Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

EV, Hybride und Autonomes Fahren    

Für alles, was sonst nirgends reinpaßt...

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Mon 28. Sep 2020, 16:08

User avatar
TomB
 
Posts: 7423
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 11:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Fri 2. Oct 2020, 15:23

Blick in die nicht allzu ferne Zukunft auch anderswo. Normale Verbrenner = 10% Marktanteil

Image
User avatar
TomB
 
Posts: 7423
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 11:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby 12HT » Fri 2. Oct 2020, 16:32

Net flunkern Tom, 11% :-)
User avatar
12HT
 
Posts: 4053
Images: 0
Joined: Fri 30. Dec 2011, 12:58
Location: 67466 Lambrecht

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Fri 2. Oct 2020, 20:23

12HT wrote:Net flunkern Tom, 11% :-)

Ok, sogar 11.1
User avatar
TomB
 
Posts: 7423
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 11:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Mon 5. Oct 2020, 14:56

Image

Ich wünschte mir ja, das Plug in Hybride nicht in der selben Statistik geführt würden.
User avatar
TomB
 
Posts: 7423
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 11:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Wed 7. Oct 2020, 06:25

Wer denkt Wasserstoff sei die Lösung dem sei folgendes Papier ans Herz gelegt

https://www.bundestag.de/resource/blob/ ... f-data.pdf

Und dieser Blogeintrag

https://www.impala64.de/blog/tesla/2019 ... rklichkeit

Fazit: Es gibt keine Vorteile mit Wasserstoff. Nur Nachteile. Der Gestehungspreis für grünen Wasserstoff liegt aktuell bei 5-6 Euro pro kg. Achtung, nur Gestehungspreis, der Verkaufspreis müsste deutlich höher sein. Der Mirai mit seinem anämischen Antriebsstrang verbraucht zwischen 1 und 1.5kg auf 100km. Dieser Preis könnte sich im besten Fall bis 2050 halbieren.

Zum Vergleich: Ein Model 3 hat laut Spritmonitor einen durchschnittlichen verbrauch von 18.14kwh. Bei einem durschnittlichen Haushaltspreis von 30cent/kwh ergäbe das einen Preis von Euro 5.44. In CH ca die Hälfte bis ein Drittel.
User avatar
TomB
 
Posts: 7423
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 11:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Feldi » Thu 8. Oct 2020, 11:37

TomB wrote:Wer denkt Wasserstoff sei die Lösung dem sei folgendes Papier ans Herz gelegt
https://www.bundestag.de/resource/blob/ ... f-data.pdf.

Ja....und?
„Grüner Wasserstoff ist im Moment in Westeuropa mit 15-18 ct/kWh (5-6 €/kgH2) doppelt so teuer wie Blauer Wasserstoff und etwa dreimal teurer als Grauer Wasserstoff (also ohne CCS). Das sind allerdings nur Durchschnittswerte, die im Einzelfall deutlich abweichen können. Nur in China kann Grüner Wasserstoff schon heute in manchen Provinzen zu vergleichbaren Kosten wie Blauer Wasserstoff produziert werden. Die Kostentrends verbessern die Marktposition des Grünen Wasserstoffs allerdings auch in Europa. Praktisch alle Marktexperten rechnen damit, dass die Investitionskosten für Elektrolyseure in den kommenden Jahrzehnten auf einen Bruchteil des heutigen Aufwands fallen werden. In China sind laut BNEF bereits heute Anlagenpreise von 200 $/kW möglich. Bis 2030 könnten die Preise dort noch weiter bis auf 115 $/kW fallen. Sollten in Europa die Preise für Elektrolyseure bis 2030 von derzeit 500-1500 €/kW auf 200 $/kW sinken, wären konkurrenzfähige Preise für Grünen Wasserstoff ab 2030 möglich. Niedrige Anlagenpreise ermöglichen den kostendeckenden Betrieb selbst bei geringer Auslastung. Die Betreiber könnten die Produktion dann auf die Zeiten mit hohem Stromdargebot, also geringen Stromkosten, beschränken.

Alles eine Frage des Maßstabs.


AMS: Die 9 größten Irrtümer zum Brennstoffzelle-Auto
In meinen Augen ein neutraler Report.
Feldi (ganz im Süden)

"Die Wirklichkeit ist ein fortlaufender Prozess, der nicht mehr zu stoppen ist." (Harald Lesch)
User avatar
Feldi

 
Posts: 9327
Joined: Wed 5. Nov 2008, 12:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

ID3 - fast fertig

Postby Feldi » Thu 8. Oct 2020, 13:15

VW ID3 First Edition - immerhin sind schon alle Räder dran :lol:
Mit den (teuren) Bediensensor-Spielereien hat man sich wohl keinen Gefallen getan und man kann gespannt sein, wie lange das Zeuch funktioniert (falls es mal funktioniert)

https://www.youtube.com/watch?v=tcjKnzwZfWY?t=495
Feldi (ganz im Süden)

"Die Wirklichkeit ist ein fortlaufender Prozess, der nicht mehr zu stoppen ist." (Harald Lesch)
User avatar
Feldi

 
Posts: 9327
Joined: Wed 5. Nov 2008, 12:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Thu 8. Oct 2020, 16:13

Feldi wrote:Alles eine Frage des Maßstabs.


Inwiefern?
User avatar
TomB
 
Posts: 7423
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 11:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby 12HT » Fri 9. Oct 2020, 10:21

Das die Technik so günstig wird das es sich rechnen kann groß/riesig zu bauen und die nur bei solar und Wind Spitzen laufen zu lassen. Selbst wenn das nicht für Transport verwendet wird, sondern für Stahl usw...

Es gibt viele Stimmen die für einen "Solar Overbuild" sprechen, also viel zu viel bauen, so das die Sache auch im Winter funktioniert. Die Kosten sind so gering das es sich rechnet. Und mit dem Überschuss kann z.B. die Wasserstofffraktion spielen gehen. Überlegt euch mal alleine jedes Haus in DE hätte Solar...

Gruß Markus
User avatar
12HT
 
Posts: 4053
Images: 0
Joined: Fri 30. Dec 2011, 12:58
Location: 67466 Lambrecht

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Feldi » Fri 9. Oct 2020, 12:02

12HT wrote:"Solar Overbuild".., so das die Sache auch im Winter funktioniert.

Also bei uns isses auch im Winter nachts dunkel. :lol: :wink:
Feldi (ganz im Süden)

"Die Wirklichkeit ist ein fortlaufender Prozess, der nicht mehr zu stoppen ist." (Harald Lesch)
User avatar
Feldi

 
Posts: 9327
Joined: Wed 5. Nov 2008, 12:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby 12HT » Mon 12. Oct 2020, 14:27

Es gibt schon Hersteller die Speicher anbieten die Tag und Nacht funktionieren, auch ohne Sonnenlicht :-)
User avatar
12HT
 
Posts: 4053
Images: 0
Joined: Fri 30. Dec 2011, 12:58
Location: 67466 Lambrecht

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby 12HT » Thu 15. Oct 2020, 18:32

Tesla, mit 15 Milliarden Cash, baut 3 Fabriken gleichzeitig, muss wohl an der Wasserrechnung knausern :-)
https://www.bz-berlin.de/berlin/umland/ ... eiterbauen

Bin mal gespannt was da noch ans Tageslicht kommt, so ganz glaubwürdig ist das nicht, aber lustig...

Gruß Markus
User avatar
12HT
 
Posts: 4053
Images: 0
Joined: Fri 30. Dec 2011, 12:58
Location: 67466 Lambrecht

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Fri 16. Oct 2020, 06:56

Das mit dem Wasser war offenbar eine Falschmeldung, jedenfalls ging der Bau völlig normal weiter.

Hans-Jörg von Gemmingen's geschäftliche Termine scheinen weiterhin lange Fahrten zu erfordern

EkYsBsWWkAUICFi.jpg
EkYsBsWWkAUICFi.jpg (24.99 KiB) Viewed 230 times
User avatar
TomB
 
Posts: 7423
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 11:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Tue 20. Oct 2020, 06:16

Die Batterieforschung schreitet munter voran. So hat Tesla Fellow Jeff Dahn neue Daten zu seiner Million Mile Cell vorgestellt. So wie es aussieht ist die Zelle auch nach 10000 Zyklen noch quicklebendig. Das entspricht ca über 3 Millionen KM in einem Elektromobil.

Da haben wir also Hansjörg von Gemmingen der auf eine Batterie die rund 500tkm halten sollte bereits bald 1 Million km gemacht hat, die aktuell verbaute Generation ist übrigens auf rund 50% mehr ausgelegt. Die Batterie eines Elektromobils hat, wenn BMS und Thermomanagement sie pfleglich behandeln, also heute schon ca die dreifache Lebensdauer eines Verbrenners. Gleichzeitig laden die EV's auf Langstrecke bereits schneller als die Benutzer WC Pause machen können. Die Preise sind für fast alle Länder bereits besser für Elektromobile als für Verbrenner.

Der Umschwung dürfte schneller kommen, als ich mir das vorgestellt hab
User avatar
TomB
 
Posts: 7423
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 11:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Café Oriental

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 107 guests