Buschtaxi.net - Das Buschtaxi-Forum   |   buschtaxi.net Homepage >>   |     

J12-Umbau zum Reisemobil    

2002 - 2009

Re: J12-Umbau zum Reisemobil

Postby Tommy Babic » Wed 20. Nov 2019, 17:39

Hallo Steffen,

danke für die Antwort. Werde mir das Teil evtl. auch besorgen. Durch das schwere Ersatzrad hat sich bei mir die Tür auch ein wenig gesetzt. Und das "schwungvolle" Aufmachen lässt ja den ganzen Karren wackeln. Ich denke das macht so ein Detail schon Sinn, wenn man die nächsten Jahre seine Ruhe haben will.

Ich verstehe nur nicht weshalb Toyota solche Sachen nicht ab Werk verbaut. Ist ja nur ein Detail, aber ne hängende Tür die dann auch noch irgendwann nicht mehr Dicht schließt ist extrem nervig. Ich hatte das an meine 110er, zum Schluß musste man die Tür regelrecht hochhieven...

Grüße Tommy
GRJ 120
User avatar
Tommy Babic
 
Posts: 216
Joined: Wed 5. May 2004, 12:50
Location: Ravensburg

0 persons like this post.

Re: J12-Umbau zum Reisemobil

Postby stedan » Wed 20. Nov 2019, 17:45

Tommy Babic wrote:Durch das schwere Ersatzrad hat sich bei mir die Tür auch ein wenig gesetzt.

Fährst du denn größere Räder oder hast sonstiges Mehrgewicht an deiner Hecktür? Falls ja, kann man das bei der Bestellung auch angeben und dann stellt er den Dämpfer etwas stärker ein.
KDJ120
vorher: VZJ95 8)

www.glasslguss.de - Einzelstücke und Kleinserien aus Aluminum- und Kupferlegierungen
User avatar
stedan
 
Posts: 108
Joined: Thu 1. Feb 2018, 09:38
Location: Stuttgart

0 persons like this post.

Re: J12-Umbau zum Reisemobil

Postby Tommy Babic » Wed 20. Nov 2019, 17:57

Ja ich habe ja das Ersatzrad (das ist ja schon schwer genug, bzw. die Scharniere sind definitiv unterdimensioniert) und die gleiche Tasche wie du. Da ist natürlich immer irgend ein Gruscht drin. Es läppert sich halt. Wobei im Alltag ist nicht wirklich viel drinnen. Wenn wir unterwegs sind, ist die Tasche ja echt Gold wert. Bergezeug, Angelsachen, Müllbeutel usw...

Tommy
GRJ 120
User avatar
Tommy Babic
 
Posts: 216
Joined: Wed 5. May 2004, 12:50
Location: Ravensburg

0 persons like this post.

Re: J12-Umbau zum Reisemobil

Postby stealnack » Sat 23. Nov 2019, 15:48

stedan wrote:Letztes Wochenende ging es zunächst auf Fehlersuche, nachdem sich das beim TÜV festgestellte Versagen der rechten Handbremse auf Öl in der Trommel zurückführen ließ. Die Ursache, so hoffe ich, war schnell gefunden: Das Entlüftungsventil am Differentialgehäuse war durch Wachs und Staub komplett verstopft, weshalb sich das Öl durch den im Betrieb entstandenen Überdruck vermutlich durch den Simmerring gedrückt hat. Also Bremse gereinigt, wieder zusammengebaut und ab zum TÜV, bestanden.
Ich werde das Problem natürlich im Auge behalten, falls es doch am Simmerring liegen sollte.

Image
alte, verklebte Entlüftung

Da das alte Ventil sowieso raus musste, habe ich die Entlüftung dann direkt höher gelegt, um bei künftigen Wasserdurchfahrten keine Probleme zu bekommen:

Image
drehbares 6 mm Druckluft-Fitting

Image
Zuerst entlang des Bremsschlauchs...

Image
Image
...dann parallel zur Tankentlüftung...

Image
...bis hinter den Tankdeckel. Dort sitzt dann ein kleiner Benzinfilter, damit der Druckausgleich ungehindert in beide Richtungen stattfinden kann.


Hi Stedan,

ahh, ja, die Hinterachsentlüftung ist bei viele komplett zu, auch bei mir. Ist Interessant das du es oben in den Tankstutzen hochgeführt hast. Denkst du nicht das falls mal beim Tanken was überläuft der feinmaschige Filter schnell verklebt?

Ich habe Getriebe und Untersetzung (über ein T-Stück) vorne mit Vorderachsdifferenzial hoch in den Motorraum geführt (sitzen jetzt beim Dieselfilter). Die Entlüftung hinten werde ich die nächsten Tage machen, muss mich mal wieder drunter legen und da kann ich auch mal gleich checken ob ichs doch so mache wie du :-).
Hast du ein Festo- Nippel und einen Festo- Schlauch verwendet?

LG Oliver
J12, 2003, D4D, 30mm Spurplatte, OME +5cm, Va +150kg, HA+400kg, 285/70/17 MT Rockproof, Snorkel mit Zyklop, Windenträger mit abnehmbarer Bullbar und Hochdruckreinigung, Winde 12.000lbs, BHC, Fix Roofrack, UFS 8mm Alu, Lightbar 18.000lm oben, Stahlstoßstange mit Radträger, Rockslider. :ka:
User avatar
stealnack
 
Posts: 72
Images: 10
Joined: Tue 29. Dec 2015, 19:49
Location: Würzburg und Belgrad

0 persons like this post.

Re: J12-Umbau zum Reisemobil

Postby stedan » Sun 8. Dec 2019, 13:46

Hi Oliver,
ich habe es zum Tankstutzen hochgeführt, da ich das schon öfter mal irgendwo gesehen oder gelesen habe (z.B. bei pradopoint.com.au) und mir selbst auch keine andere Möglichkeit eingefallen ist, irgendwo noch höher zu kommen, ohne in den Innenraum zu gehen. Letzteres habe ich nicht gemacht, da es aufwändiger wäre und ich mir den Geruch des Getriebeöls fern halten wollte.
Da mir beim Tanken noch nie etwas übergelaufen ist und ich mir das eigentlich auch nur beim Betanken aus Kanistern vorstellen kann, sehe ich da kein Problem. Und falls es doch mal vorkommen sollte, tausche ich halt bei nächster Möglichkeit den Filter für ein paar Cent...

Vorne muss ich die vorhandene Entlüftungsleitung auch noch verlängern, aber das ist erst mal nicht ganz so kritisch, da die ab Werk schon etwas höher ist. Bei meinem mit Automatik müssten das Getriebe und das VTG auch schon über ein T-Stück miteinander verbunden sein.
Hast du deine hintere Entlüftung inzwischen hochgelegt? Das Fitting ist von Riegler, beim Schlauch weiß ich es nicht, aber es ist auf jeden Fall kompatibel zum Festo-System.

Grüße Steffen
KDJ120
vorher: VZJ95 8)

www.glasslguss.de - Einzelstücke und Kleinserien aus Aluminum- und Kupferlegierungen
User avatar
stedan
 
Posts: 108
Joined: Thu 1. Feb 2018, 09:38
Location: Stuttgart

0 persons like this post.

Previous

Return to Land Cruiser J12 / 120 Series

Who is online

Users browsing this forum: No registered users and 6 guests