Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Erfahrungsberichte LC GRJ 71 / 76 usw.    

Light Duty (Bundera/Prado): 1984 - 1996
Heavy Duty: 1984 - heute

Re: Erfahrungsberichte LC GRJ 71 / 76 usw.

Postby Blade » Wed 1. Jul 2015, 17:32

sorry, ich meine den 78 und 79! Der 76 finde ich für Langzeitreisen uninteressant. Den 79 habe ich einige hier in Bolivien gesehen, zumindest hatte es ein V6 Emblem hinten. 78er sieht man allgemein wenig in Bolivien, sind meistens 4türer Pickups und paar 2 Türer.
100PS mehr wären SEHR willkommen! Dann müsste man ihn eher zum 1HD-T vergleichen mit dem Verbrauch und Leistung?
Wie ich finde wäre es doch eine gute Alternative um ganzen Diesel Euro Mist Problem in Europa!?
- 1972 Plymouth Roadrunner GTX 440-Auto
- 1972 Plymouth Satellite 318-Auto
- 1972 Dodge Dart Custom 318-Auto
- 1996 Ford Mondeo 2.0
- 1993 HZJ75 Pickup mit Kabine
Blade
 
Posts: 655
Joined: Tue 11. Mar 2008, 14:24
Location: Panamericana...

0 persons like this post.

Re: Erfahrungsberichte LC GRJ 71 / 76 usw.

Postby carlkanada » Wed 1. Jul 2015, 22:38

Wie ich finde wäre es doch eine gute Alternative um ganzen Diesel Euro Mist Problem in Europa!?

Genau deswegen habe ich mich für den GRJ mit dem Benziner entschieden. Der 1HZ ist jetzt nur noch mit OXI-Kat und irgend so einen additiv, dass bei jedem Tanken dazu gegeben werden muss, in D zu betreiben. Für mich ist sowas ein Provisorium und hat keine Zukunft.
Wenn ich an meinem HZJ 105 zurück denke, hat der auch 15 l aufwärts aus dem Tank gezogen und war trotzdem eine lahme Ente trotz Turbo und LLK.
Ich habe den HZJ nach 9 Jahren mit 27.000 km auf der Uhr verkauft. Der GRJ wird wahrscheinlich nicht mehr bewegt als der HZJ. Somit sind die Mehrkosten für den Benzin für mich nicht sooo relevant.

Und der GRJ rockt einfach. :rocknroll:
Viele Grüße von Karl aus Oberbayern
LC BJ 42 und LC GRJ 76
User avatar
carlkanada
 
Posts: 143
Joined: Mon 3. Feb 2003, 17:14
Location: Oberbayern

0 persons like this post.

Re: Erfahrungsberichte LC GRJ 71 / 76 usw.

Postby carlkanada » Thu 2. Jul 2015, 11:02

Habe am Wochenende das Dachzelt montiert und sieht ganz gut aus.

Hier ein paar Bilder :
Attachments
IMG_1524.jpg
IMG_1525.jpg
IMG_1527.jpg
IMG_1536.jpg
IMG_1528.jpg
Viele Grüße von Karl aus Oberbayern
LC BJ 42 und LC GRJ 76
User avatar
carlkanada
 
Posts: 143
Joined: Mon 3. Feb 2003, 17:14
Location: Oberbayern

0 persons like this post.

Re: Erfahrungsberichte LC GRJ 71 / 76 usw.

Postby Hajö » Fri 3. Jul 2015, 17:34

Hallo zusammen,
da der Verbrauch hier auch angesprochen ist: bei mir ist er so zwischen 13 und 14,5 ltr. Hab aber bis jetzt erst 4000km runter und fahre immer (oder meistens) 15km hin und dann 15km zurück. D.h. erst Stadt dann Schnellstrasse kurz, dann wieder Stadt. Bei reinem Stadtverkehr ging der Verbrauch bis 16,7 ltr. Diese Verbräuche sind bei meinem mit permanent Allrad. Also gar nicht so anders als eure als Zuschalt Allrad. Ich habe auch gehört, das sich der Verbrauch etwas verringert, wenn der GRJ richtig eingefahren ist so bei ca. 10 000km.
Es ist auch schön hier andere GRJ Ausführungen zu treffen.... und von denen zu hören. Mich würde überhaupt mal interessieren wie viele GRJ so rumfahren und welche verschiedenen Ausführungen.
Grüße Hajö
( ich werde demnächst eine Tour in den Alpen machen und werde dann weiter über den "erfahrenen" Verbrauch berichten)
Hajö
 
Posts: 40
Joined: Sun 1. Mar 2015, 17:58
Location: Baden Württemberg

0 persons like this post.

Re: Erfahrungsberichte LC GRJ 71 / 76 usw.

Postby Hajö » Sun 26. Jul 2015, 14:57

Hallo zusammen,
so nun ein kurzer Bericht über den Verbrauch bei einer Alpentour. D.h. wir sind die Militärpisten gefahren von Tende aus nach Süden auf der LKS und den Tonarello und Saccarello usw.
Verbrauch auf der Strasse zwischen 11,2 und 12,2 lt. Auf den Pisten mit viel Untersetzung bis zu 18 lt.
ich hoffe das hilf euch mal weiter....
Grüßle
Hajö
Hajö
 
Posts: 40
Joined: Sun 1. Mar 2015, 17:58
Location: Baden Württemberg

0 persons like this post.

Re: Erfahrungsberichte LC GRJ 71 / 76 usw.

Postby fit4fun » Tue 19. Nov 2019, 15:39

Wie kommt man denn an den Trittbuegel hinten links.
Grüsse
Leonard
Grj76 LX, full option, grau, bfg Ko AT 285/70 R16, Toyota Dachtraeger
User avatar
fit4fun
 
Posts: 114
Joined: Fri 28. Jan 2011, 15:34
Location: Remagen

0 persons like this post.

Re: Erfahrungsberichte LC GRJ 71 / 76 usw.

Postby cruisermax » Tue 19. Nov 2019, 16:58

Hallo Leonard,
der Trittbügel ist beim werkseitig montierten Dachträger mit dabei, also original Toyota.
Es ist aber nicht nur der Trittbügel, sondern auch innenseitig eine Verstärkung im Blech eingebaut.
Nachrüsten ist wohl möglich, allerdings müssen dann Löcher ins Blech. Eine weniger invasive Alternative wäre z.B. ein Reserveradtritt oder eine Heckleiter.

Bei mir liegt das Ersatzrad auf dem Dachträger und an den Aufnahmen für den Ersatzradhalter an der Tür ist eine Heckleiter montiert. Das hat den positiven Nebeneffekt, dass die Tür wesentlich leichter zu bedienen ist und die Scharniere nicht so leiden. Negativ ist natürlich, dass man sich dadurch den Schwerpunkt weiter nach oben holt und einen höheren Luftwiderstand hat.

Gruß, Max
cruisertourost.blogspot.com
User avatar
cruisermax
 
Posts: 128
Joined: Tue 22. May 2012, 23:16
Location: Ulm

0 persons like this post.

Previous

Return to Land Cruiser J7 / 70 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests