Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Improvisierte Werkzeuge    

Alles technische, was sonst nirgends paßt

Re: Improvisierte Werkzeuge

Postby landcruiser » Tue 15. Oct 2019, 14:27

Ideen muss man haben!

Sonst hätte ich dir meine Drechselmaschine von Scheppach angeboten. Ist komplett mit allem was man braucht incl. Drechseleisen. Ist jetzt über seit vor einiger Zeit eine kleine Drehbank eingezogen ist.

Auf die Idee sowas selbst zu bauen, wäre ich nicht gekommen, aber wie man sieht:Man muss es nur können!
User avatar
landcruiser
 
Posts: 15444
Images: 0
Joined: Thu 17. May 2001, 23:14

0 persons like this post.

Re: Improvisierte Werkzeuge

Postby eberhard » Tue 22. Oct 2019, 16:30

Image
__ /__]_______ ....alles Nette wünscht "big E"
[_--_][__][__--_]
((O))_____((O))
Nichts ist unmöööööööööglich...

Bevor ich mich uffreesch, isses mir lieber wurscht!
Image
User avatar
eberhard

 
Posts: 5392
Images: 0
Joined: Fri 8. Jun 2001, 20:00
Location: Südhessen

0 persons like this post.

Re: Improvisierte Werkzeuge

Postby Olli16 » Thu 2. Apr 2020, 15:45

Olli16 wrote:....
Bandgeschwindigkeit ist ca. 8 m/s (mit dem zukünftigen, stärkeren Motor werden es ca. 15-20 m/s) aber die Schleifleistung ist auch mit 0,9 Kw schon mal nicht schlecht.
....


Ich weiß nicht, ob es jemanden interessiert...... :biggrin:

Da ja momentan "Heimarbeit" angesagt ist....
Ich habe einen alten Kraftstrom-Motor (1,5 KW) geschenkt bekommen (sonst geht der in den Schrott :biggrin: ). Der hat noch den alten 4-pol. Stecker dran und stammt aus einer kaum benutzten GÜLLEPUMPE :rofl: .

Nach einer gründlichen Reinigung mit dem Kärcher (60 Jahre alte,verkrustete Gülle ist ganz schön hartnäckig und riecht "etwas" streng), zerlegen, sandstrahlen, neu lagern, lackieren und neu verkabeln ist der wieder wie neu. Das Laufrad/Antriebsrad stammt von einem Getriebemotor und ist nur für langsame Drehzahlen ausgelegt, jetzt dreht es mit 1410 1/min. Dieses 3,1 Kg Stahlguß-Teil auf Maß zu drehen und auszuwuchten hat etwas gedauert :shock:

Jetzt hat der Bandschleifer ca. 14 m/s. Das macht schon einen großen Unterschied. Aber immerhin wiegt der alte Motor 9,7 Kg, der "neue" 19,8 Kg. Irgendwo muß die Kraft ja herkommen 8) .

Bleibt gesund
Gruß
Olli
Attachments
IMG_20200402_144755-btf.jpg
IMG_20200402_144804-btf.jpg
Last edited by Olli16 on Thu 2. Apr 2020, 18:22, edited 1 time in total.
VW Taro 4x4, vorher Toyota Stout 4x4, Hilux LN65 4x4, Datsun Pickup 4x2, Hilux 4x2
User avatar
Olli16
 
Posts: 631
Joined: Thu 16. Feb 2006, 23:35
Location: Nordfriesland

0 persons like this post.

Re: Improvisierte Werkzeuge

Postby Colt » Thu 2. Apr 2020, 17:40

Krass, der alte Motor war ja schon eher überduchschnittlich für einen Bandschleifer! Verglüht dir das Werkstück nicht, sobald das nur vom Wind des Bands erfasst wird? Das dürfte doch schon fast in Richtung Eintritt in die Erdatmosphere gehen... :rofl:
User avatar
Colt

DER Schwarzmacher!

 
Posts: 17429
Images: 0
Joined: Sat 9. Sep 2006, 17:42
Location: Taunus

0 persons like this post.

Re: Improvisierte Werkzeuge

Postby Olli16 » Thu 2. Apr 2020, 17:56

Colt wrote:Krass, der alte Motor war ja schon eher überduchschnittlich für einen Bandschleifer! Verglüht dir das Werkstück nicht, sobald das nur vom Wind des Bands erfasst wird? Das dürfte doch schon fast in Richtung Eintritt in die Erdatmosphere gehen... :rofl:


Hallo Colt,

Nee, keine Angst. Käufliche Bandschleifer in der Größe haben Bandgeschwindigkeiten von 20 - 25 m/s. Da geht noch was 8)

Mann könnte jetzt noch eine größere Antriebsrolle montieren (der Motor hat genügend Kraft) aber das Teil bekomme ich nicht mehr in meine Drehbank eingespannt.

Am Bessten, ich baue mir eine neue, größere Drehbank.......Jetzt habe ich ja einen 0,9 KW-Motor übrig, den könnte ich ja statt des "alten" 0,55 KW-Motors benutzen :rofl:

Gruß
Olli
Attachments
IMG_20200330_150327-btf.jpg
Größer passt nicht mehr auf die Drehbank
VW Taro 4x4, vorher Toyota Stout 4x4, Hilux LN65 4x4, Datsun Pickup 4x2, Hilux 4x2
User avatar
Olli16
 
Posts: 631
Joined: Thu 16. Feb 2006, 23:35
Location: Nordfriesland

0 persons like this post.

Re: Improvisierte Werkzeuge

Postby Dotzi » Fri 3. Apr 2020, 12:39

Hallo zusammen,
ist zwar schon ein Weilchen her, passt aber ganz gut zur momentanen Zwangs-Heimarbeit.
Ich habe mir einen Universal-Abziehersatz gebaut, teilweise aus originalen Kukko-Komponenten, manche Teile dagegen sind selbst hergestellt.
Image
Die Abzieherbrücke mit der Spindel ist ein Kukko-Teil, wichtig war mir die geschlitzte Version anstelle der üblichen T-Profil-Brücke. Diese lässt sich wunderbar mit Gewindestangen oder Schrauben als Zugelemente verwenden.
Image
Die originalen Abzieherarme habe ich umgebaut und mit Innengewinden versehen, so daß diese mit der Brücke verschraubt werden können. Die Arme lassen sich auf diese Weise auch verdrehen, so daß sich auch Teile abziehen lassen welche nicht zentrisch sind, zb Radbolzen aus Flanschnaben.
Um den Satz zu vervollständigen habe ich noch verschiedene Gewindestangen mit Muttern und Scheiben sowie einigen Adaptern vorbereitet.
Zu guter Letzt ist noch ein Schlagabzieher hinzugekommen, dessen Schlaggewicht aus mehrern Einzelteilen besteht. Diese lassen sich als Verlängerungen für die Abzieherarme verwenden, entweder einzeln oder kombiniert.
Image
Die Innen- und Außendurchmesser der Teile habe ich so gewählt daß sie den Abmessungen gängiger Norm-Wälzlager entsprechen und somit als Ein- und Ausbauwerkzeuge verwendet werden können.
Image
Der Satz lässt sich ganz nach belieben ergänzen, die Spindeln der Abzieher haben normales zölliges Gewinde, in meinem Fall G 1/2". So lassen sich verschiedenste Teile dran befestigen. Wenn die Gewindestangen als Stützen verwendet werden, ist es sogar möglich das Teile als Innenauszieher zu verwenden.
Image
Viel Spaß beim basteln,

Dotzi
Hilux 2,5D4D DoKa 120 PS, EZ 12/06, 235/85R16 Mt´s auf Serienfelgen, Sperre hinten, AHK, Eigenbau-Wohnkabine mit Aufstelldach, Standheizung, cold area package,Edelstahl-Unterfahrschutz,FF+Permafilm,Schnorchel. Twinstick-VTG Geräteträgerstoßstange 2" vorne. 4,56er Achsen, VA-Sperre.
U1300L Bj80
Dotzi
 
Posts: 161
Joined: Thu 10. Nov 2011, 21:46

0 persons like this post.

Re: Improvisierte Werkzeuge

Postby Olli16 » Fri 3. Apr 2020, 17:12

Moin,

das sieht doch sehr gut aus :rocknroll:
Genial umgesetzt.

Ich habe auch mein Schlaggewicht auf metr. Gewinde umgebaut um mir einfache Adapter bei Bedarf selber anfertigen zu können ohne mich mit irgendwelchen Zollgewinde rumärgern zu müssen.

Letzte Woche wollte ich eine Riemenscheibe von einem E-Motor abziehen und konnte meine billigen 3-Armabzieher nicht ansetzen. Mein 2-Armabzieher war zu schmal. Da habe ich mir eine breitere Abzieherbrücke geschweißt. Passend zu den beiden "einsamen" Abzieherarmen die schon ewig bei mir rumliegen. Und, viel wichtiger, ich kann jetzt die Arme meiner 3-Armigen Abzieher auch als 2-Armabzieher benutzen.

Frohes Basteln :wink:
Gruß
Olli
Attachments
IMG_20200403_163553-btf.jpg
IMG_20200403_163503-btf.jpg
VW Taro 4x4, vorher Toyota Stout 4x4, Hilux LN65 4x4, Datsun Pickup 4x2, Hilux 4x2
User avatar
Olli16
 
Posts: 631
Joined: Thu 16. Feb 2006, 23:35
Location: Nordfriesland

0 persons like this post.

Re: Bremsenentlüfter

Postby Olli16 » Thu 16. Apr 2020, 15:13

Feldi wrote:Man nehme einen Drucksprüher aus'm Baumarkt (2L, 2bar, €5,99).....

Image

....und ein paar Drehteile und etwas Gebastel später....

Image

....hat man einen prima Bremsen-Druckentlüfter.
(bis 4bar hab ich getestet....läuft :lol: )

Image


Moin,

danke für den Tipp Feldi :D

So eine Gartenspritze hatte ich auch noch liegen (scheint sogar die gleiche zu sein)....
Meine Variante ist etwas einfacher gebaut, da ich meine Drehbank keine Gewinde schneiden kann.

Also..... Kupplungsflüssigkeit wechseln klappte schon mal sehr gut 8)

Sowas wollte ich mir schon lange bauen, habe aber nie Zeit gehabt und ich wollte einen leeren 1Kg-Feuerlöscher benutzen. Da man aber dann den Flüssigkeitsstand nicht sehen kann, hab ich´s dann bleiben lassen. Deine Variante ist da doch viel besser.

Solche guten Tipps sind immer willkommen.

Gruß
Olli
Attachments
IMG_20200416_145219-btf.jpg
VW Taro 4x4, vorher Toyota Stout 4x4, Hilux LN65 4x4, Datsun Pickup 4x2, Hilux 4x2
User avatar
Olli16
 
Posts: 631
Joined: Thu 16. Feb 2006, 23:35
Location: Nordfriesland

0 persons like this post.

Re: Improvisierte Werkzeuge

Postby Olli16 » Sat 2. May 2020, 17:06

Olli16 wrote:.....

Was noch in Arbeit ist: Reitstock mit Körnerspitze und 13mm-Bohrfutter, eine Werkzeugauflage zum Drechseln und eine Lünette.
....


Mal wieder was gebastelt. Eine Lünette.

Damit kann man lange Werkstücke drehen ohne das das Teil vom Drehstahl "weggedrückt" wird und die Maße nachher nicht stimmen.

Und man kann (siehe Foto) sehr lange Bauteile einspannen die länger sind als die Drehbank. Sowas kommt bei mir kaum vor aber ich habe das mal mit einem 2,10m Wasserrohr ausprobiert. Es funktioniert.

Gruß
Olli
Attachments
IMG_20200424_090758-btf-1.jpg
IMG_20200424_120028-btf-2.jpg
IMG_20200502_161610-btf-3.jpg
IMG_20200502_162506-btf-3.jpg
VW Taro 4x4, vorher Toyota Stout 4x4, Hilux LN65 4x4, Datsun Pickup 4x2, Hilux 4x2
User avatar
Olli16
 
Posts: 631
Joined: Thu 16. Feb 2006, 23:35
Location: Nordfriesland

0 persons like this post.

Re: Improvisierte Werkzeuge

Postby Colt » Sat 2. May 2020, 17:57

Oli, ich glaube dir ist grade wirklich langweilig. Krass, was du in der kurzen Zeit alles baust (und nähst....) :thumbsup:
User avatar
Colt

DER Schwarzmacher!

 
Posts: 17429
Images: 0
Joined: Sat 9. Sep 2006, 17:42
Location: Taunus

0 persons like this post.

Re: Improvisierte Werkzeuge

Postby j8 RR » Sat 2. May 2020, 19:13

Olli,
sensationell :thumbsup: :thumbsup: :thumbsup:
Es ist schon verrückt (positiv gemeint!) was Du in so kurzer Zeit alles hinbastelst und Leder nähen kannst Du auch noch :biggrin:
Reschpekt!!!

Reinhold
j8 RR

 
Posts: 4579
Joined: Fri 4. Feb 2005, 20:19
Location: Hannover

0 persons like this post.

Re: Improvisierte Werkzeuge

Postby mana » Sun 17. May 2020, 10:49

Getriebe- oder Achsöl auffüllen war bei mir ein Thema.
Wollte etwas einfacheres bei dem ich nicht die ganze Zeit unter dem Cruiser robben muss.

Ölpumpe (1).JPG


Ein einfacher Pulverlöscher, gründlich gereinigt und mit Autoventil versehen erfüllt voll und ganz den Zweck.
Ihr solltet aber 3 Dinge beachten:

1. nehmt einen Feuerlöscher mit großem Verschluss. Die sind zwar seltener, dafür aber wesentlich einfacher zu befüllen.

Ölpumpe (2).JPG


2. immer mit einem Sicherungsstift versehen. Wenn der originale nicht dabei ist, geht auch ein Federstecker. Beim Hantieren bin ich mit dem Abzug schon öfters angeeckt, ohne Sicherung und bei 6 Bar Druck bekommt der Cruiser und die halbe Werkstatt eine ausgiebige Rostschutzversiegelung.

3. Beim Befüllen darf das Einfüllloch mit der Düse auf keinen Fall komplett abgedichtet werden, die Luft die man zwangsweise mit einbläst muss entweichen können.

Ich habe den Löscher noch mir einer silbernen Folie versehen damit es im Notfall nicht zur Verwechselung kommt.

Da die Achsen und Getriebe ein unterschiedliches Öl bekommen habe ich gleich 2 Löscher umgebaut.
Ich schüttele lieber eine dreckige Hundepfote als eine verlogene saubere Hand!
User avatar
mana
 
Posts: 2704
Joined: Wed 26. Jun 2002, 12:29

0 persons like this post.

Re: Improvisierte Werkzeuge

Postby Colt » Sun 17. May 2020, 13:15

Klasse Idee! Und ich ärgere mich mit der Spritze von Hazet rum....
User avatar
Colt

DER Schwarzmacher!

 
Posts: 17429
Images: 0
Joined: Sat 9. Sep 2006, 17:42
Location: Taunus

0 persons like this post.

Re: Improvisierte Werkzeuge

Postby Olli16 » Sun 17. May 2020, 20:51

Gefällt mir :thumbsup:

vor allem das Autoventil. Habe ich bei meiner Gartenspritze auch nachgerüstet.
Ist schon spannend, was hier in diesem thread so an "Inovationen" auftauchen.

Man kommt da immer wieder auf "dumme" Ideen etwas nachzubauen zu wollen :D

Ich habe immer einen großen Trichter an der Motorhaube aufgehängt und mit einem langen PVC-Schlauch (im Wasserbad vorgewärmtes) Öl aufgefüllt. Nicht sehr elegant aber nur alle 60.00Km, das geht auch.... :hmmm:

Aber Deine Variante hat Stil 8)

Gruß
Olli
VW Taro 4x4, vorher Toyota Stout 4x4, Hilux LN65 4x4, Datsun Pickup 4x2, Hilux 4x2
User avatar
Olli16
 
Posts: 631
Joined: Thu 16. Feb 2006, 23:35
Location: Nordfriesland

0 persons like this post.

Previous

Return to Allgemeine technische Diskussionen / General Tech Discussion

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 27 guests