Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

EV, Hybride und Autonomes Fahren    

Für alles, was sonst nirgends reinpaßt...

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby RobertL » Sat 9. Nov 2019, 01:31

TimHilux wrote:Ist das mein Problem wenn der Akku flöten geht und nicht meiner ist :biggrin:

Naja - also mich persönlich würde die technische Lösung schon sehr interessieren. Aus meiner Sicht sieht die so aus: Akku kaputt = Auto kaputt. Konkret: kaputter Akku = technischer & wirtschaftlicher Totalschaden.
lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 14255
Joined: Thu 24. Oct 2002, 14:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TimHilux » Sat 9. Nov 2019, 02:21

RobertL wrote:
TimHilux wrote:Ist das mein Problem wenn der Akku flöten geht und nicht meiner ist :biggrin:

Naja - also mich persönlich würde die technische Lösung schon sehr interessieren. Aus meiner Sicht sieht die so aus: Akku kaputt = Auto kaputt. Konkret: kaputter Akku = technischer & wirtschaftlicher Totalschaden.


Das ist genau so wenn der Akku und der Wagen eins sind. Wenn nun aber der Akku gemietet ist und der Wagen gekauft, dann hat der Eigentümer des Akkus nicht über das Eigentum des Wagenbesitzers zu entscheiden.
Es sollte gemäß dem Mietvertrag ungeachtet der Kilometerleistung des Wagens ein Ersatz gestellt werden.
Daher ja auch die zT Kilometerabhängige Miete des Akkus ( die aber absurd ist, da ein Akku mit sehr wenig Nutzung wohl eher den Bach runter geht als einer mit moderater Nutzung)
Wenn Du also innerhalb der Bedingungen des Vertrages gehandelt hast dann kannst Du einen Ersatzakku verlanfen auch wenn der Einstieg durchgerostet ist :wink:

Zwei Eigentümer ein Gesamtkonzept - viele Probleme

Tim
Hilux 2012, 2.5l Schalter, Ortec Minicamp, 31x10.5, OME, Rasta-Rockslider und Tankschutz, Asfir UFS Motor, ARB Towbar, BearLock, Solarpad und ein paar andere elektrische Spielereien, ARB Sperre vorne, ES Snorkel.

"Nur weil etwas Fakt ist, muss es noch lange nicht stimmen!" (Nadine)
User avatar
TimHilux

Sternzeichen Sandmann

 
Posts: 6371
Images: 12
Joined: Sun 4. Dec 2011, 16:39
Location: Taubenreuther

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Sat 9. Nov 2019, 03:02

Aufgrund deines Zitates hab ich wieder mal Roberts Unsinn lesen müssen. Er ist einer von 2 Benutzern die ich auf grund der Menge des Unsinns die sie schreiben auf "ignoriert" hab.

Erst mal zu den Grundlagen: Ein Akkupack eines EV besteht im Normalfall aus Modulen die wiederum aus Zellen bestehen. Die etablierten Hersteller dachten am Anfang, dass möglichst grosse Zellen gut seien. Langsam lernen sie, dass dem nicht so ist. Wenn ein Akkupack "kaputt" ist, besteht also ein Problem mit einem oder mehreren Modulen oder Zellen. Bei gewissen Akkupacks kann man einzelne Zellen tauschen, bei anderen nur Module. Allen EV's die ich kenne ist aber gemein, das das Pack reparierbar ist. Wie man auf die Idee kommen kann dass dem nicht so sei ist mir schleierhaft. Das zum technischen Teil.

Was die Akkumiete anbelangt, gibts je eh nur bei Renault, warum nicht einfach dort nachschauen? https://www.renault-bank.de/batteriemiete
User avatar
TomB
 
Posts: 7208
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 11:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Sat 9. Nov 2019, 04:39

Wow, Mobileyes neuestes Video ist sehr, sehr eindrücklich. Scheint als seien die wirklich weiter als Tesla https://www.youtube.com/watch?v=adwrz9O ... pp=desktop
User avatar
TomB
 
Posts: 7208
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 11:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby _Malte_ » Sat 9. Nov 2019, 09:30

RobertL wrote: Mhhm - genau hier hört mein technischer Verstand auf zu verstehen: wie soll denn ein Akku in einem Fahrzeug ersetzt werden wenn er fix im Fahrgestell verbaut ist?? Neues Fahrgestell? Frame off replacement? Haben die Dinger abnehmbare Karossen? Oder wie? :ka: :ka: :ka:


Mit einer werksmäßigen Spezialeinrichtung und -kräften dauert der Wechsel 1 1/2 Minuten.
Mit Wagenhebern, Akkuschrauber und Rollbrettern entsprechend länger.
https://youtu.be/CH-H3-F4Ztc?t=120

Natürlich kommen "in Wirklichkeit" da noch Vor- und Nachbereitungsarbeiten dazu.
https://www.youtube.com/watch?v=T-MxNpVxIqc
vom Patrol K160-->Toyota LJ70-->Toyota KJ73-->LR Defender 90
_Malte_
 
Posts: 1805
Joined: Thu 16. Jun 2011, 21:40
Location: Buxtehude

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Toyo75 » Sat 9. Nov 2019, 09:51

TomB wrote:Was die Akkumiete anbelangt, gibts je eh nur bei Renault, warum nicht einfach dort nachschauen? https://www.renault-bank.de/batteriemiete


Weil nicht nur Renault Batterien vermietet? https://www.energieheld.de/mobilitaet/e ... uto/kosten

Viele Grüße
Barbara
Niemandes Herr, niemandes Knecht - so ist es recht! A.Kostolany
Toyo75
 
Posts: 40
Joined: Thu 31. Aug 2017, 12:41

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Sat 9. Nov 2019, 10:04

Nissan hat das auch gemacht? Interessant, das war mir echt nicht bewusst. Ist aber nur erste Generation oder? In CH kann man den neuen mit der 40kwh Batterie nur noch kaufen, nicht mieten
User avatar
TomB
 
Posts: 7208
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 11:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Jelonek » Sat 9. Nov 2019, 14:49

Auch in Deutschland kann man den Nissan nur mit Batterie kaufen und nicht mitten, ebenfalls mit 40 kWh
Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir :D

https://www.explorer-docs.de/
User avatar
Jelonek
 
Posts: 1293
Images: 0
Joined: Sun 2. Dec 2012, 20:10
Location: Ostfriesland

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Ticktack » Sat 9. Nov 2019, 15:12

_Malte_ wrote:
RobertL wrote: Mhhm - genau hier hört mein technischer Verstand auf zu verstehen: wie soll denn ein Akku in einem Fahrzeug ersetzt werden wenn er fix im Fahrgestell verbaut ist?? Neues Fahrgestell? Frame off replacement? Haben die Dinger abnehmbare Karossen? Oder wie? :ka: :ka: :ka:


Mit einer werksmäßigen Spezialeinrichtung und -kräften dauert der Wechsel 1 1/2 Minuten.
Mit Wagenhebern, Akkuschrauber und Rollbrettern entsprechend länger.
https://youtu.be/CH-H3-F4Ztc?t=120

Natürlich kommen "in Wirklichkeit" da noch Vor- und Nachbereitungsarbeiten dazu.
https://www.youtube.com/watch?v=T-MxNpVxIqc


Ich wechsel den Tank an meinem Motorrad schneller.....ohne so ne Vorrichtung :D
User avatar
Ticktack
 
Posts: 419
Joined: Sat 3. Dec 2011, 14:38

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby netzmeister » Sun 10. Nov 2019, 18:45

„Die wird es noch ewig geben, schlicht weil wir auch diese Technologie noch brauchen. Wer sagt, wir lassen in 20 oder 30 Jahren keine Verbrenner mehr zu, der hat keine Ahnung. Das Potenzial eines Dieselmotors ist noch längst nicht ausgeschöpft. In den vergangenen 25 Jahren haben wir 94 Prozent der Emissionen reduzieren können. Und es gibt Potenzial für weitere 90 Prozent. Verbindet man diese schadstoffarmen Antriebe mit einem Plug-in-Hybrid, kann man in der Stadt, wo wir null Emissionen brauchen, rein elektrisch fahren. Auf langen Strecken aber mit dem sparsamen Diesel. Dieses Fahrzeug übertrifft die Klimabilanz eines rein elektrischen Autos.“

(Günther Schuh, Professor an der RWTH in Aachen und Gründer von Streetscooter und Ego Mobile AG, im „Kölner Stadt-Anzeiger“ zur Zukunft der Verbrennungsmotoren)
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 23628
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 02:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby RobertL » Sun 10. Nov 2019, 18:52

netzmeister wrote:„Die wird es noch ewig geben, schlicht weil wir auch diese Technologie noch brauchen. Wer sagt, wir lassen in 20 oder 30 Jahren keine Verbrenner mehr zu, der hat keine Ahnung. Das Potenzial eines Dieselmotors ist noch längst nicht ausgeschöpft. In den vergangenen 25 Jahren haben wir 94 Prozent der Emissionen reduzieren können. Und es gibt Potenzial für weitere 90 Prozent. Verbindet man diese schadstoffarmen Antriebe mit einem Plug-in-Hybrid, kann man in der Stadt, wo wir null Emissionen brauchen, rein elektrisch fahren. Auf langen Strecken aber mit dem sparsamen Diesel. Dieses Fahrzeug übertrifft die Klimabilanz eines rein elektrischen Autos.“

(Günther Schuh, Professor an der RWTH in Aachen und Gründer von Streetscooter und Ego Mobile AG, im „Kölner Stadt-Anzeiger“ zur Zukunft der Verbrennungsmotoren)

Das lässt sich sicherlich mit irgendeinem Link "widerlegen"! :lol:
lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 14255
Joined: Thu 24. Oct 2002, 14:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Peter_G » Sun 10. Nov 2019, 19:01

Das finde ich sehr interessant, Prof Schuh hat anscheinend keinen Tunnelblick. Allerdings scheint die Umweltprämie für seine Firma problematisch zu sein.

https://www.manager-magazin.de/unterneh ... 95553.html
HiLux Revo Duty Doka 2.4 mit BFG AT 265/70 17
Ortec Top Cover.
User avatar
Peter_G
 
Posts: 3535
Joined: Mon 13. Aug 2012, 13:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Hausmeister » Sun 10. Nov 2019, 22:18

RobertL wrote:
netzmeister wrote:„Die wird es noch ewig geben, schlicht weil wir auch diese Technologie noch brauchen. Wer sagt, wir lassen in 20 oder 30 Jahren keine Verbrenner mehr zu, der hat keine Ahnung. Das Potenzial eines Dieselmotors ist noch längst nicht ausgeschöpft. In den vergangenen 25 Jahren haben wir 94 Prozent der Emissionen reduzieren können. Und es gibt Potenzial für weitere 90 Prozent. Verbindet man diese schadstoffarmen Antriebe mit einem Plug-in-Hybrid, kann man in der Stadt, wo wir null Emissionen brauchen, rein elektrisch fahren. Auf langen Strecken aber mit dem sparsamen Diesel. Dieses Fahrzeug übertrifft die Klimabilanz eines rein elektrischen Autos.“

(Günther Schuh, Professor an der RWTH in Aachen und Gründer von Streetscooter und Ego Mobile AG, im „Kölner Stadt-Anzeiger“ zur Zukunft der Verbrennungsmotoren)

Das lässt sich sicherlich mit irgendeinem Link "widerlegen"! :lol:



...also die Info von Netzmeister finde ich interessant und das beruhigt auch insofern, dass die Überlegung einen Hybrid anzuschaffen nicht so verkehrt ist.


Das andere Problem ist das von Robert angesprochene; es fällt tatsächlich mittlerweile schwer an der Fülle von Informationen das richtige und wichtige Herauszufiltern. Egal was jemand sagt, irgendwo taucht wieder einer auf und tritt den Gegenbeweis an.

Knackpunkt für den Otto Normalverbraucher ist schlichtweg, dass er nicht alles überprüfen kann. Selbst wenn jemand Quellen angibt hat das in der heutigen Zeit doch nichts zu heißen.



Aufgrund der Tatsache, dass man so halt gezwungen ist sein eigenes Bild zu machen ist für 2020 auf jedenfall mal eine Testfahrt mit einem TESLA geplant. Man soll ja bekanntlich niemals nie sagen und nur über Dinge urteilen die man auch schon ausprobiert hat.
User avatar
Hausmeister
 
Posts: 232
Joined: Mon 24. Sep 2018, 15:22
Location: Ortenaukreis

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby GRJ78 » Sun 10. Nov 2019, 22:50

Keine schlechte Idee!
GRJ78
 
Posts: 597
Joined: Tue 8. Jan 2019, 11:42

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Hausmeister » Sun 10. Nov 2019, 22:57

A pro po TESLA; ist dort eigentlich mal ein Kleinwagen geplant ?
User avatar
Hausmeister
 
Posts: 232
Joined: Mon 24. Sep 2018, 15:22
Location: Ortenaukreis

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Café Oriental

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests