Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

EV, Hybride und Autonomes Fahren    

Für alles, was sonst nirgends reinpaßt...

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Thaiguy » Tue 9. Oct 2018, 10:53

TomB wrote:
permanentallradfan wrote:Ich schmeiß es mal hier rein!


http://www.xing-news.com/reader/news/ar ... igin=email

Ziemlich krasses Zeug meiner Meinung nach, Shame!

Hässlich, schon extrem wie weit die gegangen sind. Nehme an, das wird ne saftige Strafe nach sich ziehen.


So verhätschelt, wie die werden, interessiert die keine Strafe. Die reden was von Arbeitskräften, und dann kommen die Damen und Herren Politiker wieder auf den Knien angerutscht :)
Thaiguy
 
Posts: 643
Joined: Sun 23. Oct 2016, 15:57

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Feldi » Tue 9. Oct 2018, 11:08

Thaiguy wrote:So verhätschelt, wie die werden, interessiert die keine Strafe. Die reden was von Arbeitskräften, und dann kommen die Damen und Herren Politiker wieder auf den Knien angerutscht :)

Naja, an der Autoindustrie hängen nun mal viele Arbeitsplätze. Wer die "Konzerne" bestrafen will, was mangels Unternehmensstrafrecht bei uns garnicht geht, pinkelt sich letztenendes nur selber ans Bein.
Viel effektiver wäre es, alle Direkt- und Indirekt-Verantwortlichen schnell und konsequent in den Bau zu stecken oder besser, in den Steinbruch (große Steine, kleine Hämmer)
Feldi (ganz im Süden)

"Was glaubst Du, was hier los wäre, wenn jeder wüßte, was hier los ist ?"
Image
User avatar
Feldi

 
Posts: 8332
Joined: Wed 5. Nov 2008, 11:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Thu 11. Oct 2018, 08:15

Bollinger will auch einen Pickup anbieten

Image

https://www.bollingermotors.com/
User avatar
TomB
 
Posts: 6506
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Peter_G » Thu 11. Oct 2018, 08:27

Na also, geht doch. ich meine EVs die auch was gleich sehen. :wink:
HiLux Revo Duty Doka 2.4 mit Ortec Top Cover und BFG AT 265/70 17
User avatar
Peter_G
 
Posts: 2535
Joined: Mon 13. Aug 2012, 12:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Thu 11. Oct 2018, 09:24

https://www.sueddeutsche.de/wirtschaft/ ... -1.4164002

Verstehe ich nicht ganz. Warum sollen die 100000 Jobs verloren gehen? Weils weniger Menschen braucht um ein Elektro-Mobil herzustellen?
User avatar
TomB
 
Posts: 6506
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Rumpelstielzchen » Thu 11. Oct 2018, 10:10

Na denk doch mal an die gesamte Lieferkette der Motorenteile eines Benzin- oder Dieselmotors, Schalt- oder Automatikgetriebes, Antriebsstrang, Auspuff, Tank, Kraftstofförderung etc. Da hängen tausende Einzelteile dran die beim EV nicht mehr benötigt werden. Es sind deutschlandweit mehrere hunderttausend Menschen mit ihren Arbeitsplätzen davon betroffen. Es wäre Aufgabe der Politik, Rahmenbedingungen für einen ökonomisch sinnvollen Wandel in der Mobilitätspolitik zu schaffen. Aber das hat ja schon beim Kohleausstieg in den siebzigern nicht geklappt, bei der Energiewende, Renten- und Gesundheitspolitik etc. Bitte die Liste nach Belieben ergänzen.
--
Gruß Alex!
User avatar
Rumpelstielzchen
 
Posts: 30
Images: 0
Joined: Thu 1. Mar 2018, 14:01

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Thu 11. Oct 2018, 11:10

Gut es wird auch Zulieferer für E-Motoren, Batterien, Pack-Assembly, BMS usw brauchen. Sprich grossenteils einfach eine Verlagerung.
User avatar
TomB
 
Posts: 6506
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Rumpelstielzchen » Thu 11. Oct 2018, 11:49

TomB, was machst Du beruflich? Nix in der Autoindustrie, vermute ich? Ist nicht bös gemeint!
Erstens ist sowas nicht von heute auf morgen aufgebaut, zweitens findet diese "Verlagerung" bereits seit Jahren statt, nur leider in Richtung China, und zwar durch massive staatliche Subvention. In die Zellfertigung für Li-Batterien brauchen wir Europäer gar nicht mehr einsteigen, der Zug ist abgefahren. Elektromotoren sind durchaus weniger anspruchsvoll als hochpräzise Einspritzsysteme, daher können das viel mehr Anbieter. Unser deutsches Alleinstellungsmerkmal wird gerade durch die Agitation der DUH und die teilweise dumme, ungefilterte Nachplapperei der "Medien" kaputtgemacht, was ganz konkret sehr viele Arbeitsplätze hierzulande kosten wird. Alleine beoim größten Deutschen Zulieferer beschäftigen sich 55.000 Menschen nur mit Dieseleinspritzung. Kannst Du Dir ansatzweise die zukunftsängste und die Verunsicherung bei denen und ihren Familien vorstellen, die da gerade wie ein Gespenst umgeht?
--
Gruß Alex!
User avatar
Rumpelstielzchen
 
Posts: 30
Images: 0
Joined: Thu 1. Mar 2018, 14:01

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Thu 11. Oct 2018, 12:39

Nein, ich bin nicht in der Autoindustrie tätig. Das mit den Zukunftsängsten kann ich verstehen, man kann ja auch nicht einfach umstellen auf die neue Technologie, nur aufhalten wird das den Wandel nicht. Der Diesel ist tot, viele Hersteller haben schon angekündigt, dass sie da nix mehr investieren. Das Elektro-Auto wird innerhalb weniger Jahre (an einer Hand abzählbar) günstiger sein als der Verbrenner und dann kommt der Umschwung brutal, ganz ohne politische Vorgaben. Da spielt dann keine Rolle mehr was die DUH nun macht oder nicht. Der Konsument steuert das dann indem er entsprechend kauft oder halt eben nicht mehr. Das bekommen die deutschen Hersteller ja auch in USA zu spüren, ihre Absätze brechen ein während Tesla verkauft wie wild.

Das mit der Zellfertigung sehe ich nicht so. Wenn Tesla das in USA kann, warum sollte man das dann nicht hier auch machen können? Ebenso wird es neue Probleme zu lösen geben, wenn man allerdings den Anschluss völlig verpeilt, ja, dann geb ich dir recht, dann werden die Jobs halt anderswo geschaffen.
User avatar
TomB
 
Posts: 6506
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Hausmeister » Thu 11. Oct 2018, 13:42

Rumpelstielzchen wrote:TomB, was machst Du beruflich? Nix in der Autoindustrie, vermute ich? Ist nicht bös gemeint!
Erstens ist sowas nicht von heute auf morgen aufgebaut, zweitens findet diese "Verlagerung" bereits seit Jahren statt, nur leider in Richtung China, und zwar durch massive staatliche Subvention. In die Zellfertigung für Li-Batterien brauchen wir Europäer gar nicht mehr einsteigen, der Zug ist abgefahren. Elektromotoren sind durchaus weniger anspruchsvoll als hochpräzise Einspritzsysteme, daher können das viel mehr Anbieter. Unser deutsches Alleinstellungsmerkmal wird gerade durch die Agitation der DUH und die teilweise dumme, ungefilterte Nachplapperei der "Medien" kaputtgemacht, was ganz konkret sehr viele Arbeitsplätze hierzulande kosten wird. Alleine beoim größten Deutschen Zulieferer beschäftigen sich 55.000 Menschen nur mit Dieseleinspritzung. Kannst Du Dir ansatzweise die zukunftsängste und die Verunsicherung bei denen und ihren Familien vorstellen, die da gerade wie ein Gespenst umgeht?


Es wird nichts so heiß gegessen wie es gekocht wird.

Klar, die Zukunftsängste sind verständlich - aber, haben es die Automobilhersteller nicht selbst verpennt schon vor Jahren sich um alternative Antriebe zu scheren?

Das sehe ich ähnlich wie mit den Einzelhändlern die alle über den Onlinehandel lärmen, nur weil Sie selbst den Einstieg verpassthaben.

Beim Thema "Batteriefabrik" bin ich mir nicht so sicher ob die unbedingt gebraucht wird. Warum bauen die Chinesen Ihr Wasserstoff-Tankstellen Netz weiter aus? Auch die Japaner stehen eher auf "Brennstoffzelle" - nur ein kleines gallisches Dorf Namens EU wehrt sich mal wieder?

Aber mal ganz ehrlich, bis das ganze soweit ist gehen doch locker nochmals 15 - 20 Jahre ins Land² - bis dahin sind die genannten 100.000 Mitarbeiter wohl (Demographie sei Dank) in Rente und die anderen dürfen weiterarbeiten.

²= Es ist ja nicht nur die Batterie und das Auto das da sein muss, nein die Infrastruktur muss ja auch stimmen. Wo kommt der ganze Strom denn so plötzlich her der benötigt wird? Gibt es nicht schon heute Postfilialen die garnicht alle E-Fahrzeuge parallel laden können da sonst die Leitung zusammenbricht?
User avatar
Hausmeister
 
Posts: 63
Joined: Mon 24. Sep 2018, 14:22
Location: Ortenaukreis

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Thu 11. Oct 2018, 13:46

15-20 Jahre? Da würde ich jederzeit dagegen wetten. Ich denke meine Prophezeiung von vor einem Jahr ist immer noch halbwegs realistisch http://forum.buschtaxi.org/andere-sichtweise-zu-hybrid-und-elektroautos-t57213-1140.html
User avatar
TomB
 
Posts: 6506
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Thu 11. Oct 2018, 14:51

In der Zwischenzeit nutzen die Hersteller die Kundenverunsicherung um zu verkaufen https://www.electrive.net/2018/10/03/di ... r-e-autos/
User avatar
TomB
 
Posts: 6506
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Hausmeister » Fri 12. Oct 2018, 06:11

TomB wrote:15-20 Jahre? Da würde ich jederzeit dagegen wetten. Ich denke meine Prophezeiung von vor einem Jahr ist immer noch halbwegs realistisch http://forum.buschtaxi.org/andere-sichtweise-zu-hybrid-und-elektroautos-t57213-1140.html


...einem Jahr bis was ?

Ich meinte mit 15 - 20 Jahren (wobei das gut hochgegriffen ist; eher 10 - 15 Jahre) bis tatsächlich flächendeckend E-Autos unterwegs sind, auch akzeptiert werden.

Aktueller Fahrzeugbestand 46.474.594 PKW; davon 53.861 Elektro und 236.710 Hybrid -- zusammengenommen also 0,5 %.

Gehe ich richtig in der Annahme, dass Du Prohezeist die restlichen 99,5% oder halt 46.184.023 Fahrzeuge sind bis in einem Jahr "runter von der Straße" und durch E-Autos (respektive alternative Antriebe) ersetzt?

Weil ich glaube wir reden etwas aneinander vorbei.
User avatar
Hausmeister
 
Posts: 63
Joined: Mon 24. Sep 2018, 14:22
Location: Ortenaukreis

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby TomB » Fri 12. Oct 2018, 06:32

Guckst du in meinem Post da

Ich denke, dass es in den nächsten Jahren billiger werden wird E-Mobil zu sein als Verbrenner zu fahren. Das sollte eigentlich in 2-4 Jahren so sein. Dies entwickelt die Nachfrage und relativ bald werden die Neuzulassungszahlen der E-Mobile massiv steigen, rechne mit Verdoppelungen jedes Jahr für absehbare Zeit. Die Nachfrage regelt weitgehend das Angebot, weshalb spätestens 2020 die meisten Hersteller verzweifelt versuchen mehr und mehr Modelle auf den Markt zu werfen um von der drastisch steigenden Nachfrage profitieren zu können. Ob wir in 2020 schon bei 5% (verfünffachung in 3 Jahren) E-Mobil Anteil weltweit sind? Keine Ahnung, könnte ich mir aber vorstellen.


Was ich prophezeihe ist, dass es zu einem starken Ramp-up kommen wird ähnlich wie damals als Pferdefuhrwerke durch Autos ersetzt wurden, oder Analog-Kameras durch Digitale.
User avatar
TomB
 
Posts: 6506
Images: 0
Joined: Mon 5. Jun 2006, 10:24
Location: Most-Indien

0 persons like this post.

Re: EV, Hybride und Autonomes Fahren

Postby Hausmeister » Fri 12. Oct 2018, 07:21

TomB wrote:Guckst du in meinem Post da

Ich denke, dass es in den nächsten Jahren billiger werden wird E-Mobil zu sein als Verbrenner zu fahren. Das sollte eigentlich in 2-4 Jahren so sein. Dies entwickelt die Nachfrage und relativ bald werden die Neuzulassungszahlen der E-Mobile massiv steigen, rechne mit Verdoppelungen jedes Jahr für absehbare Zeit. Die Nachfrage regelt weitgehend das Angebot, weshalb spätestens 2020 die meisten Hersteller verzweifelt versuchen mehr und mehr Modelle auf den Markt zu werfen um von der drastisch steigenden Nachfrage profitieren zu können. Ob wir in 2020 schon bei 5% (verfünffachung in 3 Jahren) E-Mobil Anteil weltweit sind? Keine Ahnung, könnte ich mir aber vorstellen.


Was ich prophezeihe ist, dass es zu einem starken Ramp-up kommen wird ähnlich wie damals als Pferdefuhrwerke durch Autos ersetzt wurden, oder Analog-Kameras durch Digitale.


...also meinen wir (wie ich schon vermutete) das Gleiche und drücken es nur anders aus :D. Wenn ich die aktuellen 0,5% pro Jahr verdoppele komme ich in ~15 Jahren bei 100% an (war meine Schätzung doch nicht so schlecht), davon ausgehend dass der Hype (Verdoppelung pro Jahr) mit der Zeit nachlässt kommen die 20 Jahre doch gut in die Richtung...


...wenn man allerdings außerhalb Europas schaut geht die Entwicklung dort (vor allem China, Japan) dann eher in Richtung Brennstoffzelle; ich denke da sollte man sich mal Gedanken machen ob man weiterhin beharrlich auf der Akku-Technik bleibt.

Denn der Knackpunkt beim Elektroauto ist m.M.n. der Akku; wir verlagern so doch nur das Problem. Denn was keiner sagt ist die
User avatar
Hausmeister
 
Posts: 63
Joined: Mon 24. Sep 2018, 14:22
Location: Ortenaukreis

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Café Oriental

Who is online

Users browsing this forum: 1958 and 33 guests