Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Houston, we got a problem...- Dieselzufuhr    

Alles ab der 7. Generation des HiLux (ab 2005) bzw. 4. Generation des 4Runner (ab 2003)

Re: Houston, we got a problem...- Dieselzufuhr

Postby toyotamartin » Thu 1. Feb 2018, 20:06

und wenn ganz einfach der Filter völlig zu ist..
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 5108
Joined: Mon 28. Jun 2004, 21:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Houston, we got a problem...- Dieselzufuhr

Postby wolfgang2384 » Fri 2. Feb 2018, 06:35

Der Filtereinsatz ist schon getauscht.
Fakt ist daß ich über die Handpumpe keinen Druck aufbauen kann sprich der Knop lässt sich ohne Widerstand betätigen, auch wenn ich den Ausgang zuhalte. Ich nehme auch nicht an daß die Ansaugleistung der Handpumpe so berauschend ist um eine leere Spritleitung (die vom Tank oder einem Kanister) zu befüllen.
Werd mir jetzt mal von der Arbeit eine Dosierpumpe holen und mal versuchen Sprit bis zur Dieselpumpe zu bekommen, dann schauen wir mal weiter....
wolfgang2384
 
Posts: 230
Joined: Fri 21. Mar 2014, 09:54
Location: Wienerwald

0 persons like this post.

Re: Houston, we got a problem...- Dieselzufuhr

Postby hakim » Fri 2. Feb 2018, 07:20

Hallo Dotzi,
Dotzi wrote:...Der "Becher" im Tank ist zwar nach oben hin geschlossen aber nicht dicht. Er reicht bis knapp unter den Verschlußdeckel, so daß bei Volllast die komplette Dieselmenge durch den Rückschlag muß!...
Danke für diese Info. Dann würde auch ich den Versuch mit der Druckluft sein lassen.
Der kleine Alu-Kraftstoffkühler sitzt übrigens in der Rücklaufleitung,...
Richtig! Danke für´s Auffrischen meines Gedächtnisses!
Und, zumindest bei meinen Lux ist ein Tankdeckel mit Be- und Entlüftungsventil verbaut. Wenn man von unten in den Deckel schaut, sieht man die Federmimik, ausprobiert hab ichs auch...
Der Hilux hat auf alle Fälle an der Tankoberseite einen kurzen, nach vorne weisenden Schlauch mit einem sog. Schnüffelventil (check valve Nr. 77277-0K010). Das läßt sowohl Luft raus als auch rein, wobei ein leichter Unterdruck im Tank aufrechterhalten wird. Daraus habe ich einfach geschlossen, daß es kein weiteres Ventil im Tankdeckel gibt. So kenne ich das nämlich auch von anderen Fahrzeugen. Wenn nun doch wie bei Dir serienmäßig zusätzlich dieser ventilbestückte Tankdeckel verbaut ist, erschließt sich mir das Tankbe-/Entlüftungssystem noch nicht ganz. Ich habe das bei meinem Lux noch nie untersucht...
Frage: Geht durch Deinen Tankdeckel Luft in beide Richtungen?

@Wolfgang: Sehe ich diagnostisch auch so wie Du. Zuerst prüfen: kann Sprit vom Tank zum Filter frei fließen? Wenn ja, ist der nächste Schritt die Überprüfung des Filters: Handpumpe funktionsfähig? Filtergehäuse dicht? An der Handpumpe kann die Membran defekt sein. Am Filtergehäuse aus Kunststoff gab es schon Haarrisse und auch Probleme durch eine Undichtheit innerhalb des Filtergehäuses. Soweit ich gelesen habe zwischen Zulauf- und Rücklaufbereich - der Rücklauf des warmen Diesels aus dem Commonrailregelventil zurück in den Tank dient als Filterheizung. Und ganz banal: es gibt minimal erscheinende Unterschiede im Höhenmaß verschiedener Filtermarken. Das kann dazu führen, daß einer der beiden O-Ringe oben nicht richtig abdichtet. Ist es der große Außenring, tritt Luft ein. Ist es der kleine Ring, kann die Handpumpe keinen Unterdruck im Zulauf aufbauen.
Hakim
HILUX 3,0 DoKa EZ´08, 285/75R16 auf CW-Alus 8x16(ET+15), 285/70R17 auf Serienalus 7,5x17(ET+30) i.V.m. Spurplatten 15mm, VA:OME mittel/KONI Raid, HA:OME heavy-duty/ToughDog FoamCell, Snorkel, RECARO Cross-Speed, N4-Alumotorschutz. Wohnkiste ORTEC-Minicamp mit Eberspächer D2.
hakim
 
Posts: 3736
Joined: Wed 29. Sep 2010, 06:49

0 persons like this post.

Re: Houston, we got a problem...- Dieselzufuhr

Postby wolfgang2384 » Fri 2. Feb 2018, 07:34

Für den Fall daß die Handpumpe übern Jordan ist, gibts da Ersatz oder nur das komplette Filtergehäuse?
Nach den Tank leerfahren hab ich mit der Handpumpe den Diesel wieder zum laufen gebracht, nur jetzt (600km nach dem Vorfall) geht halt nix mehr......
wolfgang2384
 
Posts: 230
Joined: Fri 21. Mar 2014, 09:54
Location: Wienerwald

0 persons like this post.

Re: Houston, we got a problem...- Dieselzufuhr

Postby hakim » Fri 2. Feb 2018, 07:40

Hallo,
wolfgang2384 wrote:Für den Fall daß die Handpumpe übern Jordan ist, gibts da Ersatz oder nur das komplette Filtergehäuse?
Zumindest bei Toyota nur komplett, Nr.23300-0L010. Bitte nochmal gegenprüfen.
Nach den Tank leerfahren hab ich mit der Handpumpe den Diesel wieder zum laufen gebracht, nur jetzt (600km nach dem Vorfall) geht halt nix mehr......
...was m.E.als Erstes immer noch für ein verdrecktes Ansaugsieb im Tank spricht. Der beim Nachtanken aufgewirbelte Dreck hat sich allmählich wieder abgesetzt.

Wird schon werden,
Hakim
HILUX 3,0 DoKa EZ´08, 285/75R16 auf CW-Alus 8x16(ET+15), 285/70R17 auf Serienalus 7,5x17(ET+30) i.V.m. Spurplatten 15mm, VA:OME mittel/KONI Raid, HA:OME heavy-duty/ToughDog FoamCell, Snorkel, RECARO Cross-Speed, N4-Alumotorschutz. Wohnkiste ORTEC-Minicamp mit Eberspächer D2.
hakim
 
Posts: 3736
Joined: Wed 29. Sep 2010, 06:49

0 persons like this post.

Re: Houston, we got a problem...- Dieselzufuhr

Postby wolfgang2384 » Fri 2. Feb 2018, 07:55

@hakim
war das nicht 23300 - 0L032(30 für das alte) zu 85€ irgendwas?
wolfgang2384
 
Posts: 230
Joined: Fri 21. Mar 2014, 09:54
Location: Wienerwald

0 persons like this post.

Re: Houston, we got a problem...- Dieselzufuhr

Postby toyotamartin » Fri 2. Feb 2018, 07:57

Gibt nur die ganze Pumpe von Toyota oder ein anderes Fabrikat.
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 5108
Joined: Mon 28. Jun 2004, 21:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Houston, we got a problem...- Dieselzufuhr

Postby robert2345 » Fri 2. Feb 2018, 10:19

Gedankenspiel:
Tank leergefahren, danach mit Filterpumpe Fahrzeug wieder in Gang gebracht.
Danach immer wieder Rütteln und Aussetzer bis der Wagen stehengeblieben ist.
Nur in AT getankt, nicht im östlichen Ausland, meistens die gleiche Stammtanke.

Ich vermute, dass der Tank sowie sein Sieb nicht ein Problem darstellen, zumal der Tank Kunststoff ist und von Aussen keine Schutzpartikel offensichtlich hineingelangen konnten, geringe Laufleistung ebenfalls.

a) Filtergehäuse mal Überbrücken und Kanister direkt an Dieselpumpe anschließen und versuchen Fahrzeug zu starten (Ich hoffe, dass der Druckdifferenzsensor im Gehäuse da nicht dazwischenfunkt, da er keinen Treibstoffdruck vorfindet).
b) sofern Motor anspringt, mal mit Saugpumpe versuchen Treibstoff aus Tank anzusaugen
c) wenn A und C funktioniert ist mit hoher Wahrscheinlichkeit das Filtergehäuse mit der Handpumpe hin.

Filtergehäuse: 233000-0L032, 87 € inkl. Filter
Hochdruckpumpe von Denso liegt da schon über 1.200,-€
LG
Robert
HILUX Doka 3,0 Aut.220PS 550Nm, ARB Saharabar mit WARN, Heckbumper, Hardtop, Kompressor, AirLocker, ASFIR UFS, OMEHD IronmanFoamCellPro, BFG MTKM2 285/70R17 8x17ET20, BFG ATKO2 265/70R17 8x17ET20, Snorkel, RhinoRack, GPSmap278, 3xOptimaYellow, CB-President, EngelMT45, BearLock
User avatar
robert2345
 
Posts: 4488
Images: 33
Joined: Tue 6. Mar 2012, 11:47
Location: Mödling, Niederösterreich

0 persons like this post.

Re: Houston, we got a problem...- Dieselzufuhr

Postby hakim » Fri 2. Feb 2018, 10:48

Hallo nochmal,
@Robert: nach meinem Kenntnisstand löst der Druckdifferenzsensor am Kraftstoffilter lediglich die gelbe Warnleuchte aus, die auf bevorstehenden Filtereinsatzwechsel hinweist. Die ECU weist laut Schaltplan keinerlei Verbindung zu diesem Sensor auf. Sie arbeitet dagegen mit dem Signal vom Kraftstoffdrucksensor am Commonrail.
@all: Habe eben mal den Tankdeckel meines Hilux untersucht. Er hat tatsächlich das integrierte Ventil, nochmals danke für den Hinweis, denn das könnte ja auch mal hängen oder verstopfen... Luft anziehen geht, Luft rauspusten nicht. Also wird der Tank über den Tankdeckel belüftet, aber nicht entlüftet. Für die Entlüftung ist das Ventil bei der Tankoberseite zuständig. Es nennt sich "check valve fuel evaporation". Ob dies nun tatsächlich nur Dampfüberdruck rausläßt oder doch auch bidirektional arbeitet, kann man nur nach Ausbau mal untersuchen. Wäre für mich durchaus interessant zu wissen, ob hierüber mal Wasser in den Tank gelangen könnte.
Hakim
HILUX 3,0 DoKa EZ´08, 285/75R16 auf CW-Alus 8x16(ET+15), 285/70R17 auf Serienalus 7,5x17(ET+30) i.V.m. Spurplatten 15mm, VA:OME mittel/KONI Raid, HA:OME heavy-duty/ToughDog FoamCell, Snorkel, RECARO Cross-Speed, N4-Alumotorschutz. Wohnkiste ORTEC-Minicamp mit Eberspächer D2.
hakim
 
Posts: 3736
Joined: Wed 29. Sep 2010, 06:49

0 persons like this post.

Re: Houston, we got a problem...- Dieselzufuhr

Postby toyotamartin » Fri 2. Feb 2018, 10:51

Der O Ring vom Filter könnte die Ursache sein
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 5108
Joined: Mon 28. Jun 2004, 21:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: Houston, we got a problem...- Dieselzufuhr

Postby Dotzi » Fri 2. Feb 2018, 12:24

Hallo hakim,
das zweit Ventil ist nur eine Öffnung mit Kappe, hab's probiert.
Kann also Wasser rein, werde meins zwischen Fahrerhaus und
Kabine hochlegen.
Grüße, Dotzi
Hilux 2,5D4D DoKa 120 PS, EZ 12/06, 235/85R16 Cooper STT Pro auf Serienfelgen, Sperre hinten, AHK, ARB Hardtop mit Arbeitsscheinwerfern, cold area package,Edelstahl-Unterfahrschutz,FF+Permafilm,Schnorchel. Twinstick-Verteilergetriebe, Geräteträgerstoßstange 2" vorne.
Dotzi
 
Posts: 115
Joined: Thu 10. Nov 2011, 20:46

0 persons like this post.

Re: Houston, we got a problem...- Dieselzufuhr

Postby wolfgang2384 » Fri 2. Feb 2018, 12:29

@Dotzi
Das hab ich bei meinem schon mal gemacht, bzw der Robert2345, der hat die zarteren Hände.... :biggrin:
Beim Durchpusten der Treibstoffleitung vom Filter zum Dank hab ich den Tankdeckel natürlich offen gehabt und nur mit wenig Druck gearbeitet, aber das blubbern im Tank war zu hören also kann die Leitung bzw. das Sieb nicht so versifft sein...
wolfgang2384
 
Posts: 230
Joined: Fri 21. Mar 2014, 09:54
Location: Wienerwald

0 persons like this post.

Re: Houston, we got a problem...- Dieselzufuhr

Postby hakim » Fri 2. Feb 2018, 14:26

Dotzi wrote:...das zweit Ventil ist nur eine Öffnung mit Kappe, hab's probiert.
Kann also Wasser rein, werde meins zwischen Fahrerhaus und
Kabine hochlegen...

Hallo Dotzi,
danke für Info. Mal wieder: "Nichts ist unmöööglich...TOYOTA!"
Hakim
HILUX 3,0 DoKa EZ´08, 285/75R16 auf CW-Alus 8x16(ET+15), 285/70R17 auf Serienalus 7,5x17(ET+30) i.V.m. Spurplatten 15mm, VA:OME mittel/KONI Raid, HA:OME heavy-duty/ToughDog FoamCell, Snorkel, RECARO Cross-Speed, N4-Alumotorschutz. Wohnkiste ORTEC-Minicamp mit Eberspächer D2.
hakim
 
Posts: 3736
Joined: Wed 29. Sep 2010, 06:49

0 persons like this post.

Re: Houston, we got a problem...- Dieselzufuhr

Postby wolfgang2384 » Fri 2. Feb 2018, 15:00

The Eagle has landed.... :biggrin:
War zwar ein ziemliches Prozedere weil offenbar schon einiges an Luft im System war aber die Diesel laufen wieder. Mit der Handpumpe vom Dieselfilter ist das aber nimmer zu schaffen.
Apollo 13 over and out.
wolfgang2384
 
Posts: 230
Joined: Fri 21. Mar 2014, 09:54
Location: Wienerwald

0 persons like this post.

Re: Houston, we got a problem...- Dieselzufuhr

Postby fsk18 » Fri 2. Feb 2018, 15:21

Was war es jetzt???
User avatar
fsk18
 
Posts: 3756
Images: 0
Joined: Sat 6. Mar 2010, 12:13
Location: München - vorallem im schönen Isental

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to HiLux, 4Runner (2005 - 2015)

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 25 guests