Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Hilux 4.0 V6    

Alles ab der 8. Generation des HiLux (ab 2015)

Re: Hilux 4.0 V6

Postby Tanenui » Thu 21. Nov 2019, 11:32

Ich denke, es geht hier nicht um ein Männer- oder Frauenauto. M. E. ist der Hilux einfach ein Auto unserer computerisierten Zeit. Dies bedeutet viel Elektronik, welche auch anfällig sein kann. Alles was ein Auto nicht hat, kann auch nicht kaputt gehen. Ich lese immer mit Bedauern den Thread bezüglich Kinderkrankheiten im neuen Revo. Ich denke, dieser Thread beantwortet viele Deiner Fragen, welches Auto fernreisetauglicher ist.

Sichere Dir einen J7, so lange es noch geht. In der Schweiz ist die Türe schon zu für den Import vom J7.
Wirtschaftlich gesehen wird m. E. die Variante J7 auch günstiger sein, weil die Altersentwertung kleiner sein wird (siehe Defender).
Ich fahre einen J7, es ist das erste Auto, welches mir nie verleidet ist, obwohl es einfach ausgerüstet ist.

Gruss, Nik


genau das meine ich damit... Ist natürlich ein blöder Spruch mit dem "Männerauto". Damit ist ein Auto gemeint ohne jeden Schnickschnack, oft auch ohne Servolenkung und mit Starrachsen. (Frauen können das genau so mögen wie Männer)
Für ein Fernreiseauto würde ich persönlich die einfachere und robustere Technik des J7 dem grösseren Komfort und der damit verbundenen "hunderten von kleinen Helfern" im modernen Hilux den Vorzug geben. Grössere Zuladung und damit verbunden, mehr "Robustheitsreserven" machen für mich nochmals ein deutliches Plus für den J7.
Ein heutiger Hilux ist wirklich ein modernes Auto geworden. Ich möchte so eines eindeutig nicht zum Reisen.

Klar, die Einheimischen fahren mit jedem Auto überall hin. Es geht aber auch dementsprechend viel kaputt. Dafür haben sie ein gut funktionierendes Sozialnetz das ihnen aus der Patsche hilft.
Als Reisender ist es schon von Vorteill, wenn die eigene Karre zuverlässig ist. Es ist angenehmer den Kontakt mit den Einheimischen auf eine andere Art zu pflegen, als sie mit unserem kaputten, (elektronikverseuchten) Reisefahrzeug zu konfrontieren.. obwohl daraus sicher sehr nette Kontakte entstehen können.

@ Blue Sky: was ich mich aber frage: weshalb nimmst du nicht deinen wunderschönen restaurierten BJ45 zum reisen? ( ... und für den Alltag ev. ein Kleinauto?) Ist er dir zu schade oder zu langsam? :confused:

beste Grüsse Tanenui
...das lässt sich ändern...
User avatar
Tanenui
 
Posts: 201
Joined: Sat 14. Apr 2012, 02:02
Location: dort wo die Löcher in den Käse kommen

0 persons like this post.

Re: Hilux 4.0 V6

Postby quadman » Thu 21. Nov 2019, 12:55

GRJ-CH wrote: Ich lese immer mit Bedauern den Thread bezüglich Kinderkrankheiten im neuen Revo. Ich denke, dieser Thread beantwortet viele Deiner Fragen, welches Auto fernreisetauglicher ist.




Komisch - bei mir ist nichts von alledem bisher eingetreten.... Vielleicht waren es ja wirklich mal "Kinderkrankheiten", als der Revo 15/16 auf den Markt kam.

Holzklasse kaufen und nutzen! Da hat man vieles gar nicht was Probleme bereiten könnte...


Aber das Thema ist ja durch, der Landcruiser ist ja so gut wie bestellt.
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer, Webasto Standheizung, Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty
User avatar
quadman
 
Posts: 4598
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Hilux 4.0 V6

Postby Lender » Thu 21. Nov 2019, 14:05

Gratuliere ebenfalls zum 7er.
Bezüglich moderner Hilux, wir haben die Basisvariante (Duty Comfort) BJ2018, Radio, Klima, Tempomat und das wars mit Zubehör. Obwohl er noch nach Neuwagen riecht, fühl ich mich in keinem :lol: Selbst unser Seat aus 2012 kommt mir moderner vor, aber das reicht uns. So ein nacktes Fahrzeug wird es als 4l Import wohl kaum geben.

Klar hat er mehr Elektronik als ein J7, aber an gewissen neuralgischen Stellen haben beide Elektronik, wie z.B. das Motorsteuergerät, ansonsten erreicht er die Euro-Normen schon lange nicht mehr. Beim Allrad gibts dann schon wieder Differenzen aufgrund des anderen Konzeptes. Aber vorwärts kommt man im schlimmsten dennoch meist.
Und wenn was anderes wie z.B. das Lenkradsteuergerät den Geist aufgibt nervt das natürlich, aber fahren kann man nach wie vor. Allerdings wären Dinge wie das Keyless schon ein fetter Minus-Punkt gewesen.
Ich denke man versteht worauf ich hinaus will.

Und Kinderkrankheiten kommen ja im Normalfall nur bei den ersten Fahrzeugen vor. Und wenn man sich bei anderen Marken umschaut siehts nicht besser aus.
Gruess Leon
Lender
 
Posts: 338
Joined: Mon 12. Nov 2018, 14:25

0 persons like this post.

Re: Hilux 4.0 V6

Postby Peter_G » Thu 21. Nov 2019, 14:34

Die Hilux Preise (UVP) wurden ja gerade um 2000 Cfr gesenkt.
Meine Langzeitautos:
Clio II 1.2 16V seit 2004, jetzt 145 tkm
Mondän MK3 V6 von 2002, jetzt 268 tkm

Mitglied im Verein der Bergaufbremser. :wink:
User avatar
Peter_G
 
Posts: 3795
Joined: Mon 13. Aug 2012, 13:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: Hilux 4.0 V6

Postby hiluxfan » Thu 9. Jan 2020, 19:27

Verstehe ich richtig einfachkabine also singlecab?
woher bekommst du den 4.0 V6 mit einfach kabine?
hiluxfan
 
Posts: 80
Joined: Tue 5. May 2009, 20:55

0 persons like this post.

Re: Hilux 4.0 V6

Postby BlueSky » Thu 9. Jan 2020, 21:44

Uns wurde der 4.0 L Hilux als DC angeboten. Einen SC hab ich nicht gesehen und weiss darübr auch nichts.
„Finde das, was du liebst. Und begnüge dich niemals mit etwas Geringerem.“
Steve Jobs
User avatar
BlueSky
 
Posts: 224
Joined: Wed 13. May 2009, 18:47
Location: Chläggi

0 persons like this post.

Re: Hilux 4.0 V6

Postby Peter_G » Thu 9. Jan 2020, 23:49

M. W. Gibt es den 4.0 nur als Doka und als Automatik..
Meine Langzeitautos:
Clio II 1.2 16V seit 2004, jetzt 145 tkm
Mondän MK3 V6 von 2002, jetzt 268 tkm

Mitglied im Verein der Bergaufbremser. :wink:
User avatar
Peter_G
 
Posts: 3795
Joined: Mon 13. Aug 2012, 13:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: Hilux 4.0 V6

Postby Peter_G » Fri 10. Jan 2020, 09:47

Ich habe in Australien, ZA und Thailand mal nachgeschaut.
Den 4.0 habe ich nur in ZA gefunden, als DoKa, Automatik Fully Loaded.
In Australien Fehlanzeige, da gibt es auch den 2.4 Ltr Diesel nicht, nur den 2.8.
2.7 Benziner gibt es, allerdings nur im WorkMate.
In Thailand gibts 2.7 Benziner, 2.4 GD, 2.8 GD auch keinen 4.0.
Meine Langzeitautos:
Clio II 1.2 16V seit 2004, jetzt 145 tkm
Mondän MK3 V6 von 2002, jetzt 268 tkm

Mitglied im Verein der Bergaufbremser. :wink:
User avatar
Peter_G
 
Posts: 3795
Joined: Mon 13. Aug 2012, 13:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: Hilux 4.0 V6

Postby TimTiller » Fri 10. Jan 2020, 13:04

Peter_G wrote:Ich habe in Australien, ZA und Thailand mal nachgeschaut.
Den 4.0 habe ich nur in ZA gefunden, als DoKa, Automatik Fully Loaded.
In Australien Fehlanzeige, da gibt es auch den 2.4 Ltr Diesel nicht, nur den 2.8.
2.7 Benziner gibt es, allerdings nur im WorkMate.
In Thailand gibts 2.7 Benziner, 2.4 GD, 2.8 GD auch keinen 4.0.


In Australien gibt es den 2.4 auch
https://www.toyota.com.au/hilux/range
----WorkMate INCLUDES
2.7L petrol, 5-speed manual (4x2) or 2.4L turbo diesel, 6-speed manual, 6-speed automatic transmission (all) ----
TimTiller
 
Posts: 67
Joined: Fri 21. Jul 2017, 20:46

0 persons like this post.

Re: Hilux 4.0 V6

Postby quadman » Fri 10. Jan 2020, 13:27

...aber das sind doch alles Rechtslenker. Find ich voll blöd :shock:
Hilux 2.5 xtracab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer, Webasto Standheizung, Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und ein gullwing mobile workshop canopy.
Hilux 2.4 xtracab duty
User avatar
quadman
 
Posts: 4598
Joined: Wed 19. Nov 2008, 20:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Hilux 4.0 V6

Postby BlueSky » Thu 30. Jan 2020, 18:44

Tanenui wrote:[
@ Blue Sky: was ich mich aber frage: weshalb nimmst du nicht deinen wunderschönen restaurierten BJ45 zum reisen? ( ... und für den Alltag ev. ein Kleinauto?) Ist er dir zu schade oder zu langsam? :confused:

beste Grüsse Tanenui


Hab diese Frage total vergessen, sorry.
Für den Alltag steht ein Smart in der Garage :-)
Der BJ war ursprünglich geplant, allerdings haben wir niemanden gefunden, der uns für einen überschaubaren Betrag ein Hubdach gebaut hätte. Wenn ich meine Restaurationskosten, Anschaffungs- und Ausbaukosten zusammenzähle - basierend auf den vorliegenden Ausbauangeboten - dann wären wir 6 stellig herausgekommen.
Das bezahle ich einfach nicht für einen J4. Er ist toll und er ist bis auf ein paar Kleinigkeiten - die ich noch beheben werde - sehr gut geworden aber er wird dann entweder veräussert oder steht einige Jahre in einer warmen Behausung. Wir wissen das noch nicht. Ist immerhin einer der ganz wenigen langen J4 in der Schweiz in restauriertem Zustand.

Der GRJ kam auf, da wir mit dem HZJ in Afrika sehr glücklich waren. Die J7 sind aussterbende Dinosaurier und ich hab einmal einen rostfreien 10jährigen Defender 110 14 Tage vor der Bekanntgabe der Produktionseinstellung veräussert - das Trauma verfolgt mich heute noch :rofl:

Es ergab sich nun ein reeller Import (der übrigens reibungslos geklappt hat) und da haben wir nach einiger Diskussion zugeschlagen. Alles was wir nun verbauen ist wertsteigernd zu betrachten und für uns stimmt es nun so.

LG
„Finde das, was du liebst. Und begnüge dich niemals mit etwas Geringerem.“
Steve Jobs
User avatar
BlueSky
 
Posts: 224
Joined: Wed 13. May 2009, 18:47
Location: Chläggi

0 persons like this post.

Previous

Return to HiLux (2015 - )

Who is online

Users browsing this forum: taro97 and 5 guests