Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

EV, Hybride und Autonomes Fahren    

Für alles, was sonst nirgends reinpaßt...

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Hausmeister » Fri 28. Dec 2018, 08:30

TomB wrote:Das ist einer der grossen Fragezeichen bei den neuen Angeboten: Wie lange hält der teuerste Teil am Auto? Tesla hat schon Fahrzeuge (auch in DE) die über 600 tkm auf der Uhr haben. Da müssen andere erst mal hinkommen.


...da sehe ich die Situation dann ähnlich wie beim Verbrennungsmotor. Ein "Langstreckenmotor" der in (sagen wir mal fiktiv) 2 Jahren 200.000 km auf die Nase bekommen hat ist vom Zustand und Haltbarkeit oftmals noch besser als einer der über 10 Jahre nur 100.000 km bekommen hat.

Ich schätze diese Thematik sollte man auch beim Elektroauto berücksichtigen; gehe ich doch davon aus, dass neben den Ladezyklen folgende Punkte:

- lange stehen lassen bei voller Ladung
- lange stehen lassen bei sehr niedriger Ladung
- Temperaturschwankungen (Sommer, Winter oder eben die aktuell verrückten Winter mit heute -2°C und morgen 10°C)

sich eher negativ auf die Batterien auswirken.

Soll heißen - wenn der Hardcore Heizer in 2 Jahren 300.000 km damit runterspult heißt das noch lange nicht, dass die Akkus super toll sind. Kann ja dennoch sein, dass diese in in 2 weiteren Jahren im Eimer sind :D ...

...zumal sich Li-Ion (soweit von meinen Taschenlampen bekannt) meist bei Teilladung am wohlsten fühlen und am längsten halten. Und der Vielfahrer wird diese Teilladung wohl öfter haben als der Wenigfahrer 8).


Dennoch muss ich sagen, dass ich Teslas schon schick finde und auch wir (Frau & Ich) am planen sind was das nächste Auto wird (unser Kleinwagen hat nach nun 9 Jahren mittlerweile 240.000 km auf der Uhr) - aktuell tendieren wir auch zu Hybrid; hoffen aber dass der nochmal ~1-2 Jahre hält und dann im Waser
User avatar
Hausmeister
 
Posts: 89
Joined: Mon 24. Sep 2018, 14:22
Location: Ortenaukreis

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Wed 2. Jan 2019, 10:37

Das mit hoch und tiefentladen ist sicher ein Problem. Wobei in der Theorie beides vom BMS geschützt werden sollte, deshalb sind ja auch mehrere KW Leistung des Batteriepacks nicht verfügbar, die schützen die Batterie vor tiefentladung. Weitere potentielle Probleme sind: Hohe Batterie Temperatur (hat sich sehr schön bei den Leaf gezeigt), extrem schnelle Ladung und Ent-Ladung und hohe Leistungsforderung bei extrem tiefen Temperaturen. Des weiteren sind Lithium Batterien einem natürlichen Alterungsprozess unterworfen sprich auch eine nicht verwendete Batterie wird über Zeit Leistung verlieren. Aus all diesen Gründen ist eben auch die Aussage, dass riesige Akkupacks zu verbauen keinen Sinn hat Sinnbefreit. Starten wir mal mit nem 100kw Akkupack. Das Pack sollte, wenn es lange leben soll zwischen 20 und 80% gehalten werden. Sprich 40% Leistung wären da schon mal weg, nun haben wir noch 60kw Leistung, die wir im täglichen Gebrauch verwenden.

Das Leaf 34kw Akkupack war so schlecht gemacht, dass nach nur 2 Jahren nur noch 80% der Leistung zur Verfügung standen. Sprich von den 100kw die wir mal hatten hätten wir nun noch 48kw. Diese 48Kw sind allerdings ein Sommerwert, sprich im Winter können da bis zu 50% davon drauf gehen und schon sind wir bei 24% oder 1/4 der ursprünglichen Leistung.

Sprich was die meisten Anbieter heute verkaufen ist schlicht unbrauchbar. Akkupacks unter 50-60kw sind nur in zweit oder dritt-Fahrzeugen sinnvoll.

Positiv ist zu bemerken, dass es sehr einfach ist, jeden Tag mit "voller" Batterie von zuhause wegzufahren, man muss dazu ja keinen Schnellader aufsuchen wenn man eine eigene Garage hat.
User avatar
TomB
 
Posts: 6617
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby JWD » Sun 6. Jan 2019, 18:00

Gestern stand ein Bericht in der FAZ, der heute leider hinter der Bezahlschranke verschwunden ist:

"Der Preis des Elektroauto-Wunders in Norwegen."

Interessante aktuelle Zahlen - ca. 6% aller Fahrzeuge sind E-Autos. Incl. Hybrid knapp 10%.
Also 9 von 10 Norwegern fahren Verbrenner :wink:
Und die fangen nun an zu meckern. Wg. der exorbitanten Kosten / Subventionen für den E-Zirkus ....
Chut chon
Maik

Neben einem Hund ist ein Buch Dein bester Freund.
In einem Hund ist es zu dunkel zum Lesen.

"Der Wahnsinn, wenn er epidemisch wird, heißt Vernunft"
User avatar
JWD
 
Posts: 4138
Joined: Sun 18. Dec 2005, 22:15
Location: Nordöstliches Ostwestfalen

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Mon 7. Jan 2019, 15:43

Atlis stellt einen neuen elektrischen full size Pickup vor. Der Frunk dort hat eine beachtliche Grösse.
https://insideevs.com/video-atlis-xt-el ... ile-range/
User avatar
TomB
 
Posts: 6617
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Tue 8. Jan 2019, 11:13

Gute, neutrale Zusammenfassung von Tesla's Situation heute

https://www.bloomberg.com/news/features ... er-footing
User avatar
TomB
 
Posts: 6617
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Aern » Thu 10. Jan 2019, 15:02

TomB wrote:Atlis stellt einen neuen elektrischen full size Pickup vor. Der Frunk dort hat eine beachtliche Grösse.
https://insideevs.com/video-atlis-xt-el ... ile-range/

Und soll ab 40000 euro kosten? Hab ich richtig gelesen?
моя история
Unsere Reise könnt ihr bald bei huisi4x4 auf Instagram verfolgen.
https://www.instagram.com/huisi4x4
Aern
 
Posts: 205
Images: 0
Joined: Sat 15. Mar 2014, 15:45

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Thu 10. Jan 2019, 15:08

Steht was von "starting at 45000$" ja. Würd ich jetzt aber noch nicht viel drauf geheben, sie schreiben noch viel von "pricing not yet available" sprich das Package ist offensichtlich noch nicht geschnürt und daher auch nicht klar obs so eine 45k version überhaupt geben wird.
User avatar
TomB
 
Posts: 6617
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby RobertL » Thu 10. Jan 2019, 17:44

Ich habe die Zahlen nicht nachgeprüft (wie denn auch?) aber die haben schon was, falls sie stimmen sollten.
„Würde Audi den A4 in großer Serie rein elektrisch bauen, müssten sie den halben Weltmarkt an Kobalt leerkaufen.“ Bei VW – so Wellnitz– habe man so eine Rechnung schon mal aufgemacht und sei zudem Ergebnis gekommen, dass der Konzern für seine Produktion von E-Autos rund 130 000 Tonne Kobalt benötigen würde. Die Weltproduktion indes liegt derzeit bei 123 000 Tonnen.

https://ingolstadt-today.de/lesen--der-sinnlose-traum-von-der-elektrischen-zukunft%5B44308%5D.html
Nächster Stammtisch am 31.1. ab 17:30 im Gasthaus Mehler
lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13486
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Fri 11. Jan 2019, 06:27

Genau, die Zahlen sind nicht nachprüfbar. Die gute Nachricht ist, nachdem der Typ hauptsächlich längst wiederlegtes wiederholt vermutlich für die alte 6-2-2 Zellchemie gelten wenn überhaupt. Tesla braucht bereits heute weniger als 1/4 dessen und arbeitet mit Panasonic dran, Kobalt ganz zu eliminieren. Spätestes in 1-2 Jahren ist die ganze Aufregung auch wieder nur warme Luft, so wie alle anderen "unlösbaren Probleme" die der Elektromobilität bisher schon vorhergesagt wurden.
User avatar
TomB
 
Posts: 6617
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby ochim1103 » Fri 11. Jan 2019, 07:20

Nicht so schön..
Attachments
eautos.png
eautos.png (253.54 KiB) Viewed 206 times
Joachim Fritz
>Als deutscher Tourist im Ausland steht man vor der Frage, ob man sich benehmen muß oder ob schon deutsche Touristen dagewesen sind.<
Kurt Tucholsky (1890 - 1935 (Freitod)),
User avatar
ochim1103
 
Posts: 3948
Joined: Sun 8. Aug 2004, 13:36
Location: Norderstedt, Hedwig-Holzbein

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Fri 11. Jan 2019, 07:48

User avatar
TomB
 
Posts: 6617
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Sat 12. Jan 2019, 10:22

User avatar
TomB
 
Posts: 6617
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Mon 14. Jan 2019, 14:24

Hatten wir den schon? Weissware goes EV, allerdings noch nicht wirklich günstig *schluck*

https://www.electrive.net/2019/01/14/ir ... tro-marke/
User avatar
TomB
 
Posts: 6617
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Colt » Mon 14. Jan 2019, 14:43

TomB wrote:Hatten wir den schon? Weissware goes EV, allerdings noch nicht wirklich günstig *schluck*

https://www.electrive.net/2019/01/14/ir ... tro-marke/


Die Reichweite von "bis zu" wäre mir für ein Reisefahrzeug zu gering.
User avatar
Colt

DER Schwarzmacher!

 
Posts: 16821
Images: 0
Joined: Sat 9. Sep 2006, 16:42
Location: Taunus

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Mon 14. Jan 2019, 14:45

Naja, um als Rentner in Europa von einem Camping auf den nächsten zu rutschen reichts wohl. Für normal Berufstätige mit ein paar Wochen Ferien ists suboptimal.
User avatar
TomB
 
Posts: 6617
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Café Oriental

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 34 guests