Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Hilux mit Expeditionskabine    

My Car, my Castle!

Re: Hilux mit Expeditionskabine

Postby Lender » Thu 6. Dec 2018, 10:01

Moin zusammen

Genau, es wäre nach wie vor der DoKa mit einer Ortec Kabine. Diese allerdings als Komplettaufbau ohne die Ladepritsche, so wie der rote Lux auf deren Website. Die Kabine wiegt leer rund 240 Kg, minus 180 Kg für die Pritsche wären 60Kg Mehrgewicht für die Kabine selbst.

An einen LC mit Klappdach und dem Wohnraum im Kofferraum habe ich auch schon gedacht, ist meiner Freundin aber zu klein. Ich denke da muss ich ihr zuerst mal etwas zeigen in der Hoffnung, dass sie sich e.v umstimmen lässt. Es gibt ja hier im Forum welche, die sind damit ja auch zu viert unterwegs.
Alternativ gibt es auch welche, bei der die Fahrgastzelle in die Wohnkabine integriert ist. Wäre bestimmt eine bessere Lösung als zwei getrennte Kabinen. Allerdings bietet Ortec soweit ich das gesehen habe nur beim Landy an, da der ja ein aufgesetztes Dach hat. Und alle anderen die ich bisher kontaktiert habe, wollen keine Leerkabinen verkaufen, auch wenns auf deren Webseite steht. Hätte da jemand eventuell einen guten Tipp?

Es wäre dann definitiv ein Urlaubsfahrzeug. Geplant ist momentan damit für 3-4 Monate nach Island im Sommer 2022. Da würden wir dann auch Freunde und Familie auf der Insel mitnehemen.
Davor und dannach würden wir Skandinavien und West-/Osteuropa bereisen und Island natürlich auch wieder. Des weiteren stehen dann noch Neuseeland und Australien auf der Liste. Diese dann wenn möglich ebenfalls über mehr als einen Monat.
Bis 2022 ist noch kein Nachwuchs geplant, da wäre also eine kleine Expeditionskabine für uns völlig ausreichend. Die Gäste müssen dann halt zwischen Zelt und Lodges wählen.
Leider hatten wir einen etwas verregneten Juni in Island und haben die Leute mit (Dach)Zelt echt nicht beneidet. Zum schlafen mag so ein Zelt ja reichen, aber da ist man dann doch froh um ein Frühstück im Warmen.
Wenn es dann in Wärmere Länder und e.v mit Nachwuchs geht, würde ein Zelt dazu ja auch völlig ausreichen.

Das wären mal so die Überlegungen hinter unserem aktuellen Kompromiss. Ein Sprinter könnte zwar mehr Platz bieten, aber den brauchen wir ja eigentlich auch noch gar nicht in den nächsten 10 Jahren.
Und das spartanische Leben werden wir diesen Sommer mit mehrtägigen Motorradausflügen üben :D

Der Revo hat im 4x4 eine starre Längsverteilung so wie ich das gelesen und erfahren habe. Hatte mich gefragt, wieso der beim Rangieren mit vollem Einschlag so "bockt" im 4x4. Als ich dann das mit dem starren Durchtrieb gelesen habe, hats mir eingeleuchtet :lol:

Achleitner habe ich mir auch schon angeschaut, allerdings kostet da die bevorzugte Konfiguration rund 20t€ Dafür bekomme ich schon fast nen neuen Lux oder die Kabine mit allem für den Innenausbau. Andererseits einen Tod muss man sterben... Naja das mit dem Sprinter o.ä. ist momentan wieder etwas zurück gestellt aber doch noch nicht ganz aus dem Rennen.

Ich hoffe wir können uns dann spätestens nach der AA entscheiden :biggrin:

Gruess Leon
Gruess Leon
Lender
 
Posts: 12
Joined: Mon 12. Nov 2018, 13:25

0 persons like this post.

Re: Hilux mit Expeditionskabine

Postby Allradpitti » Thu 6. Dec 2018, 23:25

Hast du schon mal über eine Globe Camper Kabine nachgedacht? Ich habe aktuell eine selbstbau alla Minicamp. Aber denke auch über selbige nach da Kind immer größer wird. Habe Hilux DC und für 3 finde ich sie perfekt. LG Alex

Gesendet von meinem SM-G955F mit Tapatalk
Thüringer Bratwurst Dealer
Allradpitti
 
Posts: 195
Joined: Tue 2. Dec 2014, 20:28
Location: Dornburg Thüringen

0 persons like this post.

Re: Hilux mit Expeditionskabine

Postby Lender » Fri 7. Dec 2018, 10:00

Moin Alex

Habe ich mir auch schon angeschaut, wurden mir auch von einer Bekannten empfohlen. Sind aber halt schon voll ausgebaut. Mit 380Kg für eine solche Kabine sind sie aber doch eher leicht.
Die Ortec so wie geplant, würde dem Family small entsprechen. Der grösste Vorteil den ich bei Ortec sehe ist, dass du dir deine Kabine ganz nach deinen Dimensionen fertigen lassen kannst. So kann man es dann auch so auslegen, dass man mit geschlossenem Dach im Alkoven schlafen kann, nicht breiter wird als das Fahrzeug etc. Das ganze zu einem m.M.n fairen Preis. Da ich gerne selber den Innenausbau mache möchte, sind sie eine der wenigen Firmen welche auch wirklich Leerkabinen verkaufen und das nicht nur einfach auf die Webseite schreiben.

Gruess Leon
Gruess Leon
Lender
 
Posts: 12
Joined: Mon 12. Nov 2018, 13:25

0 persons like this post.

Re: Hilux mit Expeditionskabine

Postby hakim » Fri 7. Dec 2018, 17:03

Lender wrote:... So kann man es dann auch so auslegen, dass man mit geschlossenem Dach im Alkoven schlafen kann,...

Hallo,
damit kommst Du dann aber locker auf 260cm Fahrzeughöhe!
Hakim
HILUX 3,0 DoKa EZ´08, 285/75R16 auf CW-Alus 8x16(ET+15), 285/70R17 auf Serienalus 7,5x17(ET+30) i.V.m. Spurplatten 15mm, VA:OME mittel/KONI Raid, HA:OME heavy-duty/ToughDog FoamCell, Snorkel, RECARO Cross-Speed, N4-Alumotorschutz. Wohnkiste ORTEC-Minicamp mit Eberspächer D2.
hakim
 
Posts: 3836
Joined: Wed 29. Sep 2010, 06:49

0 persons like this post.

Re: Hilux mit Expeditionskabine

Postby quadman » Fri 7. Dec 2018, 18:18

...lieber das Dach schließen und unten nächtigen. Ist auch wärmer beim Wintercamping... :biggrin:



Image
...-26°C
Hilux 2.5 xtra-Cab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer/sehr schwer, Webasto Standheizung(en), Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und eine metallic-grüne Wohnkabine
User avatar
quadman
 
Posts: 3927
Joined: Wed 19. Nov 2008, 19:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Hilux mit Expeditionskabine

Postby Lender » Fri 7. Dec 2018, 19:05

hakim wrote:
Lender wrote:... So kann man es dann auch so auslegen, dass man mit geschlossenem Dach im Alkoven schlafen kann,...

Hallo,
damit kommst Du dann aber locker auf 260cm Fahrzeughöhe!
Hakim


Stimmt, da wäre dann ein fester Alkoven genau so gut...

Bezüglich Isolation war ein 3-Schichtiger Aufbau angedacht. Aussen die PVC-Bahnen a la LKW, dann die Airtex-Bahnen und innen noch Blidimax-matten für kältere Regionen. Mehrere Nächte zu zweit unten verbringen ist auch nicht so toll bei einer geplanten Länge von 1.8m. Hatten wir mal im Nachtzug im Stockbett. Sie ist 1.78m gross und hatte wiunderbar Platz. Ich hatte am Abend auf Stoss reingepasst. Am Morgen bin ich ca. 3 cm grösser und war dann zu gross (von 1.8m auf 1.83m) :lol:
Deswegen möchten wir eigentlich wenn immer möglich oben schlafen (Sturm ausgenommen) eine Standheitung ist natürlich auch an Board.

@quadman liefen die Autos die Nacht durch? Ab welchen Temperaturen ist den das zu empfehlen? Oder liesse sich das mit mehr Glycol umgehen oder mag da sonst der Akku nicht mehr starten?

Gruess Leon
Gruess Leon
Lender
 
Posts: 12
Joined: Mon 12. Nov 2018, 13:25

0 persons like this post.

Re: Hilux mit Expeditionskabine

Postby quadman » Fri 7. Dec 2018, 19:19

Nein, das war morgens und der Amarok-Lenker hat sein Auto schon mal angeschmissen.
Bei mir lief morgens die Wasserheizung für den Motor eine Stunde vor Abfahrt. Die Luftheizung in der Kabine lief eh... Gute Akkus braucht man schon :biggrin:
Hilux 2.5 xtra-Cab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer/sehr schwer, Webasto Standheizung(en), Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und eine metallic-grüne Wohnkabine
User avatar
quadman
 
Posts: 3927
Joined: Wed 19. Nov 2008, 19:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Re: Hilux mit Expeditionskabine

Postby VS11 » Fri 7. Dec 2018, 19:52

quadman wrote:Nein, das war morgens und der Amarok-Lenker hat sein Auto schon mal angeschmissen.
Bei mir lief morgens die Wasserheizung für den Motor eine Stunde vor Abfahrt. Die Luftheizung in der Kabine lief eh... Gute Akkus braucht man schon :biggrin:


Hast du bei -26* die Standheizung in der Kabine die Nacht durch laufen lassen ? :smurf:
VS11
 
Posts: 824
Joined: Thu 3. Mar 2005, 20:06
Location: Sachsen

0 persons like this post.

Re: Hilux mit Expeditionskabine

Postby quadman » Fri 7. Dec 2018, 20:22

Ja klar. Frieren ist käse....
Aber ab und an geht die aus, weil die 16 Grad für die Nacht erreicht sind. 2kW sind schon reichlich für Dach zu...


Gruß Stefan
Hilux 2.5 xtra-Cab, 235/85R16 auf Dotz Dakar und Serienfelgen, TJM Snorkel, OME schwer/sehr schwer, Webasto Standheizung(en), Tempomat, Zusatztank, ASFIR Unterfahrschutze, ARB-commercial-bar, Dachkonsole mit Stabo XM5003 und eine metallic-grüne Wohnkabine
User avatar
quadman
 
Posts: 3927
Joined: Wed 19. Nov 2008, 19:30
Location: Südostniedersachsen

0 persons like this post.

Previous

Return to Anhänger, Wohnkabinen, Ausbau / Trailer, Camper, Interior

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 10 guests