Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

J12 für große Fahrt ausrüsten    

2002 - 2009

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby Hydro » Sat 17. Feb 2018, 03:47

Hey Namensvetter - etwas Input in Form von Bildern deines 120 er wäre super ! Was meinst du damit : Erst dann UFS wenn Pressluft drin ist ? Willst du dir nen Behälter unters Auto bauen ??
Gruß Hydro / Oli
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 1275
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 09:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby stealnack » Mon 19. Feb 2018, 02:52

Hallo Oli ;-)

Was für Fotos willste den sehen? :ka:
:bulb:
seite-beladen.jpg

Das ist der momentane Zustand ;-) Gerade beladen (war innen echt voll) um wieder nach Serbien gefahren.

toyo schr bih kl.jpg
toyo schr bih kl.jpg (48.25 KiB) Viewed 2847 times

Ich habe die Lichtbar jetzt funktionstüchtig eingebaut, natürlich mit separatem Schalter oben im Himmel, damit kein versehentliches Betätigen im Straßenverkehr geschehen kann. Wird alles besser integriert wenn ich die Dachkonsole irgend wann mal fertig haben :-)))
Schalter im Dach.jpg
Schalter im Dach.jpg (97.43 KiB) Viewed 2847 times

Oben rechts seht Ihr 2 x 30 Ampere-Schalter, 1 x Licht-Bar vorne, 1 x Lichter hinten.

Ich habe dafür extra einen Sicherungskasten an der Spritzwand gesetzt und bin Im Beifahrerraum, rechts neben dem Klimafiter durch die Gummimuffe rein (2 x 6 mm²), in der A-Säule hoch zur Konsole.
Sicherungskasten Spritzwand.jpg
Sicherungskasten Spritzwand.jpg (67.14 KiB) Viewed 2847 times


Der Steckschalter ist aus dem Marinebedarf und auf 35 Ampere ausgelegt, hat 3 Kontakte.
Stecker Dach1.jpg

Lichtbar am Roofrack.jpg
Lichtbar am Roofrack.jpg (30.84 KiB) Viewed 2847 times


So ist die Lichtausbeute:
Lichter test ohne Bullbar.jpg

Lichkegel nur Lichtbar.jpg


Bei Fragen, bitte einfach loslegen. Heute habe ich meine Hauptscheinwerfer aufbereitet, Die Fotos dazu sind aber noch im Handy :shock:

Da gurke ich viel rum ;-)
SRb oben ich, Fahrwerkstest befo.jpg

Da habe ich das OME Fahrwerk getestet bevor es weiter ging mit dem Umbau
SRB oben parken.jpg
gut geparkt? :ka:

LG Oliver
J12, 2003, D4D, 30mm Spurplatte, OME +5cm, Va +150kg, HA+400kg, 285/70/17 MT Rockproof, Snorkel mit Zyklop, SB Windenträger mit abnehmbarer Bullbar und Hochdruckreinigung, Winde 12.000lbs, BHC, Fix Roofrack und Leiter, UFS VA, Lightbar 18.000lm oben.
User avatar
stealnack
 
Posts: 51
Images: 10
Joined: Tue 29. Dec 2015, 18:49
Location: Würzburg und Belgrad

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby stealnack » Mon 19. Feb 2018, 03:02

Hallo Oli,

noch die Antwort auf deine Fragen:
Yep, erst wird der Kompressor eingebaut, unten ein 15L Pressluft-Tank verbaut mit 2 Abgängen, je vorne und hinten in dem Stoßfänger, noch ein ca 30-40L Frischwassertank sowie der Long-Range-Tank (ca 100l, mal sehen). Erst danach mach ich den kompletten UFS (aus 8mm Alu) drunter.

Momentan habe ich einen alten, verbeulten an der Vorderachse.

Morgen kommen erst mal die hinteren 3 Gurt raus und ich setzte hinten auch einen Stecker zur Stromversorgung oben für das Dachzelt. Allerdings ein etwas kleinerer mit nur 15A Auslegung aber 4 Pins.

Gute Nacht und
LG Oliver
J12, 2003, D4D, 30mm Spurplatte, OME +5cm, Va +150kg, HA+400kg, 285/70/17 MT Rockproof, Snorkel mit Zyklop, SB Windenträger mit abnehmbarer Bullbar und Hochdruckreinigung, Winde 12.000lbs, BHC, Fix Roofrack und Leiter, UFS VA, Lightbar 18.000lm oben.
User avatar
stealnack
 
Posts: 51
Images: 10
Joined: Tue 29. Dec 2015, 18:49
Location: Würzburg und Belgrad

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby harri » Mon 19. Feb 2018, 17:42

Hallo Oliver,
sehr schöner 12er!!!
Wie sieht das mit der Blendwirkung von der Motorhaube aus? Das wird manchmal angesprochen, wenn die Scheinwerfer sehr weit vorne montiert sind.
Mit was hast du dein Hauptscheinwerfer aufbereitet? Hab schon viel darüber gelesen, leider soll die Wirkung nicht lange anhalten. :ka:
Wäre bei mir auch nötig, oder gleich neue...

Harri
LC J120, Bj. 2003, 265/70 BFG/ AT auf original Alu's, Snorkel, OME FW
User avatar
harri
 
Posts: 338
Joined: Mon 15. Aug 2011, 13:55
Location: Oberösterreich

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby Hydro » Mon 19. Feb 2018, 21:02

Sauberli der gefällt mir ! Was hast an Motor-Getriebe drin(grad nochmal gelesen 163Ps Schalter)... ? GGf aufgerüstet ? Wo bekommst den UFS her ? Eigenbau ? Will im Laufe des Jahres da au Tätig werden ... Mein Tankschutz hat sch ne Boilä ... Wegen dem Behälter unterm Wagenboden würde ich nachhaken weiß net ob die Prüfstelle da Einspruch erhebt ... Ich hab noch nen ARB Kompressor und nen 5 Liter VA Behälter liegen den habbi au scho überlegt zu verbauen .
Gruß Oli
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 1275
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 09:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby stealnack » Tue 20. Feb 2018, 01:06

Hallo Harri,

Also ich habe den Dachgepäckträger so gestaltet das der Zusatzscheinwerfer ca. 15 cm hinter der Kante der Windschutzscheibe liegt (siehe das dunklerer Foto).
Dadurch habe ich keine Blendwirkung in der Scheibe und keine Reflexionen von der Motorhaube. :ka:

Bezüglich der Scheinwerfer, ich habe auch viel Überlegt, selber machen, Profi, mit Klarlack... Profi zu teuer ;-), Klarlack braucht 1-2 Tage wegen dem Trocknen der Schichten. Als habe ich mir im Baumarkt von PESTO (15Euro) das Set besorgt, 2000er 3000er, 5000er Schleifpapier, Politur, Versiegelung und Zubehör.
Das wichtigste ist das Schleifen, (ich habe etwa 3 Stunden je Scheinwerfer gebraucht) hier legst du den Grundstein für ein gutes Ergebnis.
scheinwerfer-schleifen.jpg
scheinwerfer-schleifen.jpg (82.36 KiB) Viewed 2748 times

scheinwerfer anfang.jpg
scheinwerfer anfang.jpg (96.67 KiB) Viewed 2748 times

scheinwerfer nachher.jpg
scheinwerfer nachher.jpg (96.9 KiB) Viewed 2748 times

Ich denke man sieht den unterschied schon recht deutlich.

Also die Kratzer und die Vergilbung sind ja mechanisch entfernt und ok, die Versiegelung mit Klarlack ist sicher haltbarer aber ich werde die Politur und Versiegelung mal nach 3 Monaten erneuern.
J12, 2003, D4D, 30mm Spurplatte, OME +5cm, Va +150kg, HA+400kg, 285/70/17 MT Rockproof, Snorkel mit Zyklop, SB Windenträger mit abnehmbarer Bullbar und Hochdruckreinigung, Winde 12.000lbs, BHC, Fix Roofrack und Leiter, UFS VA, Lightbar 18.000lm oben.
User avatar
stealnack
 
Posts: 51
Images: 10
Joined: Tue 29. Dec 2015, 18:49
Location: Würzburg und Belgrad

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby stealnack » Tue 20. Feb 2018, 01:29

Hallo Oli ;-)

Der Motor ist noch Original belassen. Wenn, dann käme nur eine Erhöhung des Drehmomentes infrage (Kupplung und andere Bauteile müsste ich überprüfen und ggf anpassen). Aber bisher hat es immer gereicht, ich mag den Motor.

Ich habe meine Dinge bei Bekannten in Polen schweißen lassen, die sind da einfach besser als ich und ja, die mache das professionell, Roofrack, Bullbar und so haben die im Programm (jetzt auch meine Varianten :wink: ). Ich hole mir dort den bewährten UFS, der ist schon oft verbaut worden.
Den Tank baue ich mir in Russland ein, ist original TOYO.

5L sind mir zu wenig, ich will 10-15l haben. Hast du schon mal versucht einen eingedrückten Kotflügel oder Tür mit der Handblechschere zu schneiden? Ich werde den Tank auch dazu benutzen um Bohren, Schneiden und Schleifen auch im Wald durchführen zu können. Ich weiß, viele werden sagen"schmarn".... Ich wills haben :-)
Natürlich TÜV konforme Leitungen, Schnellkuplungen, Überdruckventil, Wasserabscheider, Automatischer Druckwächter....
ARB ist gut aber beim Kompressor werde ich mir eine T-Max 160 (oder den Russischen Pendant (der drückt noch mehr) einbauen.
Wenn du/ihr Fragen hast, einfach nur zu
Ich diskutiere gerne Ideen, dabei fallen mir oft auch einfache Denkfehler auf ;-)

LG Oliver
J12, 2003, D4D, 30mm Spurplatte, OME +5cm, Va +150kg, HA+400kg, 285/70/17 MT Rockproof, Snorkel mit Zyklop, SB Windenträger mit abnehmbarer Bullbar und Hochdruckreinigung, Winde 12.000lbs, BHC, Fix Roofrack und Leiter, UFS VA, Lightbar 18.000lm oben.
User avatar
stealnack
 
Posts: 51
Images: 10
Joined: Tue 29. Dec 2015, 18:49
Location: Würzburg und Belgrad

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby Hydro » Tue 20. Feb 2018, 11:25

Also Oliver , zur Sicherheitsausstattung :
Wenn der Windenträger der bei bei Dir dran hängt mit aus deiner Feder ist ... Mein Glückwunsch ! Das ist mein Favorit - der gefällt mir bis jetzt mit Abstand am besten ! Ich hab schon erwogen den bei JANPOL4x4 zu kaufen (dauert aber noch bissi)
Der UFS ist der auch von / gibts bei JANPOL ?
Der wäre dieses Jahr im Focus - allerdings , wenn es gibt eine Benziner Version .
Aufs Dach hätte ich gerne das Rhino Rack Pioneer Platform - so ein Korb wie du hast wäre bei mir zu hoch für die Garage.

Druckluft :
Also Bohren, Schneiden ,Schleifen hab ich im Wald eigentlich nicht vor :ka:
Ich kann aber verstehen dass du das einbaust was du willst und meinst zu brauchen = das mach ich genau so.
Egal ob das jemand für sinvoll hält oder nicht :bulb:
ABER denk dran auch 15 Liter sind bei Druckluftwerkzeugen gaaanix - ich hab im Keller nen 24Liter Kompressor ... mit nem Druckluftschleifer zu arbeiten kannst vergessen.
Zum Abblasen , Reifen füllen etc. voll ok.

Die Bilder sin schon mal Klasse was du rein gestellt hast - wenn zu Lust hast könntest ja noch paar von Innen machen.
Deine Scheinwerferaktion : Respekt ! 3 Stunden an einem Scheinwerfer schleifen ... glaube die Geduld hätte ich nicht . Dein Ergebnis sieht dafür aber prima aus !

Gruß Oli (Hydro)
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 1275
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 09:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby stealnack » Wed 21. Feb 2018, 23:00

Hallo Oli

meinen Windenträger gibts dort (aber ohne Scheinwerferhochdruck Reinigung (ist vom Landy) und ich habe meine Bullbar abnehmbar gestaltet. (wenn du mit Przemek sprichst (englisch) kann er das machen)
http://www.fabryka4x4.pl
Den UFS hole ich mir auch dort

Ja, ich weiß, 15l sind nicht die Welt, aber ich will ja nicht das ganze Auto entlacken, sondern nur scharfe Kanten oder so glätten, und mit den 160l (der kann Dauerlauf ;-)) geht das schon. Gibt ein schönes Vergleichsvideo T-Max160 und sein russischer Pendant Agressor 160 " https://www.youtube.com/watch?v=xCOvygK8sOg "

Ich habe ihn schon live gesehen und der drückt echt gewaltig, aber er vibriert auch kräftig, deswegen werde ich Ich Ihn auf Silentblöcke montieren. Geplant habe ich als Platz wo die 2te Batterie ist. Die wird als LIpoFE zusammengelegt als 2 Batterien aber vom Raum her nehmen diese nur den Platz der Primärbatterie ein. Da bin ich gerade noch dran das weiter zu verfolgen, eventuell muss ich die Ladeelektronik anpassen (ist wie im Modellbau).
Normal ist ja Platz Beifahrerseitig am Brandshot nur da habe ich von der Winde das Leistungsrelais.

Hier saß mal das Leistungsrelais, an den 3 Schrauben werden die Kabel vom Relais befestigt (unten ist die Masse) und die Plusleitung kommt direkt an das Leistungsrelais.
winde 1.jpg
winde 1.jpg (66.68 KiB) Viewed 2614 times

winde2.jpg

winde3.jpg
winde3.jpg (67.45 KiB) Viewed 2614 times


Hier kommt das Leistungsrelais hin
winde3-5.jpg
winde3-5.jpg (71.04 KiB) Viewed 2614 times

winde4.jpg

winde5.jpg


so sieht die Befestigung am Leistungsrelais aus.
Fertig angeschlossen und die dicken Kabel sind sicher verlegt.
winde6.jpg
winde6.jpg (62.4 KiB) Viewed 2614 times


2x 50mm² sind verbaut für Minus und Plus (da kann ein Strom von bis zu 450 A fließen, also bitte die Anschlüsse ordentlich machen.;-) )
3 x 35mm² sind werksseitig für die Leitungen vom Relais zur Winde verbaut, dieses Maß habe ich erstmal übernommen. wenn dann mal der Batterieumbau kommt werde ich auch auf 50mm² gehen da ich über 1m Leitungslänge liege. Mal sehen was die Erfahrung zeigt in diesem Jahr
:ka:
winde7.jpg
winde7.jpg (62.28 KiB) Viewed 2614 times

Im Kreis habe ich noch einen Trennschalter in die Masse eingeschleift, damit ich das Relais spannungslos schalten kann.

Scheinwerfer:
Ja, Geduld brauchste wenn du es selber machst, oder halt beim Dienstleister ;-))

Habe es einfach mal etwas ausführlicher geschildert, vielleicht hilft es ja jemanden.

LG Oli
J12, 2003, D4D, 30mm Spurplatte, OME +5cm, Va +150kg, HA+400kg, 285/70/17 MT Rockproof, Snorkel mit Zyklop, SB Windenträger mit abnehmbarer Bullbar und Hochdruckreinigung, Winde 12.000lbs, BHC, Fix Roofrack und Leiter, UFS VA, Lightbar 18.000lm oben.
User avatar
stealnack
 
Posts: 51
Images: 10
Joined: Tue 29. Dec 2015, 18:49
Location: Würzburg und Belgrad

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby stealnack » Wed 21. Feb 2018, 23:23

An all, die Frage des Dachzeltes steht bei mir an. Ich werde eine Heizung (Planar in Alubox einsetzen) und muss auch in Wüste oder im Regenwald fuktionieren:

Welche Dachzelte verwendet Ihr und warum?
gibts Probleme?
Dicht?
Nach-Imprägnieren?
Schwitzwasser?
Reißfestigkeit?
Reißverschlüsse und Mückenschutz
Schlafauflage?
wie kompliziert ist es den Wetterschutz vor der fahrt aufzuziehen, speziell für kleinere Menschen :-)) (ich bin 195 da gehts sicher besser)
....
Eure Erfahrungen würden mir viel helfen, denn ich will, besser muss im April mir eines zulegen :-)

LG Oli
J12, 2003, D4D, 30mm Spurplatte, OME +5cm, Va +150kg, HA+400kg, 285/70/17 MT Rockproof, Snorkel mit Zyklop, SB Windenträger mit abnehmbarer Bullbar und Hochdruckreinigung, Winde 12.000lbs, BHC, Fix Roofrack und Leiter, UFS VA, Lightbar 18.000lm oben.
User avatar
stealnack
 
Posts: 51
Images: 10
Joined: Tue 29. Dec 2015, 18:49
Location: Würzburg und Belgrad

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby harri » Thu 22. Feb 2018, 17:08

Ich hab ein Beduin Dachzelt.
Warum? Weil's schweine- günstig war :rofl:
Das Teil ist jetzt sicher schon 20 Jahre alt und immer noch Top!!!
Einziger Nachteil, der Einstieg zum Zelt hat kein Vordach. Mittlerweile gibt es das aber bei Beduin auch schon.

harri
LC J120, Bj. 2003, 265/70 BFG/ AT auf original Alu's, Snorkel, OME FW
User avatar
harri
 
Posts: 338
Joined: Mon 15. Aug 2011, 13:55
Location: Oberösterreich

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby gernotlienz » Tue 12. Jun 2018, 19:14

Freunde,
habe meinen Prado richtig aufgemotzt und bin damit in Namibia rumgefahren. Jetzt steht das Wagerl im Hafen Hamburg und wird kommende Woche abgeholt und nach Österreich/Linz gebracht. Werde bei Gelegenheit ein Foto reinstellen...
Nächster Plan: Trotz Dachzelt möchte ich einen sparsamen Innenausbau mit Liegefläche, damit ich auch mein Kajak mitnehmen kann.
Daher bitte ich um Tipps und Erfahrungswerte.
Beste Grüße
Gernot
gernotlienz
 
Posts: 19
Joined: Fri 26. May 2017, 12:44

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby smiley120 » Sat 30. Jun 2018, 07:48

Hallo Gernot,

sicher gäbe es tolle Lösungen wie die ARB-Schubladen oder Ququq Kiste, die wahrscheinlich auch im J12 passt, siehe http://buschtaxi.org/ququq-campingbox-f ... uiser-150/

Hauptnachteil dieser Systeme ist, dass sie nicht gerade billig sind. Abgesehen davon wird meiner Meinung nach die Nutzbarkeit des Kofferraums eingeschränkt. Das soll natürlich nicht heißen, dass die Produkte nicht gut wären, im Gegenteil, ich bin überzeugt, dass die Teile wirklich super sind.

Aber im Gegensatz dazu habe ich, basierend auf der Idee anderer Leute sowas wie die Minimallösung realisiert: Eine Schichtholzplatte auf 30cm hohen Beinen ist im Kofferraum montiert, die 30cm entsprechen der umgeklappten Rücksitzbank, auf der eine Verlängerung zu liegen kommt.

Meiner Meinung nach ist der Kofferraum unter dem Bett so universeller nutzbar, als mit den "Komplettlösungen", z.B. für Campingmöbel, sperriges Werkzeug, Gewandtaschen, usw., ja es passt sogar ein Ersatzrad … Abgesehen davon sind alle Teile um relativ wenig Geld im Baumarkt zu kriegen.

Wenn du wirklich aus Linz an der Donau bist, dann würde sich ein Lokalaugenschein anbieten, weil mein J12 in Urfahr steht, wenn du interessiert bist, dann melde dich: smiley.120hmx@gmail.com

Grüße Michael
smiley120
 
Posts: 24
Joined: Sun 9. Nov 2008, 19:51
Location: Linz/Oberösterreich

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby stealnack » Sun 2. Sep 2018, 00:40

Ich habe mal wieder weiter umgebaut :bulb: . Die Dachkonsole :P

ich habe immer das Problem, ich mag es nicht das über all die Kabel rum hängen und viele Halter irgendwo platziert am Armaturenbrett oder der Scheibe sind.
Deswegen habe ich mich entschlossen eine Dachkonsole zu konstruieren. Das war gar nicht so einfach da es keinerlei Anhaltspunkte für Dimensionen und Befestigungsmöglichkeiten gab. Wenn irgend jemand Fragen dazu hat einfach loslegen, mittlerweile kenne ich den Konstruktiven Aufbau :rofl:

Also habe ich den Himmel entfernt
Himmel raus-k.jpg
und mit einem Kartondummy Befestigungspunkte und Dimensionen ausgelotet und festgelegt.
karton dummy-k.jpg
karton dummy-k.jpg (53.3 KiB) Viewed 215 times

rohrahmen1-k.jpg
rohrahmen1-k.jpg (59.95 KiB) Viewed 215 times

rr-Alu Rahme-k.jpg


Ich musste auch die Bewegung der Seiten-Airbags einkalkulieren. Mit Nietmuttern M5 / M6 schuf ich mir 8 Befestigungspunkte. Damit ist das ganze Konstrukt jederzeit wieder abnehmbar.
erste Probe-k.jpg


Mit Aluminiumprofilen schuf ich einen Rahmen welchen ich solange anpasste bis dieser Spannungsfrei eingesetzt werden konnte und stabil befestigt ist.

Nachdem der Rahmen fertig war habe ich das Dach mit "AluButyl" (Schwerschicht) bezüglich Schalldämmung verkleidet.
Schalldämmung-k.jpg


Anschließend noch die Wärmedämmung mit 10mm drauf und den Himmel wieder montiert. Jetzt kam der "Herzschmerz", ich musste den Himmel aufschneiden. Habe das Konstruckt montiert und alles funktionsfähig gemacht was bis zum jetzigen Zeitpunkt hier ist, Es fehlen noch die 2 Batterieanzeigen (Kabel sind schon eingezogen) neben den ganzen Schaltern.
rr-mit Himmel1-k.jpg

rr-mit Himmel2-k.jpg

Das ist der Momentane Stand. Wenn ich den externen Lautsprecher (für die Funke) fertig habe, die Anzeigen da sind werde ich denn mittleren Bereich noch mit Ablagen mit Netz und der Verkleidung versehen. Das ist erst mal mein Ziel bis zum Oktober.
Danach kommen noch die Montage der Sonnenblenden, des 8 Zoll ausklappbare Tablett (offroad Navi und 2 Kameras) und links und rechts die magnetischen Ladeeinheiten für die Handys und die Verkleidung.

Bin mal auf eure Meinung, Anregungen und Fragen gespannt. komme am Sa auch auf das BTT.

LG Oliver
J12, 2003, D4D, 30mm Spurplatte, OME +5cm, Va +150kg, HA+400kg, 285/70/17 MT Rockproof, Snorkel mit Zyklop, SB Windenträger mit abnehmbarer Bullbar und Hochdruckreinigung, Winde 12.000lbs, BHC, Fix Roofrack und Leiter, UFS VA, Lightbar 18.000lm oben.
User avatar
stealnack
 
Posts: 51
Images: 10
Joined: Tue 29. Dec 2015, 18:49
Location: Würzburg und Belgrad

0 persons like this post.

Previous

Return to Land Cruiser J12 / 120 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 12 guests