Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

J12 für große Fahrt ausrüsten    

2002 - 2009

J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby gernotlienz » Fri 26. May 2017, 12:58

Denke an den Kauf eines J12, Bj 2005, Diesel, Schalter und möchte damit ua nach Nordafrika. Welche Veränderungen soll ich sinnvollerweise durchführen (zb. Unterbodenschutz, Höherlegung etc). Übrigens: Wird mein erster Offroader sein, mit dem ich mich Schritt für Schritt auch :D für längere Fahrten fit machen will. Schließlich soll meine Pension/Rente sinnvoll genutzt werden. Und außerdem gibt es jede Menge unerfüllte Jugendträume ...
gernotlienz
 
Posts: 19
Joined: Fri 26. May 2017, 12:44

0 persons like this post.

J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby RobertL » Fri 26. May 2017, 17:54

Hallo Gernot, das kommt ja drauf an wo du in Nordafrika hinfahren möchtest. In Marokko z.b. kommst du auch im Serientrimm recht weit, in den Dünen von Tunesien schadet eine Höherlegung garantiert nicht.

Einen Unterfahrschutz an der Vorderachse zu montieren ist auch nicht verkehrt aber aus meiner Sicht nicht nötig. Da scheiden sich aber die Geister.

Halt aufpassen dass du keine "Overkill-Aufrüstung" machst.

Was man aus meiner Sicht auf alle Fälle am Auto machen sollte:
- standfeste Reifen auf stabilen Felgen
- standfeste Dämpfer mit guten Federn (OME würde ich nicht nehmen)
- stabiler Lenkungsdämpfer (gibts sowas bei IFS??)
- Dachträger mit Kederschiene, Tarp und Stützstangen
Nächstes Stammtischerl am 16.8. ab 18:00 im Barbados Inseltreff bei der U-Bahn Station Donaustadtbrücke. Gegenüber ist das Parkhaus der P+R Anlage
Zugang über die U-Bahn Station


lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13162
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby saharapoldi » Fri 26. May 2017, 18:59

Hallo Gernot,

willkommen im Klub der J 12 Fernreisenden.
Wir fahren seit 9 Jahren einen J 125 (kurzer Radstand), waren damit drei mal in Libyen, und seit Gadaffi tot ist jährlich einmal in Slowenien, Kroatien, Norditalien und Südfrankreich offroadmäßig unterwegs.

Von den Hardcore-Blattfederntreibern wird unser Auto oft belächelt wegen der "vielen Elektronik".
Das stimmt so nicht: der einzige "Elektronik"-Defekt in den letzten neun Jahren war Sand im Wischerschalter: der Heckscheibenwischer begann knapp vor Mandara wie wild zu wischen und ließ sich nicht abschalten.

Die Stärken des J 12 sind:
- sparsamer aber kräftiger Motor
- gute Straßenlage auf Asphalt und trotzdem pisten- und geländetauglich (Dämpfung, Wellblech, Verschränkung)
- toller Fahrkomfort gegenüber den Blattfeder-Cruisern.

Aber er hat auch Schwächen:
- bei den Motoren vor 2008 (163 PS) gab`s Probleme mit den Saughub-Steuerventilen und den Einspritzdüsen, bis hin zum Motorentod.
- der J 12 ist ein "Nasenbär", soll heißen : beim Dünenfahren berührt die vordere Stoßstange gerne den Boden. Wir haben uns bei der ersten Libyenreise den ganzen Vorderwagen verbogen (Kotflügeln, Stoßstange, Motorhaube). Dann haben wir eine Eigenkonstruktion zur Anhebung der vorderen Original-Federbeine plus Original-Dämpfer eingebaut (plus 5 cm). Seither ist Ruhe.
- der lange Radstand hat noch einen Nachteil: der Tank liegt zwischen Vorder- und Hinterachse und verschlechtert den Rampenwinkel. Ein Unterfahrschutz für Motor, Getriebe und Tank ist absolute Pflicht für harten Gelände-Einsatz!
- die Original-Stahlfelgen der Country-Modelle (6J 17) haben den Nachteil, dass sie beim Steckenbleiben bei Fluss-Durchfahrten gerne mit Schotter zugeschwämmt werden und in der Folge die (innenliegenden) Ventile abreissen.

Die empfohlenen Umbauten wären daher nach meiner neunjährigen Erfahrung:
- höhere Federn (plus 5 cm)
- UFS (wir haben ASFIR aus Alu)
- mindestens zwei Reserveräder oder Felgen mit aussenliegenden Ventilen.

Alle anderen Gesichtspunkte hat Robert ja schon dargelegt.

Aber lass Dir ja keinen Schnorchel einreden: die Nachrüst-Schnorchel haben so viele Umlenkungen, dass sie den Ansaug-Wiederstand enorm erhöhen: die Leistung sinkt um 10 %, der Verbrauch steigt um 10 %. Wenn Du dann noch einen Chip einbaust um die Minderleistung zu kompensieren, ruinierst Du Dir die Standfestigkeit des Motors.

Wenn Du persönlich plaudern willst: ich bin Anfang August im Mölltal auf Urlaub, allerdings nicht mit dem J 12.

Grüße aus Wien
Saharapoldi
saharapoldi
 
Posts: 273
Joined: Wed 2. Apr 2008, 16:12
Location: Langenzersdorf

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby saharapoldi » Fri 26. May 2017, 19:23

Bild unseres J 125 in Action:
Attachments
DSC_0517001.jpg
saharapoldi
 
Posts: 273
Joined: Wed 2. Apr 2008, 16:12
Location: Langenzersdorf

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby gernotlienz » Sat 3. Jun 2017, 15:56

Vielen Dank für Eure Informationen!

Ich schrieb, dass ich an den Kauf eines J12 denke...
Jetzt muss ich mich korrigieren.
Habe letzte Woche gekauft!! Freu mich riesig. Mein Sohn übrigens auch. Es ist unser erster Geländewagen.

Derzeit steht das "Schatzi" (langer Radstand, grün, Country-Ausführung, Schalter, 105 tsd km, Bj. 2005, 163 PS) bei Toyota, wird serviciert (Zahnriemen, Öl, Bremsen vorne etc.) und ist optisch und technisch in einem wirklich sehr schönen Zustand. Werde bei Gelegenheit ein Foto ins Netz stellen.

Danke auch für die Warnung, aber: Ich bin kein Austattungsfetischist, auch kein hidden millionaire und werde mich zurückhalten. Der Schnorchel scheint mir ohnehin (in den meisten Fällen) ein bisschen make up zu sein. Vielleicht irre ich aber diesbezüglich.

Interessiert bin ich jedoch an Höherlegung bzw. Fahrwerksoptimierung. Lebe in Linz (Österreich) und hätte es auch nicht weit nach Deutschland. Könntet ihr mir vlt. eine zuverlässige Firma nennen und mit einer Preisschätzung weiterhelfen? Und Schlielich die Schicksalsfrage: welche Felgen, welche Reifen ??

Beste Grüsse Gernot
Ps. Der weiße 3-Türer macht was her!
gernotlienz
 
Posts: 19
Joined: Fri 26. May 2017, 12:44

0 persons like this post.

J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby RobertL » Sat 3. Jun 2017, 20:01

@Schnorchel
Aus eigener Erfahrung letztens in Tunesien: HDJ100 ohne Schnorchel hat einen LuFi der komplett mit Sand zugesetzt ist und bräuchte einen Staubsauger um den Sand aus dem LuFi-Kasten zu bekommen. Bei meinem HDJ80 MIT Schnorchel war ein wenig Sand im Filter und den Kasten konnte man mit einem feuchten Tuch auswischen. Soviel zu "Kosmetik".

Wegen Fahrwerk fahr doch mal zum Hesch in Gleink. Ich bin mit den TJM Federn sehr zufrieden und die TJM Tiger sind sicher auch sehr gute Dämpfer. Die hat er zwar nicht im Standardlieferprogramm, er kann sie aber besorgen.
Last edited by RobertL on Sat 3. Jun 2017, 22:55, edited 1 time in total.
Nächstes Stammtischerl am 16.8. ab 18:00 im Barbados Inseltreff bei der U-Bahn Station Donaustadtbrücke. Gegenüber ist das Parkhaus der P+R Anlage
Zugang über die U-Bahn Station


lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13162
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby gernotlienz » Sat 3. Jun 2017, 21:17

Wenn ich richtig verstanden habe, dann ist der Schnorchel bei Sand eine sehr vernünftige Sache. Danke für die Info, Robert. Welchen Schnorchel würdest du mir für den J 120 empfehlen?

Hesch habe ich schon mal gegoogelt und werd mich abermals schlau machen. TJM ist mir zwar noch kein Begriff, aber es ist gut zu hören, dass du damit gute Erfahrungen gemacht hast.

Schließlich ist es so, dass sich viele Anbieter am Markt befinden, jeder Kramer seine Ware lobt, wie es so schön heißt und die Fahrer ganz unterschiedliche Präferenzen äußern. Folglich ist es auch nicht immer leicht, Meinung von Erfahrung auseinander zu halten. Kurz: Als Neuling kann man da schnell einmal den Überblick verlieren, falsch investieren oder gar böse Überraschungen erleben. Ich jedenfalls bin für jeden Ratschlag dankbar; und werd im Laufe der Zeit hoffentlich auch einmal mit der Materie vertraut sein.
gernotlienz
 
Posts: 19
Joined: Fri 26. May 2017, 12:44

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby Hydro » Sat 3. Jun 2017, 21:54

Also Robert ich muss sagen das interessiert mich auch .
Ich hab beim Schnorchel überwiegend an Wasserdurchfahrten gedacht ... war deine Ansaugung nach hinten gedreht ? Da dürfte sie ja weniger aufsammeln ! ? Ich möchte aber hier keine neue Diskussion über Ansaugung mach vorne oder hinten entfachen ...
Hydro
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 1152
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 09:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby toyotamartin » Sat 3. Jun 2017, 21:58

Also díe besten Stoßdämpfern sind unbestritten die Koni Heavy Track Raid, nur da musst da eben ca 1000.- für 4 Stück auslegen.
Habe ich selber im Patrol,die machen alles mit.
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 5102
Joined: Mon 28. Jun 2004, 21:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby toyotamartin » Sat 3. Jun 2017, 22:03

Da ich der Beifahrer bei dem erwähnten 100er war kann ich die Sandorgie im Luftfilter bestätigen.Das nur der Schnorchel für reine Luft sorgt wage ich zu bezweifeln--da gehört schon auch ein Abscheider dran.
User avatar
toyotamartin
 
Posts: 5102
Joined: Mon 28. Jun 2004, 21:09
Location: Krems

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby holefire » Sat 3. Jun 2017, 22:11

gernotlienz wrote:Wenn ich richtig verstanden habe, dann ist der Schnorchel bei Sand eine sehr vernünftige Sache

Nicht nur bei Sand. Überhaupt da, wo es staubig, zu geht ist der Schnorchel nützlich, also auch in unseren Breiten. Deswegen haben ja Traktoren alle einen Schnorchel. Oder denkt jemand das die Teile an Schlepper gebaut wurden sind, um jeden Tag 2m tiefe Flüsse zu durchqueren? Wasserdurchfahrten sind aus meiner Sicht ein kleiner positiver Nebeneffekt eines Schnorchels. Haupteffekt ist die bessere, saubere Luftzufuhr.
Aberglaube bringt Unglück
User avatar
holefire
 
Posts: 561
Joined: Mon 28. Jan 2013, 13:52
Location: Lichtstadt im Holzland

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby Hydro » Sat 3. Jun 2017, 22:18

Jap leuchtet ein ! Oder damit der Bauer net aufgesaugt wird wenner neben dem Schlepper steht :-)
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 1152
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 09:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby RobertL » Sat 3. Jun 2017, 22:46

toyotamartin wrote:Also díe besten Stoßdämpfern sind unbestritten die Koni Heavy Track Raid, ..

Sagt jemand der noch nie Tough Dogs gefahren ist! :biggrin:
Nächstes Stammtischerl am 16.8. ab 18:00 im Barbados Inseltreff bei der U-Bahn Station Donaustadtbrücke. Gegenüber ist das Parkhaus der P+R Anlage
Zugang über die U-Bahn Station


lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13162
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby RobertL » Sat 3. Jun 2017, 22:51

Hydro wrote:Also Robert ich muss sagen das interessiert mich auch .
Ich hab beim Schnorchel überwiegend an Wasserdurchfahrten gedacht ... war deine Ansaugung nach hinten gedreht ? Da dürfte sie ja weniger aufsammeln ! ? Ich möchte aber hier keine neue Diskussion über Ansaugung mach vorne oder hinten entfachen ...
Hydro

Für Wasserdurchfahrten kauft man sowas nicht. Das glauben nur die Ahnungslosen! :cool: Für Wasserdurchfahrten müsste man das ganze Gedöns noch wasserdicht machen, sonst hast du einen Wasserschlag im Motor.

Ich hab nix irgendwo hin gedreht, sondern einen originalen Toyota Zyklonabscheider oben drauf am original Toyota Schnorchel.
Nächstes Stammtischerl am 16.8. ab 18:00 im Barbados Inseltreff bei der U-Bahn Station Donaustadtbrücke. Gegenüber ist das Parkhaus der P+R Anlage
Zugang über die U-Bahn Station


lg Robert
User avatar
RobertL
 
Posts: 13162
Joined: Thu 24. Oct 2002, 13:58
Location: Wien

0 persons like this post.

Re: J12 für große Fahrt ausrüsten

Postby gernotlienz » Sat 3. Jun 2017, 22:58

Dann werde ich natürlich auch die Koni googeln. Und wegen dem Schnorchel morgen meinen Bauern nach seinen Erfahrungen fragen :D
gernotlienz
 
Posts: 19
Joined: Fri 26. May 2017, 12:44

0 persons like this post.

Next

Return to Land Cruiser J12 / 120 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests