Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Gelände Vergleich 2,8er Tec gegen HZJ 78    

2009 - heute

Gelände Vergleich 2,8er Tec gegen HZJ 78

Postby Luger » Thu 19. Nov 2020, 17:42

Hallo zusammen,

ich fahre seit 20 Jahren einen HZJ 78. Einsatzgebiet ist die Jagd. Seit Anfang des Jahres fahr ich zusätzlich einen 2,8er TEC als Firmenwagen. Da am HZJ Schweißarbeiten + Lackieren fällig waren musste ich 3 Wochen den neuen
sauberen TEC durch den Schlamm jagen.
Ich muss sagen ich bin von der verbauten elektronick im Gelände begeistert. Obwohl der Tec nur normale Winterreifen drauf hat (HZJ hat AT) konnte ich schlammige Steigungen ohne Sperre und ohne durchdrehen der Räder befahren. An gleicher Stelle mussten beim HZJ die Achsen gespert werden oder es ging nur mit viel durchdrehen und zugeschmierten Reifen weiter. Der TEC fährt einfach durch wo beim HZJ schon die Räder durchdrehen. Ich wurde wirklich in meinen 4WD Grundwerten erschüttert. Aber mit der verbauten Elektronik kommt man weiter als mit der manuellen zuschalterei beim HZJ.
Hat jemand von euch ähnliche Erfahrungen gemacht?

Gruß Luger
Luger
 
Posts: 147
Joined: Tue 27. May 2008, 15:47
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Re: Gelände Vergleich 2,8er Tec gegen HZJ 78

Postby isegrim » Thu 19. Nov 2020, 18:44

Und 9,5 von 10 Autofahren werden auf einem verschneiten und stellenweise glattem Rundkurs schnellere Rundenzeiten haben, als ohne Helferlein.

Aber mit gesperrten Achsen wird man in Deinem Fall am Ende des Tages trotzdem weiter kommen, bzw. ... länger Freude am Fzg. haben.
Weil, überlege mal warum da keine Räder durchdrehen, nicht weil die Reifen besser sind :D ... Zauberworte sind
1) Momentenreduktion durch die Motorsteuerung nach TCSanforderung und 2) radweises Abbremsen bei durchdrehendem Rad.
User avatar
isegrim
 
Posts: 1446
Images: 155
Joined: Wed 9. Nov 2005, 10:10
Location: Im Wald bei Babenhausen

0 persons like this post.

Re: Gelände Vergleich 2,8er Tec gegen HZJ 78

Postby toyotamartin » Thu 19. Nov 2020, 19:29

im leichteren Gelände durchaus verständlich...
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 6158
Joined: Mon 28. Jun 2004, 22:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Gelände Vergleich 2,8er Tec gegen HZJ 78

Postby lehencountry » Thu 19. Nov 2020, 20:36

Tec und Executive hätten aber auch eine hintere Sperre, wenn's mal deftiger wird.
User avatar
lehencountry
 
Posts: 4922
Joined: Sat 18. Mar 2006, 00:11
Location: Bayer. Wald

0 persons like this post.

Re: Gelände Vergleich 2,8er Tec gegen HZJ 78

Postby Reiti » Thu 19. Nov 2020, 20:54

Das eine ist ein Land Cruiser, das andere ein seelenloser Japaner.
User avatar
Reiti
 
Posts: 3641
Joined: Fri 16. Aug 2002, 17:21

0 persons like this post.

Re: Gelände Vergleich 2,8er Tec gegen HZJ 78

Postby Luger » Thu 19. Nov 2020, 22:18

Hallo zusammen,

aber der Seelenlose Japaner merkt halt auch sofort wenn ein Rad durchdreht. Der HZJ schmiert halt erst mal den Reifen zu. Ich will hier auch keinen Überzeugen. Ich fahr seit 24 Jahre LC (LJ73, LC100, HZJ 78 und jetzt TEC) bin auch nach wie vor überzeugt vom HZJ fahr ihn ja auch schon seit 350 tk.
Aber ich für meinen Teil musste feststellen, dass meine eigene Meinung zum Thema elektronik (alles nur Spielerein für Leute die nur ab und zu einen Feldweg fahren) so nicht mehr stimmt.
Nur Sperren auf HA und VA das einzig ware. Alles richt. Nur den HZJ musste ich sperren den TEC mit schlechteren Reifen nicht. Der fährt einfach hoch. Und Sperren hätte der TEC auch noch. Da hat es bei mir irgendwie geklingelt.

Gruss Luger
Luger
 
Posts: 147
Joined: Tue 27. May 2008, 15:47
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Re: Gelände Vergleich 2,8er Tec gegen HZJ 78

Postby GRJ78 » Thu 19. Nov 2020, 22:54

Das ist ja auch gut so.
Ähnlich wie wenn man nen Blitzstart an der Ampel mit nem E-Auto macht.
Kann jede Oma. Nur Pedaltothemetal und man brennt Zeiten in den Asphalt, da kommt kaum ein Handschalterverbrenner ohne Assitenzsysteme hinterher.

Allerdings lässt man mit Plastikschürzen halt gerne Teile liegen wenn es mal richtig offtheroad geht.

Und der J7 fährt noch, wenn beim 15er der ganze Christbaum blinkt.

Aber Vorsicht, die Assistenten wiegen einen schnell in Sicherheit, ohne das man merkt, wie nah man dem Unglück schon ist.

80% entscheidet der Fahrer
10% die Technik
10% braucht man Glück

Die 10% die du als optimiert empfunden hast, öffnen dir jetzt die Tür zu den 80% - da geht immer noch was...

Allzeit gute Fahrt und paar Millimeter Luft um den Cruiser.
GRJ78
 
Posts: 1605
Joined: Tue 8. Jan 2019, 11:42

0 persons like this post.

Re: Gelände Vergleich 2,8er Tec gegen HZJ 78

Postby LJ78 » Fri 20. Nov 2020, 01:21

Ich habe mal einen Octavia (!) in einem Offroadpark beobachtet.
Ich sag nur so viel: Das Gelände bestand aus vielen steilen und schlammigen Passagen. Er hatte stinknormale Winterreifen und zwei Räder waren eigentlich immer in der Luft.
Den Rest glaubt mir sowieso keiner.
TOYOTA Land Cruiser Prado LJ78
Bj.´93, Automatik, Motor: 2L-TE
LJ78
 
Posts: 111
Images: 2
Joined: Mon 11. Aug 2014, 23:22
Location: Oberösterreich

0 persons like this post.

Re: Gelände Vergleich 2,8er Tec gegen HZJ 78

Postby toyohannes » Fri 20. Nov 2020, 07:57

Doch, glaub ich dir. Das ganze funktioniert genau bis zum ersten grö0eren Stein der auf deinem Weg liegt und den du dann vielleicht nicht umfahren kannst.
Wie das Zauberwort heißt, wissen wir.
Hier im Forum stellt im Reisebereich gerade einer nette Videos ein; Stichwort Kroatien und Minen.
Der Octavia wäre da sicher locker mitgefahren...…
Mehr sage ich nicht.
Gruss H.
Geradeausdenker ! …DAS LIEST TATSÄCHLICH WER.......NA WENIGSTENS ALLE WACH :rofl:
toyohannes
 
Posts: 725
Joined: Tue 29. Apr 2008, 10:21
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Gelände Vergleich 2,8er Tec gegen HZJ 78

Postby Luger » Fri 20. Nov 2020, 14:18

Hallo zusammen,

auf den Einsatzzweck kommt halt an. Ist klar der Oktavia wird kein HZJ und der HZJ kein Oktavia. Aber durch die Elektronik kommt der Oktavia halt doch relativ weit. Auch wenn es die harten Offroader nicht war haben wollen :D

Gruß Luger
Luger
 
Posts: 147
Joined: Tue 27. May 2008, 15:47
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Re: Gelände Vergleich 2,8er Tec gegen HZJ 78

Postby LJ78 » Fri 20. Nov 2020, 14:55

Luger wrote:Hallo zusammen,

auf den Einsatzzweck kommt halt an. Ist klar der Oktavia wird kein HZJ und der HZJ kein Oktavia. Aber durch die Elektronik kommt der Oktavia halt doch relativ weit. Auch wenn es die harten Offroader nicht war haben wollen :D

Gruß Luger


Ja genau.
Was ich noch vergessen habe: Der Fahrer hat Fahrfehler begangen, die einem blutigen Offroad-Fahranfänger passieren. Trotzdem hat ihn die Elektronik aus fast jeder Lage heil rausgebracht. Es war einfach unglaublich.
TOYOTA Land Cruiser Prado LJ78
Bj.´93, Automatik, Motor: 2L-TE
LJ78
 
Posts: 111
Images: 2
Joined: Mon 11. Aug 2014, 23:22
Location: Oberösterreich

0 persons like this post.

Re: Gelände Vergleich 2,8er Tec gegen HZJ 78

Postby RinaMat » Fri 20. Nov 2020, 15:58

Luger wrote:Aber durch die Elektronik kommt der Oktavia halt doch relativ weit. Auch wenn es die harten Offroader nicht war haben wollen

Man kommt sogar ohne Elektronik mit normalen Autos (Allrad mal vorausgesetzt) oft weiter als man glauben möchte.
Darum gehts aber doch gar nicht: Fahrt doch mal mit einem Octavia und mit einem Landcruiser in einen Offroadpark.
Selbst wenn ich vorsichtig fahre ist beim Octavia nach 1 Tag was kaputt. Mit dem Landcruiser (oder Patrol oder ...) mach ich das jahrelang ...
Mat
"LandCruiser" FJ40 12H-T Bj.78 fürs Gelände (2009 - ?)
"CarinaE" AT191 7A-FEL Bj. 96 für die Straße (2018 - ?)
OBSOLET: CarinaE T19U 7A-FE '95 (2001-2012), LandCruiser LJ70 2L-T '89 (2003-2009), Avensis T25 1AD-FTV '08 (2012-2018)
User avatar
RinaMat
 
Posts: 2884
Joined: Fri 28. Nov 2003, 22:02
Location: AUSTRIA/NÖ

0 persons like this post.

Re: Gelände Vergleich 2,8er Tec gegen HZJ 78

Postby J9 Andy » Fri 20. Nov 2020, 16:13

Ist halt immer auch die Frage, wofür wurde das Fahrzeug konstruiert?

Mit dem SUV / Allrad PKW kann man manche Strecken schon "MAL" machen.
So eine Traktionshilfe über Bremseneingriff bringt mich wieder heil aus dem Schlamassel.
Aber wer das ausreizt, der braucht sich über verglühte Bremsen nicht wundern.

Beim GW mit solider Technik kann ich das Jahrelang machen.
Da verschleißt eher der Reifen als eine Klauenkupplung.
Gruss Andy
---------------------------------------------
Trabant 601 => LandCruiser KZJ 90
...ein Quantensprung...
________________________________
Was Du nicht willst das man Dir tu´, das füg´auch keinem andern zu.
User avatar
J9 Andy
 
Posts: 2110
Images: 0
Joined: Sat 23. Aug 2003, 23:24
Location: DON

0 persons like this post.

Re: Gelände Vergleich 2,8er Tec gegen HZJ 78

Postby christoph8311 » Fri 20. Nov 2020, 19:23

Hallo zusammen,
Bin schon lange eher stiller Mitleser hier und sonst eher im Offroadforum unterwegs weil Patrolbesitzer.
Ich habe eine Schwäche für rustikale Technik und schon so einige Geländewagen gehabt.

Zur Zeit habe ich einen Patrol den ich mir unbedingt eingebildet habe (ist ein BW-Patrol) und meine Frau Fährt einen Landcruiser J12 den ich vorher hatte bis ich den Patrol wollte. Der Schwiegervater hat den neuen Landcruiser 2,8l.

Ich war so verliebt in massive Starrachsen (auch vorne) daß es unbedingt wieder ein Patrol werden sollte (hatte früher schon mal einen).
Mittlerweile habe ich gute Vergleichsmöglichkeiten und kann das mit den seelenlosen Japanern nicht mehr nachvollziehen.
Kaum einer in unseren Breitengraden braucht dringend eine Starrachse vorne. Die IFS sind total ausgereift und man kann immer mal was verbessern. Mein Patrol ist voll gesperrt (vorne, mitte, hinten). Der J12 kommt dank viel weniger Gewicht und gleich guter Verschränkung fast immer weiter. Der J12 ist kein SUV!!! Wenn man sich das ganze Plastik abgefahren hat ist er genau so ein echter offroader wie andere auch.
Schau mir sehr gerne Videos von dem Herrn an: (finde die total witzig)

https://www.youtube.com/watch?v=cr47QDD ... &index=273
christoph8311
 
Posts: 61
Joined: Mon 15. Jan 2018, 22:44
Location: Oberösterrreich

0 persons like this post.

Re: Gelände Vergleich 2,8er Tec gegen HZJ 78

Postby toyotamartin » Fri 20. Nov 2020, 20:01

als ich den Patrol noch hatte, kam ich immer weiter als die anderen---weil mir die Karre um 5000.- völlig egal war :biggrin:
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 6158
Joined: Mon 28. Jun 2004, 22:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Next

Return to Land Cruiser J15 / 150 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 18 guests