Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Gasmelder, Gasalarm CO CO2 Heizung    

Alles über Ausrüstung und Zubehör

Re: Gasmelder, Gasalarm CO CO2 Heizung

Postby Ernst1101 » Wed 4. Dec 2019, 10:23

Toyo75 wrote:Etwas verwundert bin ich, daß jemand mit Heizung schlafen will.


Ja gut, bei Minusgraden draussen ist es doch angenehmer mit Heizung. Und sicher, bei solchen Temperaturen gibts auch kein Kondenswasser mehr. Ist eh alles zu Eis gefroren.
Und so gibt mir halt eine Heizung die Möglichkeit, auch im Herbst z. B. durch Lappland (oder Alaska, Sibirien, die Mongolei, Tierra del Fuego, etc.) zu touren. Ist äusserst schön dort zu dieser Zeit ... aber halt nachts auch zünftig kalt. Genau deswegen schläft man mit der Heizung. Aber bestimmt - ohne Heizung ist's angenehmer, vor allem der trockenen Luft wegen.
HZJ 78
User avatar
Ernst1101
 
Posts: 129
Joined: Fri 6. Jul 2018, 13:23

0 persons like this post.

Re: Gasmelder, Gasalarm CO CO2 Heizung

Postby Toyo75 » Wed 4. Dec 2019, 12:52

Ohne Heizung würde ich trotz meines minimalistischen Ansatzes nicht fahren. Ich nutze sie freudig vor und nach dem Schlafen. Bei Minusgraden sind am Morgen auch Eisblumen am Fenster, trotz Frischluftzufuhr. Bin aber bekennender Frischluftfanatiker und schlafe auch zuhause immer mit offenem Fenster, auch bei -20° :wink:

@quadman: mit dem Lüfter könnte ich leben. Mich stören die Geräusche, wenn sie hochfährt und brennt, das
Ticken der Förderpumpe etc. Macht sie zwar nicht ständig, würde meinen Schlaf aber öfter unterbrechen. War zumindest bei der Eberspächer Luft- und der Webasto Wasserheizung so. Nicht umsonst ist im Caravanmarkt die leise Gasheizung so verbreitet. Wenngleich ich die für gefahrlicher halte, damit gab es schon mehr als einen Todesfall.

Klar kann man im Auto kochen. Leider hinterlässt alles außer Wasser olfaktorische Andenken, egal wie viel ich lüfte. Selbst zuhause koche ich Kohl und Fisch auf der Veranda, trotz vorhandener Dunstabzugshaube. Da bin ich krass Fundi :biggrin:

Ein dicker Schlafsack ist immer noch das wichtigste Tool. Meine Webasto meinte mal in einer gemütlichen Schneesturmnacht auf 2500m gerade in dieser Nacht zu streiken. Okay, der 1-HZ kann auch Standheizung, aber es ist verdammt unkomfortabel, mehrere Stunden seinem Leerlauf zu Lauschen :)

Viele Grüße
Barbara
Niemandes Herr, niemandes Knecht - so ist es recht! A.Kostolany
Toyo75
 
Posts: 40
Joined: Thu 31. Aug 2017, 12:41

0 persons like this post.

Re: Gasmelder, Gasalarm CO CO2 Heizung

Postby quadman » Wed 4. Dec 2019, 13:31

Na ja, kochen ist nicht gleich kochen. Also Nudelwasser, Kaffeewasser, Soße. Bratwurst braten dann eher doch nicht :D
Bei genügend Kälte läuft die Heizung eh durch, da Fenster und Dachluke immer ´nen Spalt offen sind. Das Ticken der Dosierpumpe verhindert die Gummilagerung. Da hört man nichts.

Noch was zum Co Melder zu sagen? Von mir aus nicht... :biggrin:
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer, Webasto Standheizung, Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty
User avatar
quadman
 
Posts: 4508
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Gasmelder, Gasalarm CO CO2 Heizung

Postby SimonB. » Wed 4. Dec 2019, 18:15

Ernst1101 wrote:Im Camper gibt's dieses Risiko, und ich möchte nicht zu denen gehören, die so abnippeln.


:think: und der? Kidde 7DCO CO-Melder mit Display für Wohnmobile und Boote, CE-getestet und -zertifiziert,
Alarmstufen 50, 100, 300ppm, 10 Jahre Langzeitbetrieb

https://www.amazon.de/dp/B07D2N9X3Y/?co ... _lig_dp_it

Die meisten CO2 Messgeräte brauchen irgendeine Stromquelle, Genauigkeit ist vermutlich auch nicht so dolle bei den günstigen Modellen. Die autarken mittels Batterie sind kein Schnapper https://www.conrad.de/de/f/co2-messgeraete-1924241.html
SimonB.
 
Posts: 123
Joined: Fri 24. Apr 2015, 08:13

0 persons like this post.

Re: Gasmelder, Gasalarm CO CO2 Heizung

Postby Ernst1101 » Wed 4. Dec 2019, 21:24

Den auf Amazon hatte ich auch gesehen. Sieht eigentlich gut aus, bloss der Batteriebetrieb hat mich gestört. Aus Sicherheitsgründen find ich's besser, wenn der an der Auto-Batterie angeschlossen ist.
HZJ 78
User avatar
Ernst1101
 
Posts: 129
Joined: Fri 6. Jul 2018, 13:23

0 persons like this post.

Re: Gasmelder, Gasalarm CO CO2 Heizung

Postby landcruiser » Thu 5. Dec 2019, 07:52

Umgekehrt wird ein Schuh draus.
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15320
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 23:14

0 persons like this post.

Re: Gasmelder, Gasalarm CO CO2 Heizung

Postby Lender » Thu 5. Dec 2019, 09:48

Was mich an den Dingern mit Langzeitbatterie vor allem nervt ist, dass man sie dann wegwerfen muss. Wegwerfgesellschaft par excellence, und dann noch Sondermüll!

12V-Betrieb wäre super, aber einer mit 2x1.5V lässt sich ja mit einem 3V DC/DC-Wandler ebenfalls vom Fahrzeug speisen.

@Hanjo/quadman, lassen sich beim FireAngel die Batterien austauschen oder nicht? Es wird ja damit geworben, aber in nem Produktkommentar schreibt einer das Gegenteil dazu. Habe den auch ins Auge gefasst und dann könnte man ihn auch mit nem DC/DC-Wandler betreiben.
Gruess Leon
Lender
 
Posts: 282
Joined: Mon 12. Nov 2018, 14:25

0 persons like this post.

Re: Gasmelder, Gasalarm CO CO2 Heizung

Postby TimHilux » Thu 5. Dec 2019, 10:27

Wenn die Dinger mit der eingebauten Batterie so ca 5 Jahre halten, müssen sie meisst eh ausgetauscht werden da die Sensoren, so denke ich, eine begrenzte Lebensdauer haben.
Natürlich kannst Du da was basteln und eine Externe Versorgung rantüdeln, aber dann würde ich sie auch alle 4 bis 5 Jahre neu eichen lassen....
Wir tauschen die CO Sensoren (also die kleinen Tragbaren Geräte) meines Wissens nach 5 Jahren aus und lassen die alle 6 Monate kallibrieren.
Tim
Hilux 2012, 2.5l Schalter, Ortec Minicamp, 31x10.5, OME, Rasta-Rockslider und Tankschutz, Asfir UFS Motor, ARB Towbar, BearLock, Solarpad und ein paar andere elektrische Spielereien, ARB Sperre vorne, ES Snorkel.

"Nur weil etwas Fakt ist, muss es noch lange nicht stimmen!" (Nadine)
User avatar
TimHilux

Sternzeichen Sandmann

 
Posts: 6372
Images: 12
Joined: Sun 4. Dec 2011, 16:39
Location: Taubenreuther

0 persons like this post.

Re: Gasmelder, Gasalarm CO CO2 Heizung

Postby Feldi » Thu 5. Dec 2019, 10:41

Ernst1101 wrote:Den auf Amazon hatte ich auch gesehen. Sieht eigentlich gut aus, bloss der Batteriebetrieb hat mich gestört. Aus Sicherheitsgründen find ich's besser, wenn der an der Auto-Batterie angeschlossen ist.

Das halte ich für ziemlichen Unsinn und die Idee mit dem DC/DC-Wandler erst recht.
Batterien liefern eine absolut saubere, störungsfreie Spannung, weshalb man sich in solchen Geräten eine aufwändige Siebung der der Versorgungsspannung spart. Wenn Du das Gerät mittels DC/DC-Wandler ans Bordnetz hängst, werden Störungen ins Gerät übertragen, wovon der Microcontroller wenig begeistert ist.
Es handelt sich um eine "Sicherheitseinrichtung", da würde ich von solchen Experimenten abraten.
Feldi (ganz im Süden)

"Was glaubst Du, was hier los wäre, wenn jeder wüßte, was hier los ist ?"
Image
User avatar
Feldi

 
Posts: 8870
Joined: Wed 5. Nov 2008, 12:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: Gasmelder, Gasalarm CO CO2 Heizung

Postby Onkelchen » Thu 5. Dec 2019, 11:55

Feldi wrote:
Ernst1101 wrote:Den auf Amazon hatte ich auch gesehen. Sieht eigentlich gut aus, bloss der Batteriebetrieb hat mich gestört. Aus Sicherheitsgründen find ich's besser, wenn der an der Auto-Batterie angeschlossen ist.

Das halte ich für ziemlichen Unsinn und die Idee mit dem DC/DC-Wandler erst recht.
Batterien liefern eine absolut saubere, störungsfreie Spannung, weshalb man sich in solchen Geräten eine aufwändige Siebung der der Versorgungsspannung spart. Wenn Du das Gerät mittels DC/DC-Wandler ans Bordnetz hängst, werden Störungen ins Gerät übertragen, wovon der Microcontroller wenig begeistert ist.
Es handelt sich um eine "Sicherheitseinrichtung", da würde ich von solchen Experimenten abraten.



Der Microcontroller muss noch nicht mal das große Problem sein.
Aber kurze Spannungsschwankungen an den Sensoren werden zu häufigen Fehlalarmen führen.

Häufige Fehlalarme wiederum sorgen dafür dass echte Alarme nicht mehr wahrgenommen werden.
Dann kann man sich das Ding besser gleich ganz sparen.

Auch wenn die Sensoren in solchen Warnern nicht ganz so penibel geprüft und getauscht werden müssen wie ein Warner für Notarzt und Feuerwehr. Nach 10 Jahren sieht man nicht nur die Batterie sondern das gesamte Gerät als technisch aufgebraucht an, weil die Sensoren sonst ein Alter erreichen bei dem eine einwandfreie Funktion nicht mehr garantiert werden kann.

Daher würde ich bei so einem Gerät auch zur Variante mit 10-Jahres-Batterie greifen und jegliche Basteleien daran vermeiden.

Viele Grüße
Onkelchen
2 Starrachsen, 4 Blattfedern und die Himmelsrichtung auf dem GPS.


Vertrau auf Allah!
Aber binde vorher Dein Kamel an. ;-)

(arabisches Sprichwort)
User avatar
Onkelchen
 
Posts: 15333
Joined: Sun 21. Sep 2003, 18:52
Location: BaWü, ganz am Rand

0 persons like this post.

Re: Gasmelder, Gasalarm CO CO2 Heizung

Postby landcruiser » Thu 5. Dec 2019, 15:06

Lender wrote:Was mich an den Dingern mit Langzeitbatterie vor allem nervt ist, dass man sie dann wegwerfen muss. Wegwerfgesellschaft par excellence, und dann noch Sondermüll!

12V-Betrieb wäre super, aber einer mit 2x1.5V lässt sich ja mit einem 3V DC/DC-Wandler ebenfalls vom Fahrzeug speisen.

@Hanjo/quadman, lassen sich beim FireAngel die Batterien austauschen oder nicht? Es wird ja damit geworben, aber in nem Produktkommentar schreibt einer das Gegenteil dazu. Habe den auch ins Auge gefasst und dann könnte man ihn auch mit nem DC/DC-Wandler betreiben.


Der Fireangel, die ich in den Fingern hatte, hat in der deutschen Version austauschbare normale 1,5 V Mignon.
Die könnte man für ca. 4 € gegen Lithiumbatterien austauschen.
Damit dürfte sich die Haltbarkeit der des Sensors annähern.

Mit einigen Anbietern, auch bei amazon, muss man vorsichtig sein. Die verhökern anscheinend Posten, die nicht für den Verkauf vorgesehen sind. Da kommen auch mal andere als die bestellten und bezahlten Geräte.

Der Betrieb mit Netzteilen oder Wandlern ist natürlich bei den Stromaufnahmen der pure Unsinn, wenn man mal Kosten und ökologischen fingerprint dafür anschaut. Abgesehen davon, dass die Fahrzeugbatterie die Dauerentnahme geringer Ströme über lange Zeit besonders "gern" mag.

Aus technischer Sicht müssen die Sensoren nach 5 bzw. 7 Jahren spätestens geeicht werden.

Ist aber deutlich teurer als ein Neukauf, daher ist das Wegwerfware. Bei solchen Zeiträumen und einer Sicherheitseinrichtung halte ich das allerdings für vertretbar. Meine Rauchmelder zuhause muss ich auch nach 10 Jahren ersetzen.

Ein Kat hält auch nicht ewig ...
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15320
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 23:14

0 persons like this post.

Re: Gasmelder, Gasalarm CO CO2 Heizung

Postby quadman » Thu 5. Dec 2019, 15:31

Nein. In der Anleitung steht ganz klar nicht austauschbar! 7 Jahre soll das Ding halten.

Aber ich denke das Ding bekommt man schon auf und kann eine neue Batterie einlöten...
Bei meinem Garmin habe ich das auch hinbekommen...



Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer, Webasto Standheizung, Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty
User avatar
quadman
 
Posts: 4508
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Gasmelder, Gasalarm CO CO2 Heizung

Postby SimonB. » Thu 5. Dec 2019, 16:30

Ich würde keinen CO Melder mehr einsetzen wollen, der die Herstellerfrist überschritten hat, nur weil ich es geschafft habe, dort neue Batterien reinzufummeln, obwohl die eigentlich fest verbaut waren. So teuer sind die Teile nun ja auch nicht und Sicherheit geht vor, aber jeder wie er mag. :ka:
SimonB.
 
Posts: 123
Joined: Fri 24. Apr 2015, 08:13

0 persons like this post.

Re: Gasmelder, Gasalarm CO CO2 Heizung

Postby Feldi » Thu 5. Dec 2019, 16:31

quadman wrote:Nein. In der Anleitung steht ganz klar nicht austauschbar! 7 Jahre soll das Ding halten.


Ihr redet durcheinander.
Fireangel-CO gibt es für Mignon-Batterien (CO-9B) und mit Festbatterie (CO-9X).
Ich würde die Version mit Festbatterie nehmen, denn normale Batterien laufen irgendwann aus.

....und die 7-Jahres-Garantie wird schon ihren Sinn haben.

landcruiser wrote:Der Fireangel, die ich in den Fingern hatte, hat in der deutschen Version austauschbare normale 1,5 V Mignon.
Die könnte man für ca. 4 € gegen Lithiumbatterien austauschen..

Schwierig - Lithiumbatterien haben 3,6V, da mußte erstmal den Batteriekasten umlöten. :)

Edit:
sorry, Lithium-AA gibts auch 1,5V :oops:
Last edited by Feldi on Thu 5. Dec 2019, 16:53, edited 1 time in total.
Feldi (ganz im Süden)

"Was glaubst Du, was hier los wäre, wenn jeder wüßte, was hier los ist ?"
Image
User avatar
Feldi

 
Posts: 8870
Joined: Wed 5. Nov 2008, 12:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: Gasmelder, Gasalarm CO CO2 Heizung

Postby landcruiser » Thu 5. Dec 2019, 16:53

Es gibt Lithium Batterien (nicht Akkus). Und die habe ich vor zwei Wochen gekauft.
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15320
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 23:14

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Ausrüstung / Equipment

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests