Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Eure MTBs und sonstige Boliden    

Für alles, was sonst nirgends reinpaßt...

Re: Eure MTBs und sonstige Boliden

Postby HJ61-Freak » Thu 27. Jun 2019, 23:59

Ich muss mal wieder die Rennradfraktion bereichern:

Zur Erinnerung:

DSC_0147.JPG

Nachdem Mitte 2018 mein weißer Müsing beschlossen hatte, seine Sattelrohrstrebe im Bereich der Sattelstützenklemmung reißen zu lassen (Rahmen ohne separate Sattelrohrklemme, sprich mit angeschweißten Klemmungen sind auch wirklich schei...), musste was Neues her. Auch weil sich nach der kompletten Demontage des Rahmens ein weiterer Riß in der Schweißnaht zwischen Unterrohr und Steuerrohr zeigte.

Das Thema "Maßanfertigung" habe ich aus Kostengründen sehr schnell verworfen. Letztlich ist es dann ein TREK Emonda ALR (Modell 2017) geworden, den ich noch mit ein paar schönen Farbakzenten in Form rot eloxierter Aluschrauben und Schnellspannern aufgewertet habe. Der Vorbau ist von Rose und der Lenker von Cinelli. Ansonsten sind die Komponenten 1:1 vom Müsing an den TREK rüber gewandert. Alles in allem ein schönes Rad, auch wenn der Radstand gegenüber dem Müsing um fast 35 mm länger ausfällt und das Rad damit nicht ganz so agil ist. Dafür ist der TREK bei nahezu gleichen Gewicht doch deutlich steifer als der Müsing.

IMG_0956[1].JPG


Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 4119
Joined: Tue 6. Nov 2007, 21:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: Eure MTBs und sonstige Boliden

Postby Peter_G » Fri 28. Jun 2019, 07:04

Man beachte den Wandel bei der Sitzposition.
HiLux Revo Duty Doka 2.4 mit BFG AT 265/70 17
Ortec Top Cover.
User avatar
Peter_G
 
Posts: 3467
Joined: Mon 13. Aug 2012, 13:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: Eure MTBs und sonstige Boliden

Postby HJ61-Freak » Fri 28. Jun 2019, 09:27

Peter_G wrote:Man beachte den Wandel bei der Sitzposition.

Ja, das ist schon krass. Wobei man die beiden Rahmen nicht ganz miteinander vergleichen kann: Der Müsing war als reines Wettkampfgerät auf Wendigkeit und eine sehr gebeugte Sitzposition ausgelegt. Der TREK hat dagegen die TREK-intern H2 genannte Rahmengeometrie. Diese ist gegenüber der Wettkampfgeometrie H1 gemäßigter und soll auch Tourenfahrer ansprechen. Tatsächlich ist die H2-Rahmengeometrie aber immer noch als eher sportlich zu werten, aber eben vom Müsing doch ein gutes Stück entfernt. Die 23 mm (der oben genannte Wert von 35 mm ist falsch) mehr Radstand am TREK bedeuten Welten, wenn man bedenkt, dass der Radstand beim Müsing insgesamt nur 995 mm betrug.

Zwischen beiden Rahmen liegen gut 25 Jahre Entwicklungszeit. Am meisten hat sich bei der Herstellung der Rohrgeometrien getan: Der Müsing hatte nur runde Rohre verschiedener Durchmesser und durchgängig gleicher Wandstärke. Der TREK weist dagegen extrem unterschiedlich geformte Rohre mit wechselnden Wandstärken auf. Das bringt den unheimlichen Zuwachs an Steifigkeit. Andererseits weist der Müsing vor allem im Bereich des Sitzrohres deutlich mehr Material auf, ist aber trotz Vollalugabel (TREK = Vollcarbongabel) als Rahmenset nur rund 90g schwerer als der TREK.

Am deutlichsten ist aber der Preisunterschied: Der Müsing hatte - zugegebenermaßen als Maßanfertigung - seinerzeit einen Preis von rund 3.000 DM. Das Serienpendant lag bei gut 1.500 DM. Den TREK gab es im Abverkauf für 599 Euro, wobei der reguläre Preis mit 899 Euro auch nicht viel höher liegt.

Im Moment bin ich noch am überlegen, ob ich den Vorbau nicht umdrehe, damit der Lenker ein Stück runter kommt bzw. ich etwas gestreckter auf dem Rad sitze. Außerdem will ich mir noch eine Sattelstütze aus Carbon gönnen. Die Rahmensteifigkeit wird vertikal zwar durch die Vollcarbongabel vorne schön gedämpft, aber auf der Hinterhand ist es bei unebener Strecke doch recht heftig mit den Schlägen.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 4119
Joined: Tue 6. Nov 2007, 21:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: Eure MTBs und sonstige Boliden

Postby Hydraulinski » Fri 28. Jun 2019, 14:10

spec wrote:
Hydraulinski wrote:@ Spec: hast Du mal Bilder von Deiner Halterung ohne Rad, wie das genau aussieht? Ist ja sehr schlank an die Fzg.-Seite gelehnt.


ist gerade abgebaut, aber folgend ein paar bilder der einzelnen teile. diese sind an den Airline schienen neben den fesntern montiert



Boah, das ist ja krass minimalistisch, das muss ich heute Abend mal bei einem Glas Rotwein geistig durchdringen.
Mit der Handvoll Klämmerchen ein MTB untergebracht? Krass.
Früher gab es für Rennrad-Gabeln auch so Schnellspanner-Klammern, die waren auch so winzig.

Du hast Dir ja sogar noch die Seitenschräge vom Auto für die Pedalanheftung zunutze gemacht.

Haben wir hier einen "low weight - high functionality"-award?
Ich will den Herrn spec nominieren!!

LG Jochen
User avatar
Hydraulinski
 
Posts: 716
Joined: Sun 8. Jan 2012, 14:45

0 persons like this post.

Re: Eure MTBs und sonstige Boliden

Postby Onkelchen » Thu 29. Aug 2019, 13:16

Peter_G wrote:Ich habe mal ein Cube Allroad mit Bosch Motor und
500-er Akku ausgiebig getestet...


Vielen Dank für Deine Einschätzung.
Es ist interessant, mal die Meinung eine aktiven Radfahreres dazu zu hören.

Das "Gejaule" hat mich anfangs auch ein wenig irritiert. "Da hört ja jeder gleich, dass ich mit E-Unterstützung fahre".

Das blendet man aber ziemlich schnell aus.
Vor allem wenn sieht, wieviel Pedelecs unterwegs sind.
Die Dinger sind mittlerweile in allen Kreise gesellschaftsfähig geworden. Selbst bei den jungen Leuten scheinen sie immer mehr zum praktischen Mofa- und Moped-Ersatz zu werden. Kein Führerschein, keine Versicherung und keine Restriktionen der Wegenutzung gegenüber Fahrrädern.

Ich habe gestern eine NDR-Doku zum Thema Radfahren mit Strom gesehen.
Da haben sie u.a. einen Einblick in die Fertigung bei Derby-Cycle in Cloppenburg (Kalkhoff, Raleigh, Focus usw.) gezeigt. Dort ist mittlerweile jedes zweite ausgelieferte Rad mit E-Unterstützung. :shock:


Bezüglich des Jaulens ... Bosch hat die neuen Antriebe (2019) gerade in dieser Hinsicht weiterentwickelt. Leiser und geringere Tretverluste beim Fahren ohne E-Unterstützung.


Viele Grüße
Onkelchen
2 Starrachsen, 4 Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS.


Vertrau auf Allah!
Aber binde vorher Dein Kamel an. ;-)

(arabisches Sprichwort)
User avatar
Onkelchen
 
Posts: 15298
Joined: Sun 21. Sep 2003, 18:52
Location: BaWü, ganz am Rand

0 persons like this post.

Re: Eure MTBs und sonstige Boliden

Postby Ticktack » Thu 29. Aug 2019, 13:44

Im Moment habe ich noch ein Rocky Mountain RMX.
Möchte mich aber davon trennen um dem ganzen Fahrradhype zu entgehen.
Hab ja noch genug Motorräder....
User avatar
Ticktack
 
Posts: 409
Joined: Sat 3. Dec 2011, 14:38

0 persons like this post.

Re: Eure MTBs und sonstige Boliden

Postby Peter_G » Mon 21. Oct 2019, 14:13

Peter_G wrote:Ich habe mal ein Cube Allroad mit Bosch Motor und
500-er Akku ausgiebig getestet. Idee: Auto Ersatz bei
dienstlichen Fahrten und als 'Zugpferd' für den Kinderanhänger.

The attachment Cube Allroad.jpeg is no longer available


Handling: Mit einer Gesamtmasse von gut 27 kg inkl.
Fahrradtasche und Schloss für mich sehr unhandlich
und klar an der Grenze dessen was mir behagt.
Rein / raus in Haus und Keller einfach mühsam

Auto Ersatz: Fahrt auf den Berg zum Jobcenter,
anschliessende Runden zu Klienten in den typischen
Stadtteilen gehen müheloser als mit dem bisherigen
Stadtrad mit Rohloff Nabe.

Freizeit: Am letzten WE direkt verglichen und Samstag mit
dem e-Bike und Sonntag mit einem Crosser, jeweils mit dem Thule
hinten dran von Jena zur Kanu Station Döbritschen

https://www.saalerastplatz.de/

Bis auf eine steile Rampe hinter Dornburg ebene Strecke, fährt sich selbst
mit Anhänger ganz klar angenehmer mit dem Crossrad, keinerlei Vorteil
für das Cube.

Klar, im eMTB Modus steilere Rampen hoch sausen macht
Laune, das ständige Gejaule des Motors geht mir dermassen
auf den Sack...........

Immerhin, im Vergleich zu Rädern die ich früher schon ausprobiert habe
geht der Übergang von Unterstützung zum Modus ohne Motor geschmeidig
von statten, heisst man hat nicht das Gefühl gegen die Wand zu fahren sondern
man einfach weiter pedalieren und, wenn die Fuhre in Schwung ist auf der Ebene
auch eine Geschwindigkeit von 30 km/h gut halten. (Am Rad ist eine Deore Gruppe
verbaut, somit zumindest keine Verluste durch Nabe/Getriebe)

Fazit. Als Alltagsgerät durchaus tauglich, jedenfalls bis aufs Handling.
Spassfaktor für mich sehr reduziert, mit so einem Bock (ohne Strassenausstattung)
durch den Wald über Trails kann ich mir nur schwer vorstellen, das mag aber
eine Sache der Gewöhnung sein.


Nach dem Verkauf des Cube habe ich mir das zugelegt und bin hellauf begeistert.

Giant Toughroad.jpeg
Giant Toughroad.jpeg (74.79 KiB) Viewed 119 times


Giant Toughroad. Leicht, antrittsstark, wendig, Alurahmen durch
Carbongabel und - sattelstütze komfortabel, einfach ein Träumchen.
HiLux Revo Duty Doka 2.4 mit BFG AT 265/70 17
Ortec Top Cover.
User avatar
Peter_G
 
Posts: 3467
Joined: Mon 13. Aug 2012, 13:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Previous

Return to Café Oriental

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 15 guests