Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

HZJ75: original Diff-Sperre oder ARB?    

Alles technische, was sonst nirgends paßt

HZJ75: original Diff-Sperre oder ARB?

Postby Claus85 » Mon 9. Oct 2017, 08:17

Hallo Leute,

ich stehe vor der Entscheidung, ob ich in meinen 75er die originalen Toyo Sperren (VA/HA) nachrüste oder die ARB Airlocker.

Ich habe ziemlich lange im Forum gesurft, aber leider kein Thema zu direkten Vergleich der Sperren gefunden - ich hoffe, ich habe nichts übersehen.

Aus heutiger Sicht spricht für mich für die ARB:
1. die Federrückstellung
2. dass ich am Achskörper nichts ändern muss
3. dass der Stellmotor der Toyo Sperre nicht einrosten kann
4. dass keine Stromleitungen zum Diff gehen
5. dass es hier im Forum Leute gibt, die der Meinung sind, dass man die ARB unter Last ein- und ausrücken lassen kann (obwohl ich mir das nicht so recht vorstellen kann, dass das nicht zu erhöhtem Verschleiß führt)

Für die Toyo Sperre spricht:
1. weltweite Ersatzteil- und Werkstattversorgung
2. nicht abhängig von einem Kompressor zu sein
3. dass kein dünner Druckluftschlauch zum Diff geht der ggfs. knicken kann
4. dass der erforderliche Druckstoß der ARB bei schlechter Abluftmöglichkeit nicht auf die Öldichtringe drückt

Wie ist eure Meinung dazu? (die Elektrik für die Originalsperren habe ich im Griff)
Was würdet ihr nachrüsten?

Danke für eure Inputs!



LG, Claus Hackl
Claus85
 
Posts: 10
Joined: Mon 29. Sep 2014, 07:59

0 persons like this post.

Re: HZJ75: original Diff-Sperre oder ARB?

Postby Pacmann » Mon 9. Oct 2017, 09:51

Hallo Claus,

Kuck ob du original Seilzugsperren von einem J7 bekommst. Die waren immer in Kombination mit den Starken Achsen und haben auch nicht das Problem mit den Stellmotoren die korrodieren.

Das einzige + an ARB ist dass die schneller rein und raus sind. Da ist aber auch das einzige. Sonst sehe ich zu den Seilzugsperren nur Nachteile.

Grüsse,

Patrick
User avatar
Pacmann
 
Posts: 1014
Joined: Wed 23. Nov 2011, 08:39
Location: Bei denger Mamm

0 persons like this post.

Re: HZJ75: original Diff-Sperre oder ARB?

Postby spec » Mon 9. Oct 2017, 11:39

Bzgl ARB das Problem der abgeknickten Luftleitungen ist mit dem HD Airline Kit einfach gelöst

https://www.google.de/search?biw=1745&b ... 7545022561

oder vom Hydraulik spezi Deiner Wahl.

die kunstoffleitungen die original dabei sind, kann man tatsächlich vergessen.

aus meiner sicht spricht nicht viel für die originalsperren, die stellmotoren gehen gerne fest, die foren sind voll davon. für den einbau der original sperren musst du nicht nur den achskörper tauschen sondern brauchst auch ein komplett neues differential inkl Gehäuse. das kommt um ein vielfaches teurer als der einbau der arb!

aus meiner Erfahrung (habe in verschiedenen Fahrzeugen beides) ist der aufwand der Wartung der Elektrik bei den original sperren deutlich höher als beim luft System der arb.
spec
 
Posts: 625
Joined: Sun 16. Sep 2012, 20:11
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: HZJ75: original Diff-Sperre oder ARB?

Postby Pacmann » Mon 9. Oct 2017, 12:05

Am einfachsten komplette Achsen natürlich! So hab ich das auch gemacht. War bei mir günstiger als 2 ARBs.
Die Achsen habe ich natürlich komplett neu gelagert.

Nachteil noch bei ARB ist der Dichtring im Korb. Bei einem Bekannten war der brüchig geworden und nicht mehr dicht. Ich habe mir das damals so erklärt weil er den Wagen nur 2x pro Jahr im Gelände bewegte und die Dichtung nicht genug Öl bekam und brüchig wurde. Kann ein ARB Spezi sicher besser erklären.
User avatar
Pacmann
 
Posts: 1014
Joined: Wed 23. Nov 2011, 08:39
Location: Bei denger Mamm

0 persons like this post.

Re: HZJ75: original Diff-Sperre oder ARB?

Postby xsteel » Mon 9. Oct 2017, 14:42

Pacmann wrote:Nachteil noch bei ARB ist der Dichtring im Korb. Bei einem Bekannten war der brüchig geworden und nicht mehr dicht. Ich habe mir das damals so erklärt weil er den Wagen nur 2x pro Jahr im Gelände bewegte und die Dichtung nicht genug Öl bekam und brüchig wurde. Kann ein ARB Spezi sicher besser erklären.


Auch die orginal Toyota-Sperre sollte 1x monatlich eingelegt werden.....
brauchts halt ne feuchte Wiese oder Kiesweg...

Gruß
Sigi
User avatar
xsteel
 
Posts: 1094
Images: 0
Joined: Wed 28. Feb 2007, 16:32
Location: 82229 Seefeld

0 persons like this post.

Re: HZJ75: original Diff-Sperre oder ARB?

Postby offroadracing.at » Mon 9. Oct 2017, 15:34

Ich bevorzuge ja den E-Locker von Harrop, ist zwar bisschen teurer aber die Qualität spricht für sich...

https://www.youtube.com/watch?v=2R9p0sciO9Y

Preislich liegt er bei ~1250 netto
Mfg
Markus Weiss

http://www.offroadracing.at
Mail: office@offroadracing.at
Ihr Partner für Geländewagenzubehör und Service

built it, race it, break it, repeat ....
offroadracing.at
 
Posts: 75
Joined: Thu 25. Jun 2015, 12:00
Location: 2301

0 persons like this post.

Re: HZJ75: original Diff-Sperre oder ARB?

Postby der 7er » Mon 9. Oct 2017, 18:20

Moin,

ich habe (beim 79er) nach einigen Jahren die beiden OE-Sperren rausgeworfen, weil mich die elendige Warterei, bis sie ein- und später wieder ausgerückt sind, einfach genervt hat. Ich hatte in einigen anderen Autos seit Anfang der 90er ARB-Sperren genutzt und daher aus Überzeugung auch in den 79er eingebaut. Zwei neue Diff-Gehäuse (unumgänglich) und zwei neue Achskörper (die alten lassen sich nach Umschweissen ggf. weiterverwenden) habe ich mir dazu gegönnt. Da ich ohnehin Druckluft/Kessel im Auto habe, war die Betätigung kein Thema. Beschädigungen an den Luftleitungen hatte ich noch an keinem Auto - auch nicht an unserem Trial-Fahrzeug, und das wird ausschließlich im Dreck bewegt.
Alternativ könnte ich mir nur die ELocker vorstellen - keinesfalls jedoch wieder die elektrischen Toyota-Sperren.

Gruß, Mario
User avatar
der 7er
 
Posts: 746
Joined: Sun 9. Mar 2003, 21:34

0 persons like this post.

Re: HZJ75: original Diff-Sperre oder ARB?

Postby nicomatthias » Tue 10. Oct 2017, 10:16

Moin zusammen,

vielleicht passt mein Anliegen hier...

Wie sieht es mit den Seilzugsperren aus dem J6 aus?
Diese gab es doch auch im 7er oder? Gibt es dort auch diese Probleme?

Grüße
Nico
HJ45 Bj 1980 (RHD aus OZ) ursprünglich 350 Chevy, frame-off resto, Umbau auf LHD und 12H-T
HJ61 Bj 1987
nicomatthias
 
Posts: 146
Joined: Tue 29. Apr 2014, 09:49
Location: östl. HH

0 persons like this post.

Re: HZJ75: original Diff-Sperre oder ARB?

Postby der 7er » Tue 10. Oct 2017, 20:02

nicomatthias wrote:Diese gab es doch auch im 7er oder? Gibt es dort auch diese Probleme?


Ja, die gab´s auch im J7, und zwar in den BJ/HJ/FJ bis 01.1990 mit den alten Achsen vom J4/J6 mit den beiden 9,5"-Differentialen. Mit Einführung von PZJ/HZJ/FZJ und den neuen Achsen wurde dann elektrisch gesperrt. "Diese" Probleme gab´s bei den alten Sperren nicht. :wink:

Gruß, Mario
User avatar
der 7er
 
Posts: 746
Joined: Sun 9. Mar 2003, 21:34

0 persons like this post.

Re: HZJ75: original Diff-Sperre oder ARB?

Postby nicomatthias » Tue 10. Oct 2017, 21:45

der 7er wrote:
nicomatthias wrote:Diese gab es doch auch im 7er oder? Gibt es dort auch diese Probleme?


Ja, die gab´s auch im J7, und zwar in den BJ/HJ/FJ bis 01.1990 mit den alten Achsen vom J4/J6 mit den beiden 9,5"-Differentialen. Mit Einführung von PZJ/HZJ/FZJ und den neuen Achsen wurde dann elektrisch gesperrt. "Diese" Probleme gab´s bei den alten Sperren nicht. :wink:

Gruß, Mario


Hi Mario,

danke!
Sollten mir solche Seilzugsperren einmal über den Weg laufen, werde ich dann definitiv zuschlagen, finde ich elegant, diese Lösung.
Welchen Breite hatten denn die 7er Achsen -1990?

Grüße
Nico
HJ45 Bj 1980 (RHD aus OZ) ursprünglich 350 Chevy, frame-off resto, Umbau auf LHD und 12H-T
HJ61 Bj 1987
nicomatthias
 
Posts: 146
Joined: Tue 29. Apr 2014, 09:49
Location: östl. HH

0 persons like this post.

Re: HZJ75: original Diff-Sperre oder ARB?

Postby der 7er » Wed 11. Oct 2017, 21:00

Hallo Nico,

soweit ich das erinnere (man möge mich sonst bitte berichtigen), hatten die alten J7 die gleichen Achsen, wie die J4. Die vom J6 sind einige cm breiter. Die Seilzugsperren waren in Europa extrem selten und werden Dir wohl leider kaum "über den Weg laufen" ...

Gruß, Mario
User avatar
der 7er
 
Posts: 746
Joined: Sun 9. Mar 2003, 21:34

0 persons like this post.

Re: HZJ75: original Diff-Sperre oder ARB?

Postby tentoyo » Wed 11. Oct 2017, 21:59

Für die Toyo-Sperren mit den elektronischen Stellmotoren gibt es in den USA auch Umrüstsätze für Seilzugbetätigung. Als mein Stellmotor mal hin war, stand ich kurz davor sowas zu importieren. Habe dann aber einen neuen Stellmotor für einen sehr guten Kurs von Privat bekommen. Die original Sperren sind ja gut, nur nicht die e Motoren.

zB

http://www.chilkatdesigns.com/E-Racer.html
tentoyo
 
Posts: 216
Joined: Wed 4. Sep 2013, 18:29

0 persons like this post.

Re: HZJ75: original Diff-Sperre oder ARB?

Postby Pueblos Zweitnick » Wed 11. Oct 2017, 22:09

ich kann dir nur von den Original-Sperren abraten, es sei denn, du benötigst sie alle paar Monate.

Meine waren nach ein paar Jahren eingerostet, weil sie schlicht und einfach nie benutzt wurden.
Erstregistrierung : 3.März 2002, 15:31 Uhr
Pueblos Zweitnick
 
Posts: 10
Joined: Wed 13. Sep 2017, 08:40
Location: Westerwald

0 persons like this post.

Re: HZJ75: original Diff-Sperre oder ARB?

Postby Ledesco » Thu 12. Oct 2017, 14:29

Pueblos Zweitnick wrote:ich kann dir nur von den Original-Sperren abraten, es sei denn, du benötigst sie alle paar Monate.

Meine waren nach ein paar Jahren eingerostet, weil sie schlicht und einfach nie benutzt wurden.

Aber dann braucht man überhaupt keine Sperre!
Ledesco
 
Posts: 536
Joined: Thu 13. Oct 2016, 14:39
Location: Bohol / Cebu Philippinen

0 persons like this post.

Re: HZJ75: original Diff-Sperre oder ARB?

Postby HJ61-Freak » Thu 12. Oct 2017, 15:53

der 7er wrote:Die Seilzugsperren waren in Europa extrem selten und werden Dir wohl leider kaum "über den Weg laufen" .

Bezogen auf den J6 waren diese Sorte Sperren in der EU gar nicht so selten. Viele J6 aus Skandinavien haben diese Sperren drin. ABER: Seit jeher werden unangemessen hohe Preise für diese Sperren, zumal mit Hebelei und funktionierenden Seilzügen aufgerufen.

Mein Vorschlag: Die vorhandenen E-Sperren aus J7 oder J8 auf pneumatische Betätigung umbauen. Das funktioniert einwandfrei, ist nicht teuer und mit Heimwerkermitteln darstellbar.

Gruß

Florian
'86er-HJ61, 450tkm, OME schwer-plus, 255/85R16 auf 6Jx16-Toyo-Stahlf. ET0+30er Distanzen, manuelle, pneumatisch gesteuerte HA-Sperre, 80mm Bodylift, Abgasanlage ab Turbo durchgängig in 3" mit Sidepipe, optimiertes Verdichterrad, Recaros, Aufstelldach u. Innenausbau, div. Zusatzinstrumente
User avatar
HJ61-Freak
 
Posts: 3438
Joined: Tue 6. Nov 2007, 20:58
Location: Weiterstadt

0 persons like this post.

Next

Return to Allgemeine technische Diskussionen / General Tech Discussion

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 13 guests