Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Flatbed, Flach- oder Kommunalpritsche    

Alles technische, was sonst nirgends paßt

Re: Flatbed, Flach- oder Kommunalpritsche

Postby Matze » Wed 2. Oct 2019, 09:17

quadman wrote:....die hat doch locker 2000mm in der breite. Mindestens.


1,93m Lt Anzeige
User avatar
Matze
 
Posts: 5090
Joined: Fri 21. Dec 2001, 12:37
Location: Wentorf / HH

0 persons like this post.

Re: Flatbed, Flach- oder Kommunalpritsche

Postby quadman » Wed 2. Oct 2019, 12:25

OK. Wer lesen kann und nicht nur Bilder guckt :lol:


Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer, Webasto Standheizung, Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty
User avatar
quadman
 
Posts: 4459
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Flatbed, Flach- oder Kommunalpritsche

Postby fordfahrer » Wed 2. Oct 2019, 13:04

Hi,
ich würde denken, da kann dir der polnische Kollege auch eine andere Aufnahme dranbasteln.
Gruss
Christian
تويوتا لاندكروزر
Fortuner Fan
User avatar
fordfahrer
 
Posts: 1190
Joined: Wed 21. Jan 2004, 11:06
Location: D-09573 kurz vor Moskau

0 persons like this post.

Re: Flatbed, Flach- oder Kommunalpritsche

Postby Matze » Wed 2. Oct 2019, 13:47

fordfahrer wrote:Hi,
ich würde denken, da kann dir der polnische Kollege auch eine andere Aufnahme dranbasteln.
Gruss
Christian



jupp.

Ich hoffe das das auch 'n Hamburger Jung kann ;-)
User avatar
Matze
 
Posts: 5090
Joined: Fri 21. Dec 2001, 12:37
Location: Wentorf / HH

0 persons like this post.

Re: Flatbed, Flach- oder Kommunalpritsche

Postby Matze » Thu 3. Oct 2019, 17:39

Burgstall hat mir ein passables Angebot geschickt. 3,5K€ mit Anbau TÜV etc.
User avatar
Matze
 
Posts: 5090
Joined: Fri 21. Dec 2001, 12:37
Location: Wentorf / HH

0 persons like this post.

Re: Flatbed, Flach- oder Kommunalpritsche

Postby quadman » Thu 3. Oct 2019, 18:55

Cool. Hätte ich mir teurer vorgestellt.... :thumbsup:
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer, Webasto Standheizung, Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty
User avatar
quadman
 
Posts: 4459
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Flatbed, Flach- oder Kommunalpritsche

Postby _Malte_ » Thu 3. Oct 2019, 19:19

Ich weiß ja nich....
Für nen kompletten Hochlader bezahlst du neu keine 2000 Euro brutto.
https://www.kochanhaengerwerke.de/hochl ... -1-3t?c=15

Und da sind ja Fahrgestell, Achsen, Deichsel etc. mit dabei.
Hätte ich lieber mit der Flex und Knarre mir die Pritsche hingearbeitet und ne neue aufs Hängergestell setzen lassen. Passt dann als Zug optisch zusammen. :lol: (Scherz)
Bei Koch ist alles modular geschraubt und genietet.

Oder ist das mit dem TÜV und der Zulassung so kompliziert?
vom Patrol K160-->Toyota LJ70-->Toyota KJ73-->LR Defender 90
_Malte_
 
Posts: 1754
Joined: Thu 16. Jun 2011, 21:40
Location: Buxtehude

0 persons like this post.

Re: Flatbed, Flach- oder Kommunalpritsche

Postby quadman » Thu 3. Oct 2019, 19:48

Nein.
Ich hab meine Pritsche ja auch selbst gebaut. Wenn du die gängigen Vorschriften mit der Beleuchtung einhälst, die Radabdeckung passt sowie Kanten mit R>2mm planst, ist alles kein Problem. War total easy. Eigentlich wurde nur Breite und Länge gemessen. Da die Anbindung an den orignalen Punkten am Rahmen ist, war es so leicht!

Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer, Webasto Standheizung, Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty
User avatar
quadman
 
Posts: 4459
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Flatbed, Flach- oder Kommunalpritsche

Postby timo cr » Thu 3. Oct 2019, 20:22

quadman wrote:Nein.
Ich hab meine Pritsche ja auch selbst gebaut. Wenn du die gängigen Vorschriften mit der Beleuchtung einhälst, die Radabdeckung passt sowie Kanten mit R>2mm planst, ist alles kein Problem. War total easy. Eigentlich wurde nur Breite und Länge gemessen. Da die Anbindung an den orignalen Punkten am Rahmen ist, war es so leicht!

Gruß Stefan


Hab ich auch gemacht,dem Tüv "hier" :biggrin: hats gut gefallen.

Gruss
Timo
User avatar
timo cr
 
Posts: 2325
Joined: Fri 29. Sep 2006, 18:04
Location: nicoya costa rica

0 persons like this post.

Re: Flatbed, Flach- oder Kommunalpritsche

Postby Matze » Fri 4. Oct 2019, 09:10

_Malte_ wrote:Ich weiß ja nich....
Für nen kompletten Hochlader bezahlst du neu keine 2000 Euro brutto.
https://www.kochanhaengerwerke.de/hochl ... -1-3t?c=15

Und da sind ja Fahrgestell, Achsen, Deichsel etc. mit dabei.
Hätte ich lieber mit der Flex und Knarre mir die Pritsche hingearbeitet und ne neue aufs Hängergestell setzen lassen. Passt dann als Zug optisch zusammen. :lol: (Scherz)
Bei Koch ist alles modular geschraubt und genietet.

Oder ist das mit dem TÜV und der Zulassung so kompliziert?


Der passt von den Maßen nicht.

Ich werde aber mal zu Koch fahren und mit denen schnacken. Ist ja nicht weit. mal sehen ob die was passendes haben. Ein "Tieflader" wäre mir auch lieber wg Schwerpunkt etc.
Lt I.net ist allerdings 150 cm das Breiteste was die haben. Eine Sonderanfertigung ist sicherlich nicht billiger.

ich frach maa
User avatar
Matze
 
Posts: 5090
Joined: Fri 21. Dec 2001, 12:37
Location: Wentorf / HH

0 persons like this post.

Re: Flatbed, Flach- oder Kommunalpritsche

Postby _Malte_ » Fri 4. Oct 2019, 09:32

Ja, die Maße sind natürlich das A und O. Und da was zu finden ist Glück.
Der Hochlader von oben hat eine Laderaumbreite von 162 cm. Deshalb kam mir die Idee, dass das von der Breite her passen könnte.
Bis 150 cm sind immer die Hänger mit zwischenliegender Ladefläche, das wird nie gehen. Dann hättest du ja einen Step-Side PU mit wohl nur 125 cm Breite.
Aber warum eigentlich nicht? Gabs bis 1955 ausschließlich, dann kam fleet-side.
vom Patrol K160-->Toyota LJ70-->Toyota KJ73-->LR Defender 90
_Malte_
 
Posts: 1754
Joined: Thu 16. Jun 2011, 21:40
Location: Buxtehude

0 persons like this post.

Re: Flatbed, Flach- oder Kommunalpritsche

Postby xsteel » Fri 4. Oct 2019, 18:41

Matze wrote:Burgstall hat mir ein passables Angebot geschickt. 3,5K€ mit Anbau TÜV etc.


Servus Matze,

Du hast hoffentlich schon gesehen, dass der Typ mit den BW-Pritschen des gewerblich macht. Für verschiedene Typen.
Frag den doch mal nach den von Die benötigten Abmessungen.

Gruß
Sigi
User avatar
xsteel
 
Posts: 2094
Images: 0
Joined: Wed 28. Feb 2007, 17:32
Location: 82229 Seefeld

0 persons like this post.

Re: Flatbed, Flach- oder Kommunalpritsche

Postby Matze » Fri 4. Oct 2019, 18:59

xsteel wrote:
Matze wrote:Burgstall hat mir ein passables Angebot geschickt. 3,5K€ mit Anbau TÜV etc.


Servus Matze,

Du hast hoffentlich schon gesehen, dass der Typ mit den BW-Pritschen des gewerblich macht. Für verschiedene Typen.
Frag den doch mal nach den von Die benötigten Abmessungen.

Gruß
Sigi


wer mit den BW Pritschen ?
User avatar
Matze
 
Posts: 5090
Joined: Fri 21. Dec 2001, 12:37
Location: Wentorf / HH

0 persons like this post.

Re: Flatbed, Flach- oder Kommunalpritsche

Postby timo cr » Fri 4. Oct 2019, 19:08

Servus

Das ist mein Selbstbauding

pritsche-basteln-t67156.html

Gruss

Timo
User avatar
timo cr
 
Posts: 2325
Joined: Fri 29. Sep 2006, 18:04
Location: nicoya costa rica

0 persons like this post.

Re: Flatbed, Flach- oder Kommunalpritsche

Postby Gerhard2 » Sun 6. Oct 2019, 11:52

Hi,

ich würde mir überlegen, wenn eine Pritsche angefertigt wird, das Ding auf "Kipperkugeln" zu setzen. Dann kann man sie problemlos abnehmen und z.B. gegen eine Kabine tauschen. Oder evtl. nachträglich einen Kippzylinder einbauen. Ein Nachteil aus meiner Sicht wäre, dass man einen einfachen Hilfsrahmen benötigt.

Gruß
Gerhard
FZJ80 Bj.95, HDJ80 Bj.96, FJ 40 (2F) - in intensiver Instandsetzungsphase
User avatar
Gerhard2
 
Posts: 988
Joined: Sat 3. May 2003, 10:49
Location: München

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Allgemeine technische Diskussionen / General Tech Discussion

Who is online

Users browsing this forum: Google [Bot] and 11 guests