Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Hj60 nach 8 Jahren Standzeit revitalisiert    

1980 - 1989

Hj60 nach 8 Jahren Standzeit revitalisiert

Postby quattro » Wed 25. Sep 2013, 21:42

Nach 8 Jahren mußte ich meinen Hj 60, der 2005 noch als Teilelager gedacht war
heimholen. Er belagerte die ganze Zeit eine Fremdgarage.
Nachdem ich in den letzten Wintern 2 Moto Morinis (Camel und Coguaro) restrauriert habe,
reifte schon längere Zeit der Plan mein Wrack, wie es meine Familie nannte
neu aufzubauen.
Die Landcruiserkrankheit lässt einen doch nie los.
Die Substanz ist eigentlich gut.
BJ. 1987, 191.000 km 1 Vorbesitzer, der immer alles schön eingeölt hat.
Einziges Manko, der Vorbesitzer war Zigarren-Kettenraucher.
Der Geruch ist nach 8 Jahren mit offenen Fenstern immer noch nicht endgültig
verschwunden, aber der Rest wird bei der Endreinigung beseitigt.

Also Glühkerzen raus, ca. 20 ccm Motoröl in jede Brennkammer,
Olwechsel gemacht und den Ventildeckel ab, zum Ölen der Kipphebelwelle
und aller beweglichen Teile, noch 2 frisch geladene Batterien rein.
4 x geglüht und beim Drehen des Zündschlüssels sprang er sofort an.
Also keine 2 Sec. hat er gebraucht.
Ein Freund meinte noch der springt mit dem 8 Jahre alten Diesel nie an.
Der Fährt aber auch Audi.
Natürlich hat er erst mal schwer gequalmt, was aber schnell nachließ.
Seidenweich lief der 6-Zylinder mit 500 Umdrehungen gleich im stabilen Leerlauf,
geiler Sound.
Und fahren ließ er sich auch mit den eckigen Reifen.
Der Rollwiederstand auch durch das alte Öl in den Achsen und Getriebe war jedoch hoch.
Nur nach 40 km Hängerfahrt sah ich uns schon im Graben, nachdem das Heck vom
Hänger bei 80 km/h nach rechts und links je 1,5m ausschlug und ich das 11 m Gespann
kaum noch einfangen konnte.
Die Anschlagstange auf dem Hänger für die Vorderachse war zwar im vordersten Loch,
ich hätte sie aber wohl besser ausbauen sollen, sodass noch mehr Gewicht auf den Haken kommt.
Mein Isuzu hat Luftfederung und lässt sich noch 8 cm hochpumpen.

Jetzt steht er hier im Winterquartier und wird noch dieses Jahr zerlegt.
Ich habe eine Komplettrestauration vor, also min. 2-3 Winter, bis er dann sein H-Kennzeichen bekommt.
Wenn ich früher fertig werden sollte, wird er LKW, oder bekommt ein 3-Monats-Saisonkennzeichen.
Sanierungsberichte gibt es hier ja genug, aber ab und zu werde ich doch etwas schreiben.
Manche kennen mich ja noch. (meinen ersten BJ45 hatte ich `81 neu gekauft)
Grüße, Reinhard

HJ-1.jpg

Hj-2.jpg

HJ-3.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
HJ60 `87, Sprinter 316 4x4, D-Max 3,0
User avatar
quattro
 
Posts: 199
Joined: Mon 21. Jun 2004, 21:07
Location: Odenwald

0 persons like this post.

Re: Hj60 nach 8 Jahren Standzeit revitalisiert

Postby bandeirante » Wed 25. Sep 2013, 22:37

Hallo Reinhard,

willkommen zuhause :wink: . Hab mich schon gefragt, was aus dir und deinem 60er geworden ist. Das ist aber nicht der, den ich kenne?

Grüsse Axel
Der Weg ist das Ziel
bandeirante
 
Posts: 4025
Joined: Tue 23. Apr 2002, 13:46
Location: Südhessen

0 persons like this post.

Re: Hj60 nach 8 Jahren Standzeit revitalisiert

Postby der-mali » Thu 26. Sep 2013, 01:20

Der schaut aber nach 8 Jahren Rumstehen sehr gut aus, gute Lüftung in der Garage!
der-mali

 
Posts: 3287
Images: 0
Joined: Thu 10. Sep 2009, 16:34
Location: Cagayan de Oro City, Philippinen

0 persons like this post.

Re: Hj60 nach 8 Jahren Standzeit revitalisiert

Postby toyotamartin » Thu 26. Sep 2013, 07:25

Wenn ich den hätte würde ich versuchen die Originallackierung samt den Aufklebern zu erhalten.
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 3881
Joined: Mon 28. Jun 2004, 21:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Hj60 nach 8 Jahren Standzeit revitalisiert

Postby quattro » Thu 26. Sep 2013, 10:59

Hallo Axel,

meinen alten musste ich wegen der "Steuernachzahlung" von 2300,€ leider nach Holland verkaufen.
War auch ein kupferner `85er, den ich auf 100%-Pölbetrieb umgebaut hatte,
aber CO2-frei will ja keiner,
dafür wird man höchstens abgestraft, damit die Konzerne verkaufen können.
Aber das ist ein anderes Thema.
Heute gehen die holländischen Cruiser wegen dortigen Gesetzesänderungen wieder zurück nach D.
HJ-1985.jpg


Der neue Alte bekommt wieder die schönen Parabolfedern, die hier auch schon 8 Jahre rumliegen.
Mit denen hatte ich ja sehr gute Erfahrungen in meinem `85er gemacht.
Leicht und in Verbindung mit den Konis sehr komfortabel
und wie man auf dem Bild bei der letzten Umrüstung sieht, bringen die gut 8 cm Höhe.
Nach den Blecharbeiten wird Originalfarbton lackiert und wieder richtigen Räder montiert.
Hat hier jemand schon mal ein H-Kennzeichen mit 35ern bekommen?
Grüße,
Reinhard
Hinterachse-F.jpg
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
HJ60 `87, Sprinter 316 4x4, D-Max 3,0
User avatar
quattro
 
Posts: 199
Joined: Mon 21. Jun 2004, 21:07
Location: Odenwald

0 persons like this post.

Re: Hj60 nach 8 Jahren Standzeit revitalisiert

Postby fipsicola » Thu 26. Sep 2013, 18:38

mit den parabollfedern für j6 habe ich nie gutes gesehen....
fipsicola
 
Posts: 1014
Images: 0
Joined: Sun 14. May 2006, 20:24

0 persons like this post.

Re: Hj60 nach 8 Jahren Standzeit revitalisiert

Postby der-mali » Thu 26. Sep 2013, 20:14

fipsicola wrote:mit den parabollfedern für j6 habe ich nie gutes gesehen....


Keine gute Kombination, warum?
Mir (oder besser meiner Frau) ist unserer doch etwas hart, wenn man alleine oder zu zweit unterwegs ist bei normalen Federn.
der-mali

 
Posts: 3287
Images: 0
Joined: Thu 10. Sep 2009, 16:34
Location: Cagayan de Oro City, Philippinen

0 persons like this post.

Re: Hj60 nach 8 Jahren Standzeit revitalisiert

Postby fipsicola » Fri 27. Sep 2013, 20:02

auf normalen straßen sind die dinger wohl i. o.
aber eher nix für das gelände...
fipsicola
 
Posts: 1014
Images: 0
Joined: Sun 14. May 2006, 20:24

0 persons like this post.

Re: Hj60 nach 8 Jahren Standzeit revitalisiert

Postby der-mali » Fri 27. Sep 2013, 20:06

Ach ja, da war die Sache mit dem Verdrehen.

Aber bei der Philosophie "10-Sitzer-Van mit 'Besch...-Schlecht-Wege-Fahrwerk'" schon passend.
Aber ich will auch nicht von dem schönen Fahrzeug ablenken.
der-mali

 
Posts: 3287
Images: 0
Joined: Thu 10. Sep 2009, 16:34
Location: Cagayan de Oro City, Philippinen

0 persons like this post.

Re: Hj60 nach 8 Jahren Standzeit revitalisiert

Postby Willem Jan Markerink » Sat 5. Oct 2013, 20:59

quattro wrote:Image

Einziges Manko, der Vorbesitzer war Zigarren-Kettenraucher.
Der Geruch ist nach 8 Jahren mit offenen Fenstern immer noch nicht endgültig
verschwunden, aber der Rest wird bei der Endreinigung beseitigt.

Die ganze Heimfahrt mit offenen Fenster hat auch nix gebracht?....;))


Ein Freund meinte noch der springt mit dem 8 Jahre alten Diesel nie an.
Der Fährt aber auch Audi.

:))
**Verkaufe Battery-Equalizer/Charge-Balancer/Spannungswandler 24->12v/100A**

"Those who wander are not necessarily lost"
(J.R.R. Tolkien)
'....and not all who launder are washed'
(WJM....;))

http://www.a1.nl/phomepag/markerink/main_4x4.htm
User avatar
Willem Jan Markerink
 
Posts: 3847
Joined: Thu 19. Jun 2003, 00:26
Location: Niederlande

0 persons like this post.

Re: Hj60 nach 8 Jahren Standzeit revitalisiert

Postby quattro » Tue 13. Dec 2016, 22:25

Sodele,
wieder sind 3 Jahre rum und er hat insgesamt 11 Jahre geschlummert.
"revitalisiert" ist natürlich noch lange nix, das bezog sich ja auch nur auf die Überführung nach 8 Jahren Standzeit zu mir nach Hause.
Aber ich schreibe hier mal weiter und jetzt geht es wirklich los. Nächstes Jahr wird er Oldtimer und bezahlbar.

Seit Samstag steht er in meiner Garage und wird seit gestern gestrippt.
Von innen und von weitem sieht er eigetlich noch ganz gut aus, aber die Schwellerendspitzen müssen geschweißt werden. Der Radkasten hinten rechts wurde schon mal geschweißt, ist aber wieder fällig usw.
Aber ich "gebe gerne zu", es ist nichts im Vergleich zu den meissten hier schon gezeigten Restaurationen.
Der Rahmen sieht dafür um so schlechter aus.
Dafür werde ich am Motor nach 195000 wohl nur die Einspritzdüsen erneuern müssen, werde ich aber noch sehen. Er läuft zumindest hervorragend.
Kupplung mit Lager ist klar, und die Federn auch. Von den Parabolics bin ich doch wieder weggekommen.
Dürfte beim H-Kennzeichen wohl auch eher Probleme machen.

Der 60er wird mein erstes Auto was ich mache. Bei meinen Motorrädern gab es außer am Rahmen :oops: nichts zu schweißen. Deshalb werde ich wohl noch einige Fragen an die Profis hier haben.
Bis dann, Reinhard
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
HJ60 `87, Sprinter 316 4x4, D-Max 3,0
User avatar
quattro
 
Posts: 199
Joined: Mon 21. Jun 2004, 21:07
Location: Odenwald

0 persons like this post.

Re: Hj60 nach 8 Jahren Standzeit revitalisiert

Postby Reiti » Wed 14. Dec 2016, 01:57

quattro wrote:Der Rahmen sieht dafür um so schlechter aus.


Für mich sieht das lediglich nach einem Ersatz der "Doppelungen" aus Der Rahmen selber scheint unbeschädigt. Karosse ist überdurchschnittlich gut erhalten. Hau rein, dann ist der zu Saisonbeginn fertig.
Reiti
 
Posts: 2299
Joined: Fri 16. Aug 2002, 16:21

0 persons like this post.

Re: Hj60 nach 8 Jahren Standzeit revitalisiert

Postby quattro » Mon 19. Dec 2016, 12:10

Stand gestern,
Kabelbäume im Heck sind bis vorne zurückgezogen,
ca. 50 kg Seilwinde ist abgebaut mit 20 kg
Halterung und Hasselbeck Stoßstangenverlängerung.
5 Kartons mit Kleinteilen, Verkleidungen etc. eingelagert.

Habt ihr schon mal eine solche "Rangierhilfe" gesehen?
Auch ca. 15 kg. Wer so etwas gebrauchen kann soll sich bei mir melden.
Innenkotflügel abschrauben ging nur unter zurücklassen von größeren Löchern,
da muß ich doch an beiden Teilen schweißen.
Muß ich beim Ausbau der Seitenfenster die sehr dünne Chromleiste außen ausbauen,
oder kann ich Glas von innen mit Dichtgummi rausdücken?
Reinhard
You do not have the required permissions to view the files attached to this post.
HJ60 `87, Sprinter 316 4x4, D-Max 3,0
User avatar
quattro
 
Posts: 199
Joined: Mon 21. Jun 2004, 21:07
Location: Odenwald

0 persons like this post.

Re: Hj60 nach 8 Jahren Standzeit revitalisiert

Postby Abadias » Mon 19. Dec 2016, 21:35

quattro wrote:Muß ich beim Ausbau der Seitenfenster die sehr dünne Chromleiste außen ausbauen,
oder kann ich Glas von innen mit Dichtgummi rausdücken?
Reinhard


Ich gehe mal davon aus, dass die Gummis schon etwas älter sind, daher wird es sehr schwer, die Scheiben mit den Chromleisten herauszunehmen. Die sind ja auch nicht nur Verzierung, sondern stabilisieren die Dichtung, bzw. hält sie in der richtigen Position. Wenn Du es trotzdem versuchst, fang lieber unten an, damit Du oben nicht den Dachhimmel kaputt machst. Das Entfernen der Chromleisten ist auch nicht so einfach. Ich würde hier das ganze mit Spülwasser oder halt WD40 einsprühen und einen Tag stehen lassen. Achte besonders auf die Winkel.

Gruß Stephan
User avatar
Abadias
 
Posts: 312
Joined: Tue 9. Oct 2012, 20:32
Location: Harz

0 persons like this post.

Re: Hj60 nach 8 Jahren Standzeit revitalisiert

Postby bayer07 » Tue 20. Dec 2016, 08:13

Ich hab seit 6 Jahren kein Chromleisten mehr in den Gummis und alles ist dicht.
Scheiben ausbauen ist auch ganz einfach aber es sollte nicht zu kalt sein da die Gummis dann doch sehr hart sind.
scheiben-zerstoerungsfrei-ausbauen-t57458.html
Wer Stroh im Kopf hat, fürchtet den Funken der Wahrheit
User avatar
bayer07
 
Posts: 758
Joined: Sat 29. Jan 2011, 10:02

0 persons like this post.

Next

Return to Land Cruiser J6 / 60 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 7 guests