Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Hilux vs. Amarok    

Alles technische, was sonst nirgends paßt

Hilux vs. Amarok

Postby BlauerEisenhut » Wed 20. May 2020, 08:11

Ein Kollege möchte sich ein Arbeitstier für die Landwirtschaft zulegen.
Grundsätzlich strebt er einen Toyota Hilux an. In letzter Zeit häufen sich jedoch Angebote von gebrauchten VW Amarok's mit beispielweise Bj. 2014, 115000km um 10000€.
Was ein Hilux mit dem Baujaur kostet brauche ich wohl hier nicht erwähnen. Generell kommt es mir so vor, als ob der Hilux in Österreich überdurchschnittlich hoch gehandelt wird. In seiner Ortschaft verkauft nun ein Landwirt seinen 2008er Kun25 um 8500.- mit 120000km. Es wird vermutlich die Pritsche zum ausschweißen sein und das Fahrwerk erneuert werden müssen. Über den Zahnriemen haben wir noch garnicht nachgedacht.

Ich persönlich tendiere ja zum Lux, da ich die Qualität zu schätzen weis.
Warum sind die Amarok's um dermaßen günstiger? Überangebot oder technische Mängel - Stichwort Getriebe?
2009 Hi Lux DK 2,5 D-4D 120 Country/ N2_SA mit Ironman Foamcell Pro Fahrwerk, abschmierbare Federschäkel, 265/70R17er BFG AT KO2 auf 7,5x17" orig. Hilux Alufelgen (ET30) vom Facelift-Modell - AluCab Hardtop, RhinoRack Dachträger HD, 4mm Alu UFS, Pewag Austro Super Ketten.
User avatar
BlauerEisenhut

.

 
Posts: 262
Joined: Wed 17. Jan 2018, 22:09
Location: Österreich

0 persons like this post.

Re: Hilux vs. Amarok

Postby _Malte_ » Wed 20. May 2020, 09:05

Der Amarok wird diesen Monat eingestellt, da VW "mehr Kapazitäten für die E-Sparte braucht". Ford war hierzulande doppelt so beliebt.
Neues Modell (Ranger-Ableger) erst 2022. Mag mit ein Grund sein.
vom Patrol K160-->Toyota LJ70-->Toyota KJ73-->LR Defender 90
User avatar
_Malte_
 
Posts: 2116
Joined: Thu 16. Jun 2011, 21:40
Location: Buxtehude

0 persons like this post.

Re: Hilux vs. Amarok

Postby Ronny » Wed 20. May 2020, 09:40

Hallo,
ich hab mir letztes Jahr beide Fahrzeuge angeschaut, als Famillienkutsche.
Der Amarok ist im Innenraum deutlich größer, außen aber auch. Beim Arbeitstier kommt es aber wohl eher als andere Werte an. Zum ziehen von schweren Anhänger im Gelände/Forst ist derr Hilux sicher besser geeignet, weil er die Untersetzung hat, der Amarok hat diese nicht. Von den 2LTDI würde ich Abstand nehmen, wenn dann den 3LV6.
Für Anhänger Ziehen auf der Straße ist der V6 Amarok ungeschlagen, aber er kann nicht Kriechen.

Das Problem vom Amarok V6 ist einzig und allein die fehlende Untersetzung, die man auch nicht Nachrüsten kann. Die Gesamtübersetzung beim Amarok im 1. Gang (8-Gang Automatik) ist 5% kürzer als der 1. Gang bei meinem T6 Bus mit 7-Gang DSG. Und diese 5% machen den Kohl nicht fett. Es gibt auch vermehrt Berichte, dass die 8-Gang Automatik beim Amarok im Gelände im Sommer gerne zu heiß wird.

Viele Grüße,
Ronny
Ronny
 
Posts: 236
Joined: Mon 22. Oct 2001, 11:52
Location: Landsberg am Lech

0 persons like this post.

Re: Hilux vs. Amarok

Postby _Malte_ » Wed 20. May 2020, 09:54

Attachments
Bildschirmfoto vom 2020-05-20 09-56-17.png
vom Patrol K160-->Toyota LJ70-->Toyota KJ73-->LR Defender 90
User avatar
_Malte_
 
Posts: 2116
Joined: Thu 16. Jun 2011, 21:40
Location: Buxtehude

0 persons like this post.

Re: Hilux vs. Amarok

Postby Elsadre » Wed 20. May 2020, 10:20

Der Amarok ist sicherlich ein tolles Auto. Für mich sind Pickups aber Nutzfahrzeuge. Robustheit, Zuverlässigkeit, noch gut zu reparieren (meine subjektiven Kriterien).

Ich komme aus der VW/Audi Ecke und habe die letzten 15 Jahre kaum was anderes geschraubt. Von daher kenne ich das Elend. Amarok hat vielleicht ne schöne Ausstattung und mehr PKW Feeling als ein Lux, das mag für die Vorstadt Daddys auch toll sein. Der eigentliche Kernmarkt für die Fzg. sieht aber anders aus.


Das Problem beim Amarok sitzt unter der Haube. Die Zuverlässigkeit und Qualität wichtiger Motorbauteile, hat extrem nachgelassen. Sieht man gut bei den T5/T6. Der V6 hat vielleicht Power, aber man kommt nirgends ran wenn was ist...-> ergo: teure Werkstattbesuche. Von der Elektronik und Software will ich gar nicht erst anfangen.

Für mich kam nur ein Hilux in Frage.

Der Amarok wird auch eingestellt, weil er sich einfach schlecht verkauft hat. Genau wie die X-Klasse, die kaum ein Mensch in dem Segment braucht.
Hilux 2011 2.5 XtraCab Alukabine, Solar, Ebersbächer D2, OME, Schnorchel, 31x10,5x15, HA Sperre, Zusatztank...
User avatar
Elsadre
 
Posts: 54
Joined: Thu 21. Nov 2019, 20:24
Location: Berlin

0 persons like this post.

Hilux vs. Amarok

Postby GRJ78 » Wed 20. May 2020, 10:25

Alternative Isuzu, kannst ja mal erwähnen. Haltbar wie ein Hilux und preislich interessanter....
Last edited by GRJ78 on Wed 20. May 2020, 11:14, edited 1 time in total.
GRJ78
 
Posts: 1045
Joined: Tue 8. Jan 2019, 11:42

0 persons like this post.

Re: Hilux vs. Amarok

Postby Oldielover1609 » Wed 20. May 2020, 11:03

_Malte_ wrote:https://www.youtube.com/watch?v=Ld1bMp5Hh1I


Ich habe mich gerade ein wenig in den Beitrag eingelesen, da ich auch mit dem Gedanken spiele, mir ein neues Auto zuzulegen. Der Alte machts wohl nicht mehr so lange. Habe mir dazu gerade das Video au Youtube angesehen. Sehr übersichtliches Video, vielen Dank für die Verlinkung!
Oldielover1609
 
Posts: 5
Joined: Thu 7. Jun 2018, 14:58

0 persons like this post.

Re: Hilux vs. Amarok

Postby GRJ78 » Wed 20. May 2020, 11:14

Ja, danke für den Link! Den Mitsu hatte ich gar nicht mehr auf dem Schirm, auch ein Superfahrzeug!
GRJ78
 
Posts: 1045
Joined: Tue 8. Jan 2019, 11:42

0 persons like this post.

Re: Hilux vs. Amarok

Postby _Malte_ » Wed 20. May 2020, 11:27

In der Bewertungsgrafik des Videos finde ich daher ich dessen Spitzenplatz auch in der Sparte Preis-/Leistungsverhältnis schon bemerkenswert. Die Aussies sind ja nicht gerade als Toyota-Basher bekannt.
Relative Werkstattnähe wäre für mich allerdings auch ein Kriterium.
Fehlen tut in solchen Tests leider immer die Haltbarkeit und Zuverlässigkeit über die Jahre.
vom Patrol K160-->Toyota LJ70-->Toyota KJ73-->LR Defender 90
User avatar
_Malte_
 
Posts: 2116
Joined: Thu 16. Jun 2011, 21:40
Location: Buxtehude

0 persons like this post.

Re: Hilux vs. Amarok

Postby lightandy » Wed 20. May 2020, 11:50

fehlen tut auch die Optik, vermutlich haben sie die vorsichtshalber weggelassen, sonst wäre der mitsu doch nicht mehr vorne dabei :rofl:

malte , wie ich sehe guckst du auch gerne 4wdaction, immer tolle filme aus dem busch. erstaunlich wie gut sich der kaum geliftete Isuzu von graham immer schlägt...
Andy aus Teltow-Fläming
-----------------
zu Tode gefürchtet ist auch gestorben

XT 500 - SJ413 (+)- Defender - Y60 (+) - J76
lightandy
 
Posts: 938
Joined: Fri 11. Mar 2016, 10:13
Location: Teltow/ Fläming

0 persons like this post.

Re: Hilux vs. Amarok

Postby _Malte_ » Wed 20. May 2020, 12:33

Jau, Andy, ich hatte früher mal einen Isuzu in der Firma. Hatte den ne Zeit bis zum Verkauf zu Hause, der Flickmaurer bekam einen Transit. Ganz lustig. Aber ein echter Pickup-Fan werde ich nie.
Die Sitzposition ist zu PKW-ähnlich, nicht so aufrecht wie bei unseren Kästen.
Ich kann bei dem norddeutschen Wetter und den langen Fingern der Mitbürger auch mit einer offenen Ladefläche wenig anfangen. Ich habe ständig Werkzeug und Motorsägen etc. im Wagen.
vom Patrol K160-->Toyota LJ70-->Toyota KJ73-->LR Defender 90
User avatar
_Malte_
 
Posts: 2116
Joined: Thu 16. Jun 2011, 21:40
Location: Buxtehude

0 persons like this post.

Re: Hilux vs. Amarok

Postby Lender » Wed 20. May 2020, 12:44

Ein Bekannter welcher öfters in Thayland ist (nicht nur im Hotel) meinte letztens: Da fahren alle Schlangenlinien wegen den Schlaglöchern, auser die Luxe.
Wie viel da drann ist kann ich nicht beurteilen, würde aber den Ruf vom Lux stützen.

Was ich ebenfalls sehr Interessant finde: Beim lokalen Toyo-Händler stehen fast mehr in Zahlung genommene Deutsche Fahrzeuge als Toyotas :rofl:

Beim Amarok fehlt die Untersetzung, wäre für mich schon mal ein Auschlusskriterium.
Wer ein Arbeitstier sucht, braucht den ganzen Krims-krams nicht. Vom Hilux gibt es wesentlich mehr in der Duty-Ausführung. (Auch VW verbaut unterschiedliche Blattfedern an der HA). Die sind, wie beim Lux, in den gehobenen Ausstattungen weicher. Nennt sich dann Comfort und nicht Duty-Fahrwerk. Bringt zwar mehr Komfort, taugt aber weniger für schwere sachen.

Das in obigem Video die Optik fehlt finde ich gut, denn die ist Subjektiver als alle anderen Kriterien.
Gruess Leon
Lender
 
Posts: 433
Joined: Mon 12. Nov 2018, 14:25

0 persons like this post.

Re: Hilux vs. Amarok

Postby mgosx » Wed 20. May 2020, 13:19

Wir waren Sommer 2018 in Südafrika und waren dort knapp 5000 km in den Nationalparks unterwegs.
Im Verleih waren sehr viele Ford Ranger (hatte ich auch, preislich unschlagbar).
Aber ...
jeder der beruflich einen Wagen brauchte wie z. B. Parkranger fuhr Toyota, Nissan oder Isuzu.
Aber 80-90 % waren Toyotas.

Das gibt einem schon zu denken bzgl. der Dauerbelastung und Haltbarkeit.
J15 Executive, Euro 6, Geländepaket, AHK
mgosx
 
Posts: 136
Joined: Sat 1. Jan 2011, 21:18

0 persons like this post.

Re: Hilux vs. Amarok

Postby TimHilux » Wed 20. May 2020, 17:30

was mich von VW weg geholt hat waren die Werkstätten. Das kann man so nicht pauschalisieren aber ich habe mit allen schlechte Erfahrung gemacht (bis auf eine, ganz am Schluss). Von Arroganz über zur Schau gestellte Unwissenheit bis hin zuschlampigen Reparaturen (Radmuttern nicht fest bis hin zu schlagschrauberfest, zu 60% Werkzeug im Auto oder Motorraum vergessen, 25€ fürs Fehler auslesen und folgendem Schulterzucken war da alles dabei). Mein Nachbar hatte einen Multivan (warum auch immer man ein Wohnzimmer auf Rädern im Bereich NZF braucht) und dem seien Batterie war immer leer. Dem haben sie dann den Vorschlag gemacht einfach beim Stehen über zwei Tage die Batterie abzuklemmen :brokenbulb: (bei einem 4 Monate alten Wagen). Ich bin in die gleiche Werkstatt gegangen und wollte mich über den Einbau eines Nato-Knochens bei meiner Caravelle erkundigen. Antwort: bei den modernen Autos ist das nicht gut die Steuergeräte vom Strom zu trennen....
Wenn Du was vom Meister wolltest hast du besser vorher bei VW angerufen um ein Druckmittel gegen ihn zu haben damit er irgendwas tut.
Anderer Fall, Bremslicht hat nicht funktioniert und Motorkontrolle aufgeleuchtet. Der Vorschlag war dann neues Steuergerät - hab selber 10 min im Netz gesucht und einen neuen Bremslichtschalter eingebaut - ist ein bekanntes Problem der Verschleiß bei dem 15€ Teil.
Beim Abgeben des Wagens (Bremse hinten zieht einseitig) vorsichtig gefragt was es denn ungefähr kosten werde - Antwort - wir wissen noch nicht was es ist, aber mit 500.- müssen sie mindestens rechnen. :ka: Den Wagen hab ich dann wieder mitgenommen und auf die Werksgarantie gesch*n. Die Bremse hab ich dann in einer freien Werkstatt machen lassen. Der "Schaden" war aber schon im System aufgenommen und in der Historie vermerkt. Der Käufer hat mich eine Woche danach gefragt ob die Bremse hinten rechts gemacht wurde - hat wohl irgendwie eine Abfrage hin bekommen. :brokenbulb: Hab ihm dann gesagt, dass es selbstredend gemacht ist aber halt nicht von einer VW-Werkstatt. Es war ihm ja auch bekannt dass die Kiste nimmer VAG gewartet war - Problem aus der Welt.

Klar sowas kann dir bei Toyota auch passieren, aber nicht in der Menge der Vorfälle.
Hatte hier mal eine "Diskussion" mit dem örtlichen Händler über angesetzte Preise und Arbeitszeiten (Die Stunden im Kostenvoranschlag waren derart utopisch dass ich zu einer anderen Werkstatt bin). Seitdem klappt alles gut und das Verhältnis ist im gegenseitigen Respekt.

Mein alter Toyohändler am vorigen Wohnort hat sich immer gefreut wenn der Lux auf den Hof gerollt ist. O-Ton, da kann ich den Stiften mal Schmiernippel zeigen :biggrin: .

VAG muss da im Bereich Kundenservice noch viele Menschen in Weiterbildungen schicken. Ich bin nicht der einzige in meinem Bekanntenkreis der da weg ist.

Zum Amarok selber kann ich nicht viel sagen. Außer, dass er halt viel Schnickschnack hat - aber das hat der neue Hilux auch, ich sag nur kapazitiver Touchscreen im Nutzfahrzeug :wink:

Tim
Hilux 2012, 2.5l Schalter, Ortec Minicamp, BP51, 31x10.5, OME, Rasta-Rockslider und Tankschutz, Asfir UFS Motor, ARB Towbar, BearLock, Solarpad und ein paar andere elektrische Spielereien, ARB Sperre vorne, ES Snorkel.

"Nur weil etwas Fakt ist, muss es noch lange nicht stimmen!" (Nadine)
User avatar
TimHilux

Sternzeichen Sandmann

 
Posts: 6655
Images: 12
Joined: Sun 4. Dec 2011, 16:39
Location: Taubenreuther

0 persons like this post.

Re: Hilux vs. Amarok

Postby Peter_G » Wed 20. May 2020, 17:31

Anfangs gab es auch Modelle mit Untersetzung, zur
Dauerhaötbarkeit kann ich allerdings nix sagen.
Meine Langzeitautos:
C 180 K von 2006 jetzt 87 tkm
Mondän MK3 V6 von 2002, jetzt 268 tkm

Mitglied im Verein der Bergaufbremser. :wink:
User avatar
Peter_G
 
Posts: 4069
Joined: Mon 13. Aug 2012, 13:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Next

Return to Allgemeine technische Diskussionen / General Tech Discussion

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 4 guests