Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

HJ60 mit 35"    

1980 - 1989

Postby HJ61-Freak » Wed 8. Jul 2009, 23:27

Fahre auf meinem 61er zur Zeit 255/85R16, bin aber am ueberlegen auf die vormals vom Vor-Vorbesitzer montierten und noch eingetragenen 35er zu wechseln. Evt. auch 37er.

Frage ist nur, wie man die Diff.-Uebersetzung am kostenguenstigsten anpasst, sprich kuerzer macht. Denn die Serienuebersetzung ist schon fuer die 255er zu lang, selbst bei 0,95bar Ladedruck (derzeit noch ohne LLK).

Da ich mir in Bolivien eh ne neue Vorderachse goennen muss und das Diff dabei ist, bin ich am ueberlegen, gleich beide Diffs auf Benzineruebersetzung umzuruesten.

Frage an die Experten: Reicht das hin fuer 35er oder gar 37er Schlappen?

Viele Gruesse aus Sucre/Bolivien

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer, 35x12,5R15 auf 8,5x15 ET -35, pneumatische gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros m. Schwingkonsolen, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 4437
Joined: Tue 6. Nov 2007, 21:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Postby landcruiser » Wed 8. Jul 2009, 23:48

Du hast jetzt 4.11 drin?

Bei den 37ern auf 3.7 gehen?

Ich würd die erstmal mit 4.11 probieren. Bei 10 cm mehr Durchmesser gegenüber 255/85/16 könnte auch dem 12 HT die Luft ausgehen?
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15445
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 23:14

0 persons like this post.

Postby HJ61-Freak » Mon 13. Jul 2009, 03:01

Habe aktuell eine Diff.-Uebersetzung von 3,7:1 (Achscode ist K055). Laut Online-ET-Katalog sind sowohl beim J4, J5, J7 als auch beim J6 (egal ob Benziner oder Diesel) ein 37er Tellerrad und entweder ein 10er oder ein 9er Ritzel verbaut. Bei mir duerfte wohl das 10er Ritzel verbaut sein, waehrend das 9er Ritzel bei gleichem Tellerrad eine Uebersetzung von 4,11:1 ergeben wuerde.

Reicht 4,11:1 fuer 37er aus? Kann man die verbaute Uebersetzung irgendwie von aussen erkennen, wenn man nicht das Typenschild zur Verfuegung hat?

Gruesse

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer, 35x12,5R15 auf 8,5x15 ET -35, pneumatische gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros m. Schwingkonsolen, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 4437
Joined: Tue 6. Nov 2007, 21:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Postby BJ Axel » Mon 13. Jul 2009, 09:14

HJ61-Freak wrote:Reicht 4,11:1 fuer 37er aus? Kann man die verbaute Uebersetzung irgendwie von aussen erkennen, wenn man nicht das Typenschild zur Verfuegung hat?


ad 1) das kannst Du einfach berechnen über die Reifendurchmesserverhältnisse original - neu.

ad 2) nein - aufmachen und nachzählen

Axel
Power-Trax.de - 20 Jahre Ingenieurbüro, Sonderfahrzeugbau, Hydraulik-, PTO-, Berge- & Energiesysteme vom Quad bis zum LkW, hybride Bordnetzsysteme - 18 Jahre Forumsmitglied
BJ Axel

hochzufrieden

 
Posts: 4959
Joined: Sat 26. Jan 2002, 15:29
Location: Donauwörth

0 persons like this post.

Postby Troopie Tom » Mon 13. Jul 2009, 09:47

HJ61-Freak hat Folgendes geschrieben:
Kann man die verbaute Uebersetzung irgendwie von aussen erkennen, wenn man nicht das Typenschild zur Verfuegung hat?


Ja,kann man.
Getriebe auf N,ein Hinterrad aufbocken.Dann eine Markierung auf das Rad(z.B.bei 6Uhr) und eine Markierung auf die Kardanwelle.
Das Hinterrad einmal um 360 Grad drehen und mitzählen wie oft sich die Kardanwelle dreht.
Dreht die KW weniger als 4 mal(ungefähr 3 3/4 mal) ist die 3.73er Übersetzung drin.Bei etwas mehr als 4 Umdrehungen, ist die 4,11er verbaut.
Troopie Tom
 
Posts: 348
Joined: Thu 27. Mar 2008, 19:27

0 persons like this post.

Postby Troopie Tom » Thu 16. Jul 2009, 13:06

Ooops :oops:

Schönen Gruß von Tante Edith:

Die KW dreht nur halb so oft.
Bei einer 4,11 Übersetzung macht die KW 2,05 Umdrehungen bei einer Radumdrehung.
Für eine 3,73er wären es dann ungefähr 1.9 Umdrehungen.

:hmmm:
Troopie Tom
 
Posts: 348
Joined: Thu 27. Mar 2008, 19:27

0 persons like this post.

Re: HJ60 mit 35"

Postby HJ61-Freak » Thu 20. Aug 2020, 17:08

Habe jetzt seit drei Monaten die 35er Schlappen (Cooper MTs) zusammen mit der 4,11er/4,10er Achsuntersetzung drauf und muss sagen, dass ist mit einem serienmäßigen 12H-T grenzwertig. Der Umstieg von 255/85R16 auf 35" ist selbst mit einem getunten 12H-T deutlich merkbar, das Fahrzeug beschleunigt vor allem im vierten und fünften Gang merklich langsamer.

Schleifen tut es bei Verwendung von Felgen in 8,5x15 mit ET30 bei voller Verschränkung und vollem Lenkeinschlag an der Vorderachse am vorderen Ende des Rahmens sowie an der Hinterachse ganz leicht an den Innenseiten der Radkästen, dort unten.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer, 35x12,5R15 auf 8,5x15 ET -35, pneumatische gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros m. Schwingkonsolen, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 4437
Joined: Tue 6. Nov 2007, 21:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Previous

Return to Land Cruiser J6 / 60 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 46 guests