Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Hubstützen für Wohnkabine    

Light Duty (Bundera/Prado): 1984 - 1996
Heavy Duty: 1984 - heute

Hubstützen für Wohnkabine

Postby Steffen » Tue 30. Oct 2001, 22:00

Hey Jungs Ich will ja nicht lästern .Habt Ihr mal nachgedacht wieviel Hubhöhe man braucht bis ein 79er aus den Federn ist (entlastet).Bei mir sind es
ca. 20cm pluss 10cm freigang macht 30cm.Die
Stützen einzeln zu betätigen ist kein Problem und meiner Meinung nach die bessere Lößung ,weil man
unterschiede im Gelände beim Abstellen ausgleichen
kann.Ich habe Hubstützen die mit einer kurbel oder
Akkuschrauber zu bediehnen sind .Eine Stütze hebt laut Herrsteller 1to .Ich wechsele die Kabine Häufig,
und dies seit 2Jahren .Stehe für fragen zu verfügung.
Mfg Steffen
P.S: Kabinengewicht 1to.
STEFFEN ? HZJ / GRJ 79 / BJ42 Spezial( Little Frog )
Steffen
 
Posts: 2029
Joined: Sun 5. Aug 2001, 20:01
Location: Bad Homburg v.d.H.

0 persons like this post.

Hubstützen für Wohnkabine

Postby landcruiser » Wed 31. Oct 2001, 07:45

Man muß ja nicht gleich die Luft ablassen. Da gibt es eine sinnigere Möglichkeit:

Man baut eine kleine Vorrichtung mit der man die Federn "zusammenzieht" so das der Wagen "tiefer gelegt" wird. Anschließend kann man die Kabine gemütlich runterrollen oder drunter wegfahren.

Nein, das ist keine Spinnerei, sondern war z.B. bei den Wasser-Anhängern der NVA so gelöst und es funktioniert heute noch (hab davon nämlich zwei).

Elektrisch oder hydraulisch würde ich aufgrund der von Eberhard bekannten Argumentation gegen zuviel technischen Firlefanz  nicht bauen.
User avatar
landcruiser
 
Posts: 14509
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 22:14
Location: 奥地ハノーバー

0 persons like this post.

Hubstützen für Wohnkabine

Postby TOMSFAHRZEUGTECHNIK » Wed 31. Oct 2001, 08:08

Hallo Ronny
Wenn hier wirklich nur jeder seinen Senf dazugeben
würde der zur Sache was beiträgt wären vor mir
höchstens 5 Seiten.
Zu deinen Stützen. Ich habe eine BI-MOBIL Kabine
bei mir stehen. Von der kann ich dir eine elektr. Stütze
leihen um sie nachzubauen. Die sind Original dran
und werden von der Eingangstüre aus gesteuert.

                 Grüße Tom
TOMSFAHRZEUGTECHNIK
 
Posts: 64
Joined: Tue 21. Aug 2001, 15:05
Location: Scheinfeld

0 persons like this post.

Hubstützen für Wohnkabine

Postby Guest » Sun 4. Nov 2001, 18:03

Hallo Tom

Deine elektrischen Hubstützen interessieren mich,da ich selbst eine Kabine von BiMobil habe.
Gibt es die Elektrostützen vom Hersteller BiMobil oder wurden die von dir selbst mit E-Motor nachgerüstet ??
Wenn ja,bitte um weitere Info:  welche Motore notwendig sind ?? wie wurde der Antrieb zu den Stützen hergestellt , mit Kette oder Zahnräder ??ist bei einem Defekt (z.B. Akku leer) manuelles Kurbeln noch möglich.
Ist es wirklich möglich die Kabine vom abgesenkten Zustand auf ca. 90 cm hochzuheben (mein Akkuschrauber 12 V versagt kläglich)
Danke für die Info im voraus

     Gruß Rudi
Guest
 
Posts: 3985
Joined: Thu 1. Jan 1970, 01:00
Location: Internet

0 persons like this post.

Re: Hubstützen für Wohnkabine

Postby GRJ-CH » Sun 26. Nov 2017, 20:25

Hallo Busch

Ich habe mir erlaubt, den alten Thread wieder hervorzukramen. Untenstehend ein genialer Vorschlag:

landcruiser wrote:Man muß ja nicht gleich die Luft ablassen. Da gibt es eine sinnigere Möglichkeit:

Man baut eine kleine Vorrichtung mit der man die Federn "zusammenzieht" so das der Wagen "tiefer gelegt" wird. Anschließend kann man die Kabine gemütlich runterrollen oder drunter wegfahren.

Nein, das ist keine Spinnerei, sondern war z.B. bei den Wasser-Anhängern der NVA so gelöst und es funktioniert heute noch (hab davon nämlich zwei).

Elektrisch oder hydraulisch würde ich aufgrund der von Eberhard bekannten Argumentation gegen zuviel technischen Firlefanz  nicht bauen.


Hat jemand ein Foto von so einer Vorrichtung?

Ist es richtig, dass man nur die Hinterachse zusammenzieht?

Schadet es dem Auto nicht, wenn man es wiederholt so zusammenzieht und sogar unter der Kabine wegfährt?


Wenn das so geht, könnte man sich die teuren und anfälligen Hubstützen schenken....

Gruss, Nik
GRJ-CH
 
Posts: 23
Joined: Thu 1. Sep 2016, 14:44

0 persons like this post.

Re: Hubstützen für Wohnkabine

Postby AndreasHirsch » Mon 4. Dec 2017, 15:54

Hallo Nik,
also das absenken nur an der Hinterachse sollte grundsätzlich
genügen, aber Ich würde es erstmal nachmessen wie tief das Auto
mit Kabine einfedert, bzw ausfedert.
Da Du die Federn nur kurz zusammenziehst,
ist das auch kein Problem zu erwarten.
Das Anheben könnte übrigends auch mit einem Hebekissen
erledigt werden, wenn man dafür Platz hat.

GRuß aus Berlin
AndreasHirsch
AndreasHirsch
 
Posts: 1596
Joined: Mon 23. Jul 2001, 10:57
Location: Berlin

0 persons like this post.

Re: Hubstützen für Wohnkabine

Postby GRJ-CH » Tue 5. Dec 2017, 09:13

Hallo Andreas

Danke für die Hinweise, ich probiere das mal aus.
Toll, wenn man die teuren und schweren Stützen weglassen kann!
Ich bin immer ein Fan von Low Tech.

Gruss, Nik
GRJ-CH
 
Posts: 23
Joined: Thu 1. Sep 2016, 14:44

0 persons like this post.


Re: Hubstützen für Wohnkabine

Postby Hase Productions » Wed 6. Dec 2017, 09:41

Hallo Bernie,

ich glaube nicht dass diese Federspanner das richtige für die Blattfedern der J7 sind. :wink:

Gruß Hase
Der Dampfer und des Schnauferl, HZJ78 und BJ42 - Heavy Metal auf japanisch
http://www.Hase-Productions.de
weis.stefan (? hase-productions.de
User avatar
Hase Productions
 
Posts: 1669
Joined: Thu 27. May 2004, 18:55
Location: Kulmbach / Oberfranken

0 persons like this post.

Re: Hubstützen für Wohnkabine

Postby Bernie70 » Wed 6. Dec 2017, 13:51

Hase Productions wrote:Hallo Bernie,

ich glaube nicht dass diese Federspanner das richtige für die Blattfedern der J7 sind. :wink:

Gruß Hase


:rofl:
das Argument hat was.....
womit spannt man ne Blattfeder zusammen? Hmm, mal googlen....
Bernie70
 
Posts: 27
Joined: Mon 20. Mar 2017, 15:39
Location: Burscheid

0 persons like this post.

Re: Hubstützen für Wohnkabine

Postby Hase Productions » Thu 7. Dec 2017, 08:00

Das hab ich mich auch schon gefragt.

Wie kann ich ein blattgefederdes Fahrzeug mit einfachen Mitteln, praktikabel und sicher in die Federn ziehen, um eine Wohnkabine abzuladen und noch interessanter, ein unbeladenes Fahrzeug soweit in die Federn ziehen, das ich die Wohnkabine wieder aufladen kann?

Gruß Hase
Der Dampfer und des Schnauferl, HZJ78 und BJ42 - Heavy Metal auf japanisch
http://www.Hase-Productions.de
weis.stefan (? hase-productions.de
User avatar
Hase Productions
 
Posts: 1669
Joined: Thu 27. May 2004, 18:55
Location: Kulmbach / Oberfranken

0 persons like this post.

Re: Hubstützen für Wohnkabine

Postby BJ Axel » Thu 7. Dec 2017, 08:09

Im Prinzip ist das ganz einfach. Hydraulikzylinder, Stahlseil, Umlenkrolle, EH-Aggregat oder manuelle Pumpe.
Auch vom Platz her sehr kompakt machbar. Eventuell sogar so einfach, daß man die Hydraulikpumpe abkuppeln kann.
Es kostet halt Geld UND, es müssten wahrscheinlich alle 4 Federn komprimiert werden.

Axel
15 Jahre Forumsmitglied
BJ Axel

hochzufrieden

 
Posts: 4534
Joined: Sat 26. Jan 2002, 14:29
Location: Donauwörth

0 persons like this post.

Re: Hubstützen für Wohnkabine

Postby Feldi » Thu 7. Dec 2017, 10:15

Oder andersrum.
FZ vorne auf 2 Ziegelsteine o.ä. fahren, hinten mit Wagenheber oder Hijack das FZ aus den Federn heben, Kabinenstützen runter, FZ wieder absenken und vorwärts von den Ziegeln fahren.
Dann steht die Kabine zwar etwas höher aber die ganze Aktion funktioniert mit "Bordmitteln".
Feldi (ganz im Süden)

"Was glaubst Du, was hier los wäre, wenn jeder wüßte, was hier los ist ?"
Image
User avatar
Feldi

 
Posts: 7887
Joined: Wed 5. Nov 2008, 11:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: Hubstützen für Wohnkabine

Postby Hiasl » Thu 7. Dec 2017, 10:22

Feldi wrote:Oder andersrum.
FZ vorne auf 2 Ziegelsteine o.ä. fahren, hinten mit Wagenheber oder Hijack das FZ aus den Federn heben, Kabinenstützen runter, FZ wieder absenken und vorwärts von den Ziegeln fahren.
Dann steht die Kabine zwar etwas höher aber die ganze Aktion funktioniert mit "Bordmitteln".



Dazu noch a bissel Luft ablassen, sollte doch reichen.
User avatar
Hiasl
 
Posts: 256
Joined: Fri 9. Jan 2009, 20:10
Location: München

0 persons like this post.

Re: Hubstützen für Wohnkabine

Postby bandeirante » Thu 7. Dec 2017, 11:30

Das Wort Airjack/Luftsack ist ja schon gefallen; die Jungs von Klickpoint hatten das vor ca. 30 Jahren so gelöst.
Wenn ich mich recht entsinne, war in der Plattform des Pickups eine Mulde in der der airjack lag. Zum Absetzen Verriegelung auf, Schlauch auf Auspuff und Stützen rein.
Die hatten damals, aus meiner Sicht, eine super Lösung. Extrem leichte Kabine mittels selbst entwickelter 40mm Sandwichplatten. Leider war die Nachfrage damals nicht lohnend; die waren ihrer Zeit voraus :(
Weiss vielleicht Jemand, was aus dem Laden geworden ist? Als sie aus GG weg sind habe ich die Spur verloren.

Schöne Grüsse, Axel O.
Der Weg ist das Ziel
bandeirante
 
Posts: 4109
Joined: Tue 23. Apr 2002, 13:46
Location: Südhessen

0 persons like this post.

PreviousNext

Return to Land Cruiser J7 / 70 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 19 guests