbeitrag der zu leisten ist 500kr pro Tag und Person.

Aus deutscher Sicht sind derzeit die Fylke Oslo, Viken und Vestlandet als Risikogebiet eingestuft.
Dh. auch Quarantäne bei Wiedereinreise nach Deutschland.


Mvh

Christian
ChristianNO
 
Posts: 784
Joined: Mon 5. Mar 2012, 10:24

0 persons like this post.

Re: Empfehlungen für den Norden von Norwegen

Postby HJ61-Freak » Fri 20. Nov 2020, 14:43

Vielen Dank für die aktuellen Infos! Wir planen derzeit die Norwegenreise im Sommer 2021 nachzuholen. Vielleicht hat sich die Corona-Situation entsprechend entspannt.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer, 35x12,5R15 auf 8,5x15 ET -35, pneumatische gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros m. Schwingkonsolen, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 4440
Joined: Tue 6. Nov 2007, 21:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: Empfehlungen für den Norden von Norwegen

Postby Tommy_SL » Fri 20. Nov 2020, 18:55

Servus Florian,

HJ61-Freak wrote:Vielleicht ist hier jemand, der Erfahrung mit Norwegen hat ...

leider nein, aber habs auch auf dem Zettel; für wann immer es möglich sein wird.

Allerdings würde ich gerne im Winter fahren. Hat da jemand Erfahrung ... ?!
Gruss, Tommy.
User avatar
Tommy_SL
 
Posts: 26
Joined: Mon 20. Apr 2020, 12:15
Location: Salzburger Land

0 persons like this post.

Re: Empfehlungen für den Norden von Norwegen

Postby quadman » Fri 20. Nov 2020, 20:24

Ja. Es kann kalt werden und hinterm Polarkreis ist es ganz schön lange dunkel.
Trotzdem ist es sehr empfehlenswert.


Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16, Snorkel, OME schwer, Webasto ThermoTop, Tempomat, Zusatztank, ASFIR UFS, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty, 235/80R17, Snorkel, Ironman HD, Zusatztank, Dachkonsole, Alu UFS und Kabine.
User avatar
quadman
 
Posts: 4995
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Empfehlungen für den Norden von Norwegen

Postby ChristianNO » Mon 23. Nov 2020, 10:24

@quadman

Bevor jetzt die Mär von den 3 Monaten Dunkelheit kommt.......das is nen Hoax.

Auf dem gesamten europäischen Festland inklusive Nordkap gibt es keinen Punkt. wo
es 3 Monate durchgängig dunkel ist.

Nur weil die Sonne nicht über die Hoziontlinie kommt, heisst das nicht, dass man nicht von ca. 09:00 - 14:00
halbwegs normales Tageslicht haben kann.
Wenn in Deutschland die Sonne untergeht, knipst ja auch keiner schlagartig das Licht aus.

Der Punkt wo es wirklich permanent dunkel ist wird erst so auf halber Strecke zwischen dem Nordkap und
Spitzbergen erreicht.

Mvh

Christian
ChristianNO
 
Posts: 784
Joined: Mon 5. Mar 2012, 10:24

0 persons like this post.

Re: Empfehlungen für den Norden von Norwegen

Postby 2mwalter » Mon 23. Nov 2020, 12:42

ChristianNO wrote:@quadman

Bevor jetzt die Mär von den 3 Monaten Dunkelheit kommt.......das is nen Hoax.

Auf dem gesamten europäischen Festland inklusive Nordkap gibt es keinen Punkt. wo
es 3 Monate durchgängig dunkel ist.

Nur weil die Sonne nicht über die Hoziontlinie kommt, heisst das nicht, dass man nicht von ca. 09:00 - 14:00
halbwegs normales Tageslicht haben kann.
Wenn in Deutschland die Sonne untergeht, knipst ja auch keiner schlagartig das Licht aus.

Der Punkt wo es wirklich permanent dunkel ist wird erst so auf halber Strecke zwischen dem Nordkap und
Spitzbergen erreicht.

Mvh

Christian


Da kann ich Christian nur zustimmen. Wir waren 2018/18 über den Jahreswechsel in Nordnorwegen. Traumhaft schön! Muss man gesehen haben.
Siehe https://2m-adventure.at/reisen/senja-2017-18

LG
Walter
walter
my toy is a toyo
http://www.2m-adventure.at
User avatar
2mwalter
 
Posts: 46
Joined: Wed 17. Mar 2004, 15:24
Location: Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Empfehlungen für den Norden von Norwegen

Postby quadman » Mon 23. Nov 2020, 13:58

Ja - ich war nun 5 Mal in Folge über den Jahreswechsel am Nordkap. Es ist ganz schön lange dunkel. Mehr habe ich nicht geschrieben 8)

Image
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16, Snorkel, OME schwer, Webasto ThermoTop, Tempomat, Zusatztank, ASFIR UFS, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty, 235/80R17, Snorkel, Ironman HD, Zusatztank, Dachkonsole, Alu UFS und Kabine.
User avatar
quadman
 
Posts: 4995
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Next

Return to Reisen / Travelling

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 24 guests