Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

EV, Hybride und Autonomes Fahren    

Für alles, was sonst nirgends reinpaßt...

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby juliusb » Tue 12. Jun 2018, 17:12

buschfieber wrote:
TomB wrote:dass einiges weniger Kriege wegen Erdöl geführt werden.

Na dann halt wegen seltener Erden.....

Liebe Leute,

wen die geopolitischen Zusammenhänge bzgl. Krieg für Erdöl näher interessieren, ein sehr gutes Buch dazu kommt von Hans Kronberger, mit dem ich als Mitglied der PVA (Photovoltaik Austria) zu tun habe (er leitet die PVA). Kostenloser Download hier:

https://www.amazon.de/Blut-f%C3%BCr-%C3 ... 37&sr=8-1&

Die darin beleuchteten Zusammenhänge find ich durchaus motivationssteigernd, Ökostrom anstatt Benzin/Diesel in den Tank zu packen. Obwohl ich bekennender Toyota-Fan bin und Liebhaber der Land Cruiser und Hilux Serien - auch sie werden mit Öl befeuert, daß wir in unseren Breiten großteils von der OPEC beziehen, woran die Saudis wiederum einen großen Anteil haben. Und daß die Saudis (neben dem Iran, Russland und den USA) zu den größten Finanziers des weltweiten Terrors gehören, ist auch kein Geheimnis. Erdöl-basierte Brennstoffe für unsere Overlander sind also IMHO derzeit noch ein notwendiges Übel, gehören aber zu einem Auslaufmodell, da in den kommenden Jahren große Entwicklungssprünge bei den BEVs und der solaren Energiegewinnung zu erwarten sind.

In Bezug auf @buschfiebers Kommentar (Krieg für "seltene Erden" anstatt für Erdöl) möchte ich auch noch darauf hinweisen, daß dieser Begriff ziemlich irreführend sein kann. "Seltene Erden" suggeriert Seltenheit und Engpass. Dem ist jedoch großteils nicht so, ich zitiere aus Wikipedia: https://de.wikipedia.org/wiki/Metalle_d ... enen_Erden

"Die oft verwendete abgekürzte Bezeichnung Seltene Erden statt Metalle der Seltenen Erden ist missverständlich. Der Name der Gruppe stammt aus der Zeit der Entdeckung dieser Elemente und beruht auf der Tatsache, dass sie zuerst in seltenen Mineralien gefunden und aus diesen in Form ihrer Oxide (früher „Erden“ genannt) isoliert wurden. Nur Promethium, ein kurzlebiges radioaktives Element, ist in der Erdkruste wirklich selten. Einige der Metalle der Seltenen Erden (Cer, Yttrium und Neodym) kommen in der Erdkruste häufiger vor als beispielsweise Blei, Molybdän oder Arsen. Thulium, das seltenste stabile Element der Metalle der Seltenen Erden, ist immer noch häufiger vorhanden als Gold oder Platin."

Logisch, daß man diese wertvollen Metalle, wie ich sie lieber nenne, nicht verschwenden sollte. Daher werden ja rund um den Globus Milliarden in Forschung investiert, um die Produktion von PV-Zellen und Speichern mit immer weniger wertvollen und teuren Ressourcen zu ermöglichen.

--------------

An dieser Stelle möchte auch ich mich mal generell bei TomB bedanken für die vielen interessanten Inputs, die er in diesm Thread schon gesammelt hat.

Alles Gute!

LG Julius
Hilux 3.0 DC AT Exe, MJ13, div. Nestle-Umbauten (Perm.allrad, Advanced Fahrwerk, Schwerlastfelgen + 265/70 R17, Unterfahrschutz etc.), 140l LongRanger, ARB-Hardtop, ARB Diffsperre hi., ScanGauge II usw.

Daily Driver seit Apr.17: Hyundai Ioniq EV - die Zukunft ist schon heute :D
User avatar
juliusb
 
Posts: 356
Joined: Thu 26. Nov 2009, 18:16
Location: Salzburger Land

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Ticktack » Tue 12. Jun 2018, 17:58

Wenn das mit der Elektrifizierung bei Fahrzeugen alles so easy ist, hier mal die aktuelle Pannenstatistik bei Verbrennern.
https://www.adac.de/der-adac/motorwelt/ ... stik-2018/
User avatar
Ticktack
 
Posts: 223
Joined: Sat 3. Dec 2011, 13:38

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby juliusb » Tue 12. Jun 2018, 18:34

Servus Ticktack,

was möchtest Du uns mit Deinem Link mitteilen?

Falls es das ist, was ich ahne, dann folgender Hinweis: In der Mongolei sind seit einigen Jahren alte gebrauchte Prius (1. und 2. Generation) die mit Abstand beliebtesten Autos. Die Mongolen begründen das damit, daß der Prius - im Gegensatz zu den ebenfalls sehr beliebten Hilux und Land Cruisern - im Winter auch bei -30 bis 45 Grad immer zuverlässig anspringt. Die Mongolei zählt weltweit zu jenen Binnenländern mit dem härtesten Klima überhaupt, bzw. mit dem größten Unterschied zwischen Sommer und Winter. Es gibt im Netz auch einige Berichte aus der Mongolei, wonach Hilux und LC-Besitzer ein Downgrade auf den Prius gemacht haben, da zuverlässiger und um Faktoren günstiger.

Soviel zur Zuverlässigkeit und Haltbarkeit von Hybriden und EVs mit ihrem elektrifizierten Antrieb, insbesondere bei extremen winterlichen Temperaturen, die wir in Mitteleuropa mit unseren maximal ca. -20 Grad sowieso nie erreichen.

Auch ich mit meinem Ioniq EV als daily driver kann berichten, daß er bei den -18 Grad, die es heuer Ende Jänner bei uns gegeben hat, perfekt funktioniert hat (aber natürlich mit geringerer Reichweite). Und der "Kaltstart" wesentlich angenehmer war als mit unserem Hilux, weil die elektrische Standheizung inkl. Wärmepumpe, die Sitzheizung und Lenkradheizung einen losfahren ließ, als wäre nichts. Und selbst wenn man vergisst, den Ioniq vorzuheizen, dann muss man nur ca. 30-60s warten nach dem "Kaltstart", bis es angenehm ist im Auto. Die Heizung startet sofort Vollgas ab Start, und hat durch die Kombination von Direktheizelement + Wärmepumpe wesentlich mehr Power als die Heizung vom Hilux.

Also selbst, wenn der Ioniq völlig durchgefroren ist, und man ihn nicht vorgeheizt hat: einfach einsteigen, Lenkradheizung + Sitzheizung + normale Heizung einschalten, und nach 10s spürt man schon die Wärme und kann sich entspannen. Das ist ein nicht unwesentlicher Beitrag zur Vermeidung von Unfällen, die bekanntlich im Winter während der Aufheizphase der gefrorenen Autos gehäuft vorkommen.

Der Ioniq EV ist in Summe aller seiner Eigenschaften das beste Auto, das ich in meinem Leben jemals besessen oder benützt habe, und ich habe schon sehr viele verschiedene gebrauchte und neue Wagen gehabt oder konnte sie fahren, teilweise auch beruflich bedingt. Deswegen freue ich mich auch schon so auf den i-Pace und alle ähnlichen brauchbaren Allrad-SUVs, die irgendwann auch mal unseren Verbrenner-Reisewagen ersetzen können wird. Komfort und Behaglichkeit werden dabei steigen, und die Unterstützung von Terror-Regimes ein Ende haben.

LG Julius
Hilux 3.0 DC AT Exe, MJ13, div. Nestle-Umbauten (Perm.allrad, Advanced Fahrwerk, Schwerlastfelgen + 265/70 R17, Unterfahrschutz etc.), 140l LongRanger, ARB-Hardtop, ARB Diffsperre hi., ScanGauge II usw.

Daily Driver seit Apr.17: Hyundai Ioniq EV - die Zukunft ist schon heute :D
User avatar
juliusb
 
Posts: 356
Joined: Thu 26. Nov 2009, 18:16
Location: Salzburger Land

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby buschfieber » Tue 12. Jun 2018, 19:32

Ist doch egal, ob es sich um seltene Erden handelt, oder um Metalle von seltenen Erden....
Es werden Kriege dafür geführt bzw. geführt werden!
Genauso wie um Landwirtschaftsflächen und ums Wasser. Träumt also weiter!
buschfieber
buschfieber
 
Posts: 1194
Joined: Sat 28. Jun 2008, 08:38
Location: bei Solothurn

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby RobertL » Tue 12. Jun 2018, 19:34

juliusb wrote:
TomB wrote:https://www.youtube.com/watch?time_continue=824&v=duWFnukFJhQ

Etwas lang aber sehr interessant

Hallo Tom,

danke für den Link! Hab mir jetzt dieses Video in voller Länge "reingezogen". Mit den automatisch generierten deutschen Untertiteln von Youtube lässt sich der Inhalt nahezu vollständig verstehen, selbst wenn man wie ich Englisch auditiv nicht zu 100% versteht.

Zum Inhalt kann ich nur sagen: wau! Da bleibt einem ja die Spucke weg. Am Ende dieses Referates angelangt, kann man wohl kaum kurz in Worte fassen, was dieser Tony Seba einem zu verdauen gibt - da fallen zu viele Dominosteine auf einmal.

Also nachdem der Typ ab Minute 21:00 oder so anscheinend nur mehr über den elektrifizierten und automatisierten Indiviualverkehr referiert und den öffentlichen Verkehr nicht einmal in Betracht zieht (was anderes kennt man als Ami wahrscheinlich nicht!!), kann man eigentlich an dieser Stelle getrost den Vortrag beenden. Ist gestohlene Lebenszeit, die sich viele dieser Elektro-Apologeten bei Gutgläubigen rauszunehmen meinen zu können und damit viel Geld verdienen. Nachdenken wäre viel mehr gefragt - Individualverkehr hat keine große Zukunft generell bei uns in Europa, egal ob elektrisch oder sonstwie.

Liebe Grüße vom Robert - der morgen wieder mit dem Fahrrad zur U-Bahn radelt und nicht auf die glorreiche Zukunft der Elektroautos wartet. :bulb: :bulb:

PS: und falls es regnen sollte fahre ich mit dem Bus (der ca. 150m vor meiner Haustür hält) zur U-Bahn. Da bin ich sogar schneller dort habe aber weniger Fitnessprogramm. Alles u.a. eine Frage der Lebens(ort)planung.... ein Auto (weder dino noch elektrisch) brauche ich persönlich, außer für meine Geländetouren, in meinem "normalen Leben" garantiert keines. Insofern geht mir das eh alles am A... vorbei! :biggrin: :biggrin:

Wie schon vielfach geschrieben: Verkehrs- und Raumordnungskonzepte gehören neu gedacht und nicht Dino-Antrieb durch Elektro-Antrieb ersetzt. Völliger Schwachsinn sowas...

Echte "Disruption" sieht anders aus! :alarm: :alarm:
Nächster Stammtisch ??

lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 12999
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby RobertL » Tue 12. Jun 2018, 20:25

Um nochmal auf die Kernaussagen der S-Kurven zu reflektieren: das unterschreibe ich auch alles, aber in allen zitierten Fällen gab/gibt es auch jedesmal dramatische wirtschaftliche bzw. komforttechnische Vorteile dieser Technologien für die Konsumenten. Diesen Umstand kann ich jetzt einmal bei den Elektrofahrzeugen nicht unmittelbar feststellen. Das scheint eher ein technologisches Gadget zu sein als ein substanzieller Zuwachs an Qualiät oder Komfort oder von was-auch-immer. Für mich eigentlich eher das Gegenteil von Komfortgewinn! :biggrin:

Ich halte diese Schlußfolgerungen daher eigentlich für völlig falsch. Der Konsument entscheidet am Ende, und nicht der Hersteller oder der Analyst, ob sich etwas durchsetzt oder nicht.
Nächster Stammtisch ??

lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 12999
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Ticktack » Tue 12. Jun 2018, 20:57

Das beste Auto ist immer welches ewig hält und einfach zu reparieren ist.
Nein, ich fahre keinen Prius, wie soll ich den im Falle eines Falles selber reparieren???????
Hier in D-land tut es ein 97er T4 TDI in der Langversion mit nur 330000 km. Der konnte immer alles transportieren und ziehen und hat jetzt am WE die 300 km zur Nordseeküste mit nem Viertel Tank erledigt.
In Afrika tut es mein 96er HZJ 75 seit 2001. Hat erst 240000 km.
Das einzige was ich öfters erneuern muß sind die 2 Batterien wegen der langen Standzeit.
In Afrika hab ich übrigens noch keinen einzigen Toyota Prius gesehen.......
Bei Temperaturen über 50°C braucht man dort auch keine Sitz und Lenkradheizung, wohl aber staubdichte Elektrik und hitzefeste Akkus.
Warum bitte sollte ich funktionierende Technik für meine Bedürfnisse aufgeben????
Übrigens bin ich Stadtbewohner und heute bestimmt auch 10 km gelaufen.
Ist gut auch für die Umwelt und das eigene Wohlbefinden......
User avatar
Ticktack
 
Posts: 223
Joined: Sat 3. Dec 2011, 13:38

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby sscdiscovery » Tue 12. Jun 2018, 21:13

gerade auf ntv, Tesla streicht 4000 Stellen.
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Musk-str ... 76824.html
Allerdings nicht in der Produktion sonders im Managment.
Also wird wohl so langsam eine "Straffung" erfoderlich sein um weiterzumachen.

Gruss
Steffen
Es wäre schön wenn man wüsste, dass man nimmer müssen muß, sondern wollen darf.
-------------------------
11/2007-er DOKA mit dem 2KD-FTV und Snugtop Hardtop. Sonst nahezu Serie.

http://www.vorarlbergvonoben.at/
https://www.facebook.com/BodenseeFernse ... NE&fref=nf
User avatar
sscdiscovery
 
Posts: 1526
Images: 1
Joined: Mon 26. Mar 2012, 06:01
Location: Österreich/ Bodensee

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Ticktack » Tue 12. Jun 2018, 21:21

Wenn man in der Produktion nicht hinterherkommt und trotzdem Geld sparen muß........
Ungünstigerweise sind ja auch gerade die Zölle auf Stahl und Alu aus dem feindlichen Ausland angehoben worden....
User avatar
Ticktack
 
Posts: 223
Joined: Sat 3. Dec 2011, 13:38

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Wed 13. Jun 2018, 06:18

RobertL wrote:Um nochmal auf die Kernaussagen der S-Kurven zu reflektieren: das unterschreibe ich auch alles, aber in allen zitierten Fällen gab/gibt es auch jedesmal dramatische wirtschaftliche bzw. komforttechnische Vorteile dieser Technologien für die Konsumenten. Diesen Umstand kann ich jetzt einmal bei den Elektrofahrzeugen nicht unmittelbar feststellen. Das scheint eher ein technologisches Gadget zu sein als ein substanzieller Zuwachs an Qualiät oder Komfort oder von was-auch-immer. Für mich eigentlich eher das Gegenteil von Komfortgewinn! :biggrin:

Ich halte diese Schlußfolgerungen daher eigentlich für völlig falsch. Der Konsument entscheidet am Ende, und nicht der Hersteller oder der Analyst, ob sich etwas durchsetzt oder nicht.


Genau, der Konsument entscheidet am Ende. Der Diesel-Wahn wurde alleine dadurch hervorgerufen, dass man Fahrzeuge mit Diesel billiger betreiben kann. Ich muss beim Tanken nicht jedes mal so tief in die Tasche greifen wie bei nem Benziner. Jetzt stell dir mal vor was los ist wenn sich rumspricht, dass du ein Elektromobil für 10€ für 500km füllst statt den Benziner (in CH) für 70€. Beim Verbrenner zahlst du alle 15tkm für den Ölwechsel, alle 150tkm für Zahnriemenwechsel (da hab ich grad Fr. 3000.-- ausgegeben für 2 Fz), so alle 300tkm für neue Düsen, hie und da nen Auspuff, Bremse/Bremsscheiben und dazwischen unzähliges anderes.

Beim Elektro-Mobil wechselst du in ähnlichem Intervall wie beim Verbrenner die Bremsflüssigkeit und sehr selten mal Bremse/Scheibe plus dem üblichen Kleinkram wie Scheibenwischer und -Waschflüssigkeit und das wars dann. Sprich, das Elektromobil hat heute schon dramatische wirtschaftliche Vorteile wenns um den Betrieb geht. Einzig in der Anschaffung ist es bei vergleichbarer Reichweite noch teurer.

Man kann nun natürlich das alles negieren oder runterspielen, ist mir eigentlich auch völlig egal, aber man sollte sich zumindest bewusst sein, dass man sich selber belügt. Der Umschwung wird kommen, er wird recht schnell und stark kommen und unsere Verbrenner werden innerhalb weniger Jahre dramatisch an Wert verlieren. Dessen sollte man sich einfach bewusst sein wenn man jetzt noch in einen teuereren Verbrenner investieren will. Wir haben doch einen deutlich längeren Anlagehorizont bei unseren Fz als andere die alle 2-3 Jahre was neues leasen und den Geleasten dann zu einen vorher definierten Preis zurückgeben können.
Last edited by TomB on Wed 13. Jun 2018, 08:18, edited 1 time in total.
User avatar
TomB
 
Posts: 6428
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Wed 13. Jun 2018, 06:24

sscdiscovery wrote:gerade auf ntv, Tesla streicht 4000 Stellen.
https://www.n-tv.de/wirtschaft/Musk-str ... 76824.html
Allerdings nicht in der Produktion sonders im Managment.
Also wird wohl so langsam eine "Straffung" erfoderlich sein um weiterzumachen.

Gruss
Steffen

Soweit ich weiss sinds 3500, Tesla hat seit beginn 2018 schon doppelt so viele Leute neu angestellt. Aber wenn man das auch erwähnen würde wärs halt nicht so ne reisserische Schlagzeile :wink:
User avatar
TomB
 
Posts: 6428
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Wed 13. Jun 2018, 06:29

Die Rallycross Weltmeisterschaft wird ab 2020 rein elektrisch
https://www.elektroauto-news.net/2018/r ... elektrisch
User avatar
TomB
 
Posts: 6428
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Wed 13. Jun 2018, 06:30

London baut seine ULEV-Zone früher ein als geplant und ein massiver Ausbau wurde ebenfalls angekündigt
https://www.elektroauto-news.net/2018/n ... ausweitung
User avatar
TomB
 
Posts: 6428
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Wed 13. Jun 2018, 07:57

Tesla hat 404 Landestandorte in Europa. Ionity hat den 3ten Ladestandort ende letzen Monat eröffnet.

Ich versuche immer noch herauszufinden wie das Preismodell von Ionity aussehen wird. Aussagen von Porsche (wird gleich viel kosten wie ein Verbrenner zu füllen) lassen übles vermuten, hoffe sie bieten das deutlich günstiger an. Die meisten neu erscheinenden Autos können die 350kw übrigens gar nicht schlucken. Der MB EQC schluckt 120kw, der Audi E-Tron 150kw, der I-Pace 100kw. Nur der Porsche Taycan (grauslicher Name, erinnert an Tincan und ) wird dank 800V System echt schnell laden können.

Insgesamt hat Tesla weltweit über 10000 Supercharger verbaut. Die neue Generation wird ab Herbst/Winter erwartet, das wird dann ein integriertes Paket von Solarzellen, Powerpacks und dem neuen Lader mit über 200kw sein. Es wird erwartet, dass der in einigen Regionen nicht mehr am Grid angeschlossen sein wird. An wievielen Standorten ist aber nicht klar.
User avatar
TomB
 
Posts: 6428
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Hase Productions » Wed 13. Jun 2018, 08:35

TomB wrote:Die Rallycross Weltmeisterschaft wird ab 2020 rein elektrisch
https://www.elektroauto-news.net/2018/r ... elektrisch


Ob das auch wieder so ein Blockbuster wird wie die Formel E?

Gruß Hase
Der Dampfer und des Schnauferl, HZJ78 und BJ42 - Heavy Metal auf japanisch
http://www.Hase-Productions.de
weis.stefan (? hase-productions.de
User avatar
Hase Productions
 
Posts: 1729
Joined: Thu 27. May 2004, 18:55
Location: Kulmbach / Oberfranken

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Café Oriental

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 28 guests