Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Hijacking in Südafrika    

Alles rund um die Reise

Hijacking in Südafrika

Postby lehencountry » Mon 22. Oct 2018, 09:04

Für Reisende in Südafrika und auch deren Nachbarländer (Swaziland, Mozambique).
Die Überfälle mit Autodiebstal sind für die meisten hier nichts neues. Bei manchen Reisenden durch Afrika hab ich aber den Eindruck, dass sie auch besonders gefährliche Regionen ignorieren.
Car-Jacking kann einem fast überall in SA passieren. Es gibt aber Routen und Gegenden, die man besser nicht alleine fährt. Dazu gehören Straßen im Nordosten von SA, die nach Mozambique oder Swaziland führen.
Image

Es gibt viele Berichte aus dieser Region. Bei den Überfällen handelt es sich immer um mehrere teils schwer bewaffnete Gangs, die vor Mord nicht zurückschrecken.
Ein kürzlicher Vorfall verlief noch im Guten, aber wenn man das liest, kann man sich deren Angst gut vorstellen.
So ein Bericht kann hilfreich sein, auf was zu achten ist, was man nicht machen sollte, etc.

Ein Paar fährt abends mit LC200 westlich von Swaziland, von hinten kommt ein Auto mit Blaulicht, Landcruiser-Fahrer hält an, wird sofort mit Waffe bedroht, Entführer nehmen Auto und Insassen mit und fahren abseits, Auto wird nach GPS-Tracker durchsucht, Insassen werden geschlagen und nach PIN und Passwörter von Handy und emails ausgefragt, Insassen werden gefesselt, Hijacker verschwinden mit LC200 und ebenso entführten Fortuner. Das Paar kann sich von Fesseln befreien und wandert zu einem Farmhaus.

https://www.4x4community.co.za/forum/sh ... iet-Retief

Es passiert eigentlich täglich überall in Südafrika. Es gibt inzwischen Schilder auf besonderes gefährlichen Strecken. Auch bei Wanderungen sollte man sich vorher erkundigen, ob in dem Gebiet häufige Überfälle bekannt sind. Der Tafelberg oder Lions-Head in Kapstadt ist häufig in den Schlagzeilen, kürzlich wiederholt am Paarlberg Bird-Sanctuary. Besucher berichten von Überfällen. Ein Security-Guide abgestellt für die Besucher wurde entführt.
Grundsätzlich abends nicht fahren oder zu spazieren gehen. Die meisten Hijacking passieren früh morgens oder mit dem Feierabend-Verkehr.

Image
Servus - Werner
User avatar
lehencountry
 
Posts: 4704
Joined: Fri 17. Mar 2006, 23:11
Location: Bayer. Wald

0 persons like this post.

Return to Reisen / Travelling

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 14 guests