Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Freilaufnabe Erfahrungen mit Wasser (-einbruch)    

Alles technische, was sonst nirgends paßt

Freilaufnabe Erfahrungen mit Wasser (-einbruch)

Postby new member » Fri 26. Jun 2020, 23:23

Hallo Gemeinde,

dies ist mein erster Post hier und bitte seht einem Nicht-Toyota-Fahrer eine Frage in eurem tollen Forum nach.

Sämtliche Recherche hat mich nämlich nicht weiter gebracht.

Serienmäßig wird die Nabe an der Vorderachse ja mit abgedichteten Achsflanschen verschlossen. Ich hatte letztens von AVM die Freilaufnaben (HD) in den Händen. Was diese definitiv nicht ist (konstruktionsbedingt nicht sein kann) ist wasserdicht sein.

Aufgrund eines kapitalen Lagerschadens durch unbemerkten Wassereinbruch (Schlagregen) an einem meiner Fahrzeuge stellt sich mir die Frage, ob es eigentlich negative Erfahrugen bei euch in Verbindung mit Freilaufnaben gibt.

Ich nehme an, die Toyotas dürften die Allrader mit den meisten nachgerüsteten, manuellen Freilaufnaben sein. Deshalb frage ich euch. Außerdem gibt es nur zwei Fangemeinden mit richtig Sachverstand das seid ihr - und auf der anderen Seite gibt es keine Freilaufnaben (ok, die alten Serien... 8) .

Danke und Grüße
michael
new member
 
Posts: 5
Joined: Fri 26. Jun 2020, 23:06

0 persons like this post.

Re: Freilaufnabe Erfahrungen mit Wasser (-einbruch)

Postby Schraubenversteher » Sat 27. Jun 2020, 18:21

Hallo Michael,
bei meinem Fahrzeug (FJ40) sind zur Zeit
Dualmatic Freilaufnaben montiert.
Die Bedienung von free auf lock ist dort etwas
anders gelöst. Der ganze Außenring wird gedreht.
Der Ring wird mit einer Art O-Ring abgedichtet.
Im Bild gut zu erkennen:
IMG_2167.JPG

Der verhindert auf jeden Fall das Wasser oder
Schmutz bei Regen oder in der Waschanlage
in das innere der Freilaufnabe gelangen.
Bei entsprechend tiefen Wasserdurchfahrten wird
durch den Druck evtl. schon Wasser durchkommen.
Von dort könnte es an der Steckachse entlang bis zu
den Radlagern gelangen. Wenn dort, wie es sein sollte,
immer alles gut gefettet ist, kann es dort eigentlich
keinen Schaden anrichten. In das Achsrohr und somit
zum Differential kann es nicht weiter vordringen, da
sitzt ja der Wellendichtring.
Bester Gruß
Armin
Schraubenversteher
 
Posts: 136
Joined: Thu 4. Apr 2019, 19:32
Location: Allgäu

0 persons like this post.

Re: Freilaufnabe Erfahrungen mit Wasser (-einbruch)

Postby toyotamartin » Sat 27. Jun 2020, 20:23

Wasserschaden ? Da ist doch normalerweise alles voll mit Fett drin..
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 5924
Joined: Mon 28. Jun 2004, 22:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Freilaufnabe Erfahrungen mit Wasser (-einbruch)

Postby FrankBerlin » Sat 27. Jun 2020, 20:31

Falsch.
HZJ78 (2006) seit 2010
User avatar
FrankBerlin
 
Posts: 353
Joined: Sun 9. May 2010, 10:48
Location: Berlin

0 persons like this post.

Re: Freilaufnabe Erfahrungen mit Wasser (-einbruch)

Postby büffel71 » Sat 27. Jun 2020, 20:41

aloa
die serienmäßigen originalen narben sind dicht , von werk aus
nur die elektrischen sind a bisl a kretzen die funzen ned immer 100% beim ein od ausschalten , wenns mal zerlegt wurden und der mechaniker sie zamdöödlt irgendwie ....
wichtig ist die dichtung (papier und o ring ) mussen top sein dann gibts auch kein proplem damit
lg büffel
aloa
büffel71
 
Posts: 244
Joined: Tue 13. Apr 2010, 17:17
Location: Klosterneuburg

0 persons like this post.

Re: Freilaufnabe Erfahrungen mit Wasser (-einbruch)

Postby toyotamartin » Sat 27. Jun 2020, 20:58

FrankBerlin wrote:Falsch.

Warum?
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 5924
Joined: Mon 28. Jun 2004, 22:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Freilaufnabe Erfahrungen mit Wasser (-einbruch)

Postby FrankBerlin » Sat 27. Jun 2020, 21:02

siehe "Wartung"
Image
HZJ78 (2006) seit 2010
User avatar
FrankBerlin
 
Posts: 353
Joined: Sun 9. May 2010, 10:48
Location: Berlin

0 persons like this post.

Re: Freilaufnabe Erfahrungen mit Wasser (-einbruch)

Postby toyotamartin » Sat 27. Jun 2020, 21:07

also alle FLN die ich zerlegt habe und zusammengebaut habe wurden von mir mit Fett geflutet...AVM war m.w. keine dabei,Rostproblem hatte ich nie.
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 5924
Joined: Mon 28. Jun 2004, 22:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Freilaufnabe Erfahrungen mit Wasser (-einbruch)

Postby FJ40 GARAGE » Sat 27. Jun 2020, 21:21

Warum AVM ?
Originale sollten verfügbar sein, wenn der Preis nicht allzuweit differiert.

Hier hats ein Video über das Warten der Originalen Aisin Naben, da wird sehr wohl Fett verwendet, die haben einen Gummi Dichtring verbaut.
https://youtu.be/dxSBcAyt2WA

Ich hab die auch immer grosszügig mit Fett eingestrichen und nie Rost entdecken können. :ka:
Good Cruising, Peter

Das Leben erzählt die besten Geschichten............. Image
Glück hat nur der Glückliche! ;-)
User avatar
FJ40 GARAGE

ONE LIFE LIVE-IT LOVE-IT

 
Posts: 4796
Images: 33
Joined: Wed 16. Oct 2002, 19:51
Location: Dorfweil im schönen Taunus ;-)

0 persons like this post.

Re: Freilaufnabe Erfahrungen mit Wasser (-einbruch)

Postby timo cr » Sun 28. Jun 2020, 01:32

Die originalen sind dicht wie schon gesagt,Fett ist auch drinn,sogar bei Erstauslieferrung des Fahrzeugs.

Voll bis zum Rand aber nicht,sonst würd sich ja nix bewegen :biggrin:

AVM kommen mir keine mehr ins Haus,jedenfalls nicht die mit diesen dünnen,langen Inbusschrauben :angryfire:

Gruss
User avatar
timo cr
 
Posts: 2422
Joined: Fri 29. Sep 2006, 18:04
Location: nicoya costa rica

0 persons like this post.

Re: Freilaufnabe Erfahrungen mit Wasser (-einbruch)

Postby Hydro » Sun 28. Jun 2020, 05:51

Ich war kürzlich auch vor der Frage gestanden - habe mir gebrauchte Aisin FLN besorgt . Die waren randvoll mit altem Fett . Alles gereinigt und neue Papierdichtungen angefertigt . Beim Zusammenbau / Montage hab ich mich dazu entschieden die Oberflächen leicht mit Teflonfett einzupinseln - alles was mechanisch sich zueinander bewegt hat Verschleiss . Mit Öl wäre das auch gegangen aber da habe ich Bedenken dass es leichter abtropft und die Flächen nicht mehr richtig benetzt .
Gruß Oli/Hydro
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 2473
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 10:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: Freilaufnabe Erfahrungen mit Wasser (-einbruch)

Postby lightandy » Sun 28. Jun 2020, 10:14

Vor allem sollten FLN regelmäßig mal geschaltet werden! :wink:
Andy aus Teltow-Fläming
-----------------
zu Tode gefürchtet ist auch gestorben

XT 500 - SJ413 (+)- Defender - Y60 (+) - J76
lightandy
 
Posts: 958
Joined: Fri 11. Mar 2016, 10:13
Location: Teltow/ Fläming

0 persons like this post.

Re: Freilaufnabe Erfahrungen mit Wasser (-einbruch)

Postby Hydro » Sun 28. Jun 2020, 10:24

Das passiert bei mir grad beinahe Täglich :-)
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 2473
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 10:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: Freilaufnabe Erfahrungen mit Wasser (-einbruch)

Postby new member » Sun 28. Jun 2020, 22:29

Hier nochmal der Themenstarter...

Aisin fertigt keine FLN für den D-Max. Zumindest soweit ich weiß - in den Katalogen ist nichts zu finden. AVM finde ich jetzt auch nicht so prickelnd, aber in der HD Ausführung machen sie doch einen ganz robusten Eindruck.

Die Dualmatic vom Schraubenversteher haben das gut gelöst. Ein O-Ring ist besser als nichts. Die AVM haben gar keine Dichtung. Und mit Fett Fluten soll man laut Manual nicht (ich würde es trotzdem tun) - aber Wasser sucht sich seinen Weg. IMMER

Ansonten gings mir nicht um Rost, sondern um Wasser, das sich im Radlagergehäuse sammelt (ich meine halt den Platz wo die verbaut sind) und dort bleibt, weil es nach innen ja nicht weiterkann. Ein paar Spritzer Wasser im Diff verursacht noch keinen Schaden, vor allem, wenn das Öl regelmäßig gewchselt wird. Ein paar Spritzer Wasser bei den Radlagern, das nicht abfließen kann verursacht im Laufe der Zeit einen Lagerschaden.

Aber soweit ich sehe, hatte bei der Toyo Gemeinde bisher keiner Probleme damit.

Mal schauen, was noch kommt.

Danke euch.
new member
 
Posts: 5
Joined: Fri 26. Jun 2020, 23:06

0 persons like this post.

Re: Freilaufnabe Erfahrungen mit Wasser (-einbruch)

Postby FJ40 GARAGE » Sun 28. Jun 2020, 22:45

new member wrote:Hier nochmal der Themenstarter...

Aisin fertigt keine FLN für den D-Max. Zumindest soweit ich weiß - in den Katalogen ist nichts zu finden.


https://www.the4wdshed.com/aisin-free-w ... single-hub
Wäre eine Alternative? Wellenverzahnung etc vorher klären.
Good Cruising, Peter

Das Leben erzählt die besten Geschichten............. Image
Glück hat nur der Glückliche! ;-)
User avatar
FJ40 GARAGE

ONE LIFE LIVE-IT LOVE-IT

 
Posts: 4796
Images: 33
Joined: Wed 16. Oct 2002, 19:51
Location: Dorfweil im schönen Taunus ;-)

0 persons like this post.

Next

Return to Allgemeine technische Diskussionen / General Tech Discussion

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 19 guests