Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

Interessante online-Artikel    

Für alles, was sonst nirgends reinpaßt...

Re: Interessante online-Artikel

Postby JWD » Thu 2. May 2019, 14:09

"du jlaubst wohl du bist hart, aber ich bin Herta"
:lol:


Nochmal Le Bon:

„Von den Tatsachen, die ihnen missfallen, wenden sie sich ab und ziehen es vor, den Irrtum zu vergöttern, wenn er sie zu verführen vermag. Wer sie zu täuschen versteht, wird leicht ihr Herr, wer sie aufzuklären sucht, stets ihr Opfer … Bei der Aufzählung der Faktoren, die imstande sind, die Massenseele zu erregen, können wir uns die Erwähnung der Vernunft ersparen, wenn man nicht den negativen Wert ihres Einflusses aufzeigen müsste. Wir haben bereits festgestellt, dass die Massen durch logische Beweise nicht zu beeinflussen sind und nur grobe Ideenverbindungen begreifen. Daher wenden sich auch die Redner, die Eindruck auf sie zu machen verstehen, an ihr Gefühl und niemals an die Vernunft.“

Der uralte weiße Mann ist sowas von aktuell ... :wink:
Chut chon
Maik

Neben einem Hund ist ein Buch Dein bester Freund.
In einem Hund ist es zu dunkel zum Lesen.

"Der Wahnsinn, wenn er epidemisch wird, heißt Vernunft"
User avatar
JWD
 
Posts: 4286
Joined: Sun 18. Dec 2005, 22:15
Location: Nordöstliches Ostwestfalen

0 persons like this post.

Re: Interessante online-Artikel

Postby RobertL » Thu 2. May 2019, 19:22

superXcruiser wrote:.....ne, schüttest Öl ins Feuer und erklärst dass du nix für das Feuer kannst. Wir sind doch nicht blöd.


Was hälst du von diesem Satz z.B.
Viel Glück also beim erfolgreichen Kohleausstieg und der Rettung der Welt mit weniger als 2% weltweiter Reduktion aus Kohle. :D Weniger als 2% weil es ja noch ein paar andere größere (und kleinere) Verbraucher als D gibt.

Oder wie soll ich den Satz sonst vesrtehen...., klär mich auf.

bis denn

Wie du den verstehen sollst? So wie er geschrieben ist. Das ist halt einfach Faktum. Falls du Lust hast kann du auch noch lesen was ich ein Stück weiter oben geschrieben habe:
RobertL wrote:Wo steht das? :ka: Fakt ist, dass es sich um bestenfalls 2% handelt und ohne zutun der anderen Staaten einfach nur der berühmte Tropfen auf dem heißen Stein ist.

Musst du aber nicht. Aber ich mag es nicht wenn man mir Sachen andichtet die ich nicht geschrieben habe. Es handelt sich, ich wiederhole mich, um das Faktum dass die Aktion von D alleine nichts bringt was die Sache selbst insgesamt betrifft. Und es war kein Aufruf nix zu tun wenn man das möchte.

Man kann den Kohleausstieg in D als politisches Signal verstehen oder als "Vorbildwirkung" - oder wie auch immer, beim gesamten weltweiten CO2 Ausstoß bringt das aber trotzdem niemanden weiter, egal ob dir das recht ist oder nicht. Speziell auch wenn man sich die Ausbaupläne für Kohlekraftwerke weltweit anschaut.
https://www.energiezukunft.eu/wirtschaft/weltweit-sind-1380-neue-kohlekraftwerke-in-planung/

An sich wollte ich ja gar keine Diskussion hier lostreten sondern einfach nur die Mengenverhältnisse teilen, die ich nicht kannte. Dass ich die Statistik zu diesem Zeitpunkt sehen konnte und alle anderen nicht hat dann eigentlich erst die Diskussion ausgelöst.

Eventuell sollte man sich auch wirtschaftlich weniger an China anbiedern um dort investieren zu können um nicht nochmals zusätzlich dort den Energiebedarf anzukurbeln :ka:
https://www.zeit.de/politik/ausland/2018-05/china-angela-merkel-li-keqiang-freihandel
Und mehr Investionen in Europa tätigen? Ein bisschen Janusköpfig diese ganze Sache.
lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13754
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Interessante online-Artikel

Postby superXcruiser » Thu 2. May 2019, 19:41

naja, deine Ausführungen zum Thema unterstützen weiterhin meine Annahme.

Irgendwie scheinst du meinen Ansatz nicht wirklich durchdrungen zu haben. Aber genau das Problem teilst du leider mit vielen "Vergleichern" und "Statistik anwendern". Was konkret machst du?

Wenn jeder einzelne Mensch an einem Tag in der Woche auf Fleisch verzichten würde, hätte man der Welt schon sehr geholfen. Statistisch ist das nichts und völlig egal.
Aber da es nix bringt, ist jeder schön weiter sein Wiener Schnitzel, und....

bis denn
Bleibt doch alle so wie ihr seid, oder besser, werdet wie ich
User avatar
superXcruiser
 
Posts: 2690
Joined: Sat 1. Dec 2001, 16:35
Location: 45663 Recklinghausen

0 persons like this post.

Re: Interessante online-Artikel

Postby RobertL » Thu 2. May 2019, 19:59

Was ich selbst mache steht doch nicht zur Diskussion beim Kohleausstieg in D, oder? Und wer sagt dass ich etwas von der CO2-Klimageschichte halte?? Ich sags dir trotzdem gerne: ich fahre seit vielen Jahren praktisch nur mit Öffis oder dem Rad in Wien herum und esse bestenfalls 3x pro Woche Fleisch bei einer Hauptmahlzeit. Aber beides nicht wegen dem CO2/Klima sondern wenig Fleisch, weils mir meist nicht schmeckt, und praktisch kein Auto in Wien, weil mir der Autoverkehr auf den Senkel geht und die Öffis gut sind.
lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13754
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Interessante online-Artikel

Postby 1958 » Thu 2. May 2019, 20:51

@ JWD

das was Heute hier in den Medien passiert, hat die katholische Kirche schon vor 1000 Jahren abgezogen.

Damals war es zur Rettung der Christen in Jerusalem.

Die Massen durch den Klerus ( heute die Wissenschaftler )

Damals der Klerus der durch die Kirche bezahlt wurde ( heute die Wissenschaftler durch das IPCC )

Beides diente nur zur Verblödung der Gesellschaft.

Dann zu Martin Luthers Zeiten - das ganze noch mal.

Auch hier waren schon die Methoden des Ablasses bekannt.

Den wenn die Münze in der Kasse klingt - Deine Seele in den Himmel springt.

Heute - wenn Du eine extra CO2 Steuer zahlst - dann kann man sorgenfrei Fliegen - oder Auto fahren.

:biggrin:
Die einzige Konstante ist die Veränderung - die Angst ist Ihr Begleiter.
1958
 
Posts: 1321
Joined: Sat 18. Dec 2004, 20:49

0 persons like this post.

Re: Interessante online-Artikel

Postby superXcruiser » Thu 2. May 2019, 21:11

entschuldige bitte, ich meinte es rhetorisch mit der Frage was du konkret tust, es ging mir darum dass meine Argumentation bei jedem Einzelnen beginnt, und nicht nur zuhause und im Hobby.

Wenn verantwortliche Menschen sich über, z.B. Atomenergie, Gedanken gemacht hätten, wäre Niemand auf die Idee gekommen diese zur Gewinnung von Strom zu nutzen, so wie es die Österreicher getan haben.

Genauso die Verstromung von Kohle und Öl. Es ist doch jedem Menschen innerhalb von fünf Minuten erklärt, dass diese Art der Verstromung für viele Menschen kein Sinn machen, da endlich und wahnsinnig die Umwelt belastet.

Und das sind kene Erkenntnisse die erst seit gestern bekannt sind. Und da wir ja eine Regierung haben die sehr gern nach hinten schaut, frage ich mich, wo wir stehen würden, wenn wir in den 70iger Jahren auf erneuerbaren Energien gesetzt hätten.
Dann bräuchte die Automobilindustrie nicht schummeln, wir hätten keine GAS/Öl/Holzheizungen mehr und würden sicherlich nicht unsere Häuser mit Plastik verkleiden das aus Erdöl gewonnen wird und nach Gebrauch Sondermüll ist und für wirklich NICHTS gut ist. Warum müssen Bananen in Plastik eingepackt sein? Warum gibt es überhaupt BIO? Kann nicht alles BIO sein? Warum muß Bekleidung unter so elenden Bedingungen hergestellt werden? Warum benutzt Nutella 60% Palmfett aus unkontrollierten Abbau und wird nicht boykottiert, usw. usw.

Schlimm ist es aber wenn Freitags "unsere" Kinder für "Ihre" Umwelt demonstrieren.

So läuft der ganze Sch..ß immer weiter und weiter.

Und nochmal, es sind nicht Weltkonzerne die alles vernichten, sondern jeder Einzelne wenn er nicht darauf ein wenig achtet. Ich nehme mich da überhaupt nicht raus, könnte noch an vielen Stellen umstellen, würde mich aber auch freuen unterstützt zu werden. Mich würde interessieren ob BIO Äpfel die günstiger sind weil sie eben nicht wie gemalt aussehen, öfter gekauft würden.
Wenn Fleisch teurer wäre als frische Paprika, wenn es Heizungen gäbe die billiger wären weil sie keine fossilen Brennstoffe verbrennen würden. Was wäre dann?

Am Ende haben wir vielleicht noch 30-40Jahre zu leben und egal was wir tun, wir schaffen es noch so weiter zu machen. Doof nur wenn ich meinen Genpool weiter gegeben habe.

bis denn
Bleibt doch alle so wie ihr seid, oder besser, werdet wie ich
User avatar
superXcruiser
 
Posts: 2690
Joined: Sat 1. Dec 2001, 16:35
Location: 45663 Recklinghausen

0 persons like this post.

Re: Interessante online-Artikel

Postby RobertL » Thu 2. May 2019, 22:46

Du schmeisst jetzt allgemeine Umweltverschmutzung und unachtsamen Umgang mit der Natur und deren Resourcen und alles Mögliche mit dem CO2 Thema durcheinander. Das kann man zwar machen, führt aber nicht zum Ziel beim Thema CO2. CO2 ist keine Umweltschmutzung sondern DER Stoff bzw. DAS Gas, welches die Photosynthese ermöglichst und damit die Grundlage allen Lebens ist und auch dafür dass du und ich exististieren. Wer DAS nicht kapiert hat, sollte die Finger von dem Thema lassen. :bulb:

Zum Thema Verstromung von Kohle und Öl: ohne dem hätte es nie das "Wirtschaftwunder" nach dem 2.Weltkrieg gegeben. Unsere ganze "westliche Zivilisation" ist defacto auf Kohle und Erdöl aufgebaut. Auch die Freiheit jederzeit schnell von A nach B kommen zu können. Das also per se zu verteufeln bzw. nicht gehabt haben zu wollen heisst dass du und ich wohl jetzt einen ganz anderen, (weit?) niedrigeren Lebenstandard hätten. :bulb:

Dass man Erdöl nicht gnadenlos verfeuern sollte ist mir seit mehr als 40 Jahren klar, aber eben aus dem Grund dass diese Resource angeblich endlich und ganz sicher wertvoll ist. Peak-Oil sagt man allerdings seit 40 Jahren für "in 10 Jahren" voraus. Wenn ich damals als 18-jähriger den Prognosen des "Club of Rome" geglaubt hätte, hätte ich mir entweder das Leben nehmen müssen oder hätte später zumindest keine Kinder in die Welt gesetzt.

Kohlevorräte gibt es angeblich noch für mind. mehrere 100 Jahre .
lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13754
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Interessante online-Artikel

Postby superXcruiser » Thu 2. May 2019, 23:28

hm, das bringt nix, meine Gedanken scheinen dich nicht zu erreichen. Es geht nicht um Ungenauigkeiten zum Thema CO2, dass scheinbar dein Thema ist, mir ging es um das eigene Verhalten zum Thema Umweltschutz und das sich alles bedingt untereinander. Dieses Filetieren von Themen machen oft die "wahren" und übergeordneten Themen vergessen(kaputt).

Und wenn man mit einer Technologie groß geworden ist, bedeutet es doch nicht gleichzeitig bei dieser zu bleiben, könnte im Umkehrschluß bedeuten nix dazu gelernt zu haben. Da kommt halt konservatives Denken ins stocken.

Aber ist auch egal. Ich denke wir erreichen uns einfach nicht. Ist mir schon mehrfach aufgefallen, muß aber auch nicht.

Viele Grüße
Bleibt doch alle so wie ihr seid, oder besser, werdet wie ich
User avatar
superXcruiser
 
Posts: 2690
Joined: Sat 1. Dec 2001, 16:35
Location: 45663 Recklinghausen

0 persons like this post.

Re: Interessante online-Artikel

Postby RobertL » Thu 2. May 2019, 23:42

Naja - wenn DU das Thema umdrehst und mich wegen etwas kritisierst was ich nicht gemeint habe ist mir das eigentlich ziemlich egal. Mein Ausgangspunkt war CO2 bzw. Kohleverfeuerung, du drehst das auf Umweltschutz allgemein um. Gilt nicht für mich.

Das hat nix mit filettieren zu tun sondern mit der Ausgangslage der "Diskussion". Ich bin 100% bei Umweltschutz dabei, war 1984 auf der richtigen Seite in der Hainburger Au, falls dir das was sagt. Hab damals sogar meinen Job riskiert deswegen als Alleinverdiener und Vater von einem Kleinkind. Aber mit der CO2 Story kann ich nicht mit, nicht mal wenn ich wollen würde, das verweigern meine Physik bzw. Biologie"kenntnisse".

superXcruiser wrote:Es geht nicht um Ungenauigkeiten zum Thema CO2, dass scheinbar dein Thema ist, mir ging es um das eigene Verhalten zum Thema Umweltschutz und das sich alles bedingt untereinander.

Um es nochmal ganz klar auf den Punkt zu bringen: CO2 hat für mich genau NIX mit Umweltschutz zu tun. Jeder, der diesen Zusammenhang herstellt, disqualifiziert sich aus meiner Sicht. Like it or not....
lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13754
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: Interessante online-Artikel

Postby Peter_G » Wed 15. May 2019, 09:55

Panikmache in wirklich jedem Lebensbereich.

https://www.nzz.ch/meinung/5g-linke-und ... ket-newtab
HiLux Revo Duty Doka 2.4 mit BFG AT 265/70 17
und Canopy Camper.
Top Cover für Doka für 400,- zu haben !!!!
User avatar
Peter_G
 
Posts: 3019
Joined: Mon 13. Aug 2012, 12:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: Interessante online-Artikel

Postby Feldi » Wed 15. May 2019, 10:16

Peter_G wrote:Panikmache in wirklich jedem Lebensbereich.

https://www.nzz.ch/meinung/5g-linke-und ... ket-newtab


eine «ausreichende Anzahl unabhängiger wissenschaftlicher Studien

Und da heißt es immer, Schweizer hätten keinen Humor. :lol:
Feldi (ganz im Süden)

"Was glaubst Du, was hier los wäre, wenn jeder wüßte, was hier los ist ?"
Image
User avatar
Feldi

 
Posts: 8497
Joined: Wed 5. Nov 2008, 11:57
Location: Am Chiemsee

0 persons like this post.

Re: Interessante online-Artikel

Postby isegrim » Wed 15. May 2019, 11:37

...ungefährlich;-)

https://www.swr.de/swraktuell/rheinland ... e-100.html

Was will man erwarten, wenn man von Populisten regiert wird.
Mit der Einstellung könnte ich in Zukunft Ölwechsel ohne Auffangbehälter machen.....alle paar Jahre mal 9 Liter sind doch unkritisch, oder?
User avatar
isegrim
 
Posts: 1268
Images: 154
Joined: Wed 9. Nov 2005, 09:10
Location: Im Wald bei Babenhausen

0 persons like this post.

Previous

Return to Café Oriental

Who is online

Users browsing this forum: muelli and 18 guests