Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

FJ40 / 2F - Motoröl / Bleiersatz / 2-Takt-Öl    

...und natürlich auch BJ, J2 und J3...also 1951 - 1986

FJ40 / 2F - Motoröl / Bleiersatz / 2-Takt-Öl

Postby JLJ » Wed 13. Jun 2018, 22:09

Hallo Buschtaxi-Fans,

seit Kurzem bin ich stolzer Besitzer eines 1979er FJ40 mit der 4.2L 2F Maschine.

Auf die Gefahr hin, dass ich es bei meiner bisherigen Suche nicht gefunden habe (diesen - ich-2-takte-jetzt-auch-t44609.html - Thread habe ich gelesen), möchte ich nun drei "grundsätzliche" Schmiermittel-Fragen klären und würde mich freuen, wenn Ihr als Experten und Fans mir einige Antworten geben könnten.

1) Motoröl
Ich bin mir bewusst, dass der 2F ein anspruchsloser Motor ist, wüsste jedoch trotzdem gerne, mit welchem Motoröl (Marke / Viskosität) hier im Forum gute Erfahrungen gemacht wurden. Als Viskosität habe ich 5W-40 in Planung, wobei ich die 5 aufgrund des ausschließlichen Sommereinsatzes prinzipiell nicht brauche; hat jemand (gute) Erfahrungen mit 10W-40 / 10W-60 gemacht?

2) Bleiersatz
Ich habe bereits herausgefunden, dass es hierzu sowohl unterschiedliche Meinungen, als auch unterschiedliche Motorgenerationen gibt und die Verwendung von Bleiersatz daher wohl nicht immer als zwingend notwendig erachtet wird. Auch hier hätte ich jedoch gerne einige Erfahrungen mit Bleiersatz im 2F-Motor bei Betankung mit 102-Oktan-Benzin (um Ethanol-Zusätze zu vermeiden). So wie ich es sehe "kann es nicht schaden", oder?

3) 2-Takt-Beimischung
Das für mich interessanteste - wohl aber auch kontroverseste - Thema ist die Beimischung von (JASO FC - aschearmen) 2-Takt-Öl bei jeder Betankung. Auch hier geht die Tendenz wohl zu "schadet nicht", ich wüsste jedoch gerne, wie es die 2F-Fahrer hier im Forum halten und ob jemand mit gleichzeitiger Beimischung von Bleiersatz und 2-Takt-Öl Erfahrungen gesammelt hat.

Ich danke schon jetzt für die Antworten und hoffe, keinen Thread übersehen zu haben, in dem all diese Fragen schon geklärt sind - in diesem Falle, reicht mir natürlich auch der entsprechende Link.

Beste Grüße
JLJ
 
Posts: 3
Joined: Mon 5. Feb 2018, 14:23

0 persons like this post.

Re: FJ40 / 2F - Motoröl / Bleiersatz / 2-Takt-Öl

Postby BJ Axel » Thu 14. Jun 2018, 04:54

Ad 1) ein gutes Addinol 10W-40 als Universalgenie sollte mehr als ausreichend für den Motor sein und geht bis -18°C
Ad 2) Hochoktaniges Benzin wird in Motoren, die auf niedrige Oktanzahlen ausgelegt sind (niedrige Verdichtung, Zündzeitpunkt) einen Leistungsverlust bewirken, da beide Parameter eben nicht für hohe Oktanzahlen ausgelegt sind und hochoktaniges Bezin eben gerade dadurch gekennzeichnet ist, dass es später, dafür kraftvoller zündet.
Ad 3) Der Motor wird qualmen, die Kerzen verölen und die Ventile verkoken. Es ist ein alter, langsam laufender, kühler Viertakt-Benzinmotor mit Drucklumlaufschmierung. Das Öl wird kaum vollständig verbrennen. Nicht machen.
Beste Grüße,
Axel
Power-Trax.de - Ingenieurbüro, Sonderfahrzeugbau, Entwicklung und Vertrieb von PTO-, Berge- & Energiesystemen für Sonderfahrzeuge - 16 Jahre Forumsmitglied
BJ Axel

hochzufrieden

 
Posts: 4674
Joined: Sat 26. Jan 2002, 14:29
Location: Donauwörth

0 persons like this post.

Re: FJ40 / 2F - Motoröl / Bleiersatz / 2-Takt-Öl

Postby JLJ » Thu 14. Jun 2018, 07:52

@BJ Axel: Vielen Dank für die schnelle Antwort - eine Rückfrage habe ich:

BJ Axel wrote:Ad 2) Hochoktaniges Benzin wird in Motoren, die auf niedrige Oktanzahlen ausgelegt sind (niedrige Verdichtung, Zündzeitpunkt) einen Leistungsverlust bewirken, da beide Parameter eben nicht für hohe Oktanzahlen ausgelegt sind und hochoktaniges Bezin eben gerade dadurch gekennzeichnet ist, dass es später, dafür kraftvoller zündet.


Demnach würdest Du in den 2F normales Super E5 tanken und wie schaut es Deiner Meinung nach dann mit der Zusetzung von Bleiersatz aus?

Beste Grüße
JLJ
 
Posts: 3
Joined: Mon 5. Feb 2018, 14:23

0 persons like this post.

Re: FJ40 / 2F - Motoröl / Bleiersatz / 2-Takt-Öl

Postby Olli16 » Thu 14. Jun 2018, 08:54

JLJ wrote: ....Als Viskosität habe ich 5W-40 in Planung, wobei ich die 5 aufgrund des ausschließlichen Sommereinsatzes prinzipiell nicht brauche; hat jemand (gute) Erfahrungen mit 10W-40 / 10W-60 gemacht?....


Moin,

von dem 5W-40 würde ich abraten. Bei diesen "alten" Motoren (sowohl von der Konstruktion als auch von der Laufleistung her) führt ein zu "dünnes" Öl während der Warmlauffase zu erhöhtem Ölverbrauch.

Wie Axel schon schrieb, ein gutes 10W-40 oder 15W40.

Gruß
Olli
VW Taro 4x4, vorher Toyota Stout 4x4, Hilux LN65 4x4, Datsun Pickup 4x2, Hilux 4x2
User avatar
Olli16
 
Posts: 523
Joined: Thu 16. Feb 2006, 22:35
Location: Nordfriesland

0 persons like this post.

Re: FJ40 / 2F - Motoröl / Bleiersatz / 2-Takt-Öl

Postby _Malte_ » Thu 14. Jun 2018, 09:49

2-Takt-Öl ist in diesem Zusammenhang nur für Selbstzünder und deren Einspritzanlage gedacht, um die Schmierfähigkeit des schwelfelarmen und mit Bioethanol versetzten Diesel zu verbessern.
vom Patrol K160-->Toyota LJ70-->Toyota KJ73-->LR Defender 90
_Malte_
 
Posts: 1170
Joined: Thu 16. Jun 2011, 20:40
Location: Buxtehude

0 persons like this post.

Re: FJ40 / 2F - Motoröl / Bleiersatz / 2-Takt-Öl

Postby BJ Axel » Thu 14. Jun 2018, 17:49

Bleiersatz ist eine Frage der Ventilsitze.
Wenn er die "falschen" hat, brauchst Du Bleiersatz.

Axel
Power-Trax.de - Ingenieurbüro, Sonderfahrzeugbau, Entwicklung und Vertrieb von PTO-, Berge- & Energiesystemen für Sonderfahrzeuge - 16 Jahre Forumsmitglied
BJ Axel

hochzufrieden

 
Posts: 4674
Joined: Sat 26. Jan 2002, 14:29
Location: Donauwörth

0 persons like this post.

Re: FJ40 / 2F - Motoröl / Bleiersatz / 2-Takt-Öl

Postby _Malte_ » Thu 14. Jun 2018, 18:40

Die ersten Länder mit Kat und bleifr. Benzin waren die USA und die Japanesen Anfang der 70er.
Das setzte gehärtete Ventilsitze voraus.
Chevrolet hat schon 1971 Motoren für bleifr. Sprit freigegeben.
Ich gehe also davon aus, dass ein 79er FJ, der zudem nicht mal hohe Drehzahlen abgibt (wo die Problematik mit sich einhämmernden Ventilen sowieso erst zum Tragen kommt), bereits gehärtete Sitze hat und somit keinen Bleiersatz benötigt.

Gegen Unsicherheit kann man auch regelmäßig das Ventilspiel kontrollieren.
vom Patrol K160-->Toyota LJ70-->Toyota KJ73-->LR Defender 90
_Malte_
 
Posts: 1170
Joined: Thu 16. Jun 2011, 20:40
Location: Buxtehude

0 persons like this post.

Re: FJ40 / 2F - Motoröl / Bleiersatz / 2-Takt-Öl

Postby JLJ » Thu 14. Jun 2018, 19:17

Vielen Dank für die Antworten und die klaren Empfehlungen!

Wenn ich mich richtig informiert habe, lässt sich die Frage ob im Motor bereits gehärtete Ventilsitze verbaut sind über die Motornummer klären. Gibt es dazu hier im Forum eine Liste oder ähnliches oder kann man das tatsächlich bei jedem beliebigen Toyota-Händler abfragen?

Korrekt ist aber auch, dass Bleiersatz - auch wenn gehärtete Ventilsitze verbaut sind - nicht schaden kann, im Zweifel dann „nur“ nicht nötig ist, oder?

Beste Grüße
JLJ
 
Posts: 3
Joined: Mon 5. Feb 2018, 14:23

0 persons like this post.

Re: FJ40 / 2F - Motoröl / Bleiersatz / 2-Takt-Öl

Postby Efjot Vierzich » Thu 14. Jun 2018, 21:04

Hi, also iwo stand mal ab welcher Motornr. der 2F Bleifreisitze hatte... War aber was mit ner 3 am Anfang, damit sicher nach 79... von daher braucht deiner bleiersatz... Ich selber fahre seit vielen Jahren mit dem Zeug und verwende es relativ üppig. Wenn es schaden würde, hätte ich in den letzten 100.000 km sicherlich ein Problem gehabt. war aber nix ;) also ich würds empfehlen.

Bezl. Öl kann ich nur sagen, dass 15W40 sich als ideal erwiesen hat. Aber gerne das aller billigste, wieder aufbereitete ausm Baumarkt! Damit laufen die 30er Jahre Maschinen am besten! Bevor man da irgenteine moderne Suppe reinkippt, macht man besser gar keinen Ölwechsel mehr ;-)

2-Taktöl hab ich bislang noch nicht ausprobiert, dennoch oft von gehört, aber ich bin da skeptisch, denn auf Dauer wird das die Kerzen versiffen und ich denke auch die Ventile... Beim alten Diesel ist das was anderes, der rußt ja eh...

Soweit meine Erfahrungen

Beste Grüße
Felix
Fahr bergauf, solange es bergauf geht!
User avatar
Efjot Vierzich
 
Posts: 137
Images: 0
Joined: Tue 28. Apr 2009, 20:28
Location: Hagen

0 persons like this post.

Re: FJ40 / 2F - Motoröl / Bleiersatz / 2-Takt-Öl

Postby BJ Axel » Fri 15. Jun 2018, 05:48

Efjot Vierzich wrote:Bezl. Öl kann ich nur sagen, dass 15W40 sich als ideal erwiesen hat. Aber gerne das aller billigste, wieder aufbereitete ausm Baumarkt! Damit laufen die 30er Jahre Maschinen am besten! Bevor man da irgenteine moderne Suppe reinkippt, macht man besser gar keinen Ölwechsel mehr


Also, moderne Öle können auch bei alten Maschinen deutliche Verbesserungen bewirken.
Der beste - und unglaublichste - Effekt war bei mir der Wechsel von Dexron II auf Addintol ATF XN plus bei meinen 87'er HJ60 Automatik. Als wäre ein neues Getriebe drin. Knackiges Schaltverhalten, schnelle Gangwechsel, viel besseres Fahrverhalten.
Ähnliches beim Wechsel vom 75W80 auf ein 75W-140 in beiden Achsen (jeweils mit 100% Automatiksperre) und VTG. Sanfterer Lauf, geringere Geräuschentwicklung kühlerer Betrieb (insbesondere beim VTG mit Nebenantrieb).

Alte Öle werden sicher nicht schaden, aber eben auch keinerlei Verbesserung mit sich bringen.

Axel
Power-Trax.de - Ingenieurbüro, Sonderfahrzeugbau, Entwicklung und Vertrieb von PTO-, Berge- & Energiesystemen für Sonderfahrzeuge - 16 Jahre Forumsmitglied
BJ Axel

hochzufrieden

 
Posts: 4674
Joined: Sat 26. Jan 2002, 14:29
Location: Donauwörth

0 persons like this post.

Re: FJ40 / 2F - Motoröl / Bleiersatz / 2-Takt-Öl

Postby HJ61-Freak » Fri 15. Jun 2018, 09:20

Efjot Vierzich wrote:2-Taktöl hab ich bislang noch nicht ausprobiert, dennoch oft von gehört, aber ich bin da skeptisch, denn auf Dauer wird das die Kerzen versiffen und ich denke auch die Ventile...

Die Verwendung von 2-Takt-Öl beim Benziner hat auch Vorteile: Es überzieht die Aludruckgußteile der Einspritz- bzw. Vergaseranlage mit einem dünnen Ölfilm, der den Ethanol vom Alu fernhält. Ethanol und Aludruckguss können (!!!) problematisch sein und zu Ausblühungen führen, die dann die Düsen oder andere Engstellen zusetzen. Allerdings darf man auch die Nachteile nicht verschweigen und die kennt jeder Halter eines Zweitakt-Fahrzeugs: Verdunstet das Benzin z.B. aus der Schwimmerkammer des Vergasers wegen längerer Standzeiten, bleibt das 2-Takt-Öl zurück und bildet dann nach einiger Zeit einen ziemlich festen, harzigen Rückstand. Kommt dann wieder frisches Benzin ins Spiel, wird dieser Rückstand zwar angelöst, aber häufig nicht vollständig aufgelöst. Die frei im Benzin schwimmenden Brocken klemmen sich dann auch gerne in die Düsen etc. und verursachen entsprechende Probleme. Natürlich ist es ein Unterschied, ob man ein Mischungsverhältnis von 1:500 oder 1:50 fährt.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 3854
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: FJ40 / 2F - Motoröl / Bleiersatz / 2-Takt-Öl

Postby _Malte_ » Fri 15. Jun 2018, 09:45

Man kann auch auf Beimischungen verzichten und Aral Ultimate tanken.
Sowohl Benzin als auch Diesel enthalten hier keine Bio-Ethanol- bzw. Bio-Diesel-Zusätze.
Bei der zu erwartenden geringen Laufleistung der J4 fällt der Preisunterschied nicht ins Gewicht. Etwas dazu kippen kostet schließlich auch.
Reinigungsadditive sind bereits enthalten.

Efjot Vierzich wrote: 2-Taktöl hab ich bislang noch nicht ausprobiert, dennoch oft von gehört, aber ich bin da skeptisch, denn auf Dauer wird das die Kerzen versiffen und ich denke auch die Ventile... Beim alten Diesel ist das was anderes, der rußt ja eh...


Gutes 2-Taktöl verbrennt aschearm, auf jeden Fall sauberer als Dieselplörre selber.

Bei Zugabe reduziert sich merkbar das Diesel-Nageln durch weichere Verbrennung (ganz leichte Verschiebung der Zündcharakteristik), genauso wie bei Verwendung von Ultimate-Diesel.
Zudem soll es die Dieselschmierung der Einspritz- und Hochdruckpumpe unterstützen.

In Benzinern macht es für mich keinen Sinn. Gar keinen. Sind doch keine 2-Takter ohne externe Schmierung.
Was man nun nehmen will oder überhaupt, ist wiederum eine Glaubens- und Kostenfrage.
vom Patrol K160-->Toyota LJ70-->Toyota KJ73-->LR Defender 90
_Malte_
 
Posts: 1170
Joined: Thu 16. Jun 2011, 20:40
Location: Buxtehude

0 persons like this post.

Re: FJ40 / 2F - Motoröl / Bleiersatz / 2-Takt-Öl

Postby toyota_bastler » Fri 15. Jun 2018, 11:44

2Takt Öl macht schon Sinn!
Das Wasser im Versager greift die Magnesium Legierung nicht mehr an und der Auspuff lebt länger!
Ich fahr mit meinem 78er Kompressor 2F ohne Bleiersatz-Zusatz und hab noch nie Probleme mit den Ventilen gehabt.
Gruß Christian
toyota_bastler
 
Posts: 707
Joined: Sat 27. Jan 2007, 23:05
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Re: FJ40 / 2F - Motoröl / Bleiersatz / 2-Takt-Öl

Postby _Malte_ » Fri 15. Jun 2018, 12:08

Sehr aufschlussreich!
In welchem Verhältnis mischt du?
vom Patrol K160-->Toyota LJ70-->Toyota KJ73-->LR Defender 90
_Malte_
 
Posts: 1170
Joined: Thu 16. Jun 2011, 20:40
Location: Buxtehude

0 persons like this post.

Re: FJ40 / 2F - Motoröl / Bleiersatz / 2-Takt-Öl

Postby toyota_bastler » Fri 15. Jun 2018, 18:39

Ca 200 ml pro Tankfüllung (115ltr)
Gruß
toyota_bastler
 
Posts: 707
Joined: Sat 27. Jan 2007, 23:05
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Next

Return to Land Cruiser J4/J5 / 40 Series/50 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 27 guests