Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

EV, Hybride und Autonomes Fahren    

Für alles, was sonst nirgends reinpaßt...

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Mon 25. Jun 2018, 05:47

Wir haben in Österreich rund zwei Drittel Strom aus erneuerbaren Quellen – Wasserkraft, Wind, Fotovoltaik, Biomasse. Wenn ich in der Wohnung das Licht einschalte, weiß ich nicht, was ist erneuerbar, was kalorisch. Eines weiß ich aber mit Bestimmtheit: Wenn ich eine zusätzliche Anlage installiere, ist die hundertprozentig fossil, weil der Strom aus erneuerbaren Quellen schon verbraucht ist.


Der Strom aus erneuerbaren Quellen ist verbraucht und man kann keine neuen Anlagen installieren weil die 100% fossil sind? Kann das mal jemand der Sonne und dem Wind sagen?
:rofl:

Jetzt wundert es mich zumindest nicht mehr, dass die IEA bisher mit ihren Vorhersagen sowohl zu den Erneuerbaren wie auch zu den EV immer völlig daneben lag. Deren Vorhersagen sind so lächerlich, dass das sich das ganze Internet über ihre offensichtliche Unfähigkeit auch nur halbwegs zuverlässige Prognosen zu erstellen amüsiert. Sie machen seit bald 20 Jahren die gleichen Fehler und wundern sich dann vermutlich warum sie immer daneben liegen. Oder wundern sie sich gar nicht?

https://cleantechnica.com/2017/09/06/ie ... forecasts/

Auke hat die Lächerlichkeit ihrer Projektionen mal gut dargestellt
https://steinbuch.wordpress.com/2017/06 ... gy-agency/

Image

Im Prinzip nehme sie quasi die aktuell bestehenden Zuwachsraten und nehmen an, es gibt keine Steigerung. Dies obwohl sie selber angeben, dass die erneuerbaren jedes Jahr billiger werden. Ein Schelm wer böses dabei denkt, wie z.B. dass die IEA von den Öl-Ländern bezalhlt wird dafür, dass sie so lächerliche Projektionen erstellen :wink:
User avatar
TomB
 
Posts: 6455
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Mon 2. Jul 2018, 15:14

Tesla hat einen weiteren Meilenstein geschafft und letzte Woche 5000 Model 3 produziert zusätzlich zu den 19xx Model X und S. All die die hier immer wieder behauptet haben Tesla könne keine Masse produzieren könnten auch ruhig mal zugeben, dass sie völlig daneben gelegen haben :wink:

Nur so als Vergleich: VW hat vom Golf 2017 wöchentlich durchschnittlich 6000 stück produziert. Und ja, mir ist der Unterschied zwischen eine Woche 5000 und durchschnittlich 6000 schon klar. Aber! Ende nächsten Monat will Tesla rund 6000/Woche produzieren und bis ende Q1 2019 sollte es dann gegen 10 000/Woche gehen.

Egal ob euch das passt, alle Vorhersagen wie z.B. Roberts Vorhersage vom Oktober 16 sind endgültig widerlegt:

RobertL wrote:Ich denke aber, dass man sich gerade bei Tesla doch auf etwas einigen kann, nämlich dass diese Firma bzw. Autos keine Rolle auf einem noch zu erschließenden Massenmarkt spielen werden. Einerseits wegen der Preise und auch durch die geringen Produktionskapazitäten und deren praktisch nicht existente Skalierbarkeit. Da sind die "alten" Automobilhersteller mal grundsätzlich besser aufgestellt um in überschaubaren Zeiträumen auch höhere Stückzahlen liefern zu können falls sich das tatsächlich mal breiter durchsetzen sollte.


Nach wie vor gibt es keinen "alten" Automobilhersteller der besser aufgestellt ist oder Tesla auch nur Ansatzweise das Wasser reichen könnte, alle künden an, keiner kann liefern. Das wird sich auch nicht ändern. Im Gegenteil merken die alten Automobilhersteller langsam, dass die Tesla werden müssen um zu überleben. Was sie früher noch über Tesla und die Investition in die GF gelacht haben denken sie heute darüber nach, selber welche zu bauen, was sie gestern noch über die Software Firma aus Silicon Valley gelacht haben denken sie heute drüber nach es Tesla gleich zutun und ein Tech Unternehmen zu werden:Die deutsche Autoindustrie muss sich nach Einschätzung von Diess schneller den technologischen Herausforderungen anpassen. VW habe "den größten Nachholbedarf, auch weil bei uns vieles verkrustet ist", sagte Diess. "Jeder muss sich verändern, damit wir in 20 Jahren vom Auto noch leben können."

Sein Ziel sei, VW zu einem Tech-Unternehmen zu machen. "Wir werden selbst Software entwickeln. Wir werden den direkten Kundenkontakt haben", sagte Diess.


http://www.manager-magazin.de/unternehm ... 16014.html
User avatar
TomB
 
Posts: 6455
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Feldi » Mon 2. Jul 2018, 15:51

TomB wrote:Tesla hat einen weiteren Meilenstein geschafft und letzte Woche 5000 Model 3 produziert zusätzlich zu den 19xx Model X und S.

Denn können wir ja endlich wieder ruhig schlafen.
Feldi (ganz im Süden)

"Was glaubst Du, was hier los wäre, wenn jeder wüßte, was hier los ist ?"
Image
User avatar
Feldi

 
Posts: 8306
Joined: Wed 5. Nov 2008, 11:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Ticktack » Mon 2. Jul 2018, 16:07

Eine Produktionsstraße in einem Zelt zu bauen ist tatsächlich innovativ....
User avatar
Ticktack
 
Posts: 229
Joined: Sat 3. Dec 2011, 13:38

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby 1958 » Mon 2. Jul 2018, 21:26

Die Niederländer haben in einer Untersuchsreihe festgestellt

das - wenn Auto's, auch bei kleinen Unfällen - bis zu 3 Wochen später eine Selbstentzündung der Batterien statt findet. Bei E-Auto's, wohlgemerkt.

Gerade ein Land das Bis zum Jahre 2040 alles was Fossiel Brennstoffe betrifft verbieten will.

Alle neue Häuser müssen dort rein Elektisch sein um keinen Co2 Ausstodd zu haben. Bestehende Häuser müssen bis 2040 umgebaut werden. Das selbe für die Wirtschaft.

Man hofft auch kostenlosen Strom von Deutschland :wink: - da die Niederland das bis dahin nicht schaffen. :lol:
Die einzige Konstante ist die Veränderung - die Angst ist Ihr Begleiter.
1958
 
Posts: 1238
Joined: Sat 18. Dec 2004, 20:49

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Tue 3. Jul 2018, 06:12

Eine Eichnorm gerechte Ladesäule wurde zur Baumuster-Prüfung eingereicht. Damit könnte man dann auch in DE nach KW laden, nicht nach Zeit.

https://www.elektroauto-news.net/2018/x ... aehler-ptb
User avatar
TomB
 
Posts: 6455
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Tue 3. Jul 2018, 06:20

Übrigens hat sich mit Fastnet ein neuer Ladeinfrastruktur-Mitspieler nach Deutschland gewagt. Fastnet betreibt in den BeNeLux Ländern bereits eine flächendeckende Infrastruktur und hat soeben die erste Station in De eröffnet.

https://fastned.nl/en/locations
User avatar
TomB
 
Posts: 6455
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Peter_G » Mon 16. Jul 2018, 14:38

:biggrin: Einfach ein toller Typ - so einen muss man mögen.

http://www.msn.com/de-de/nachrichten/pa ... ocid=ientp
HiLux Revo Duty Doka 2.4 mit Ortec Top Cover und BFG AT 265/70 17
User avatar
Peter_G
 
Posts: 2503
Joined: Mon 13. Aug 2012, 12:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby 1958 » Mon 16. Jul 2018, 18:28

Wer möchte eine echten Elton Musk Flammenwerfer kaufen

ist gegen die Höhlentaucher :rofl:

kan man bei dieser Adresse kaufen - von Elton Musk persönlich - natürlich :rofl:

Image
Die einzige Konstante ist die Veränderung - die Angst ist Ihr Begleiter.
1958
 
Posts: 1238
Joined: Sat 18. Dec 2004, 20:49

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby RobertL » Mon 16. Jul 2018, 18:38

Trend.at wrote:Wie viel ein Auto im Monat inklusive Anschaffungskosten, Wertverlust, Ausgaben für Reparaturen und Instandhaltung, Versicherung, Steuern und Sprit, kostet, ahnen Private meist nur. Nun hat der Flottenbetrieber LeasePlan genau nachgerechnet wie viel ein Auto mit Benzin-, Diesel- und Elektroantrieb im Monat kostet. Eines gleich vorweg: Elektroautos sind noch immer viel teuer als ein Dieselauto.

520 Euro im Monat für einen Klein- oder Mittelklassewagen
Privathaushalte und Unternehmen und lassen sich das Auto auch einiges kosten. Um genau zu sein: Im Schnitt 520 Euro im Monat. Das geben Österreicher im Schnitt für einen Wagen der Klein- oder Mittelklasse für einen Benzin- oder Diesel-Pkw aus. Das ergibt der kürzlich veröffentlichte Car Cost Index des Fuhrparkmanagers LeasePlan. Die Kalkulation der Kosten beinhaltet Anschaffungskosten, Wertverlust, Ausgaben für Reparaturen und Instandhaltung, Versicherung, Steuern sowie Sprit. Die Kosten wurden für 21 EU-Länder erhoben.

Elektroautos kosten um fast 300 Euro mehr im Monat als ein Dieselauto
Erstmals wurden 2017 auch die Durchschnittskosten für Elektromobilität erhoben. Die Zahlen zeigen: Die sind nicht ohne. Ein Elektroauto kostet laut Berechnungen des Flottenmanagers im Monat 788 Euro. Ein Benziner dagegen nur 538 Euro und ein Dieselauto nur 497 Euro. Ein Elektroauto kostet damit im Monat um fast 300 Euro mehr als eines eines mit Dieselantrieb.

https://www.trend.at/branchen/auto-mobilitaet/so-ihr-auto-monat-10205494
Nächster Stammtisch am 27.9. ab 17:30 im Gasthaus Mehler


lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13232
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Thaiguy » Mon 16. Jul 2018, 19:46

Peter_G wrote::biggrin: Einfach ein toller Typ - so einen muss man mögen.

http://www.msn.com/de-de/nachrichten/pa ... ocid=ientp



Ach ja, der Vollhonk aus Südafrika.
Thaiguy
 
Posts: 625
Joined: Sun 23. Oct 2016, 15:57

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Jelonek » Mon 30. Jul 2018, 12:27

Moin...
bei uns geht die Diskusion über EV und Ladestationen weiter und in Katalonien ....
Attachments
I9.jpg
Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir :D

https://www.explorer-docs.de/
User avatar
Jelonek
 
Posts: 1042
Images: 0
Joined: Sun 2. Dec 2012, 19:10
Location: Ostfriesland

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby RobertL » Mon 30. Jul 2018, 19:13

Jelonek wrote:Moin...
bei uns geht die Diskusion über EV und Ladestationen weiter und in Katalonien ....

Na dann lade da mal einen Tesla auf! :biggrin: :biggrin:

Wenn man e-Bikes als EVs betrachtet, ist wohl "die Wende" schon geschafft. Die e-Bikes boomen und sind wohl ein riesiger Umsatzfaktor im "einspurigen" Geschäft geworden. Bei zweispurigen Fahrzeugen ist das schon wieder ganz anders.

Ich dürfte unlängst kurz ein e-Fatbike von KTM testfahren, das kann schon was.
Nächster Stammtisch am 27.9. ab 17:30 im Gasthaus Mehler


lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13232
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Jelonek » Tue 31. Jul 2018, 10:24

jup... so ´n Tesla könnte es dauern :) aber e-bike ?, bei uns in Ostfriesland, Königsreich der Holland-Fahhräder :rofl: , hätte ich nicht gadacht , dass es sich so schnell durchsetzt, nun sogar mein 87 jähriger Nachbarn, der bis jetzt so was als echter Ostfriese für ein Teufelswerk hielt :rofl: , hat sich ein geholt um Zeitung und Brütchen jeden tag zo kaufen. Ein altes Smartfon hätte er auch schon :...
Wir schätzen die Menschen, die frisch und offen ihre Meinung sagen - vorausgesetzt, sie meinen dasselbe wie wir :D

https://www.explorer-docs.de/
User avatar
Jelonek
 
Posts: 1042
Images: 0
Joined: Sun 2. Dec 2012, 19:10
Location: Ostfriesland

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby RobertL » Tue 31. Jul 2018, 20:14

Nächster Stammtisch am 27.9. ab 17:30 im Gasthaus Mehler


lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13232
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Café Oriental

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 28 guests