Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Hecktüren undicht. Staubeintritt    

Light Duty (Bundera/Prado): 1984 - 1996
Heavy Duty: 1984 - heute

Hecktüren undicht. Staubeintritt

Postby Aern » Mon 2. Jul 2018, 15:24

Guten Abend allerseits,
Ich befinde mich in Kasachstan und wir sind gerade aus der Steppe zurückgekehrt. Leider habe ich nach Sand und Staubpassagen hinten alles voller Staub. Da meine Hecktür durch das Reserverad ein bisschen in den Angeln hängt sxhätze ich, das der ganze Staub dort eindringt. Auch die Dichtungen sind nicht mehr das wahre. Wie bekomme ich das, wenigstens provisorisch, wieder dicht? Oder wenigstens dichter. Soll ich mir irgendwo hin neue Dichtungen schicken lassen? Dann würde ich aber die Fensterdichtungen hinten gleich mit wechseln. Wie gross ist da der Arbeitsaufwans? Brauche ich apezielles Werkzeug?

Danke für eure Hilfe
моя история
Unsere Reise könnt ihr bald bei huisi4x4 auf Instagram verfolgen.
https://www.instagram.com/huisi4x4
Aern
 
Posts: 199
Images: 0
Joined: Sat 15. Mar 2014, 15:45

0 persons like this post.

Re: Hecktüren undicht. Staubeintritt

Postby Schlucki_81 » Mon 2. Jul 2018, 15:34

Ggf provisorisch mit “fugendichtband” (-> google)

Gutes Gelingen und alles Gute,
Johannes
User avatar
Schlucki_81
 
Posts: 139
Joined: Sat 29. Oct 2016, 21:22
Location: Bonn

0 persons like this post.

Re: Hecktüren undicht. Staubeintritt

Postby Gundl » Mon 2. Jul 2018, 15:50

Moin,

so richtig "dicht" bekommst Du die Türen auch mit neuen Dichtungen nicht, da es den Staub durch die kleinen Ablauflöcher reinzieht und diese die Dichtung quasi umgehen. Du kannst natürlich auch versuchen die kleinen Löcher abzukleben.
IMHO ist der einzige Weg den Dreck draußen zu halten ein Überdruck im Fahrerhaus. Also Fenster zu, Lüftung an (Klimaanlage sinnvoll).
Am schlechtesten sind offene Fenster (auch nur ein Spalt) weil du dadurch einen Unterdruck erzeugt und du so den Staub von hinten reinsaugst.

Gruß,
Claus
Reisen: 2010-2013 http://www.roadtosomewhere.de
2004-2006:http://www.slothtour.de

... zum Glück ist alles nur halb so doppelt.
User avatar
Gundl
 
Posts: 232
Joined: Mon 16. Jun 2003, 12:36
Location: München

0 persons like this post.

Re: Hecktüren undicht. Staubeintritt

Postby UH1D » Mon 2. Jul 2018, 16:06

:thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:

...auch die schwarzen Lüftungsdinger hinten li/re erzeugen in Fahrt Unterdruck.
User avatar
UH1D
 
Posts: 332
Images: 0
Joined: Tue 3. Feb 2015, 07:03

0 persons like this post.

Re: Hecktüren undicht. Staubeintritt

Postby Gundl » Mon 2. Jul 2018, 16:10

die hab ich bei mir auch schon lange zugemacht... :bulb:
Reisen: 2010-2013 http://www.roadtosomewhere.de
2004-2006:http://www.slothtour.de

... zum Glück ist alles nur halb so doppelt.
User avatar
Gundl
 
Posts: 232
Joined: Mon 16. Jun 2003, 12:36
Location: München

0 persons like this post.

Re: Hecktüren undicht. Staubeintritt

Postby Aern » Mon 2. Jul 2018, 16:15

Gundl wrote:Moin,

so richtig "dicht" bekommst Du die Türen auch mit neuen Dichtungen nicht, da es den Staub durch die kleinen Ablauflöcher reinzieht und diese die Dichtung quasi umgehen. Du kannst natürlich auch versuchen die kleinen Löcher abzukleben.
IMHO ist der einzige Weg den Dreck draußen zu halten ein Überdruck im Fahrerhaus. Also Fenster zu, Lüftung an (Klimaanlage sinnvoll).
Am schlechtesten sind offene Fenster (auch nur ein Spalt) weil du dadurch einen Unterdruck erzeugt und du so den Staub von hinten reinsaugst.

Gruß,
Claus


Danke. Mangels klimaanlage und 38 grad kann ich das nicht in erwägzng ziehen. Aber gut zu wissen.
Schlucki_81 wrote:Ggf provisorisch mit “fugendichtband” (-> google)

Gutes Gelingen und alles Gute,
Johannes

Danke, werd mal sehen ob ich so was hier in der nähe erhalte.
Gundl wrote:die hab ich bei mir auch schon lange zugemacht... :bulb:

Sind bei mir auch dicht. Schon vom vorbesitzer.
моя история
Unsere Reise könnt ihr bald bei huisi4x4 auf Instagram verfolgen.
https://www.instagram.com/huisi4x4
Aern
 
Posts: 199
Images: 0
Joined: Sat 15. Mar 2014, 15:45

0 persons like this post.

Re: Hecktüren undicht. Staubeintritt

Postby Lewwer » Mon 2. Jul 2018, 20:51

...mit was habt ihr denn die "schwarzen Lüftungsdinger" (dauerhaft?) verschlossen?
Whatever, Lewwer
User avatar
Lewwer
 
Posts: 26
Joined: Sun 9. Apr 2017, 10:23
Location: Dirmstein

0 persons like this post.

Re: Hecktüren undicht. Staubeintritt

Postby Lewwer » Mon 2. Jul 2018, 20:52

...mit was habt ihr denn die "schwarzen Lüftungsdinger" (dauerhaft?) verschlossen?
Whatever, Lewwer
User avatar
Lewwer
 
Posts: 26
Joined: Sun 9. Apr 2017, 10:23
Location: Dirmstein

0 persons like this post.

Re: Hecktüren undicht. Staubeintritt

Postby _Malte_ » Mon 2. Jul 2018, 21:23

Verstehe ich jetzt nicht so ganz. Das sind Entlüftungen. Da ist ein Gummilappen verbaut, der die Luft nur nach außen durchströmen lassen soll und in die Richtung nach innen verschließt.
vom Patrol K160-->Toyota LJ70-->Toyota KJ73-->LR Defender 90
_Malte_
 
Posts: 1226
Joined: Thu 16. Jun 2011, 20:40
Location: Buxtehude

0 persons like this post.

Re: Hecktüren undicht. Staubeintritt

Postby Cruisero » Mon 2. Jul 2018, 21:51

Hi,

der Staubeintritt verminderte sich deutlich nach der Sanierung bzw. Austausch der Scharniere der rechten Hecktür an der bei meinem 78iger auch das Reserverad hing. Glaube deshalb, dass ein Dichtungstausch nicht so viel bringt. Vielleicht kannst Du unterwegs bei einem Toyo-Händler die Gelegenheit nutzen die Scharniere günstig zu tauschen. Hier in D werden sie erst vergoldet und dann verkauft ...;-).

Gute Reise!
Gruß
Frank
HZJ 78 (Bj. 2000), org. Fahrwerk, 265/75 AT, Zusatztank 130L, TF Sidepipe, CC Klappdach, Casemaker Ausbau / HiLux XtraCab 2KD-FTV (Bj. 2008), 235/85 AT, elektr. FH, mit Aufsetzkabine Willy180
User avatar
Cruisero
 
Posts: 774
Joined: Wed 6. Feb 2008, 13:46
Location: in Bochum, an der Ruhr!

0 persons like this post.

Re: Hecktüren undicht. Staubeintritt

Postby UH1D » Tue 3. Jul 2018, 06:32

_Malte_ wrote:Verstehe ich jetzt nicht so ganz. Das sind Entlüftungen. Da ist ein Gummilappen verbaut, der die Luft nur nach außen durchströmen lassen soll und in die Richtung nach innen verschließt.


Eben drum. Wenn sich also kein Vakuum im Inneren aufbaut, muss die Luft irgendwo wieder rein. Z.B. hinten.

Ist ja kein Landy. Ich weiß wovon ich spreche :biggrin:
User avatar
UH1D
 
Posts: 332
Images: 0
Joined: Tue 3. Feb 2015, 07:03

0 persons like this post.

Re: Hecktüren undicht. Staubeintritt

Postby _Malte_ » Tue 3. Jul 2018, 09:16

Nun ja, das kann sein, dass durch den Druckausgleich weniger Staub hinten durch die Dichtungen kommen würde.
Dazu müsste allerdings der Dichtlappen in den Entlüftungen weg. Oder saugen die während der Fahrt und erzeugen erst einen Unterdruck?
Das Staubproblem habe ich auch täglich im Sommer an beiden Fahrzeugtypen. Bei trockenem Wetter Staub, bei Nässe Matsch. Toyota war auch nicht dichter. Der TD4 hat bessere Dichtungen als die älteren Landys.

Meine einzige Lösung bisher: Wagen regelmäßig mit Druckluft ausblasen.
vom Patrol K160-->Toyota LJ70-->Toyota KJ73-->LR Defender 90
_Malte_
 
Posts: 1226
Joined: Thu 16. Jun 2011, 20:40
Location: Buxtehude

0 persons like this post.

Re: Hecktüren undicht. Staubeintritt

Postby UH1D » Tue 3. Jul 2018, 09:57

Hm, mein "neuerer" Landy hatte in Island beim Furten den Vorteil, dass er nicht wegschwimmen konnte. Der wäre schneller vollgelaufen als weggeschwommen. Spaß beiseite. Strömungslehre einfach. Muss Luft um einen Körper herum, wird sie beschleunigt und dabei sinkt korrespondieren in diesen Bereichen der Druck. Prinzip an Tragflächen, die nur tragen weil bei entsprechender Geschwindigkeit der Druck oben wegen der Wölbung niedriger ist als drunter ohne Wölbung. Eine entsprechende Geschwindigkeit vorausgesetzt. Um's Fahrzeug herum passiert das gleiche. Die Luft muss drum herum weiter, wird also schneller, Druck sinkt und der Innendruck gleicht sich durch offene Fenster etc an. Airclaim Teile verstärken das noch. Daher gibt's in Folge innen auch einen Unterdruck, der gleicht sich aber zB an den hinteren Türen durch die Ablauflöcher aus. Dort wirbelt es nur und strömt nicht mehr. Ich hatte nach der Asientour auch den Staub hinter der Türverkleidung. Alternativ kommt es auch unten zwischen den Türen rein. Ist eine natürliche Schwachstelle. Die Dingsdinger hinten re/li sind normal eben auch nicht wirklich dicht. Habe schon gesehen wie Leute die Dingsdinger hinten li/re umgekehrt verbaut haben um ein Einströmen während der Fahrt zu erreichen. Wird wohl nicht klappen, weil s.o..

Also damit Leben oder Fenster zu und Geblässe/Klima an.
User avatar
UH1D
 
Posts: 332
Images: 0
Joined: Tue 3. Feb 2015, 07:03

0 persons like this post.

Re: Hecktüren undicht. Staubeintritt

Postby Cruisero » Tue 3. Jul 2018, 20:38

Hallo,

um eine offene Frage zu beantworten: die beiden Belüftungsdinger hinten li/re kannste auf einer Sandtour mit gutem Gaffer-Tape hinreichend dicht bekommen.

Letztens in Marokko war ich neidisch auf einen J7 Fahrer. Der hatte Kompressor und Luftspeicher eingebaut und hat vor öffnen der Hecktür immer mal schnell alles sauber gepustet. Sowas steht jetzt auf meiner Wunsch- bzw. Machliste.

Gruß
Frank
HZJ 78 (Bj. 2000), org. Fahrwerk, 265/75 AT, Zusatztank 130L, TF Sidepipe, CC Klappdach, Casemaker Ausbau / HiLux XtraCab 2KD-FTV (Bj. 2008), 235/85 AT, elektr. FH, mit Aufsetzkabine Willy180
User avatar
Cruisero
 
Posts: 774
Joined: Wed 6. Feb 2008, 13:46
Location: in Bochum, an der Ruhr!

0 persons like this post.

Re: Hecktüren undicht. Staubeintritt

Postby Dimi69 » Tue 3. Jul 2018, 21:27

Kommt mir gerade so alls idee, wenn kompressor an bord und druckluft vorhanden macht doch gleich immer einen überdruck in der kabine auch während der fahrt ;-) dann habt ihr immer den saubersten innenraum...
War doch schonmal tema mit dem überdruck
Just for funn big smile
User avatar
Dimi69
 
Posts: 124
Images: 10
Joined: Mon 16. Sep 2013, 13:36

0 persons like this post.

Next

Return to Land Cruiser J7 / 70 Series

Who is online

Users browsing this forum: chrisla and 36 guests