Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

J12 in Lahr - Hat den schon mal einer angeschaut?    

2002 - 2009

J12 in Lahr - Hat den schon mal einer angeschaut?

Postby syphest » Wed 8. Jan 2020, 23:36

Moin,

Nach langer Ruhepause will ich mir nun doch mal einen LC zulegen.
Ich halte aktuell Ausschau nach allem was das Sortiment mit grüner Plakette und Diesel als Handschalter hergibt:
J9, J10 oder eben J12. J15 sprengt leider das Budget von ca. 13.000€ :ka:

Diesen hier habe ich schon eine Weile geparkt:
https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... =290203105

Sieht auf den Bildern gepflegt aus, und passt gut in meine Anforderungen: Farbe Weiß, Stoffsitze, Schalter..
Ich habe mit dem Händler auch schon mal telefoniert und will den LC am Samstag anschauen.
Aktuell hat der Wagen noch österreichische Papiere, allerdings würde der Verkäufer zu diesem Preis noch die deutsche Zulassung und eine frische HU machen.

Der Preis macht mich trotzdem etwas stutzig, scheint doch relativ günstig zu sein, oder?
Hat eventuell schon mal jemand den Wagen angeschaut (ist ja auch schon lange im Netz) oder kennt den Händler?

Was sagt ihr so auf den ersten Blick dazu?
Gruß Max

2000er KZJ95
1985er Chevrolet C20 Flatbed - 6.2 Detroit Diesel
1997er Honda CR-V 2.0
User avatar
syphest
 
Posts: 97
Joined: Wed 23. Aug 2017, 10:23
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Re: J12 in Lahr - Hat den schon mal einer angeschaut?

Postby Peter_G » Thu 9. Jan 2020, 07:27

Da hilft nur anschauen, vor allem von unten. So wie der Zughaken auf den Bildern aussieht erwarte ich stärkeren Rost Befall an Rahmen u Boden. Das Basismodell ist selten, eher weniger beliebt (mir wäre er lieber) und bei der Laufleistung würde i c h in eine Werkstatt gehen und die Werte der Injektoren auslesen lassen.
Last edited by Peter_G on Thu 9. Jan 2020, 09:43, edited 1 time in total.
Toyota kocht auch nur mit Wasser.

Weiss ich nach:

HJ 60; HJZ78; J12; Hilux N16; J9; Hilux N16; Hilux N25; Hilux Revo

Mitglied im Verein der Bergaufbremser. :wink:
User avatar
Peter_G
 
Posts: 4207
Joined: Mon 13. Aug 2012, 13:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: J12 in Lahr - Hat den schon mal einer angeschaut?

Postby sscdiscovery » Thu 9. Jan 2020, 07:55

nicht nur die AHK sieht schlimm aus, auch vorn an der Winde. Ebenso die Stahlfelgen. So würde ich als Händler nie ein Auto verkaufen. Aufhübschen und ehrlich sein- ja. Aber nicht nach dem System, das Auto werden wir auch so los.
Die letzte Eintragung im Serviceheft zähl ich mal nicht- kein Stempel. Bis 16 ist es nachvollziehbar, da war er beim Ellensohn in Bludenz. Große Toyota Kette im Familienbesitz die hier überall in Voralberg und Tirol präsent ist.
Anschauen mit Sachkenntnis , vor allem auf der Bühne ist ein Muss.
Hier ist es auch üblich die Autos untenrum mit Seilfett einzusprühen, nur mal so als Tip für den Unterboden.
Notfalls ruf den/ die Vorbesitzer an.
Mein Hilux ist ja auch von 07 aber der hat an den Stellen gar keinen Rost.

Gruss
Steffen
Es wäre schön wenn man wüsste, dass man nimmer müssen muß, sondern wollen darf.
-------------------------
11/2007-er DOKA mit dem 2KD-FTV und Snugtop Hardtop. Sonst nahezu Serie.

http://www.vorarlbergvonoben.at/
https://www.facebook.com/BodenseeFernse ... NE&fref=nf
User avatar
sscdiscovery
 
Posts: 2060
Images: 1
Joined: Mon 26. Mar 2012, 07:01
Location: Österreich/ Bodensee

0 persons like this post.

Re: J12 in Lahr - Hat den schon mal einer angeschaut?

Postby syphest » Thu 9. Jan 2020, 08:53

Danke für eure Tipps, dann werde ich dem Unterboden und dem Blech generell besondere Aufmerksamkeit schenken.

Ich bin zwar KFZ-Meister und habe durch mein Hobby auch relativ viel Erfahrung, aber hatte eben noch nie einen LC.
Gibt es besonders neuralgische Punkte auf die ich achten sollte? Nicht nur im Bezug auf Rost, sondern eher generell beim J12.

Besten Dank für eure Hilfe :-D
Gruß Max

2000er KZJ95
1985er Chevrolet C20 Flatbed - 6.2 Detroit Diesel
1997er Honda CR-V 2.0
User avatar
syphest
 
Posts: 97
Joined: Wed 23. Aug 2017, 10:23
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Re: J12 in Lahr - Hat den schon mal einer angeschaut?

Postby Peter_G » Thu 9. Jan 2020, 09:19

Motorschäden durch Fehlerhafte Injektoren.
Rost Rahmen hinten.
Betätigung d Sperre hinten (müsste der haben).
Bezweifle etwas das der die grüne Plakette bekommt.

Innenraum schaut auf den Fotos ganz passabel aus, scheint
also keine totale Ranzbude zu sein. 8)

Interessant, dass dieser das Reserverad nicht an der
Hecktür sondern am Wagenboden hat.
Toyota kocht auch nur mit Wasser.

Weiss ich nach:

HJ 60; HJZ78; J12; Hilux N16; J9; Hilux N16; Hilux N25; Hilux Revo

Mitglied im Verein der Bergaufbremser. :wink:
User avatar
Peter_G
 
Posts: 4207
Joined: Mon 13. Aug 2012, 13:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: J12 in Lahr - Hat den schon mal einer angeschaut?

Postby syphest » Thu 9. Jan 2020, 10:24

Peter_G wrote:Motorschäden durch Fehlerhafte Injektoren.

Wo genau ist da die Problematik? Fangen die an zu tropfen und der Kolbenboden brennt durch?
Kenne ich leider zur genüge von LKW-Motoren.. :roll:

Peter_G wrote:Bezweifle etwas das der die grüne Plakette bekommt.

Sind die D4-D Baujahr 2007 nicht alle schon Euro-4?

Peter_G wrote:Interessant, dass dieser das Reserverad nicht an der
Hecktür sondern am Wagenboden hat.

Das finde ich allerdings auch ziemlich schade. Ich nehme an, die Hecktür an sich ist anders, wenn das Rad hinten montiert ist. Oder ist das nur ein zusätzlicher Halter? Das Kennzeichen ist ja dann auch links und anstatt mittig angebracht.
Gruß Max

2000er KZJ95
1985er Chevrolet C20 Flatbed - 6.2 Detroit Diesel
1997er Honda CR-V 2.0
User avatar
syphest
 
Posts: 97
Joined: Wed 23. Aug 2017, 10:23
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Re: J12 in Lahr - Hat den schon mal einer angeschaut?

Postby Peter_G » Thu 9. Jan 2020, 10:27

Injektor: Ja, das ist das Schadensbild.
Euro 4: Gut möglich.
Hecktür: Ja, die ist komplett anders.
Toyota kocht auch nur mit Wasser.

Weiss ich nach:

HJ 60; HJZ78; J12; Hilux N16; J9; Hilux N16; Hilux N25; Hilux Revo

Mitglied im Verein der Bergaufbremser. :wink:
User avatar
Peter_G
 
Posts: 4207
Joined: Mon 13. Aug 2012, 13:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: J12 in Lahr - Hat den schon mal einer angeschaut?

Postby VS11 » Thu 9. Jan 2020, 11:18

Der LC ist nicht umsonst so rostig . Von unten scheint er keine Pflege gesehen zu haben .
In Österreich wird dermaßen viel im Winter gesalzen das sehr viele Autos von unten starke Rostschäden haben wenn keine nachträgliche Konservierung gemacht wurde.
VS11
 
Posts: 957
Joined: Thu 3. Mar 2005, 21:06
Location: Sachsen

0 persons like this post.

Re: J12 in Lahr - Hat den schon mal einer angeschaut?

Postby syphest » Thu 9. Jan 2020, 11:39

Dann werde ich den LC untenrum wohl besonders genau in Augenschein nehmen.
Haben die J12 Rahmen Ablaufbohrungen?
Ich kenne die Problematik durchrostender Leiterrahmen von Nissan, da dort der Ablauf für Wasser und Dreck fehlt.

Der Händler sagte, das Fahrzeug sei in Österreich gewerblich genutzt worden. Firmenfahrzeug einer großen Firma glaube ich. Pro: Gut gewartet Con: Gut getreten wahrscheinlich :lol:

Ich bin gespannt, nach der Besichtigung weiß ich mehr!
Gruß Max

2000er KZJ95
1985er Chevrolet C20 Flatbed - 6.2 Detroit Diesel
1997er Honda CR-V 2.0
User avatar
syphest
 
Posts: 97
Joined: Wed 23. Aug 2017, 10:23
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Re: J12 in Lahr - Hat den schon mal einer angeschaut?

Postby Peter_G » Thu 9. Jan 2020, 12:17

Ich bin auch gespannt und bitte Dich uns zu berichten.
Toyota kocht auch nur mit Wasser.

Weiss ich nach:

HJ 60; HJZ78; J12; Hilux N16; J9; Hilux N16; Hilux N25; Hilux Revo

Mitglied im Verein der Bergaufbremser. :wink:
User avatar
Peter_G
 
Posts: 4207
Joined: Mon 13. Aug 2012, 13:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: J12 in Lahr - Hat den schon mal einer angeschaut?

Postby syphest » Thu 9. Jan 2020, 12:28

Habe vom Händler ein Foto der Papiere bekommen, der LC lief bei der "Vorarlberger Illwerke AG".

An der Front ist eine Taubenreuther Winde verbaut, die ist auch in den Papieren vermerkt.

Ich werde berichten :-D
Gruß Max

2000er KZJ95
1985er Chevrolet C20 Flatbed - 6.2 Detroit Diesel
1997er Honda CR-V 2.0
User avatar
syphest
 
Posts: 97
Joined: Wed 23. Aug 2017, 10:23
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Re: J12 in Lahr - Hat den schon mal einer angeschaut?

Postby Hydro » Thu 9. Jan 2020, 13:19

Aber auf der Winde ist kein Seil !?
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 2566
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 10:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Re: J12 in Lahr - Hat den schon mal einer angeschaut?

Postby syphest » Sat 11. Jan 2020, 20:54

Also - heute war ich dort und habe drei LC angeschaut. Hier mal die Auflösung des Rätsels:

#1 J12 Baujahr 2007

https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... =290203105

Von außen recht schön bis auf einen unprofessionell aufs Dach geklebten Antennenfuß für eine Funkantenne.
Lack top, außen kein Rost. Keine Dellen, allerdings ist die Heckstoßstange auf der rechten Seite gerissen.
Die Winde ist eine Warn Winde mit Fernbedienung und funktioniert (eingebaut bei Taubenreuther). Warum das Seil fehlt, weiß ich allerdings auch nicht.

Innenraum recht verlebt. Man sieht, dass es ein Nutzfahrzeug ist / war. Stört mich allerdings nicht, die Sitze waren brauchbar und die Ausstattung hat bis auf die Scheinwerferreinigung komplett funktioniert.
Unschön war der Kofferraum, sehr stark benutzt. Leider hat hier der Vorbesitzer die Plastikverkleidung im Kofferraumboden ausgeschnitten und eine große Gummimatte zugeschnitten. Da im Bodenblech des Kofferraums mehrere Stöpsel gefehlt haben, war es unter der Gummimatte nass. Links und rechts innen an der Hecksäule (im Kofferraum) gab es leichten Oberflächenrost. Leider ist auch irgendwo Wasser ins Auto gelaufen, Fahrerfußraum war unter der Fußmatte feucht.

Unterm Auto sah es wie bereits erwartet sehr braun aus: Viel Rost, allerdings alles oberflächlich (konnte keine Durchrostungen finden). Leider war ein Hitzeschutzblech über dem Auspuff abgerostet und hat nervig geklappert.

(Motor)technisch war der Kollege gut beisammen. Fährt sich ordentlich, schaltet ordentlich, bremst ordentlich. Keine Undichtigkeiten am ganzen Auto, Zahnriemen wurde vor 50.000km mit Nachweis gemacht. Ich konnte nach der Probefahrt am warmen Motor auch kein außergewöhnliches Blow-By feststellen.
In der Wartungshistorie sind die KM von 214.000 bis 240.000km nicht nachvollziehbar. Davor lückenlos bei Toyota.

Er hatte mir 8500€ inkl. neuem TÜV und dafür nötigen Reparaturen angeboten. Ich glaube allerdings, selbst wenn ich ihn für 8000€ bekommen könnte, ist das noch recht viel Arbeit. An einer Trockeneisbehandlung mit anschließender Versiegelung wird man nicht vorbei kommen (selber machen hab ich keine Lust, hab schon zwei Hobbyfahrzeuge :lol: )

Was meint ihr?

#2 J15 Baujahr 2010 https://suchen.mobile.de/fahrzeuge/deta ... =291405645

Kurzfassung: Suspekt mit Spraydose nachlackierte Heckstoßstange, viel Rost untenrum, undichter Abgaskrümmer und Wasser im Beifahrerfußraum. Zu teuer für die ganzen Mängel :ka:

#3 J15 Baujahr 2010

Identisch zum anderen J15, auch weiß, Basismodell. Allerdings statt 230 nur 150.000km. Preis: 20.000€
Kurzfassung: Zahnriemen fällig, Motorlager fast abgerostet. Fazit: nein danke :roll:

Ich werde wohl weiter suchen müssen. Es sei denn, ihr könnt mir bei diesem Preis zum J12 raten. Oberflächenrost untenrum und Wassereintritt im Innenraum scheinen die zwei großen Probleme zu sein.
Gruß Max

2000er KZJ95
1985er Chevrolet C20 Flatbed - 6.2 Detroit Diesel
1997er Honda CR-V 2.0
User avatar
syphest
 
Posts: 97
Joined: Wed 23. Aug 2017, 10:23
Location: Augsburg

0 persons like this post.

Re: J12 in Lahr - Hat den schon mal einer angeschaut?

Postby Peter_G » Sat 11. Jan 2020, 23:23

Mei - das Problem wird sein innerhalb des Budgests was besseres
Zu finden. 8)
Toyota kocht auch nur mit Wasser.

Weiss ich nach:

HJ 60; HJZ78; J12; Hilux N16; J9; Hilux N16; Hilux N25; Hilux Revo

Mitglied im Verein der Bergaufbremser. :wink:
User avatar
Peter_G
 
Posts: 4207
Joined: Mon 13. Aug 2012, 13:52
Location: Jena

0 persons like this post.

Re: J12 in Lahr - Hat den schon mal einer angeschaut?

Postby Hydro » Sun 12. Jan 2020, 08:11

Beim J12 kann Wasser durch eine defekte Bremsleuchtendichtung eintreten- sickert dran vorbei und tropft dann von der Innenverkleidung auf den Ladeboden . Bei Trockenheit sichtbar durch getrocknete Wasserläufer rechts und links innen an der Heckscheibe . Zur defekten Scheinwerferreinigungsanlage : hattest du beim testen das Licht an ? Falls nicht : dürfte sie funktionieren. Die Teile werden durch den Wasserdruck der Pumpe gesteuert . Allerdings nur wenn das Licht an ist.

Gruß Oli/Hydro
Land Cruiser GRJ 120
User avatar
Hydro
 
Posts: 2566
Images: 5
Joined: Sat 25. Jun 2016, 10:53
Location: Bei Stuagart

0 persons like this post.

Next

Return to Land Cruiser J12 / 120 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 8 guests