Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Evolution meines J20 zum Expeditionsmobil    

2008 - heute

Re: Evolution meines J20 zum Expeditionsmobil

Postby Ozymandias » Fri 20. May 2016, 05:58

Wie jetzt? Ein Auto das man im legalen Rahmen auf Europas Strassen nicht wirklich bewegen kann ist für dich "im grünen Bereich", ist nicht dein Ernst oder?
Autos gehen kaputt - diese Tatsache scheint aus dem Allgemeinwissen verschwunden zu sein :bulb:
User avatar
Ozymandias

California we're coming!

 
Posts: 8989
Joined: Thu 27. Mar 2003, 20:16
Location: Steinen

0 persons like this post.

Re: Evolution meines J20 zum Expeditionsmobil

Postby Onkelchen » Fri 20. May 2016, 08:02

Explorer II wrote:Uiii - nur 230 Kg Zuladung :hmmm:
Das ist aber extrem knapp! Mein Hund, meine Frau und ich bringen das schon auf die Waage - der Hund ist so dick :biggrin:
Aber im Ernst: Wasser, Sprit, Lebensmittel, Klamotten etc...
Was ist denn von den Einbauten so schwer, wo kann man nachträglich etwas "abspecken"?

Gruß,
Jürgen



Hi,

dann zieh Dich und den Sprit wieder ab.
Leergewicht enthält Treibstofftanks zu 90% gefüllt sowie Fahrer samt Handgepäck mit zusammen 75 kg.

Trotzdem sind 230 kg nicht wirklich viel.
Auf längeren Touren hat man ja - je nach Ziel - doch gerne mal 60, 80 oder 100 Liter Wasser dabei.

Da ist für den Rest samt Beifahrer/-in nicht mehr viel übrig. :shock:

Viele Grüße
Onkelchen
2 Starrachsen, 4 Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS.


Vertrau auf Allah!
Aber binde vorher Dein Kamel an. ;-)

(arabisches Sprichwort)
User avatar
Onkelchen
 
Posts: 14695
Joined: Sun 21. Sep 2003, 17:52
Location: BaWü, ganz am Rand

0 persons like this post.

Re: Evolution meines J20 zum Expeditionsmobil

Postby Ozymandias » Fri 20. May 2016, 08:15

Mmh, ich glaub die 3270Kg sind das Gewicht das er selber auf der Waage ermittelt hat.
Ohne Fahrer und mit (für uns) unbestimmtem Tankinhalt.
Autos gehen kaputt - diese Tatsache scheint aus dem Allgemeinwissen verschwunden zu sein :bulb:
User avatar
Ozymandias

California we're coming!

 
Posts: 8989
Joined: Thu 27. Mar 2003, 20:16
Location: Steinen

0 persons like this post.

Re: Evolution meines J20 zum Expeditionsmobil

Postby Onkelchen » Fri 20. May 2016, 08:34

Ozymandias wrote:Mmh, ich glaub die 3270Kg sind das Gewicht das er selber auf der Waage ermittelt hat.
Ohne Fahrer und mit (für uns) unbestimmtem Tankinhalt.


Achso.
Ich ging davon aus, dass es das eingetragene Gewicht ist, denn nach dem Umbau musste das Fahrzeug eh auf die Waage um die Daten für die Eintragung samt Auflastung zu ermitteln. :ka:
Viele Grüße
Onkelchen
2 Starrachsen, 4 Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS.


Vertrau auf Allah!
Aber binde vorher Dein Kamel an. ;-)

(arabisches Sprichwort)
User avatar
Onkelchen
 
Posts: 14695
Joined: Sun 21. Sep 2003, 17:52
Location: BaWü, ganz am Rand

0 persons like this post.

Re: Evolution meines J20 zum Expeditionsmobil

Postby Ozymandias » Fri 20. May 2016, 08:45

Nanook wrote:
Zum Gewichtsthema: Der Wagen wiegt leer knapp 3.270 und ist aufgelastet auf 3.495kg.

Jörg


Reine Annahme meinerseits aufgrund der Formulierung "der Wagen wiegt leer" impliziert für mich dass es sich um das reale Gewicht handelt und nicht um ein Rechnerisches.

Normalerweise spielt das ja auch keine grosse Rolle, hier sind es 30% Unterschied so grob übern Daumen.
Autos gehen kaputt - diese Tatsache scheint aus dem Allgemeinwissen verschwunden zu sein :bulb:
User avatar
Ozymandias

California we're coming!

 
Posts: 8989
Joined: Thu 27. Mar 2003, 20:16
Location: Steinen

0 persons like this post.

Re: Evolution meines J20 zum Expeditionsmobil

Postby fsk18 » Fri 20. May 2016, 08:53

ihr seid doch bestimmt auf AA? Dann fragt doch mal bei CC nach, meines Wissens nach ist das Fahrzueg dort zu sehen.
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de

BANNER-Batteries und HORNtools-Stützpunkt *BANNER JumpStarter-AKTION*

Ersatzteile OEM und Aftermarket für ALLE Marken
User avatar
fsk18
 
Posts: 3388
Images: 0
Joined: Sat 6. Mar 2010, 12:13
Location: München - vorallem im schönen Isental

0 persons like this post.

Re: Evolution meines J20 zum Expeditionsmobil

Postby juergram » Sun 22. May 2016, 12:56

Hallo Jörg,
einen ganz herzlichen Glückwunsch zu Deinem Expeditionsmobil. Willkommen im kleinen Kreis der Aufbauverlängerten..für mich sind die Fahrzeuge an Funktionalität und Optik nach wie vor nicht zu überbieten. Ich wünsche euch schöne und intensive und artgerechte Reisen.
Ich bewundere Euren Mut, ausgerechnet Korsika als erste Reise auszuwählen Ich hoffe euch ist dort der Horrorfilm: ''Das Kreischen der Macchia am neuen Lack'' erspart geblieben. :cries: Ich war bei unserer ersten Korsikafahrt nur froh, dass wir unsere ersten Spuren schon erfahren hatten. Ansonsten ist die Insel natürlich klasse, um das Fahrzeug zu testen.

Ozymandias wrote:Wie jetzt? Ein Auto das man im legalen Rahmen auf Europas Strassen nicht wirklich bewegen kann ist für dich "im grünen Bereich", ist nicht dein Ernst oder?

Das Gewichtsproblem im grünen Bereich haben wir mit diesen Fahrzeugen leider alle. Ich habe an meinem Hilux auch nur etwas um die 300kg Zuladung übrig. In Europa geht das so grade, da man wenig zusätzlichen Kram mitnehmen muss. Sobald man eine Fernreise macht ,ist man spätestens wenn die Tanks gefüllt sind überladen und kann froh sein, wenn man das Fahrzeug so schnell wie möglich in den Schiffscontainer oder über die Grenze kriegt, ohne angehalten zu werden. Mal auf die schnelle überschlägig aufgelistet:
100kg gefüllte Wassertanks, 80 kg gefüllter Zusatzdieseltank, Sandbleche 15kg, Wingsch oder Winde 40kg, Kompressor 10kg, 2.ter Reservereifen 15g, Gasflasche 6kg, Werkzeug, Ersatzteile, Bergegurte, Campingausrüstung, persönlicher Reisebedarf etc.
ach ja nicht zu vergessen: der Reisepartner, einige Weinflaschen, Bierdosen und gefüllter Kühlschrank... :D

Aber die Alternative wäre ein größeres und meistens breiteres Fahrzeug, Kleinlaster, mit dem man nicht mehr überall hinkommt und der nicht mehr in einen Container passt und das dann auch nicht Hilux oder Landcruiser heißt, oder ein deutlich weiniger ausgebautes was auf längeren Reisen dann auch nicht prickelt.

Gruß
Jürgen
Hilux KDN165 2.5 D4D Expeditionsmobil BJ2003/2005
http://www.andencruiser.de
User avatar
juergram
 
Posts: 17
Joined: Sun 29. Nov 2009, 15:03
Location: Frankfurt am Main

0 persons like this post.

Re: Evolution meines J20 zum Expeditionsmobil

Postby Onkelchen » Sun 22. May 2016, 14:06

juergram wrote:Ich habe an meinem Hilux auch nur etwas um die 300kg Zuladung übrig.



Donnerwetter. :shock:


Ich habe eine Tonne Zuladung. Selbst reisefertig mit 100 Liter Wasser, Vorräten, Ausrüstung und gefüllten Dieseltanks usw. habe ich immer noch rund 500kg übrig. :roll:

Wo steckt bei Euch das ganze Gewicht drin ? :ka:

Viele Grüße
Onkelchen
2 Starrachsen, 4 Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS.


Vertrau auf Allah!
Aber binde vorher Dein Kamel an. ;-)

(arabisches Sprichwort)
User avatar
Onkelchen
 
Posts: 14695
Joined: Sun 21. Sep 2003, 17:52
Location: BaWü, ganz am Rand

0 persons like this post.

Re: Evolution meines J20 zum Expeditionsmobil

Postby juergram » Tue 24. May 2016, 21:41

Onkelchen wrote:Wo steckt bei Euch das ganze Gewicht drin ?


Alu/Holz-Sandwich-Aufbau, Hubdach, Möbel, aber das ergibt sich ja eigentlich schon aus den Umbaubildern.. hab auch grade gesehen, dass ja auch surfy (Beitrag und Links weiter oben) das Thema Wohnkabinen und Gewicht auf seinen Webseiten schon ziemlich ausführlich zusammengefasst hat.

Ich selbst wäre jetzt eigentlich mehr auf den ersten Erfahrungsbericht des Exp.mobils und auf ein Bild von dem echt schönen Auto an einem schönen Platz, an den Hymer-Mobile etc. nie hinkommen, gespannt.

Gruß
Jürgen
Hilux KDN165 2.5 D4D Expeditionsmobil BJ2003/2005
http://www.andencruiser.de
User avatar
juergram
 
Posts: 17
Joined: Sun 29. Nov 2009, 15:03
Location: Frankfurt am Main

0 persons like this post.

Re: Evolution meines J20 zum Expeditionsmobil

Postby Peter_G » Sun 5. Jun 2016, 18:32

Da fragt sich dann der geneigte Laie: Wer baut sowas und dann auch wer kauft es. Klar, hängt vom Einsatzgebiet ab wie angesprochen aber mir wäre das zu knapp bzw das Fzg zu schwer.
OM NAMAH SHIVAYAH
User avatar
Peter_G
 
Posts: 1937
Joined: Mon 13. Aug 2012, 12:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: Evolution meines J20 zum Expeditionsmobil

Postby fsk18 » Thu 16. Jun 2016, 08:01

Hat jetzt mal jemand von euch Spezialisten nachgefragt auf der Messe??? Oder alle nur Bausteine geklotzt ???
Gruß Basti

http://www.kfz-technik-sebastian-frys.de

BANNER-Batteries und HORNtools-Stützpunkt *BANNER JumpStarter-AKTION*

Ersatzteile OEM und Aftermarket für ALLE Marken
User avatar
fsk18
 
Posts: 3388
Images: 0
Joined: Sat 6. Mar 2010, 12:13
Location: München - vorallem im schönen Isental

0 persons like this post.

Re: Evolution meines J20 zum Expeditionsmobil

Postby Andal » Thu 16. Jun 2016, 08:52

Hallo

Fahrer samt Handgepäck mit zusammen 75 kg.


:rofl: :rofl: :rofl:

Schöner Wagen. Wünsche gute Reise und viel Spass mit dem neuen Gerät.
Andal
20.1.2016
Die Zeiten ändern sich gerade
Andal

man ist schneller.... als man denkt

 
Posts: 624
Joined: Wed 17. Aug 2005, 23:41

0 persons like this post.

Re: Evolution meines J20 zum Expeditionsmobil

Postby Nanook » Sun 28. Aug 2016, 12:40

Es wird Zeit für ein update :-):

Da es ein paar ernsthafte Dinge zwischen mir und dem Erbauer zu klären gab, musste die "öffentliche Diskussion" erst mal warten :biggrin: .

Durch einige Eingriffe konnte der Kleine nun ein gutes Stück abspecken, sodass er noch 3.200 auf die Waage bringt. Mit 90% Sprit und 100% Wasser (80 Liter). Bleibt jetzt also eine Zuladung von 300kg, bzw. 370kg, wenn man die minimal 2%ige Toleranz in Österreich einbezieht :shock: .

Damit kann ich wunderbar leben, denn meinen ganzen Hausstand brauche ich nicht im Auto. Es war ein wirklich hartes Stück Arbeit und Diskussion - aber jetzt sind wir uns einig und ich hole das gute Stück am kommenden Wochenende ab.

Wenn er dann nächste Woche (endlich wieder) vor der Tür steht, werde ich weiter berichten.

Jetzt aber - und das hatte Jürgen schon vor Monaten "gefordert" - endlich ein paar nette Bilder von einer "Ostalpentour" (Region Trentino), die riesig viel Spaß gemacht hat! Eine Region, die nicht so rauh ist, wie die Westalpen aber es an landschaftlicher Attraktivität meines Erachtens durchaus mit der Ecke um Jafferau und Sommelier aufnehmen kann. Aber seht selbst ...

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image

Image
User avatar
Nanook
 
Posts: 172
Joined: Sun 11. Nov 2007, 00:05
Location: Alsbach-H?hnlein

0 persons like this post.

Re: Evolution meines J20 zum Expeditionsmobil

Postby Funcruiser » Sun 28. Aug 2016, 13:05

Hallo Nanook,
einen feinen J20 hast du dir da auf die Räder gestellt und die Alpenbilder sind auch sehr schön.
Ich fahre seit über 20 Jahren meinen J7 mit Aufstelldach und einigen "Änderungen" in dieser Zeit,
aber das ist ein anders Thema :wink:
Als ich meiner Frau die Bilder des Aufbaus gezeigt habe, gab Sie folgendes zum Besten:
Nun ja, schon etwas mehr Luxus als unser Toyo...und fürs ALTER gar nicht schlecht :D
Das ist natürlich eine Steilvorlage die ich eigentlich annehmen müsste...
Ich fahre als "Dienstfahrzeug" einen J15 und hatte auch schon mal an einen Umbau gedacht, aber
so ein 20er ist da schon ne Andere Nummer, evtl. auch als Benziner...träum...
Bist Du auf dem BTT damit wir uns dein Auto einmal live ansehen können?
Oder kann ich dich mal besuchen, sind ja keine 60 Km...
Kontakt auch gerne per Mail oder PM.

Gruß Jean (Funcruiser)
PZJ der nicht mehr mit der Schwungscheibe klappert!
1HD-T mit Automat A442F in PZJ, also HDJ 75 oder?
BJ 40 zum entschleunigen
J15 als "Firmenwagen"
http://www.bbg-automotive.de
User avatar
Funcruiser
 
Posts: 425
Joined: Mon 18. Feb 2002, 21:11
Location: Wiesbaden

0 persons like this post.

Re: Evolution meines J20 zum Expeditionsmobil

Postby Nanook » Sat 3. Sep 2016, 11:07

Hallo Jean,

ich hatte dir per Mail und jetzt auch per PN geantwortet ... angekommen?

VG
Jörg
User avatar
Nanook
 
Posts: 172
Joined: Sun 11. Nov 2007, 00:05
Location: Alsbach-H?hnlein

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Land Cruiser J20 / 200 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 13 guests