Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Hilux-Facelift für Thailand    

Alles ab der 8. Generation des HiLux (ab 2015)

Hilux-Facelift für Thailand

Postby netzmeister » Fri 17. Nov 2017, 23:56

Der Toyota Hilux wird in sechs Werken weltweit produziert, und das größte davon steht seit 2004 in Thailand: 70% der weltweiten Hilux-Produktion kommen aus thailändischer Produktion, und ein gehöriger Teil davon wird in Thailand selbst verkauft. Über 100.000 Einheiten bzw. 12% am gesamten thailändischen Markt werden hier abgesetzt. Zum Vergleich: In Australien sind es jährlich "nur" etwas über 40 tsd. Thailand ist also wichtig in der Hilux-Welt. So wichtig, dass Toyota sich dazu entschied, die 8. Generation des Pick-ups (genannt "Revo") im Frühjahr 2015 zuerst in Bangkok zu präsentieren.

Die heile Welt ist allerdings in Gefahr: Der Revo hat die Erwartungen nicht ganz erfüllen können, und 2017 läuft Toyota erstmals Gefahr, den Platz 1 der "meistverkauften Fahrzeuge" nach satten 12 Jahren an den Isuzu D-Max zu verlieren. Jener wird, wenn die Prognosen eintreffen, den Hilux Ende des Jahres um knappe 30 tsd. Einheiten übertroffen haben.

Durch die fallenden Zahlen wachgerüttelt, hat sich Toyota zu einem Facelift entschieden - und zwar (vorerst) ausschließlich für den Thailändischen Markt: Eine neue Frontpartie verleihen dem kleinen Pritschenwagen einen knackigeren, muskulöseren Look. Der neue sechseckige Kühlergrill erinnert nun sehr deutlich an den Tacoma oder den Land Cruiser 200, und das Design gewinnt dadurch deutlich an Unterscheidungskraft. Auch der Stoßfänger wird sich ändern, der Rest des Hilux bleibt (auch innen) wie gehabt.
   
Die Änderungen betreffen die 4x4-Versionen und die 4x2 Prerunner (also die höhergelegten Hecktriebler), die niedrigen 4x2-Basisversionen bleiben wie gehabt. Zusätzlich gibt es eine noch etwas sportlicher gestaltete Top-Version namens "Rocco", die sich mit anderer Farbgestaltung, anderen Alufelgen, einem Bügel auf der Ladefläche, diversen grafischen Applikationen und einem vollen Elektronikpaket mit allen möglichen Helferlein nochmal deutlich vom Serien-Hilux abhebt. Das ist eine klare Antwort auf den Ford Ranger Wildtrak und den Isuzu D-Max X-Series.

Die Motorenauswahl bleibt ebenfalls unangetastet, es gibt nach wie vor den 2,7-Liter Benziner, den 2,4-Liter Turbodiesel (wie in Europa) und den 2,8-Liter Turbodiesel (der in Europa leider nicht im Hilux angeboten wird):

2TR-FE 2.7-litre Dual VVT-i Ottomotor (166 PS/245 Nm)
2GD-FTV 2.4-litre VN Turbo Diesel (150 PS/343 Nm)
2GD-FTV (High) 2.4-litre VN Turbo Diesel (150 PS/400 Nm)
1GD-FTV 2.8-litre VN Turbo Diesel (170 PS/343 Nm)
1GD-FTV (High) 2.8-litre VN Turbo Diesel (177 PS/420 Nm)
1GD-FTV (High) 2.8-litre VN Turbo Diesel (177 PS/450 Nm)

Parallel dazu werden auch immer noch Versionen mit dem alten 3-Liter Turbodiesel 1KD-FTV produziert.

Das Facelift beglückt wie erwähnt nur den thailändischen Markt. Ob es in andere Märkte übernommen wird, steht derzeit noch nicht offiziell fest. Aber viel interessanter ist eine andere Information am Rande: Toyota hat erkannt und zugegeben, dass es eine Leistungslücke gibt, die nur ein Performance-Modell füllen kann. Ein Modell, das oberhalb der "TRD"-Linie liegt. Allerdings gibt es derzeit noch kein grünes Licht in dieser Richtung.

Bildergalerie und Video hier: http://buschtaxi.org/hilux-facelift-fuer-thailand/
Attachments
2017-11 Hilux Revo Facelift 01.jpg
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 22962
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 01:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Re: Hilux-Facelift für Thailand

Postby Colt » Sat 18. Nov 2017, 02:02

Endlich eine Front sie nicht aussieht, als hätte man ein Schlauchboot überfahren welches noch unter dem Auto klemmen würde! :thumbsup:

Könnte mir gefallen, vor allem mit dem 2,7L Benziner! :greenyes:
User avatar
Colt

DER Schwarzmacher!

 
Posts: 16248
Images: 0
Joined: Sat 9. Sep 2006, 16:42
Location: Taunus

0 persons like this post.

Re: Hilux-Facelift für Thailand

Postby Ledesco » Sat 18. Nov 2017, 03:52

Die Front vom neuen hat mir auch nie gefallen. vor allem der untere Bereich sieht aus als wäre es eine RoRo Fähre.

Leistungslücke? Der 2.4 Liter ist einfach eine komplette Fehlmotorisierung für einen 4x4 Pick-up. Basta.

Dazu kommt das die Konkurrenz an Pick-up's gross ist. Und bei allen ist Toyota spitze. Spitze mit dem Preis. Sie sind am teuersten von allen! Alle andere sind günstiger.

Wir interessieren uns ein wenig für einen Foretuner. Aber meine Frau interessiert sich jetzt einiges mehr für den Isuzu mu-X. Der mu-x kostet in der teuersten Topaustattung, die kaum Wünsche offen lässt und von einen 3.0 Liter Diesel befeuert wird, rund 10% weniger als die Topversion des Foretuners mit dem 2.8 Liter Motor.

Ich fahre schon, seit ich mit 18 den Führerschein gefahren habe, Toyota. Heute bin ich 55 und fahre immer noch, aus tiefer Ueberzeugung, Toyota.

Aber heute muss man sich das wirklich überlegen. Denn die Konkurrenz ist sackstark und in keiner Weise schlechter.

Zur Zeit begeistere ich mich immer mehr für Isuzu. Obowohl bei mir im Kopf diese Marke immer noch ein angestaubtes LKW Image hat. Bin aber gerade intensiv daran dieses Vorurteil zu revidieren.
Ledesco
 
Posts: 611
Joined: Thu 13. Oct 2016, 14:39
Location: Bohol / Cebu Philippinen

0 persons like this post.

Re: Hilux-Facelift für Thailand

Postby Johannes M » Sat 18. Nov 2017, 07:28

Optisch sicher eine deutliche Verbesserung, gefällt mir gut. Aber ist es nicht ein wenig naiv zu glauben, dass man alleine durch ein Facelift verloren gegangene Marktanteile zurückgewinnen kann? Gerade den D-Max kauft ja sicherlich niemand wegen, sondern eher trotz seiner Optik, mich eingeschlossen. Die Gründe warum der Hilux dort so viele Käufer verliert muss ja eher andere Gründe haben.

Interessant wäre zu wissen welche Motorisierungen Isuzu dort anbietet, wie die Preise im Vergleich zu Toyota aussehen, u.s.w. Ich kann mir nicht vorstellen, dass in solchen Märkten Pickups nur gekauft werden weil sie chic aussehen.

Gruss
Johannes
Isuzu D-Max Extracab EZ 2014 + Toyota Corolla Combi KE70 1.3 DX EZ 1986 + Toyota Hiace YH56 2.2 4WD EZ 1989
User avatar
Johannes M
 
Posts: 367
Joined: Thu 17. May 2001, 08:45
Location: CH-8322 Russikon

0 persons like this post.

Re: Hilux-Facelift für Thailand

Postby netzmeister » Sat 18. Nov 2017, 08:40

Die Optik spielt eine Rolle, klar. Aber vor allem ist es halt der Preis bzw. das Preis-/Ausstattungs-Verhältnis. Und da hinkt der Hilux eben hinterher.

Bei uns wird nach wie vor kein anderer Motor kommen, der 2,4er bleibt uns erstmal erhalten.
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 22962
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 01:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Re: Hilux-Facelift für Thailand

Postby Ledesco » Sat 18. Nov 2017, 09:07

netzmeister wrote:Die Optik spielt eine Rolle, klar. Aber vor allem ist es halt der Preis bzw. das Preis-/Ausstattungs-Verhältnis. Und da hinkt der Hilux eben hinterher.

Exakt so ist es. Toyota ist eigentlich immer der Spitzenreiter in den Preislisten. Gut, es gibt auch wieder gutes Geld bei Wiederverkauf. Aber zuerst muss man mal mehr für weniger auf den Tresen legen. Und da die wenigsten Cash bezahlen, hier wenigstens, spielt das durchaus eine Rolle obe ein paar Tausender mehr oder weniger.

Und je mehr Isuzu ich hier sehe desto besser gefällt er mir. Am Anfang konnte ich auch nicht viel damit anfangen. Aber man muss schon sehen dass er einfach besser ausgetattet ist und weniger kostet.
Ledesco
 
Posts: 611
Joined: Thu 13. Oct 2016, 14:39
Location: Bohol / Cebu Philippinen

0 persons like this post.

Re: Hilux-Facelift für Thailand

Postby Luxcharlie » Sat 18. Nov 2017, 09:53

Ich kann hier nur zustimmen, dass Toyota unbedingt was machen muss. Zur Zeit beschäftige ich mich mit dem Kauf eines neuen Pickup's. Ich gestehe, dass ich im Pickup und Geländewagenbereich die Toyota Brille auf habe, aber die Preisgestaltung und der geringe Ausstattungsumfang im Vergleich zur Konkurrenz machen es einem nicht leicht sich für den Hilux zu entscheiden.
Beispiel: als Tageszulassung muss ich für einen Hilux Doka mit Coolpaket in der Dutyausführung ungefähr 28000€ ausgeben, für 1000€ mehr bekomme ich bei Nissan den Navara mit 190PS, mit der doch schon recht luxuriösen N-Connecta Ausstattung.
Ich kann nur hoffen das Toyota das Facelift ( obwohl ich mich an die Amphibienfahrzeugoptik schon gewöhnt habe) nach Europa bringt und auch etwas die Ausstattung an die doch recht hohen Preisen anpasst.

Gruß Frank
Luxcharlie
 
Posts: 41
Joined: Wed 19. Jun 2013, 15:08

0 persons like this post.

Re: Hilux-Facelift für Thailand

Postby netzmeister » Sat 18. Nov 2017, 10:22

Es könnte durchaus im Bereich des möglichen liegen, dass das Facelift mit lokalen Anpassungen auch in anderen Märkten kommt. Aber im Moment würde ich mich noch nicht drauf verlassen.
User avatar
netzmeister

ランドクルーザー

Administrator
 
Posts: 22962
Images: 20
Joined: Tue 12. Jan 1999, 01:00
Location: 76356 Weingarten

0 persons like this post.

Re: Hilux-Facelift für Thailand

Postby TimHilux » Sat 18. Nov 2017, 17:59

Johannes M wrote: Gerade den D-Max kauft ja sicherlich niemand wegen, sondern eher trotz seiner Optik, mich eingeschlossen.


Gutes Thema, zum einen kann ich mir vorstellen dass der Preis letztlich ausschlaggebend ist. Ob es bisher der Motor war, der "gezogen" hat wird sich ja nun zeigen da der DMax ja mit dem kleinsten Motor der Pickups angeboten wird. 1,9l bei 3,5t Anhängelast.... aber Euro6 ohne Adblue. Für einen Pickup ein eher gewagtes Konzept.
Der Ranger, der in den letzten Monaten immer mehr am kommen ist, hat halt ein gutes Marketing und die Optik von US-Boliden, dazu großzügige Rabatte bei fast jedem Händler und der große Motor. Da ist es schwer Gegenargumente aufzubauen die keinem Klischee entsprechen.
Der Hilux geht mit jedem neuen Modell immer mehr in Richtung PKW, nicht zuletzt auch von der Optik her. Beim jetzigen Modell macht die Schnauze einfach einen ellenlangen Eindruck - das ist für einen Pickup eher das falsche Ende lang gemacht.
Die Zunahme der Amaroks kann man auch nicht einfach auf Markenverbundenheit zurück führen. Aber das ist sicher ein großer Anteil.
Wie dem auch sei - Toyota müsste diverse Dinge ändern, allen voran den Hubraum um den Lux weiterhin im Hochpreissegment halten zu können.
Das Facelift sieht auf alle Fälle erstmal gut aus, auch wenn es nicht sonderlich schlau und nachhaltig ist bereits im ersten Jahr eines neuen Modells ein Facelift anzubieten.
Tim
Hilux 2012, 2.5l Schalter, Ortec Minicamp, 31x10.5, OME, Rasta-Rockslider und Tankschutz, Asfir UFS Motor, ARB Towbar, BearLock, Solarpad und ein paar andere elektrische Spielereien, ARB Sperre vorne.

"Nur weil etwas Fakt ist, muss es noch lange nicht stimmen!" (Nadine)
User avatar
TimHilux

Sternzeichen Sandmann

 
Posts: 5407
Images: 12
Joined: Sun 4. Dec 2011, 15:39
Location: Taubenreuther

0 persons like this post.

Re: Hilux-Facelift für Thailand

Postby Redneck » Mon 20. Nov 2017, 06:33

Morgen!

Ich möchte Ende 2019 einen anderen Pickup kaufen. Mit dem Facelift wäre der Hilux wieder im Rennen gewesen, trotz des meines Erachtens zu schwachen Motors. Gefällt mir sehr gut! Wenn das FL nicht kommen sollte in unseren Märkten bis zu diesem Zeitpunkt, dann ist für mich Toyota Geschichte und der nächste wird ein anderer.

Gruß, Jürgen
2014 Hilux "life", OME weich/mittel + Trimpacker, 3 cm - Bodylift; 265/75 R 16 BF Goodrich auf 8x16" Stahl, TJM-Schnorchel, 100%-Sperre; Roadranger-Hardtop, ASFIR-Unterfahrschutz, Webasto-Standheizung, Dachkonsole, Leistungssteigerung (173 PS), RhinoRack Gepäckplattform, Lightbar.
User avatar
Redneck
 
Posts: 4463
Joined: Fri 28. Sep 2007, 10:33
Location: 92637 Weiden/Opf

0 persons like this post.

Re: Hilux-Facelift für Thailand

Postby robert2345 » Mon 20. Nov 2017, 09:47

Eigentlich verliert Toyota mit seiner Verbrauchssparweise und den damit verbundenen Denkweise hier selbst so viel an Marktanteilen und die Manager denken immernoch nur an ihre Hybridtechnologie.
Beispiel:
Im Tacoma als auch in der TRD Pro Topversion läuft der gleiche kleine V6, wo ist da der Sinn einen TRD Pro zu kaufen, es baut nahezu jeder eh ein anderes Fahrwerk ein?
Im J15 Prado läuft bei uns nur der kleine 2,8L mit für diese Fahrzeugklasse lächerlichen 177PS, andere Hersteller holen aus einem 2L Diesel mehr raus.
Im Hilux gibt es seit langem nur den 2,4L und der 2,8L wird nur aus Rücksicht auf den J15 nicht angeboten, wo ist da die Logik?
Andere Hersteller selbst wenn ihre Stückzahlen nicht riesig sind, bemühen sich da mehr dem Kunden Topversionen anzubieten.
Ford mit dem Ranger Raptor 3,5L V6 bzw 3,2L R5Diesel hat nun den Vogel abgeschossen, ja selbst VW hat nach Jahren des Amaroks mit dem 2L TDI geschnallt, dass es einen V6 bringen muß, so auch Mercedes der in seiner X-Klasse ab 2018 einen 3L V6 liefert. Nur Toyota ist mal wieder Blind und hört nicht auf die Kunden.

Und Preis ist dann auch ein Thema, ein Ford F-150 Raptor kostet zum Vergleich ca 46k€.

Ließt den keiner der Produktverantwortlichen zB unser Forum? :aetsch:

LG
Robert
HILUX Doka 3,0 Aut.M"14 J-Sport, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OME885x/Sp OME045R/Sp, Sommer BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, Winter BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET20, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 3940
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Hilux-Facelift für Thailand

Postby Colt » Mon 20. Nov 2017, 10:00

robert2345 wrote:
Ließt den keiner der Produktverantwortlichen zB unser Forum? :aetsch:

LG
Robert


M.E. bin ich schlicht nicht Teil der anvisierten Zielgruppe welche Toyota anvisiert. Und zwar weder im Bereich Offroader noch PKW. Kann (bzw. muss) ich mit leben, Toyota aber eben auch. :ka: Anders kann ich die Entscheidungen für da Portfolio in Deutschland nicht erklären. Wir hatten ja letztens erst einen Tread der gezeigt hat welche geilen Autos Toyota anderswo im Programm hat. Da war doch ettliches abseits des verschnarchten "deutschen" bzw. europäischen Programms dabei. :confused:
User avatar
Colt

DER Schwarzmacher!

 
Posts: 16248
Images: 0
Joined: Sat 9. Sep 2006, 16:42
Location: Taunus

0 persons like this post.

Re: Hilux-Facelift für Thailand

Postby Feldi » Mon 20. Nov 2017, 10:47

Da TOYOTA seine Modellpalette ja stark nach den jeweiligen Märkten differenziert, kommt für D vermutlich als nächstes der politisch korrekte Elektro-HILUX.
Wofür dann noch größere Verbrenner anbieten? :wink:
Feldi (ganz im Süden)

"Was glaubst Du, was hier los wäre, wenn jeder wüßte, was hier los ist ?"
Image
User avatar
Feldi

 
Posts: 7887
Joined: Wed 5. Nov 2008, 11:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: Hilux-Facelift für Thailand

Postby Colt » Mon 20. Nov 2017, 10:50

Tja Feldi, wahrscheinlich bin ich es der nicht marktkonform ist... :rofl:
User avatar
Colt

DER Schwarzmacher!

 
Posts: 16248
Images: 0
Joined: Sat 9. Sep 2006, 16:42
Location: Taunus

0 persons like this post.

Re: Hilux-Facelift für Thailand

Postby quadman » Mon 20. Nov 2017, 11:01

...bei der anti-Diesel Welle momentan würde ja der Benziner es auch schon tun auf dem deutschen Markt.
Vor allem hätte der Hilux dann ein Alleinstellungsmerkmal in seiner Liga.


Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtra-Cab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer/sehr schwer, Webasto Standheizung(en), Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und eine metallic-grüne Wohnkabine
User avatar
quadman
 
Posts: 3388
Joined: Wed 19. Nov 2008, 19:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Next

Return to HiLux (2015 - )

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 9 guests