Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

hj61 flackern der ladekontrolleuchte    

1980 - 1989

Re: hj61 flackern der ladekontrolleuchte

Postby HJ61-Freak » Fri 8. Dec 2017, 22:46

RinaMat wrote:Also die LiMa mit 1/10mm tiefen Riefen war eine vom HJ61 mit 385tkm aufm Buckel ...

Jau, aber die hat auch 24V (jedenfalls in Europa)! Bei 12V und gleicher Leistung geht fast das doppelte an Strom über die Kohlen und damit auch über die Schleifringe. Kohlen und Schleifringe nutzen sich weniger durch das reine aneinander schleifen ab, sondern mehr durch die Erosion aufgrund des Funkenschlags an der Kontaktstelle zwischen beiden Teilen.

Auch ein Grund, warum man Fahrzeuge mit 24V-Bordnetz bevorzugen sollte.

lcfrizz wrote:(m)ein Tag Arbeit kostet 700.- 8)

Mein Mann-Tag liegt deutlich höher und trotzdem stelle ich mich selber hin und schraube. Ist auch eine Form von Luxus, nämlich in Form von Zeit haben. Außerdem: Wenn die von mir revidierte LiMa in Hintertimbuktu verrecken sollte, kann ich dem Verantwortlichen wenigsten umgehend in den Hintern treten.
:biggrin:

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 3882
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: hj61 flackern der ladekontrolleuchte

Postby toyotamartin » Sat 9. Dec 2017, 09:45

Eine LM um 500.- kommt mir nicht ins Haus --da kaufe ich mir lieber 3 von mittlerer Qualität...und 150-200km laufen die in jedem Fall,also knapp 600.000... und sooo ein Aufwand ist das LM wechselnauch nicht; doch wer will so lange mit einem Auto fahren? Da ist doch vorher alles Andere schon längt hinüber.
Dass die ganz billigen LM tw nicht sehr lange halten ist auch klar.
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 5316
Joined: Mon 28. Jun 2004, 21:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: hj61 flackern der ladekontrolleuchte

Postby wokewa » Sat 9. Dec 2017, 12:40

Hallo,
Jetzt möchte ich auch mal meinen Senf dazu geben. Bei allen defekten Lichtmaschinen die ich bis jetzt in die Finger bekommen habe waren in den seltensten Fällen die Lager hinüber. Fast immer nur abgenutzte Kohlen. Schleifringe saubermachen, eventuell mit der ganz feinen Feile in der Drehbank (oder Bohrmaschine) planen, dann polieren, neue Kohlen mit ein wenig Schleifringfett einbauen und gut ist. Lohnt aber wirklich nur wenn neu besorgen irgendwie Probleme bereitet. ( Bei Oldtimern oder Exoten) Teuer muss nicht Unbedingt gut sein. Ich hatte schon Geräte bei denen die Schleifringe durchgescheuert waren bevor die Kohlen abgenutzt waren (Renault) oder die sich ohne Zerstörung nicht öffnen ließen (zugenietet Kia). Bei 24V fließt übrigens nicht mehr Strom über die Schleifringe einer Drehstrohmlichtmaschine, die Ausgangsspannung hängt mehr von der Wicklung des Stators als vom Strom im Rotor ab. Und 24V kann auch Nachteile haben, z.b. brennen Glühbirnen unter Umständen häufiger durch, weil die Glühfäden bei 24V dünner sind und Vibrationen nicht so gut vertragen.
Gruß Wolfgang
wokewa
 
Posts: 51
Joined: Fri 21. Oct 2016, 10:05

0 persons like this post.

Re: hj61 flackern der ladekontrolleuchte

Postby HJ61-Freak » Sat 9. Dec 2017, 14:52

toyotamartin wrote:doch wer will so lange mit einem Auto fahren? Da ist doch vorher alles Andere schon längt hinüber.

Naja, 600 tkm sind doch keine allzu große Laufleistung.

wokewa wrote:[...] die Ausgangsspannung hängt mehr von der Wicklung des Stators als vom Strom im Rotor ab.

Das stimmt schon. Aber die 24V-LiMa z.B. im J6 gibt einen Maximalstrom von 40A ab. Dagegen bewegen sich 12V-LiMas aus Fahrzeugen vergleichbarer Baujahre durchschnittlich bei 60-80A. Damit fließt m.E. dann schon mehr Strom über die Schleifringe bzw. Kohlen.

wokewa wrote:Und 24V kann auch Nachteile haben, z.b. brennen Glühbirnen unter Umständen häufiger durch, weil die Glühfäden bei 24V dünner sind und Vibrationen nicht so gut vertragen.

Das ist aber auch nur bei absoluter Billigware ein Thema. Von Osram gibt es z.B. die TRUCK-STAR-Serie im 24V-Bereich. Diese Glühlampen halten ewig, jedenfalls nicht kürzer als die 12V-Varianten. Wenn es einen gravierenden Nachteil von 24V im LC gibt, dann derjenige, dass in den meisten Ländern der LC nur mit 12V zu haben war bzw. ist und deswegen die Ersatzteilsituation für spezifische 24V-Teile bisweilen problematisch sein kann.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente, 3"-Abgasanlage inkl. Eigenbau-turbine-outlet, Sidepipe
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 3882
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Re: hj61 flackern der ladekontrolleuchte

Postby wokewa » Sun 10. Dec 2017, 01:23

Ich hoffe meiner macht auch mal die 600000km, ist aber noch was Zeit bis dahin. Fehlen noch 270000. Klar sind bei 24V die Ströme kleiner (bei gleicher Leistung) und ich geb zu das das mit den kaputtvibrierenden Glühbirnen auch eher ein Problem aus alten Zeiten ist. Ich wollte nur anmerken, dass bei einer Drehstromlichtmaschine der Ausgangsstrom nicht über die Schleifringe und Kohlen fließt. Der Ladestrom kommt aus der Statorwicklung und über die Schleifringe und Kohlen fließt nur der sehr viel kleinere Erregerstrom für den Rotor. Bei alten Gleichstromlichtmaschinen floss der ganze Strom über die Kohlen, aber die sind seit ein paar Jahrzehnten nicht mehr in.
wokewa
 
Posts: 51
Joined: Fri 21. Oct 2016, 10:05

0 persons like this post.

Re: hj61 flackern der ladekontrolleuchte

Postby Pacmann » Tue 12. Dec 2017, 11:32

Hab den Post zur selbstreparatur der LIMA auch gefunden. Nur fehlte mir die Zeit mich da einzuarbeiten und in Elektronik bin ich nicht wirklich Spezialist. Hab zwar bei der Althaussanierung den Strom fast alleine neu gemacht aber das ist ja wieder was anderes.

Auf jeden Fall habe ich die LIMA mit eingebautem Regler und bei mir waren die Dioden hinüber.
An Frans von AAI hatte ich jetzt nicht gedacht. Denke dass wenn der belgische Toyotahändler keinen Austausch findet dass es halt keinen mehr gibt. Bei den Toyota Garagen hier in Luxemburg frag ich gar nicht mehr, denn die haben gar keine Ahnung und möchte solche Werkstätten, auch wenn es nur um Teile geht, nichts verdienen lassen.
User avatar
Pacmann
 
Posts: 1189
Joined: Wed 23. Nov 2011, 08:39
Location: Bei denger Mamm

0 persons like this post.

Re: hj61 flackern der ladekontrolleuchte

Postby SF_RGB » Mon 8. Jan 2018, 23:06

RobertL wrote:Das Problem ist weg!! :bb:


Nach den ganzen Karosseriearbeiten, erstmal "ruhig" mit Elektrik in 2018 gestartet:

Hat bei mir auch funktioniert, Danke an alle für die Tipps und Diskussion!


Image

Vll zusätzlich zum Schaltplan die Farbbelegung und Zuordnung zu den Relais-Anschlüssen

1: schwarz/weis - 86

2: blau/gelb - 87a

3: gelb - (unbelegt)

4: grün/gelb - 85

Vll hilft das noch dem ein oder anderen.

Grüße
Tobi


Gesendet von iPhone mit Tapatalk
HJ61
User avatar
SF_RGB
 
Posts: 224
Images: 1
Joined: Fri 15. May 2015, 08:15

0 persons like this post.

Re: hj61 flackern der ladekontrolleuchte

Postby ulrichhj61 » Wed 1. Aug 2018, 22:05

mein ursprüngliches problem ist gelöst...
es war das charge light relais rechts im fussraum. ausgetauscht durch ein kombi-relais 24V NC/NO, dann bisschen rumgemessen wie das einzubauen ist. jetzt gehts wieder.
ulrichhj61
 
Posts: 7
Joined: Mon 31. Jul 2017, 07:49

0 persons like this post.

Previous

Return to Land Cruiser J6 / 60 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 17 guests